while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX gibt Gas

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 3. September 2015

Der DAX gibt Gas

Die kurze Einschätzung der Lage



Seit dem korrektiv und impulsiv interpretierbaren Tief bei 9885 gibt der DAX wieder richtig Gas.

Der Anstieg kann impulsiv gezählt werden mit der orangenen i=10116, der orangenen ii=10008 (grauer a=9960, grauer üb=10123, zotteliger grauer c=10008) und laufender orangenen iii. Diese hat bereits ihren Zielbereich oberhalb der 161er Ausdehnung (10380) erreicht und damit den laufenden Impuls bestätigt. In der orangenen iii können bereits die graue i=10190 und graue ii=10104 fertig gezählt werden. Der Zielbereich der grauen iii ist oberhalb 10398 zu erwarten.

Mit diesem Setup hat sich auf der Kurzfristebene bislang noch nichts geändert. Es sind immer noch die drei Varianten aus der Wochenendanalyse für das Hoch bei 10390 im Rennen:

Rote I als Expanding LDT (hellgrüne Eindämmungslinien)
Die rote I wurde mit der blauen i bei 9917, blauen ii bei 9540, blauen iii bei 10188, blauen iv bei 972210 und blauen v bei 10390 abgeschlossen. Die rote II wurde sehr wahrscheinlich bei 9885 abgeschlossen. Es besteht aber noch die theoretische Möglichkeit einer grauen Alt: A der roten II. Sollte bereits die rote III laufen, so wäre ein Ziel oberhalb der 161er Ausdehnung (1161x) zu erwarten. Der aktuell laufende Aufwärtsimpuls bildet die blaue i der roten III.

Impuls mit Extensions
Die blaue i bei 9917, blaue ii bei 9542, hellgrüne i bei 10188 und hellgrüne ii bei 9885 wurden bereits beendet. Es läuft die hellgrüne iii – deren 161er Ziel liegt oberhalb 1093x.

Korrektur als Flat
Bei 10390 wurde ein Flat mit der blauen a bei 10188, blauen b bei 9722 und blauen c bei 10390 beendet. Das Tief bei 9885 ist eine B/X.

Auf der Langfristebene bleibt es weiterhin bei den bekannten Varianten – allerdings haben mittlerweile nur noch zwei Varianten eine realistische Eintrittswahrscheinlichkeit:

Orangene 2/blaue X2 wurde bei 9321 beendet (Hauptvariante, blauer Pfad)
Es läuft bereits die orangene 3/ blauen Z. Dabei liegt der Zielbereich der orangenen 3/blauen Z oberhalb 12405 (neues Allzeithoch).

Orangene 2/blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
Wenn die 9321 doch erst die rote III gewesen sind, so hat die rote IV das 38er Idealziel (10218 – blaue Fibos) bereits hinter sich gelassen. In diesem Fall würde noch ein weiteres Tief unterhalb 9321 anstehen. Mit dem derzeit laufenden impulsiven Anstieg ist diese Variante mittlerweile so gut wie ausgeschlossen.

Es läuft eine blaue B oder X (kein Pfad)In diesem Fall waren die 9321 erst eine blaue A oder W. Die Mindestziele einer blauen B wären 10498 (38er RT für Flat) oder 10862 (50er RT für Triangle – jeweils dunkelgrüne Fibos). Eine blaue B sollte dabei die dunkelgrüne 0-B-Linie (derzeit bei 1152x) erreichen bzw. brechen. Das 23er Mindestziel einer blauen X ist mit dem Anstieg oberhalb von 10048 bereits mehr als erledigt.


Fazit:
Im DAX besteht die realistische Chance auf einen bereits gestarteten Mega-Impuls. Selbst bei einem korrektiven Anstieg steht beim DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Auf der Kurzfrist-Ebene hat der DAX seit dem Tief bei 9885 wieder einen Aufwärtsimpuls gestartet. Trotzdem ist die Möglichkeit weiterer Tiefs immer noch nicht gebannt – diese sollten deshalb immer noch in Betracht gezogen werden.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Der tiefe Rücksetzer auf 10136 in der Overnight-Indikation seit dem gestrigen Hoch bei 10381 passt jetzt nicht mehr zu einem Aufwärtsimpuls (Bruch 10190). Es ist damit von einer Aufwärtskorrektur auszugehen.

    Die 9885 scheinen damit eine graue A/I zu sein. Die 10381 können eine abgeschlossene graue B/II oder eine orangene a/y sein. Dementsprechend könnte gerade eine graue C/III oder orangene b/x2 laufen.

    Das Kurzfrist-Szenario "Impuls mit Extensions" ist damit von Tisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Variante ist das? Die zweite, die du so gut wie ausgeschlossen hattest?

      Löschen
    2. Die drei Langfrist-Szenarien sind alle noch gültig. Die impulsive Zählung (graue I, graue II) wäre im Falle einer laufenden roten V (das ist das sehr unwahrscheinliche Szenario)

      Löschen
  2. Guten Morgen..würde das noch grüne oder rote ii heissen, was da läuft..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre die rote II - die Variante mit der hellgrünen ii ist obsolet.

      Löschen
    2. Dann könnte jetzt ne graue Alt B oder Alt C laufen der roten ii..oder.?
      Müssen die 10k nochmal angelaufen oder unterschritten werden oder kann sich das auch seitwärts "abspielen"
      also C als EDT oder so..?
      Oder Alt B noch weiter hoch und dadurch die Alt C über 10k.?
      soko1

      Löschen
    3. Solange wir kein neues Hoch oberhalb 10390 sehen wäre ein weiteres Tief unterhalb 9885 im Rahmen der grauen Alt: C die bevorzugte Variante.

      Dabei könnte die graue Alt: C auch als EDT laufen.

      Die graue Alt: B könnte auch noch weiter nach oben gehen (Maximalziel 1070x). Dann hätte die graue Alt: C lediglich einen Bruch der 10390 als Mindestziel.

      Löschen
    4. Ok , dann habe ich mir dass richtig "weitergedacht"..cool.
      Vielen Dank
      soko1

      Löschen
  3. Hi Robby

    meine Zählung seit gestern wäre ein laufender Impuls seit 9864
    Und aktuell laufende oder beendete 4
    MoB wäre 10.116

    Gruß Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die internen Strukturen von 10008 nach 10381 passen wegen der Fibos nicht zu einem abgeschlossenen Impuls - außerdem wäre die iv sehr tief gelaufen.

      Löschen
    2. Da mag ich zart widersprechen, finde dorten keinen Widerspruch.
      Sind intern laufend 5er up zählbar und 3er down.
      An welcher Stelle findest du den Widerspruch?
      Und die iV ist in der Tat tief gelaufen, aber sie hat Platz bis zur 10.117
      Interessant, dass die iV die iii bei 10.123 zu 61% auskorrigiert hätte.

      Ist aber dennoch eine Nebenvariante von mir, das ich davon ausgehe, dass wir seit dem fetten Absturz noch eine C down benötigen, die unter die 9000 läuft.
      Im Langfrist hätten wir ansonsten nur 1 Downwelle - bissel wenig :-)

      Lirius

      Löschen
  4. Ich habe gerade gesehen das ich meinen letzten Kommentar im falschen Post gemacht habe. Deshalb noch mal die ganz fiese Variante:
    Wenn die 10188 eine A/W waren und alles was danach kam ein Running Triangle als B/X (a=9722, b=10390, c=9885, d=10381 und e=9957), dann könnte es jetzt wieder nach oben gehen.
    In diesem Fall wären die 9321 keine orangene 2, sondern erst die A der orangenen 2.

    AntwortenLöschen
  5. Das heisst dafür wäre es unten ausreichend gefallen ..aber diese B müsste dann sicher über 10390 laufen..Zwinker..
    wo wäre da ein probates Ziel..? oder kann das auch ne üb sein..also über ATH..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese B sollte mindestens die dunkelgrüne 0-B-Linie brechen (derzeit bei 1151x). Ich rechne auch in dieser B mit einem ATH.

      Löschen
  6. Was sagt uns jetzt der heutige Tag? Von einer impulsiven bullischen Bewegung ist nix mehr übrig, doch nochmal Test der 9850 !?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein weiteres Tief unter 9885 wäre aus bullischer Sicht die ideale Lösung - zumindest für die Annahme eines gerade laufenden Aufwärtsimpulses.

      Ich fürchte jedoch das es deutlich komplizierter wird und gerade ein Triangle läuft (oder abgeschlossen ist), was für eine Aufwärtskorrektur sprechen würde. Das gestrige Tief bei 9958 lag genau unterhalb der 0-b-Linie des Fake-Anstiegs von 9885 nach 10381 - dies wäre ein typischer Umkehrpunkt in einem Triangle.

      Löschen
    2. Seh ich auch so, vielleicht ein Double Three als Flat (10188) - X (9722) - Triangle mit a=10390 (fehlt noch die e)

      Löschen
    3. Falls es sich nach unten auflöst :-)

      Löschen

Anzeige