while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Hat der DAX sein Ziel erreicht ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 9. Juni 2015

Hat der DAX sein Ziel erreicht ?

Die kurze Einschätzung der Lage
 

 
Nach dem heutigen Tief im DAX bei 10864 und dem laufenden Reversal lässt sich jetzt auch wieder ein aussagefähiger Count erstellen. Die laufende Korrektur ist vermutlich immer noch nicht abgeschlossen und es bleiben für den Abschluss auch noch 14 Börsentage Zeit.
 
Die Abwärtsbewegung seit 11926 kann sowohl impulsiv als auch korrektiv (Doppelzigzag) im gelben Trendkanal gezählt werden:
  • Im korrektiven Count lief eine kurze orangene w (11585), orangener x (11750 – als Flat-X-Triangle) und lange orangene y (10864 – mit einer hellgrünen b als expanding Triangle). 
  • Der impulsive Count verläuft mit zwei Extension: einer orangene i (11678), orangenen ii (11802), orangenen iii (10864) und der laufenden orangenen iv. Bemerkenswert ist der Verlauf der orangenen iii mit der hellgrünen i (11585), hellgrünen ii (11750 – als Flat-X-Triangle), hellgrünen iii (11343), hellgrünen iv (11451 - als expanding Triangle) und der hellgrünen v (im Chart ist nur deren Welle v mit Unterwellen versehen). Der Anstieg der hellgrünen iv sollte jetzt mindestens das 23er RT erreichen (11086 – orangene Fibos), max. 18 Stunden dauern (bis morgen früh 5-7 Uhr) und dabei möglichst die obere Begrenzung des gelben Trendkanal brechen – selbst die Erfüllung von zumindest der ersten beiden Bedingungen ist derzeit nur schwer vorstellbar. Der Bruch der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals wäre dagegen ein Indiz für eine orangene iii. 
 
Das könnte für die lila 4/grüne 4 zu folgenden Varianten führen:
 
Flat (umrandeter Count)
In dem Flat waren die 11327 die rote A und die 11926 die rote B (mit üx bei 11163). Es läuft die rote C – entweder als Impuls (mit der derzeit laufenden orangenen iv – orangener Pfad) oder als EDT (mit der derzeit laufenden blauen ii – hellgrüner Pfad). Im letzteren Fall wären die 10864 die blaue i und der Zielbereich der ii liegt zwischen 11115 (Mindestziel 23er RT – violette Fibos) und 11521 (Maximalziel und MOB 61er RT – violette Fibos) nebst Bruch der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals (steht aktuell bei 1124x). Ein mögliches Ziel der roten C ist das 50er RT der grünen 3 bei 1081x.
  
Flat-X-Expanding Triangle
In dem Flat-X-Triangle waren die 11327 die rote W und die 11752 die rote X. Die rote Y verläuft als Expanding Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien – blauer Pfad) mit der blauen a=11163, blauen b=11926 und blauen c=10864. Die blaue d sollte oberhalb 11926 liegen.
  
Doppelflat
In dem Doppelflat waren die 11327 die rote W und die 11926 die rote X. Die rote Y hat die blaue Alt: a=10864 abgeschlossen. Die blaue Alt: b sollte mindestens die obere Begrenzung des gelben Trendkanals erreichen (steht aktuell bei 1124x). Ein mögliches Ziel der roten Y ist das 50er RT der grünen 3 bei 1081x (grauer Pfad).
  
Flat X-Triangle
In dem Flat-X-Triangle waren die 11327 die rote W und die 11926 die rote X. Die rote Y hat die blaue Alt: a=10864 abgeschlossen. Die blaue Alt: b sollte mindestens das 50er der erreichen (11395 – violette Fibos). Die Variante ist im Chart nicht explizit eingezeichnet (Kombination aus blauen/grauen Pfad).



Fazit:
Keine der aufgeführten möglichen Varianten überzeugt so richtig. Aus dem Bauchgefühl heraus würde ich derzeit dann doch das Flat favorisieren – dann aber eher mit der roten C als EDT. An einen Abschluss der Korrektur bei 11864 glaube ich derzeit nicht. Dies wäre nur möglich wenn im impulsiven Count die orangene Alt: i nur eine Unterwelle einer impulsiven hellgrünen Alt: i wäre.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Eine Frage hätte ich jetzt doch:
    Wo kommt dieses ET jetzt her, das du vor wenigen Tagen bei mir kritisiert hattest?

    Gruß Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das expanding Triangle kommt von der Suche nach einem gültigen und regelkonformen impulsiven Count. Dabei ist mir dann aufgefallen, das sich mit diesem Triangle ein Impuls konstruieren lässt, bei dem sämtliche Zeitdauern und Fibos stimmig sind. Danach war mir auch klar warum der Count so undurchsichtig und komplex war - glücklicherweise sind die Dinger eher selten.

      Ich hatte übrigens bei Dir nicht das Expanding Triangle an sich sondern seine Anwendung kritisiert. Das Beispiel im heutigen Count zeigt die ansteigende obere Eindämmungslinie bei einer gleichzeitig fallenden unteren Eindämmungslinie. Beides ist zwingende Voraussetzung für einen regelkonformen Count.

      Löschen
  2. So - das 23er Mindestziel für eine blaue ii oder auch orangene x2 hätten wir. Die obere Linie gelber Trendlanal ist noch nicht erreicht.

    AntwortenLöschen
  3. Der DAX hat jetzt die obere Begrenzung des gelben Trendkanals erreicht. Bis jetzt kann die Aufwärtsbewegung sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden.

    AntwortenLöschen

Anzeige