while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Angst und Schrecken im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Angst und Schrecken im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat mit dem heutigen Hoch einen Aufwärtsimpuls bei 9786 beendet und mit einem steilen Rücklauf bis 9450 Angst und Schrecken verbreitet. Dieser Rücklauf kann sowohl impulsiv als auch korrektiv (Triplezigzag) sein.

In der Hauptvariante (Variante 3 aus der Wochenendanalyse „Kommt noch ein Tief im DAX ?“ - farbig hinterlegte Beschriftung) wurde bei 9300 die rote V/lila C beendet. Das Expanding LDT in der blauen v wurde durch der Anstieg nach 9786 bestätigt. Dieser Anstieg zur blauen i wurde als Impuls mit der hellgrünen i=9536, hellgrünen ii=9377, hellgrünen iii=9734, hellgrünen iv=9581 und hellgrünen v=9786 abgeschlossen. Letztere verlief als kurze Welle. Die Abwärtsbewegung nach 9450 könnte bei einer Zählweise als Triplezigzag (w=9637, x=9679, y=9520, x2=9584, z=9450) bereits die blaue ii oder aber deren hellgrüne a sein. Der Anstieg seit 9450 kann impulsiv gezählt werden. Selbst im Fall einer laufenden hellgrünen b wäre bei dem anstehenden Mega-Impuls ein Überschiessen der 9786 zu erwarten.

In der Nebenvariante (Variante 2B aus der Wochenendanalyse – farbig hinterlegte Beschriftung Alt:) wurde bei 9300 erst die lila A der blauen Y beendet. Die lila B verläuft als Zigzag. In diesem ist bereits die blaue a=9786 und vermutlich auch die blaue b=9450 abgeschlossen. Das Ziel der blauen c/lila B (MOB 10522) liegt oberhalb der blauen a.

Zu beachten ist noch die weitere Ausdehnung der roten V als eine weitere, eher unwahrscheinliche Alternative (abgeleitet aus Variante 3 aus der Wochenendanalyse - umrandete Beschriftung). In diesem Fall wäre die blaue iv als Flat (orangene a=9747, orangene b=9300, orangene c=9786) bei 9786 beendet worden. In der blauen v (grauer Pfad) wären die 9450 die hellgrüne i (entweder eines Impulses oder eines EDTs) und es würde gerade die hellgrüne ii laufen. In dieser Variante passen jedoch die internen Strukturen der orangenen b nicht so richtig zu einem gültigen komplexen Korrekturmuster.

Fazit:
Der DAX hat seine Ziele auf der Unterseite abgearbeitet und kann bereits auf dem Weg zum neuen Allzeithoch sein - solange er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Ein starkes Indiz hierfür wäre das Überwinden des heutigen Hochs bei 9784 sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Wenn es so weiter geht hamma morgen wieder ein upgap oder

    AntwortenLöschen
  2. Ob das Hoch bei 9596 aus der Overnight-Indikation impulsiv ist lässt sich aufgrund der internen Strukturen nicht zweifelsfrei klären. Es könnte damit sowohl eine hellgrüne b, eine hellgrüne ii als auch deren a sein. Auch die i eines Aufwärtsimpulses wäre denkbar.

    Der Rücklauf lässt sich eher impulsiv als korrektiv interpretieren, was ein Indiz für eine noch laufende hellgrüne c sein könnte.

    Insgesamt ist dies aber eine sehr unsichere Ausgangslage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das riecht verdächtig nach Aufwärtsimpuls. Das erneute Hoch bei 9616 war impulsiv und für eine c knapp zu kurz.
      Es könnte damit die i einer iii sein.

      Löschen
    2. Die 9628 reichen für eine c - es könnte also eine Korrektur fertig sein

      Löschen
  3. eine Aufwärtkorrektur fertig?

    also jetzt wieder abwärts?

    Rastlos25

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich sind wir gerade in einer hellgrünen b - das zeigt auch das neue Hoch an. Es können jetzt immer wieder einzelne Fraktale und Muster fertig werden.

      Löschen
  4. beim besten willen. also im stundenchart sieht man nur auf und ab gewurschtel. da kann man doch noch keinen impuls ableiten. übergeordnet sehe ich den dax immer noch in einer welle 4 rumeiern der sich alle mühe macht die masse abzuschütteln.

    AntwortenLöschen
  5. http://postimg.org/image/3p6q7z81z/

    MIT 20% AB MONTAG KÖNNTEN WIR OBEN PAAR GAPS ZU MACHEN ;.)

    AntwortenLöschen
  6. Läuft jetzt aktuell die C-Welle?
    Im Anschluß danach sollte dann die große drei Starten, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann sein - kann auch eine b sein

      Löschen
    2. jetzt wohl ne c..oh oh..
      soko1

      Löschen
    3. Bis wohin kann ne c laufen?

      Löschen
    4. Die 161er Ausdehnung der c ist 9127

      Löschen
    5. also ich sprach von der c der ii die kann doch sicher nicht so weit fallen oder..
      soko1

      Löschen
    6. Die ii hat generell die MOB 9300.
      Die c dürfte jetzt auch bei 9393 fertig sein. Dies ist jetzt entweder bereits die blaue ii oder deren a/w.
      Zumindest kann der Start der Aufwärtsbewegung wieder impulsiv gezählt werden.

      Löschen
    7. a/w heisst länger und komplexer ..ist das so..?
      soko1

      Löschen
    8. Das wäre so - für eine ii nach einer langen Korrektur wäre das durchaus typisch

      Löschen
    9. Ok jetzt hab ich das mit A-Z auch verstanden..cool danke.
      soko1

      Löschen
  7. Das war ne B, aktuell läuft eine C bis ca 9274. so mein ziel.

    AntwortenLöschen
  8. Angst und Schrecken Teil 2.....aber VW fällt nicht mehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber auch noch nicht fertig. Entweder waren die 90,70 eine iii eines Impulses oder i eines EDTs

      Löschen
  9. Das deutliche Reversal oberhalb der 9671 dürfte jetzt alle bearischen Phantasien vorerst beenden. Impulsiv kann der Rücksetzer von 9786 nach 9393 nicht mehr interpretiert werden.

    AntwortenLöschen

Anzeige