while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX hat es nicht eilig ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Freitag, 18. September 2015

Der DAX hat es nicht eilig ...

 
 
Ausgangslage

Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5. Diese kann impulsiv oder korrektiv gezählt werden. Mit der Zählweise aus dem Big Picture ergeben sich damit folgende Verläufe:

Impulsive Variante (farbig hinterlegter und umrandeter Count, orangener Pfad)
Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 läuft als gedehnte Welle hat bereits die blaue 1 (10100), blaue 2 (9217), orangene 1 (12404) und vermutlich erst die A/W der orangene 2 (9321) abgeschlossen. Das Tief der blauen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht ein „Mega-Impuls“ als orangene 3 mit Mindestziel 14514 (orangene Fibos) an.

Korrektive Variante als normales EDT (normale Beschriftung, lila Pfad)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB).


Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Tief im Oktober 2014. Die orangene 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der anschliessende Rücksetzer wurde sehr wahrscheinlich bei 9321 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9321 abgeschlossen. Wegen des korrektiven Charakters der laufenden Aufwärtsbewegung sind die 9321 entweder die grüne A/W der orangenen 2 oder die blaue A/W der lila 2.



Der 60 Min. Chart zeigt den Abschluss der lila C sowie den Start der grünen B/X bzw. blauen B/X. Die gesamte Aufwärtsbewegung scheint korrektiv zu sein. Die Variantenvielzahl auf der Kurzfristebene aus den letzten Posts hat sich mittlerweile deutlich reduziert. Das Hoch bei 10390 scheint mittlerweile eine klare rote W/A zu sein und kann sowohl als Flat (rote W oder A) bzw. Zigzag-X-Flat und LDT (rote A) gezählt werden. Für den weiteren Verlauf bieten sich folgende Varianten an:

Variante A: rote X bei 9885 abgeschlossen (farbig hinterlegt - Hauptvariante)
Die 10390 waren ein Flat (rote W) und die rote X wurde bei 10390 beendet. Mit der roten Y bei 10522 wurde die lila A als Doppelflat abgeschlossen. Die lila B hat bereits ihr 38er Mindestziel hinter sich gelassen und könnte als Flat mit hellgrüner a=10110, hellgrüner b=10321 (als Doppelflat mit üx und versagender c in der y) und hellgrüner c=9858 fertig gezählt werden – es könnte aber auch erst die iii der hellgrünen c beendet sein.

Als Ziel der lila B bietet sich die untere Begrenzung des gelben Trendkanals (gebildet aus den Hochs 10390, 10522 und dem Ausgangspunkt des Anstiegs bei 9321; derzeit bei 964x) an – demzufolge können die 9858 auch erst die orangene w der lila B sein. Die lila C wäre dann an der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals zu erwarten (blauer Pfad).

Variante B: rote B läuft noch (normale Beschriftung – Nebenvariante)
Die 10390 waren eine rote A und die rote B läuft als Expanding Triangle mit der blauen a=9885 und blauen b=10522. Die blaue c könnte bei 9858 als Flat beendet worden sein (Details siehe Variante A). Das Ziel der blauen d sollte oberhalb 10522 – vorzugsweise an der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals – liegen. Bei einem Verlauf im orangenen Trendkanal (gebildet aus den Hochs 10390, dem Tief 9858 und dem Ausgangspunkt der Aufwärtsbewegung bei 9321) könnte dann die blaue e/rote B an der unteren Begrenzung des orangenen Trendkanals liegen. Das Ziel der roten C wäre dann an der oberen Begrenzung des orangenen Trendkanals zu erwarten (hellgrüner Pfad).

Auf der Langfristebene können die Alternativen mittlerweile ebenfalls etwas eingeschränkt werden:

Alternative I: Orangene 2/blaue X2 wurde bei 9321 beendet
Bei einem korrektiven Anstiegs seit 9321 ist diese Variante obsolet – sie wird deshalb in den Posts nicht mehr weiterverfolgt.

Alternative II: Grüne A/W bzw. blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
Wenn die 9321 doch erst die rote III gewesen sind, so hat die rote IV das 38er Idealziel (10218 – blaue Fibos) bereits weit hinter sich gelassen. In diesem Fall würde noch ein weiteres Tief unterhalb 9321 anstehen - zeitlich könnte dies bis zum 9.10. dauern. Wegen des korrektiven Rücksetzers seit 10522 ist der Abschluss der roten IV erst mit dem nächsten Hoch zu erwarten.

Alternative III: Grüne A/W der orangenen 2 bei 9321 beendet
Das erste Mindestziel einer grünen B (10498 - 38er RT für Flat) wurde bereits abgearbeitet – das zweite Mindestziel 10862 (50er RT für Triangle – jeweils dunkelgrüne Fibos) ist noch offen. Eine grüne B sollte dabei die dunkelgrüne 0-B-Linie (derzeit bei 1143x) erreichen bzw. brechen. Zum anstehenden Mega-Impuls in der orangenen 3 wäre jedoch ein deutliches Hoch oberhalb 12404 zu erwarten, zumal die grüne A/W bereits sehr tief korrigiert hat.

Alternative IV: Blaue A/W der lila II bei 9321 beendet
Die Mindestziele einer blauen B sind 10498 (38er RT für Flat) oder 10862 (50er RT für Triangle – jeweils dunkelgrüne Fibos). Eine blaue B sollte dabei die dunkelgrüne 0-B-Linie (derzeit bei 1143x) erreichen bzw. brechen. Das 23er Mindestziel einer blauen X ist mit dem Anstieg oberhalb von 10048 bereits mehr als erledigt – es könnte damit jederzeit als Flat oder Zigzag fallen, letzteres passt jedoch nicht zum Verlauf seit dem Hoch 10522 .



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones



Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann impulsiv (umrandeter Count, lila Pfad) oder korrektiv als normales EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.

In der impulsiven Variante könnte die lila 4 bei 15253 beendet worden sein, ist jedoch für eine 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Die lila 5 sollte die rote 3 oberhalb der 161er Ausdehnung (20742 – orangene Fibos) abschliessen.6)

In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein.

Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 5 (der lila 3) bzw. grünen C (der roten Z der schwarzen I) seit deren roten IV bei 15861 (Oktober 2014) sowie den Rücksetzer zur lila 4 bzw. graue II.

Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich sowohl impulsiv (umrandete Beschriftung) als auch korrektiv (normale Beschriftung) zählen. Impulsiv mit blauer i (16363), blauer ii (15574 – mit üb), orangenen i (1670) und der laufenden orangenen ii. Korrektiv als Zigzag mit orangener a (16363), orangenen b (15574 – mit üb) und der orangenen c bei 16705 (blaue a/w). Es läuft die blaue b/x.

Sowohl die orangene ii als auch blaue b/x laufen im orangenen Trendkanal und haben bei 15978 die graue a und 16936 die graue b abgeschlossen. Die laufende graue c scheint ein EDT zu bilden und ist nach der i (16343) erst in der ii. Bestätigt sich das EDT so steht sowohl in der korrektiven als auch impulsiven Variante ein deutlicher Ausbruch nach oben auf der Agenda.

Das Mindestziel für die Erholung im DJI ist die dunkelgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1791x).


Wie geht es weiter ?

Der DJI gibt weiterhin den Takt an – solange die dunkelgrüne 0-b-Linie noch nicht erreicht wurde sollten sowohl der DJI als auch der DAX noch ein ganzes Stück steigen. Durch den Bruch der 9957 hat sich zumindest im DAX die Dynamik des Anstiegs verlangsamt.


Auf der Kurzfristebene dürften DAX und DJI noch etwas fallen, da im DJI die laufende Korrektur noch nicht beendet ist. Trotzdem bleibt auch beim DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt. Vor dem Start des Mega-Impuls würde dann noch einmal ein heftiger Rücksetzer anstehen.

Die Möglichkeit weiterer Tiefs ist aber noch nicht gebannt – diese Möglichkeit muss immer noch in Betracht gezogen werden.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hey Robby eine frage an dich wenn es okay ist. Ich weiß, du bist kein Anlageberater, aber eine Frage habe ich und vielleicht hast du ja eine Meinung dazu:
    Ich stimme dir zu, dass es nicht tiefer als 9300 geht, weil alle sagen, jetzt gehts runter, deswegen kanns nur kontraproduktiv rauf, spätestens, wenn alle wieder short sind. Was hälst du von der Idee, ein Knochoutzertifikat eben genau auf die 9200 als Knockout zu nehmen mit ner kurzen Laufzeit von 3 Monaten? Es war ja Verfall am Freitag und jetzt gibts wieder neue Zertifikate.
    Vielen Dank im vorraus und Gruß

    Simon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir persönlich sind Knockout-Zertifikate zu riskant. Ich verwende grundsätzlich nur OS mit mindestens 6 Monaten Laufzeit. Da kann ich zur Not auch einmal eine unerwartete Bewegung aussitzen.

      Ansonsten ist die Restwahrscheinlichkeit für weitere Tiefs unter 9200 zwar nicht sehr hoch aber dennoch signifikant.

      Löschen
    2. Aber aktuell ehr OS mit Longs als wie mir shorts oder?

      Löschen
    3. Ich verwende zur Zeit nur Longs

      Löschen
  2. Also wenn Alternative 1 obsolet ist und dann als 2 die Variante kommt doch noch ein Tief unter 9321.als rote V .aber du doch preferierst das die 93xx nicht mehr unterschritten werden..
    warum ist es dann Variante 2 oder hat die Reihenfolge nix zu bedeuten..?
    Bin nun etwas verwirrt.
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihenfolge der Alternativen kommt aus der logischen Ableitung und nicht von der Eintrittswahrscheinlichkeit. Ich favorisiere klar die Alternative III als überschießende grüne B/X mit einem neuen Allzeithoch, vermutlich noch in der Jahresendrallye - spätestens im März/April. Genug Aufwärtspotenzial ist auch korrektiv vorhanden. Das 161er Maximalziel liegt bei 14309.

      Löschen
  3. 14309 bis April? Das ist wohl jemand ordentlich in Schieflage geraten, dass er solche Durchhalteparolen aufrufen muss - schmunzel. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von 14309 bis April steht auch nichts im Kommentar. Die beiden Zauberwörter heißen "Allzeithoch" und "Potenzial"

      Löschen
    2. Ich denke der Schlusskurs am Freitag unter 9920 bricht dem Dax das Genick. Das sind genau 20 Prozent vom ATH und das Korrekturpotenzial ist jetzt schon fast erschöpft, ich denke es geht jetzt hoch, vielleicht sogar neue ATH's, aber dann wird der Dax richtig korrigiert.

      Löschen
    3. Schlusskurse haben in der EW-Theorie keinerlei Bedeutung.

      Löschen
  4. die fondheinis der volksbank sehen einen run bis maerz. ich denke, dass wir da ein markantes tief haben. die gleitenden durchschnitte verhalten sich analog 2000+2007. das untere monatsbb 8600 ist jetzt dran. das verraten die gdls. Elafonissi; was meinat Du? Du hast bisher ganz gut gelegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EW Blogg..schon mal aufgefallen...,,grins..nix Volksbank. nix Fundis, nix Bollinger, nix Schlusskurse..
      lol
      soko1

      Löschen
  5. vw mit einem open 138 eur?

    AntwortenLöschen
  6. Das Tief 9843 aus der Overnight-Indikation kann jetzt als v der hellgrünen c (Expanding EDT) fertig gezählt werden.
    Dies würde für den Abschluss einer orangenen w bzw. blauen c sprechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen ! wenn 9843 das Tief war...bis wohin darf es denn noch runtergehen, kurzfristig ? mit einer Erholung bis 10.000 kann gerechnet werden ?

      Löschen
  7. Schau mal Robby ich hab da was älteres von dir gefunden:

    http://fs2.directupload.net/images/150921/emj3u4yb.png

    Da hast du ja schön "vorhergesagt" dass es runter geht, hat diese Grafik noch bestand in irgendeiner Form, die Marken 9452 und erweitert 8595 ? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Chart stammt nicht von mir. Die Marken sind auch nicht mehr relevant.

      Löschen
  8. VW gezuckert, 118 dann für einen evtl long

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Robby- bis wohin kann es heute hochlaufen bevor es fällt?

    Übrigens vielen Dank für deine Analysen -ich finde du machst einen super Job.

    Rastlos25

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback :-)

      Wie hoch es ansteigen wird ist schwer zu sagen. Eine orangene x hätte nur 9957 als Mindestziel (wenn die 9783 die hellgrüne c sind) und der Anstieg wird korrektiv sein.

      Löschen
    2. ab jetzt wieder down ... ?

      Löschen
    3. Kann - muss aber nicht. Sollte es eine blaue d sein geht es sogar bis oberhalb 10522.

      Löschen
    4. Gibt es einen MOB, ab welchem man feststellen könnte, dass man in der blauen d ist ?

      Viele Grüße
      René

      Löschen
    5. Leider nein - die MOB für die orangene x ist eben 10522.

      Ich orientiere mich am DJI. Dort ist die MOB für eine ii ist 16706.

      Löschen
  10. Noch eine Frage -Herr Tiedje sieht den DOW eventuell bis 13900 fallen.
    Was sagst du dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich auch über diesen Count, er wird schon wissen was er tut.

      Ich sehe das nicht so - zumindest kurzfristig fehlt mir der Bruch der 0-b-Linie. Bis dahin sollte es allemal hochgehen

      Löschen
    2. beim Daxstand von 10650 war AT ZWINGEND in einem neuen Up Impuls ..da haben wir hier auf auf das 70 RT als Mindestkorrekturziel der grünen B gewartet..das Tief waren dann 9321..
      soviel zu den Detailcounts von AT ....und fast alle Analysten auf Guidants sind dem gefolgt und lagen damit alle falsch

      soko1

      Löschen
    3. Wundert mich, dass AT überhaupt erwähnt wird.
      Schau mal, was der vor wenigen Wochen für Ziele in den Raum geworfen hat.
      Sowohl Dax als auch Dow

      Nein, das muss man sich hier nun wirklich nicht geben

      Lirius

      Löschen
    4. Und dann noch für 150 schleifen im Monat

      Löschen

Anzeige