while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX auf dem Weg nach oben ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 30. September 2015

Der DAX auf dem Weg nach oben ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Die Aufwärtsbewegung hat sich heute im DAX fortgesetzt. Das Hoch bei 9734 hat zwar nicht die typische 161er Ausdehnung einer gedehnten Welle erreicht, könnte aber dennoch die iii eines Impulses sein.

In der Hauptvariante (Variante 3 aus der Wochenendanalyse „Kommt noch ein Tief im DAX ?“ - farbig hinterlegte Beschriftung) wurde bei 9300 die rote V/lila C beendet. Die rote V kann mit der blauen i=10110, blauen ii=10321, blauen iii=9362, blauen iv=9747 und blauen v=9300 (als Expanding EDT - graue Eindämmungslinien) gezählt werden. Der Bruch der grauen Eindämmungslinie durch den Anstieg seit 9300 signalisiert den Abschluss des EDTs – die Bestätigung des EDTs durch ein Hoch oberhalb 9747 steht jedoch noch aus.

Der Anstieg seit 9300 kann impulsiv mit der hellgrünen i=9536, hellgrünen ii=9377, hellgrünen iii=9734 sowie hellgrünen iv (bisher 9581) interpretiert werden. Die Bestätigung eines Impulses durch eine gedehnte Welle ist jedoch noch offen. Im Anschluss an der hellgrünen iv würde deshalb eine gedehnte hellgrüne v anstehen (Mindestziel 9962 – ausgehend von 9581; lila Pfad). Sollte die hellgrüne iv die 9536 brechen könnte auch ein Expanding LDT entstehen. Dieses würde nur schwer von einem Flat zu unterscheiden sein - jedoch zum Start eines Mega-Impuls passen.

In der Nebenvariante (Variante 2B aus der Wochenendanalyse – farbig hinterlegte Beschriftung Alt:) wurde bei 9300 erst die lila A der blauen Y abgeschlossen. Das Ziel der lila B (MOB 10522) liegt oberhalb des Ausgangspunkt des Expanding EDTs (9747), bevor die lila C deutlich unterhalb von 9300 die Korrektur beenden wird (hellgrüner Pfad). In dieser Variante könnte ein Zigzag als blaue w mit hellgrüner a=9536, hellgrüner b=9377 und hellgrüner c=9599 sowie eine blaue x=9599 gezählt werden.

Fazit:
Der DAX hat seine Ziele auf der Unterseite abgearbeitet und kann bereits auf dem Weg zum neuen Allzeithoch sein - solange er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Zuvor müssen noch die Marken 9747 und 10522 aus dem Weg geräumt werden.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Die Overnight-Indikation hat mit dem Hoch 9780 im DAX die Marke 9747 eindrucksvoll aus dem Weg geräumt. Für einen impulsiven Anstieg als hellgrüne v gilt:
    - eine kurze v hat das Maximalziel 9801
    - eine gedehnte v hat das Minimalziel 9962

    Geht es also über 9801 hinaus, so muss in einem impulsiven Count die 9962 erreicht werden.

    In einem korrektiven Count waren die 9581 für eine blaue b zu kurz - es kann nur eine blaue x sein. In diesem Fall ist von einem laufenden Doppelzigzag auszugehen, das gerade noch in der a der y ist. Auch hier dürfte noch einiges Potenzial nach oben sein.

    Die interessante Frage ist wie der Start der hellgrünen v zu werten ist. War es zwei i'er und ii'er (i=9643, ii=9613, i=9672, ii=9627) oder ein Zigzag (w=9673, x=9627). Wie auch immer - es scheint derzeit erst die Unter-iv (Mindestziel 9744) einer iii oder einer a zu laufen. Dies liesse auf ein deutliches Potenzial nach oben schliessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby, wie kommst Du auf die Minimal/Maximalziele der v ?

      Löschen
    2. Ich leite diese aus den Fibo-Relationen ab. Mindestens eine Welle muss gedehnt sein, d.h. mindestens die 161er Ausdehnung der kürzesten Welle haben.

      In unserem aktuellen Anstieg war die iii größer als die i, aber nicht groß genug für eine gedehnte Welle.

      Entweder muss jetzt die v sehr kurz werden, so dass die iii dennoch eine gedehnte Welle ist (61er Ausdehnung der iii - Maximalziel 9801) oder aber sehr lang werden (161er Ausdehnung der i - Minimalziel 9962).

      Löschen
  2. @Robby-was sagt dein Gefühl?
    geht es heute runter? oder über 801 deutlich hoch?
    Rastlos25

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rechne mit einem Anstieg über 9801

      Löschen
    2. Wenn der DAX die noch offenen iv'er und v'er mit diesen Mini-Schritten abarbeitet könnte es sogar für eine Rücksetzer vor der 9801 reichen

      Löschen
    3. Wenn ich richtig gezählt habe fehlt noch ein Hoch. Bleibt es unter den 9801 ist die blaue i abgeschlossen und es fällt direkt.

      Die blaue ii hat die MOB bei 9300 - es kann also wieder richtig tief gehen.

      Löschen
    4. Das ist mittlerweile für eine iv zu tief. Damit dürfte die blaue i abgeschlossen sein und die blaue ii bereits laufen

      Löschen
    5. ausser die v wird ein EDT und das Hoch war die a der i der v

      Löschen
    6. sieht nach direkt runter aus..hehe
      Kurz und schmerzlos..

      Löschen
  3. wie handelt man dass jetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Typischerweise mit Teilverkäufen bei Rückläufen - der erste war gestern nachdem die Impulsmarke gerissen war, der zweite bei erneutem Hoch über 9780.

      Der Rest bleibt mit Stop 9300

      Löschen
  4. Guten Tag Robby,

    lieben Dank für die ständigen und guten Informationen.
    Wie ist passt denn der Rücklauf auf 9640 ins Bild?

    VG Meru Kaf Kailash Al-Bordsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rücklauf dürfte eine blaue ii sein. Das 38er Mindestziel (9601) ist fast erreicht. Es kann aber bis 9300 fallen.
      Vermutlich werden die Gaps geschlossen

      Löschen
    2. Noch eine Ergänzung:
      Ein gutes Indiz für das Ende der Abwärtsbewegung dürfte die VW-Aktie sein. Diese scheint in der v einer c eines Zigzags zu sein und sollte ein neues Tief unterhalb 94,38 erreichen

      Löschen
    3. Danke für die Antworten. Wo liegen die Gaps (Sorry bin neu und steige noch nicht durch).

      VG MKKA

      Löschen
    4. Das Gap ist zwischen 9536 und 9596

      Löschen
    5. Lieben Dank. Ziel nach dem Gapclose wäre dann wo ?

      VG
      MKKA

      Löschen
    6. Zwischen 9300 und 9536 - genauer geht das nicht. Deshalb der Hinweis auf die VW Aktie.

      Löschen
    7. hmmm... 9520 reichen aus... um wieder long zu gehen ?

      Löschen
    8. Mal ne andere Frage von den Mustern her müste doch eine Zwischenerholung kommen und dann nochmal runter oder geht sowas wie aktuell auch..??
      soko1

      Löschen
    9. leider zu spät... bin bereits seit 9550 long... und mache mir gerade Sorgen, dass es noch tiefer gehen könnte... :-( oder gibt es ein muss für einen Rebound ?

      Löschen
    10. Es kann bis 9300 fallen - es wäre typisch für einen richtig heftigen Aufwärtsimpuls wenn wir noch einmal im unteren 93XX-Bereich gelangen

      Löschen
  5. VW scheint so gar nicht mehr fallen zu wollen!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht nach einem EDT aus - vermutlich werden wir morgen das Tief haben

      Löschen
    2. positiv gedacht... das Tief endet über 9301 und es geht wieder up.... und negatives Szenario... es geht tiefer... und die Chancen liegen sicher bei 50:50, korrekt ? :-)

      Löschen
    3. Die Chancen sind für den Aufwärtsimpuls besser. Die internen Strukturen der letzten Abwärtsbewegung nach 9300 passen nicht so richtig zu einer komplexen Korrektur. Ausschliessen lässt sich das jedoch nicht und es könnte die üb der blauen iv sein.

      Die jetzige Abwärtsbewegung kann bis 9450 sowohl als Impuls als auch als Triplezigzag gezählt werden und es dürfte jetzt erst einmal eine Gegenbewegung einsetzen.

      Löschen
    4. gäbe es denn ein Minimalziel für diese Gegenbewegung ?

      Löschen
    5. Hm, könntest du das EDT, das du meinst, mal skizzieren? Weil in einem EDT sollten doch nur 3-wellige Bewegungen sein. Der Impuls up ab der 9300 sieht mir aber zu sehr nach nem 5-Weller aus. Oder gibts da ne Ausnahme bei nem expanding EDT?

      Ich würde daher auch lieber eine steile Korrekturbewegung in der laufenden Abwärtsbewegung sehen, aber ein Impuls wäre ebenso interpretierbar. Selbst im 15 und 5min chart kann man kaum was sinnvolles zählen, gerade in dem Bereich von 9.78x zu ca. 9600 sind ja kaum verwertbare Hoch- oder Tiefpunkte

      Tom

      Löschen
    6. Im Falle der a eines Flats oder einer i das 38er RT, im Falle einer a eines Zigzags gibt es kein Minimalziel.

      Löschen
    7. @Tom
      Das EDT bezog sich auf die mögliche v down der VW-Aktie, nicht auf den DAX.
      Der hat bei 9786 einen blitzsauberen Impuls hingelegt

      Löschen
  6. wenn das so grade durchfällt sieht das eher wie die lila c aus..oder.?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine lila C kann es nicht sein. Im Falle eines Flats hätte die lila B die violette 0-b-Linie der lila A brechen müssen und im Falle eines Zigzags passt der impulsive Anstieg nicht ins Bild (es ist eindeutig ein Impuls, will die b und c für ein Flat zu kurz waren).

      Erfahrungsgemäss verbergen sich zudem hinter solch starken Abwärtsbewegungen ohne grosse Retracements eher Zigzag-Strukturen als Impulse.

      Ausserdem sieht mir die VW-Aktie wieder verdächtig nach einem Aufwärtsimpuls aus.

      Löschen
    2. Ok danke wieder was gelernt..
      soko1

      Löschen

Anzeige