while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Oxi-Gap und Varoufakis-Fake im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 7. Juli 2015

Oxi-Gap und Varoufakis-Fake im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Gestern hat sich der DAX nach der langweiligen Vorwoche mal wieder von seiner wilden Seite gezeigt - erst das Oxi-Gap am Morgen und danach das Varoufakis-Fake zum Mittag. Das heutige Tief bei 10658 bringt dennoch keine neuen Erkenntnisse – solange die untere Begrenzung des gelben Trendkanals nicht gebrochen wird bleiben alle im gestrigen Post genannten Marken gültig. Lediglich der Zielbereich des zu erwartenden Rücklaufs verschiebt sich nur etwas nach unten.

Der Korrekturverlauf seit 12404 bildet weiterhin ein Doppelflat (rote W=11327, rote X=11926 und laufende rote Y). Mögliche Varianten für die rote Y sind:

Flat (Variante D2, normale Beschriftung, lila Pfad)
Die rote Y verläuft als Flat im gelben Trendkanal. In der Variante D2 waren die 10797 die blaue a. Es läuft die blaue b als Flat (oder Triangle). In dieser sind bereits die orangene a (11635) und orangene b (10658) angeschlossen. Die orangene c (Mindestziel 11228) sollte entweder als Impuls oder EDT laufen und zumindest die 0-b-Linie der orangenen b (lila 0-b-Linie – derzeit bei 1145x) erreicht werden - idealerweise zudem mit Bruch der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals (derzeit bei 1149x). Die blaue c wird die rote Y/türkisfarbene B mit einem neuen Tief vermutlich an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals abschliessen.

Flat mit Expanding Triangle (Variante D4, Beschriftung mit Alt:, lila Pfad, dunkelrote Eindämmungslinien)
Die rote Y verläuft als Flat im gelben Trendkanal. In der Variante D4 wurde die blaue Alt: a bei 10864 markiert. Die blaue Alt: b verläuft als Expanding Triangle mit orangener Alt: a (11452), orangener Alt: b (10797), orangener Alt: c (11635) und orangener Alt: d (10658). Das Ziel der orangenen Alt: e liegt oberhalb dem 38er Mindestziel der blauen b (11270) und sollte auch das 70er RT der orangenen Alt: d (11341) erreichen. Dabei sollte zumindest die 0-b-Linie der orangenen Alt: d (lila 0-b-Linie – derzeit bei 1145x) erreicht werden - idealerweise zudem mit Bruch der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals (derzeit bei 1149x). Die blaue c wird die rote Y/türkisfarbene B mit einem neuen Tief vermutlich an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals abschliessen.


Fazit:
Die Aussage aus dem gestrigen Post gilt weiterhin: ein Tief fehlt noch. Vor dem letzten Rutsch fehlt noch die erwartete Erholung. Der letzte Rutsch wird rechtzeitig durch den Bruch der lila 0-b-Linie bzw. der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals signalisiert.


Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    welche Auswirkungen hätten ein kurzeitiges Unterschreiten des gelben Trendkanals
    auf deinen Count?
    Vielen Dank!
    Gruß Georg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub dann konnte die Korrektur schon abgeschlossen sein

      Löschen
    2. Dann würde vermutlich immer noch die blaue a der roten Y laufen. Im Extremfall wäre die Korrektur sogar fertig. Aufgrund der internen Strukturen der bisherigen blauen a kann ich mir beide Szenarien nur schwer vorstellen - im Rahmen einer Restwahrscheinlichkeit ist das aber immer im Hinterkopf zu haben.

      Löschen
  2. @Robby,
    in Variante D2 dürfte das Mindestziel der blauen b durch das neue Tief jetzt bei 11177 liegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt zwei relevante Vorgaben für das Mindestziel
      - 61er RT der orangenen a (11177) für die orangene c eines Flats
      - 38er RT der blauen a (12228) für die blaue b eines Flats
      Die höhere Vorgabe wird damit bindend

      Löschen
  3. Was für ein Gemurkse - leider sind die Lücken in der Abwärtsbewegung seit 11635 zu groß um diese vernünftig zählen zu können. Bevor nicht die 11228 erreicht werden kann das noch eine ganze Weile so weitergehen.

    AntwortenLöschen

Anzeige