while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Kommt noch ein Tief im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Freitag, 25. September 2015

Kommt noch ein Tief im DAX ?


Ausgangslage

Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5. Diese kann impulsiv oder korrektiv gezählt werden. Mit der Zählweise aus dem Big Picture ergeben sich damit folgende Verläufe:


Impulsive Variante (farbig hinterlegter und umrandeter Count, orangener Pfad)
Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 läuft als gedehnte Welle hat bereits die blaue 1 (10100), blaue 2 (9217), orangene 1 (12404) und vermutlich erst die A/W der orangenen 2 (9321) abgeschlossen. Das Tief der blauen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht ein „Mega-Impuls“ als orangene 3 mit Mindestziel 14514 (orangene Fibos) an.

Korrektive Variante als normales EDT (normale Beschriftung, lila Pfad)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB).


Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Tief im Oktober 2014. Die orangene 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der anschliessende Rücksetzer wurde sehr wahrscheinlich bei 9321 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9321 abgeschlossen. Wegen des korrektiven Charakters der laufenden Aufwärtsbewegung sind die 9321 entweder die grüne A/W der orangenen 2 oder die blaue A/W der lila 2.



Der 60 Min. Chart zeigt den Abschluss der lila C sowie den Start der grünen B/X bzw. blauen B/X. Die Aufwärtsbewegung verläuft korrektiv und hat ein erstes Hoch bei 10522 abgeschlossen. Dieses kann die lila A einer grünen B/X bzw. blauen B/X, eine blaue X oder eine lila IV sein.

Variante 1: 10522 sind eine lila A (normale Beschriftung)
Die gesamte Aufwärtsbewegung seit 9321 verläuft demnach als Flat im gelben Trendkanal. Dabei wurde die lila A bei 10522 (Doppelflat) und die lila B bei 9362 (Triplezigzag) beendet. Der Start der lila C lässt sich als Impuls mit Extension interpretieren (blaue i=9511, blaue ii=9438, orangene i=9574, orangene ii=9483, hellgrüne i=9747, hellgrüne ii=9582 – MOB 9483). Das Ziel der impulsiven lila C wäre an der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals zu erwarten (derzeit bei 1054x - blauer Pfad).

Variante 2A: 10522 sind eine blaue X, die blaue Y verläuft als Flat (normale Beschriftung mit Alt:)
Bei 10522 wurde die blaue X als Doppelflat abgeschlossen. Die blaue Y verläuft als Flat und hat bei 9362 die lila Alt: A als Triplezigzag beendet. Der Start der lila Alt: B lässt sich korrektiv als Flat interpretieren (blaue a/w=9747 mit orangener a=9574, orangener b=9438, orangener c=9747). Der Rücksetzer nach 9582 könnte eine blaue b/x sein. Das Ziel der lila Alt: B sollte oberhalb der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1013x) liegen. Der Abschluss der lila Alt: C/blauen Y (grauer Pfad) zu einer orangenen 2 wird zwischen den Marken 9321 und 9217 erwartet, bei einem Bruch des Main Switch 9217 wäre die blaue Y als lila 2 zu interpretieren – diese sollte zudem die blaue 0-b-Linie brechen (derzeit bei 918x).

Variante 2B: 10522 sind eine blaue X, die blaue Y verläuft als Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung Alt:)
Bei 10522 wurde die blaue X als Doppelflat abgeschlossen. Die blaue Y verläuft als Zigzag und befindet sich noch in der lila Alt: A. Diese verläuft impulsiv mit der blauen i=10110, blauen ii=10321 und blauen iii=9362. Die blaue iv (MOB 10110) hat bereits das 38er RT deutlich überschritten und könnte bei 9747 als Flat (orangener a=9574, orangener b=9438, orangener c=9747) abgeschlossen worden sein. Der Rücksetzer nach 9582 könnte der Start eines Impulses sein. Das Ziel der lila Alt: A sollte unterhalb 9362, das Ziel der gesamten blauen Y/lila 2 deutlich unterhalb 9217 und oberhalb 7807 liegen (lila/hellgrüner Pfad).

Variante 3: 10522 sind eine rote IV (farbig hinterlegte Beschriftung)
Bei 10522 wurde die rote IV als Doppelflat abgeschlossen. Die rote V verläuft impulsiv mit der blauen i=10110, blauen ii=10321 und blauen iii=9362. Die blaue iv (MOB 10110) hat bereits das 38er RT deutlich überschritten und könnte bei 9747 als Flat (orangener a=9574, orangener b=9438, orangener c=9747) abgeschlossen worden sein. Der Rücksetzer nach 9582 könnte der Start eines Impulses sein. Das Ziel der roten V sollte unterhalb 9321 liegen. Der Abschluss der roten V/lila C (grauer Pfad) zu einer orangenen 2 wird zwischen den Marken 9321 und 9217 erwartet, bei einem Bruch des Main Switch 9217 wäre die rote V/lila C als lila 2 zu interpretieren – diese sollte zudem die blaue 0-b-Linie brechen (derzeit bei 918x).


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones

 
Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann impulsiv (umrandeter Count, lila Pfad) oder korrektiv als normales EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.

In der impulsiven Variante könnte die lila 4 bei 15253 beendet worden sein, ist jedoch für eine 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Die lila 5 sollte die rote 3 oberhalb der 161er Ausdehnung (20742 – orangene Fibos) abschliessen.6)

In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein.

Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 5 (der lila 3) bzw. grünen C (der roten Z der schwarzen I) seit deren roten IV bei 15861 (Oktober 2014) sowie den Rücksetzer zur lila 4 bzw. graue II.

Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich sowohl impulsiv (umrandete Beschriftung) als auch korrektiv (normale Beschriftung) zählen. Impulsiv mit blauer i (16363), blauer ii (15574 – mit üb), orangenen i (1670) und der laufenden orangenen ii. Korrektiv als Zigzag mit orangener a (16363), orangenen b (15574 – mit üb) und der orangenen c bei 16705 (blaue a/w). Es läuft – je nach Zählweise – die blaue b/x oder y.

Sowohl die orangene ii als auch blaue b/x bzw. blaue y laufen im orangenen Trendkanal und haben bei 15978 die graue a bzw. blaue x, bei 16936 die a (Zigzag-X-Flat) der grauen b bzw. blauen y und bei 16014 die b (Zigzag-X-Flat) der grauen b bzw. blauen y abgeschlossen. Der Start der laufenden grauen c kann impulsiv (i=16473, ii=16228) interpretiert werden. Das Ziel sollte am oberen Ende des orangenen Trendkanals liegen (derzeit bei 1695x).

Als Mindestziel für die Erholung im DJI ist die dunkelgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1788x) zu erwarten.


Wie geht es weiter ?

Der DJI gibt weiterhin den Takt an – solange die dunkelgrüne 0-b-Linie noch nicht erreicht wurde sollten sowohl der DJI als auch der DAX noch ein ganzes Stück steigen. Zudem wurde im DJI das letzte Hoch 16936 als komplexe Korrektur erreicht, so dass kurzfristig mit einem weiteren Hoch zu rechnen ist.

Wenn im DAX der aktuelle Rücklauf seit dem heutigen Hoch von 9747 die 9483 nicht unterschreitet ist der Weg zur direkten Wiedereroberung der 105xx frei. Bei einem Bruch der 9483 ist mit einem weiteren Tief unterhalb von 9321 zu rechnen. Solange der DAX oberhalb des „Main Switch“ bleibt steht das neue Allzeithoch auf der Agenda.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

 

Kommentare:

  1. Vielen dank für die tolle Arbeit! Heisst also zusammengefasst wenn long dann stop 9483 und wenn short stop auf 9747?^^:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Oberseite ist es verhältnismäßig einfach:
      Werden die 9747 gebrochen, so stehen die 10000+X an
      -> gute Stop-Marke für Short

      Auf der Unterseite ist es komplizierter:
      Werden die 9483 gebrochen, so kann es kein Impuls mehr sein - die 105XX werden nicht direkt angelaufen. Es kann dann sowohl ein neues Tief unter 9321 als auch ein neues Hoch bei 10000+X erreicht werden (Chance ist 51:49 für Long). Die 9483 sind damit nicht zwingend eine Stop-Marke für Long

      Löschen
  2. Im weeklychart könnte man einen doppelboden erkennen, mit der aktuell 9608 ist es nun 50/50 zu den marken 9483 bzw 9747. Wie die das immer nur hinbekommen ^^

    AntwortenLöschen
  3. danke für deine einschäetzung. bis 10.250 gehe ich mit, danach aber stehen die 8300-8600 auf dem programm. Mit etwas Glück häelt es dort. Persönlich sehe ich dort aber nur einen bounce, um das Ganze zw 5500-6500 abzuschliessen.

    lolipop

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EW-technisch machen Tiefs unter 7807 keinen Sinn

      Löschen
  4. Hi Robby

    ich bekomme das gestrige Up ab 9362 bis 9740 nicht als Impuls gebacken.
    Grund ist die 0-2-Linie, die bereits von der iii verletzt wird.
    Mithin müsste das doch eine Korrkeut gewesen sein, oder wie bekommst du das hin?

    Gruß Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als vollständigen Impuls bekomme ich das auch nicht hin. Dazu fehlen mir 2 iv'er und v'er. Die einzige Chance impulsiv zu zählen ist ein Start mit 3 i'er und ii'er. Da die zweite ii bei 9483 (der heftige Rutsch in der Overnight-Indikation) geendet hat ist dies auch die MOB für den Count.

      Die 0-ii-Linie ist in Impulsen leider nicht so aussagekräftig wie die 0-b-Linie in Korrekturen - deswegen ist sie lediglich ein schwaches Hilfsmittel für den "Right Look" und kein Kriterium zur Entscheidung für oder gegen einen impulsiven Count. In der aktuellen Aufwärtsbewegung funktioniert zudem auch beim korrektiven Count die 0-b-Linie nicht, was nicht zu einem abgeschlossenen Flat passen würde - dies ist aus meiner Sicht viel heikler, weil ich aus der Aufwärtsbewegung keine gültige komplexe Korrektur ableiten kann.

      Aus dieser Überlegung heraus favorisiere ich derzeit ganz knapp den impulsiven Count (51:49). Klar scheint nur das die Korrektur seit 9745 noch nicht fertig ist.

      Löschen
    2. Danke Robby

      da bin ich (wie so oft) bei dir

      Löschen
  5. Was hälst du vom longeinstieg 9570?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hängt vom kurzfristigen Verlauf ab. Wenn in der Overnight-Indikation eine Erholung an die 0-b-Linie 9731-9717 (nicht vom Hoch 9747) läuft, dann ist dies ein starkes Indiz für eine korrektive Abwärtsbewegung. In diesem Fall bietet sich ein Long-Einstieg unterhalb 9582 an.

      Löschen
  6. Die starke Aufwärtsbewegung nach 9680 seit dem Tief in der Overnight-Indikation bei 9523 spricht für einen korrektiven Verlauf des Rücksetzers seit dem Freitag-Hoch bei 9747. Die 0-b-Linie wurde auf der Oberseite gebrochen.

    Entweder fehlt in der laufenden Korrektur noch eine c down oder es läuft ein Expanding EDT in der blauen v mit i=9655, ii=9731, iii=9523, iv=9580 und der v unterhalb 9321.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt kommen wir so langsam an den entscheidenden Punkt:
      ist es nur eine c (einer b oder ii) oder läuft eine blaue v als Zigzag direkt unter die 9321

      Löschen
    2. Die 9523 sehen nach einem abgeschlossenen Impuls und die 9510 nach einer üb aus.

      Das spricht für eine noch fehlende c einer blauen v (EDT)

      Löschen
    3. Wie weit kann es nun runterlaufen?

      Löschen
    4. Ich würde das Ziel zwischen 9321 und 9217 ansetzen

      Löschen
    5. Hi Robby, könntest Du uns vielleicht Deine persönliche EW Strategie "verraten"... ? Denn Du bist ja quasi seit knapp unter 10.400 long... nimmst Du immer wieder kurze Long Abschnitte mit, um später tiefer wieder reinzugehen oder kaufst Du nach... denn Du bist ja wie gepostet seit ca. 9500 (letzte Woche) long... wobei Du ja weiterhin mit tieferen Kursen rechnest. Du hast auch 1-2 Mal Deine Stops mitgeteilt... bist Du ausgestoppt worden ? Danke :-)

      Löschen
    6. Im Prinzip bin ich seit dem Tief bei 9321 long. An signifikanten Tiefmarken kaufe ich nach, an Hochs mache ich Teilverkäufe.
      Da ich nur länger laufende OS verwende kann ich temporäre Ausrutscher nach unten aussitzen.

      Mittlerweile bin ich vom eingesetzten Kapital her nicht mehr im Risiko und fahre deshalb ohne Stopp - davor hatte ich den Stopp knapp unter 9217.

      Löschen
    7. Danke ! ohne Stopp heißt... bis wohin bist Du abgesichert ? um einfach nur ein Gefühl zu bekommen...

      Löschen
    8. Bis ca. 8500 - da ist noch genug Luft zum Atmen. Je nach internen Strukturen würde ich unterhalb 9217 aussteigen oder weiterlaufen lassen.

      Löschen
  7. Hallo Robby, welche Laufzeit / Basis verwendest du beim dax - call? Lg paule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verwendet OS mit mindestens 6 Monaten Laufzeit, Basis 12400

      Löschen
    2. hallo robby..haste mal ein beispiel für long---danke...

      Löschen
  8. Gibts heute noch einen ausblick? :)

    AntwortenLöschen

Anzeige