while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Im DAX geht die Post ab ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 10. Juni 2015

Im DAX geht die Post ab ...

 
Die kurze Einschätzung der Lage




Der Anstieg seit dem gestrigen Tief im DAX bei 10864 sieht imposant aus und kann auch impulsiv gezählt werden. Da geht so richtig die Post ab. Es könnte demnach bereits der Anstieg zur lila 5/grünen 5 laufen.

Aber:
Das Tief 10864 war höchstwahrscheinlich nicht impulsiv – ausser hinter der hellgrünen Alt: i würde sich doch ein impulsiver Count verstecken. Zudem kann die derzeit laufende Aufwärtsbewegung auch korrektiv mit Zigzags gezählt werden und im Falle einer weiterhin laufenden Korrektur hätte diese für den Abschluss auch noch 13 Börsentage Zeit.

Das könnte für die lila 4/grüne 4 zu folgenden Varianten führen:

Flat (umrandeter Count)
In dem Flat waren die 11327 die rote A und die 11926 die rote B (mit üx bei 11163). Die rote C wurde entweder als Impuls bei 10864 abgeschlossen oder läuft als EDT (hellgrüner Pfad). Im ersteren Fall wären der aktuelle Anstieg bereits der Start der lila 5/grünen 5. Im letzteren Fall wären die 10864 die blaue i der roten C. Die derzeit laufende ii hat ihr 23er Mindestziel (11115 – violette Fibos) bereits hinter sich gelassen und auch die obere Begrenzung des gelben Trendkanals gebrochen. Damit könnte die blaue ii jederzeit abgeschlossen werden. Das Maximalziel und MOB liegt bei 11521 (61er RT – violette Fibos). Ein mögliches Ziel der roten C wäre das 50er RT der grünen 3 bei 1081x.

Flat-X-Expanding Triangle
In dem Flat-X-Triangle waren die 11327 die rote W und die 11752 die rote X. Die rote Y verläuft als Expanding Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien – blauer Pfad) mit der blauen a=11163, blauen b=11926 und blauen c=10864. Die blaue d sollte oberhalb 11926 liegen. Der derzeit laufende Impuls würde gut zu einer orangenen a der blauen d passen.

Doppelflat
In dem Doppelflat waren die 11327 die rote W und die 11926 die rote X. Die rote Y hat die blaue Alt: a=10864 abgeschlossen. Die blaue Alt: b hat ihr 38er Mindestziel (11270 – violette Fibos) bereits abgearbeitet und auch die obere Begrenzung des gelben Trendkanals gebrochen. Damit könnte die blaue Alt: b jederzeit abgeschlossen werden. Ein mögliches Ziel der roten Alt: Y ist das 50er RT der grünen 3 bei 1081x (grauer Pfad).

Flat X-Triangle
In dem Flat-X-Triangle waren die 11327 die rote W und die 11926 die rote X. Die rote Y hat die blaue Alt: a=10864 abgeschlossen. Die blaue Alt: b sollte mindestens das 50er der erreichen (11395 – violette Fibos). Die Variante ist im Chart nicht explizit eingezeichnet (Kombination aus blauen/grauen Pfad).


Fazit:
Mit der Annahme eines korrektiven Tiefs bei 10864 passt der starke impulsive Anstieg am Besten zu einer der beiden Triangle-Varianten. Favorit wäre in diesem Fall die laufende d einen Expanding Flats. Die Chancen hierfür würden bei Bruch der 11521 durch den laufenden Impuls stark steigen. Bis dahin sind alle aufgelisteten Varianten in Betracht zu ziehen. An einer bereits laufenden lila 5/grünen 5 glaube ich derzeit noch nicht.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Zigzags würde ich mit w=11027, x=10936, y=11153, x2=11101 zählen.
    Für die z läge demnach das 161erRT der w bei 1137x.
    Geht’s drüber, gehe ich von einem Impuls aus.

    AntwortenLöschen
  2. So ein Zufall dass die befreiende Nachricht genau in dem Moment lanciert wurde, als der kleine Dax an der Decke geknabbert hat. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer! Sonnige Grüße aus Hellas von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  3. Wenn die Aufwärtsbewegung seit 10864 ein Impuls ist, so ist wegen der langen Zeitdauer der Korrektur seit 11304 selbige als graue iii bestätigt. Das Mindestziel der grauen iv wäre 11217 (23er RT).

    Steigt der DAX jetzt direkt an würde ich die 11304 als a eines Zigzags (y) zählen. Bleibt es bei der 11246 aus der Overnight-Indikation wäre der Zielbereich der c von 11474 bis 11842 reichen (mit Idealziel 11614).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du siehst im Falle eines Zigzags die w bei 11153 ?

      Löschen
    2. Entweder bei 11027 oder 11050

      Löschen
    3. Wenn wir dann aber noch in der y wären, hätte diese bereits das 161erRT überschritten

      Löschen
    4. soll heissen: die 161%-Ausdehnung der w

      Löschen
    5. Das darf die y auch da es keine Fibo-Relationen zwischen w und y gibt

      Löschen
    6. das nicht, ist aber eher selten, dass die 161er Ausdehnung überschritten wird, oder ?

      Löschen
    7. Es wird sogar sehr häufig überschritten und dann als Impuls interpretiert

      Löschen
  4. Fake-Alarm!
    Jetzt ist es amtlich - die Korrektur nach 11304 war zu kurz. Wir sind daher mit großer Wahrscheinlichkeit in einer Korrekturwelle up.

    AntwortenLöschen
  5. Kurze Layenfrage, um Missverständnisse auszuschließen: du gehst also von einem weitern Downer aus ?
    Wo siehst du ggf. die Wende dieser Up-Welle und geht es danach tiefer als die 10.864 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es noch ein Tief unterhalb 10864 gibt steht in den Sternen - wir könnten auch in einem Triangle sein. Dann wären die 10864 bereits das Tief gewesen. Um dieses Szenario zu aktivieren müssen die 11395 noch erreicht werden.

      Ansonsten kann es jederzeit fallen - aber auch bis oberhalb 11926 steigen.

      Löschen
  6. Hallo Robby,
    was heisst das genau,mkorrekturwelle up?
    Kann mann das als A BC korrektur vertehen?
    Danke für die Antworten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip ist das ein ABC up - allerdings in Form eines Doppel- oder Triplezigzag.

      Löschen
  7. Ich würde jetzt die 1137x als a (TripleZigzag) zählen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Robby,

    super Seite ... ganz großes Kompliment.

    Wie ist denn deine Meinung zu der großen Abwärtskorrektur (seit 13.04.) ?
    M.E. ist diese ja immer noch intakt & nur die kleine (seit 26.05) wurde gestern gebrochen..

    Nach dem Dritten Anschlag oben (ca. 11.550 ?) bei: Oben1: ~12.400, Unten1:~11.200, Oben2:~11.900, Unten2: ~10.800 spricht doch vieles dafür, dass neue Tiefs (unten3) angelaufen werden könnten, oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip hat die große Abwärtskorrektur alle Ziele abgearbeitet. Es gibt also keinen zwingenden Grund für weitere Tiefs.

      Wir haben jedoch sehr komplexe korrektive Muster - da kann alles passieren. Deswegen auch die sehr unterschiedlichen Szenarien aus dem gestrigen Post.

      In diesem Sinne hilft nur abwarten und die Entwicklung beobachten.

      Löschen
  9. Jetzt wäre auch das 50er RT für die b eines Triangles abgearbeitet.

    AntwortenLöschen
  10. Dann könnte es ja durchaus fallen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre jederzeit möglich. Ich habe nur noch zwei weitere relevante Marken:
      11607 (falls das gerade die e eines expanding Triangles als B ist - an diesem Szenario glaube ich nicht so richtig)
      11927 (falls das gerade die d eines expanding Triangles als Y ist)

      Löschen
  11. Die 11452 sehen jetzt doch ziemlich klar nach einem Triple Zigzag aus (danke an Robby für die Aufklärung mit den internen Fiborelationen).
    Das ist dann wohl eine a, oder die ii eines EDT's .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tendiere zum EDT, mal sehen ob das funzt.

      Löschen

Anzeige