while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX nervt ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 24. September 2015

Der DAX nervt ...

Die kurze Einschätzung der Lage



 
Mit dem heutigen Tief hat der DAX in der Hauptvariante gerade noch die Kurve gekriegt. Der erneute Rücksetzer nach der bereits fertig zählbaren Korrektur lässt sich dabei in jeder Variante nur mit einem impulsiven Start der Abwärtsbewegung begründen – es ist aber unklar wie diese regelkonform impulsiv gezählt werden kann.
 
In der Hauptvariante hat sich durch das neue Tief prinzipiell nicht viel geändert. Die gesamte Aufwärtsbewegung seit 9321 verläuft demnach als Flat im gelben Trendkanal. Dabei wurde die lila A bei 10522 und die lila B bei 9362 beendet. Die internen Strukturen müssen jedoch als Triplezigzag mit der blauen w=9783, blauen x=10016 und blauen y=9457, blauen x2=9797 und blauen z=9362 uminterpretiert werden. Der Start der lila C lässt sich impulsiv interpretieren (hellgrüne i/a=9511, hellgrüne ii/b=9438). Das Ziel der impulsiven lila C wäre an der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals zu erwarten (derzeit bei 1054x - blauer Pfad).
 
Als Alternative zur Hauptvariante könnte auch bei 10522 eine blaue X aus Alternative IV beendet worden sein und seitdem eine blaue Y als Flat (blauer/grauer Pfad) zum Abschluss der orangenen 2 laufen. In diesem Fall wären die 9362 die lila Alt: A. Die lila Alt: B sollte korrektiv zumindest zur lila 0-b-Linie (derzeit bei 1015x) laufen. Bei einem Bruch der 9217 ist von einer blauen Y als Zigzag auszugehen mit deutlich tieferen Kursen.
 
Eine weitere Alternative ist der Abschluss der blauen IV aus Alternative II bei 10522. In diesem Fall läuft eine rote V mit der blauen i=10110, blauen ii=10321, blauen iii=9783, blauen iv=10016 und der blauen v als EDT (hellgrüne Eindämmungslinien). In dem EDT sind die orangene i=9457, orangene ii=9707 und orangene iii=9362 bereits abgeschlossen und es läuft die orangene iv. Das Ziel der roten V liegt unterhalb 9321 und oberhalb dem Main Switch 9217.
 
An den Aussagen zu den Alternativen auf der Langfristebene aus der Wochenendanalyse hat sich nichts geändert:
  • Alternative II: Grüne A/W bzw. blaue A/W läuft noch (farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad)
  • Alternative III: Grüne A/W der orangenen 2 bei 9321 beendet (blauer Pfad)
  • Alternative IV: Blaue A/W der lila II bei 9321 beendet (grauer Pfad)
 
Fazit:
Es bleibt bei der Aussage der letzten Tage - mit dem Erreichen der 9362 sollte auf der Kurzfristebene im DAX der Wiedereroberung der 105xx nichts mehr im Weg stehen. Trotz des korrektiven Anstieg sei 9321 steht im DAX das neue Allzeithoch auf der Agenda – sofern er oberhalb des „Main Switch“ bleibt.
 
Die Möglichkeit weiterer Tiefs unterhalb 9321 ist aber noch nicht gebannt – diese Möglichkeit muss immer noch in Betracht gezogen werden. Dies passt jedoch derzeit nicht zum Verlauf im DJI, der bei 16936 ein korrektives Hoch markiert hat.
  
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Was warn das eben für n kurssprung um 0 uhr dax 60 Punkte runter gold 5 dollar

    AntwortenLöschen
  2. Der DAX hat sich in der Overnight-Indikation weiter hochgearbeitet und befindet sich aktuell direkt an der hellgrünen EDT-Eindämmungslinie. Da jedoch das Hoch 9585 in der Overnight-Indikation oberhalb des aktuellen Kursniveaus ist dürfte die Eindämmungslinie brechen.

    Ein weitere wichtige Linie (0-b-Linie der blauen z) verläuft derzeit bei 1063x - auch diesen Bruch würde ich erwarten. Danach wird sich zeigen ob die z bereits fertig ist (Zigzag) oder doch noch als Triangle verläuft.

    Eine Bestätigung der Aufwärtsbewegung wäre frühestens der Bruch der Umkehrmarke der letzten Tage bei 9707.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Erreichen der 9630 ist jetzt auch die 0-b-Linie der blauen z Geschichte. Im Falle einer korrektiven Aufwärtsbewegung seit 9362 könnte es ab jetzt fallen.

      Löschen
    2. Mal kurz aus dem "Off": Danke Robby für die regelmässigen Updates zur aktuellen Lage, macht es doch deutlich einfacher den Counts zu folgen und sie zu verstehen :)

      Insgesamt: Topp-Job :)

      LG
      RadioGG

      Löschen
    3. Mit Bruch der Widerstandszone 9707/9711 hat sich jetzt auch der EDT-Count einer roten V final verabschiedet. Einem weiteren Anstieg - zumindest bis zur lila 0-b-Linie aus dem Chart - sollte jetzt nichts mehr im Weg stehen. Dieser lässt sich bis jetzt auch impulsiv zählen. Aktuell läuft die hellgrüne iii.

      Löschen
    4. Das ist mittlerweile wieder offen. Wenn es jetzt weiter hochgeht dürften die 10000 erreicht werden

      Löschen
  3. Noch ein Hinweis:
    Wenn die 9217 fallen sollten, dann wird es vermutlich noch ein ganzes Stück weiter runtergehen.

    AntwortenLöschen
  4. Na sieht doch gut aus 9707 hatten wir..
    soko1

    AntwortenLöschen

Anzeige