while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Punktlandung im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 2. September 2015

Punktlandung im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem Tief 9885 in der Overnight-Indikation hat der DAX fast eine Punktlandung für den Abtaucher aus der Wochenendanalyse hingelegt.

Dieser lässt sich sowohl korrektiv als auch impulsiv interpretieren. Korrektiv kann ein Flat-X-Zigzag mit blauer w bei 10123 (orangene a=10123, b=10308 und c=10123), blauer x bei 10118 und blauer y (orangene a=9926, orangene b=10030, orangene c=9885) gezählt werden, impulsiv eine blaue i=10185, blaue ii=10313, orangene i=10123, orangene ii=10308, orangene iii=9966, orangene iv=10118, orangene v/blaue iii=9926, blaue iv=10030 und blaue v=9885.

Der Anstieg scheint wiederum impulsiv zu sein mit der orangenen a/i=10116 und der laufenden orangenen b/ii. Diese hat die graue a=9961 und vermutlich auch die graue b=10123 (als Zigzag mit Triangle als b) bereits abgeschlossen. Die graue c sieht etwas zerzaust aus und könnte als EDT die orangene b/ii abschliessen.

Mit diesem Setup hat sich auf der Kurzfristebene bislang noch nichts geändert. Es sind immer noch die drei Varianten aus der Wochenendanalyse im Rennen:

Rote I als Expanding LDT (hellgrüne Eindämmungslinien)
Die rote I wurde mit der blauen i bei 9917, blauen ii bei 9540, blauen iii bei 10188, blauen iv bei 9722 und blauen v bei 10390 abgeschlossen. Die rote II (korrektive Zählweise des Abtauchers) könnte bei 9885 abgeschlossen worden sein. Es könnte sich dabei aber auch erst um die graue Alt: A der roten II handeln. Sollte bereits die rote III laufen, so wäre ein Ziel oberhalb der 161er Ausdehnung (1161x) zu erwarten.

Impuls mit Extensions
Die blaue i bei 9917, blaue ii bei 9542, hellgrüne i bei 10188 und hellgrüne ii bei 9885 wurden bereits beendet. Es läuft die hellgrüne iii – deren 161er Ziel liegt oberhalb 1093x.

Korrektur als Flat
Bei 10390 wurde ein Flat mit der blauen a bei 10188, blauen b bei 9722 und blauen c bei 10390 beendet. Der Abtaucher bei 9885 könnte entweder eine abgeschlossene B/X, eine graue Alt: I (Abwärtsimpuls) oder eine graue Alt: A sein.

Auf der Langfristebene bleibt es weiterhin bei den bekannten Varianten:

Orangene 2/blaue X2 wurde bei 9321 beendet (Hauptvariante, blauer Pfad)
Es läuft bereits die orangene 3/ blauen Z. Dabei liegt der Zielbereich der orangenen 3/blauen Z oberhalb 12405 (neues Allzeithoch).

Orangene 2/blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
Wenn die 9321 doch erst die rote III gewesen sind, so hat die rote IV das 38er Idealziel (10218 – blaue Fibos) bereits hinter sich gelassen. In diesem Fall würde noch ein weiteres Tief unterhalb 9321 anstehen.

Es läuft eine blaue B oder X (kein Pfad)
In diesem Fall waren die 9321 erst eine blaue A oder W. Die Mindestziele einer blauen B wären 10498 (38er RT für Flat) oder 10862 (50er RT für Triangle – jeweils dunkelgrüne Fibos). Eine blaue B sollte dabei die dunkelgrüne 0-B-Linie (derzeit bei 1154x) erreichen bzw. brechen. Das 23er Mindestziel einer blauen X ist mit dem Anstieg oberhalb von 10048 bereits mehr als erledigt.

Fazit:

Im DAX besteht die realistische Chance auf einen bereits gestarteten Mega-Impuls. Selbst bei einem korrektiven Anstieg steht beim DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Die Möglichkeit weiterer Tiefs ist jedoch noch nicht gebannt – diese Möglichkeit sollte deshalb immer in Betracht gezogen werden.

Auf der Kurzfrist-Ebene hat der DAX mit dem Tief bei 9885 bereits alle Ziele erledigt und der Anstieg lässt sich bis jetzt impulsiv interpretieren – der nächste Aufwärtsimpuls könnte also bereits gestartet sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Die Aufwärtsbewegung von 9960 bis zum Hoch 10190 in der Overnight-Indikation sieht korrektiv aus. Insbesondere das erste Zwischenhoch bei 10123 scheint ein Zigzag mit einer Triangle als b zu sein. Das spricht für die Annahme einer starken grauen üb bei 10190 (161er Maximalausdehnung ist 10212). Es fehlt demnach noch die graue c zum Abschluss der orangenen b/ii.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spielt das "überschießen" der 161er Maximalausdehnung eine Rolle oder bleibt der Zielanlauf der grauen c davon unberührt ?
      Wo würdest du das Ziel der grauen c sehen ?

      Viele Grüße
      René

      Löschen
  2. Hallo Robby bis wie weit würdest du den die graue c als mindestens erwarten? Danke deine Absteckung der Ziele sind wirklich sehr hilfreich um sich nicht zu verstanden :-)

    AntwortenLöschen
  3. Für eine graue b ist das jetzt definitiv zu hoch. Entweder versteckt sich hinter der 10123 doch ein impulsiver Count oder es läuft eine graue Alt: B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die zotteligen 10007 gestern Abend können auch die graue c als EDT gewesen sein.

      Löschen
  4. passt das immer noch zur üb..?
    soko1

    AntwortenLöschen
  5. ROBBY UND EINE V DOWN SCHLÜSST DU AUSS ???
    50ER KREUZT BALD 200ER ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hat er doch gar nicht ausgeschlossen..siehe Text und "Karte"..grins
      soko1

      Löschen
    2. @Miki
      Eine V down schliesse ich nicht aus - sie macht nur aus Sicht des Big Pictures und des DJI-Verlaufs keinen Sinn.

      Löschen
  6. Eine ganz fiese Variante:
    Wenn die 10188 eine A/W waren und alles was danach kam ein Running Triangle als B/X (a=9722, b=10390, c=9885, d=10381 und e=9957), dann könnte es jetzt wieder nach oben gehen.
    In diesem Fall wären die 9321 keine orangene 2, sondern erst die A der orangenen 2.

    AntwortenLöschen
  7. Dann müsste eine B aber höher als 10390 laufen..oder..?
    soko1

    AntwortenLöschen

Anzeige