while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Dem DAX fehlt noch ein Hoch

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 27. Oktober 2015

Dem DAX fehlt noch ein Hoch

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX war heute weiter mit der Verdauung seines starken Anstiegs beschäftigt und hat die gestern begonnene Korrektur fortgesetzt. Dabei wurde der erwartete Zielbereich für den Rücklauf abgearbeitet. Damit könnte mit einem knappen Hoch oberhalb 10864 der laufende Anstieg jederzeit beendet sein – allerdings deutet das im Rahmen der Korrektur erzielte Hoch bei 10864 noch etwas Potenzial nach oben an. Solange sich der DAX unterhalb 11160 bewegt kann die gesamte Aufwärtsbewegung seit 9300 immer noch impulsiv und korrektiv interpretiert werden.

Impulsive Interpretation (normale Beschriftung)
Die blaue i wurde bei 9786, blaue ii bei 9393, die blaue iii bei 10187 (mit Bruch der magischen Marke 10179) und die blaue iv bei 9957 als Flat-X-Triangle beendet. Die blaue v verläuft impulsiv mit der orangenen i=10180 sowie einer zeitlich sehr gedehnten, preislich extrem überschiessenden und vom Retracement kurzen orangenen ii=10158 als Doppelflat (hellgrüne w=10055, hellgrüne x=10277 als Doppelflat, hellgrüne y=10158). Die orangene iii hat mit dem letzten impulsiv erreichten Hoch bei 10860 die 261er Ausdehnung (10740 - orangene Fibos) deutlich übertroffen und sollte bei dem zeitlich lang dauernden Rücklauf (bislang wurden 10685 erreicht) unterhalb des 23er Mindestziel für eine orangene iv (10697 - hellgrüne Fibos) auch bestätigt sein. Die orangene iv kann entweder als Flat (mit hellgrüner a=10759, hellgrüner b=10864, laufender hellgrüner c als EDT) oder als Zigzag-X-Flat (mit hellgrüner w=10759, hellgrüner x=10864, laufender hellgrüner y) gezählt werden. Die orangene v muss den Impuls oberhalb 10864 abschliessen.

Korrektive Interpretation (umrandete Beschriftung)
Die blaue w (Zigzag) wurde bei 9888, die blaue x bei 9729, die braune a der blauen y (Flat) bei 10187 und die braune b der blauen y bei 9957 beendet. Die braune c der blauen y (261er Maximalziel und MOB bei 11159 – rote Fibos) läuft als Impuls und wird entweder die rote A oder blaue X beenden. Wegen der Nähe zur dunkelgrünen 0-B-Linie (derzeit bei 1121x) wäre alles andere als ein Bruch eine Überraschung – und diese kommt frühestens am 3.11. in Reichweite der blauen y.

Die Einordnung in die Langfrist-Varianten aus der Wochenendanalyse ("Das Ziel in DAX und DJI zum Greifen nahe ?") ergibt damit folgendes Bild:

Hauptvariante: orangene 2 bei 9300 abgeschlossen (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die orangene 2 wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der impulsiven roten I oberhalb 10864 steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten II zumindest bis zum 38er RT an bevor die rote III einen kräftigen Anstieg einleiten wird (lila Pfad).

Nebenvariante: blaue A/W bei 9300 beendet (normale Beschriftung)
Die blaue A/W wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der korrektiven roten A oberhalb 10864 steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten B zumindest bis zum 38er RT an bevor die rote C einen kräftigen Anstieg einleiten wird (lila Pfad). Alternativ kann nach Abschluss einer blauen X oberhalb 10864 auch direkt die blaue Y unterhalb 9300 laufen und dabei auch die dunkelblaue 0-B-Linie brechen. Oberhalb 9217 kann in diesem Fall die orangene 2, unterhalb 9217 die lila 2 aus dem Big Picture beendet werden (hellgrüner Pfad).

Fazit:
Mit dem derzeit laufenden Rücksetzer könnte der letzte Anstieg in der aktuellen Aufwärtsbewegung starten. Diese kann ab 10864 jederzeit beendet sein – zu erwarten sind jedoch noch höhere Kurse. Bei einem direkten Anstieg oberhalb 11159 ist der Impuls bestätigt und es können langfristig alle bearischen Phantasien ad acta gelegt werden. Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich schätze, wir werden für die Korrektur einen seeeehr langen Atem brauchen:

    http://qpeter.livejournal.com/51703.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry - immer wieder der gleiche typische Denkfehler:
      Mit einer üb/x kann es diese A nie geben. Es kann nur eine c oder y runterlaufen. Eine üb/üx zeigt immer Druck nach oben an - warum sollte bei Druck nach oben nach einer A eine Korrekturfortsetzung als C nach unten laufen ?

      Löschen
  2. Es ist eine lila y runtergelaufen. Und eine wxy ist eine halbfertige Korrekturwelle A. Da die Korrektur danach offensichtlich nicht fertig war, gehe ich davon aus, dass wir ganz normal noch eine B und eine C werden zählen können. Und das kann dauern.

    Druck nach oben? Klar, bis gestern hatten wir den. Und bis heute Mittag war die lila y bei mir noch die "E" eiines expanding triangles. Aber anscheinend hat sich kurzfristig das Sentiment geändert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zählweise geht einfach nicht. Wenn Du schon eine üb/x zählst, dann ist das per se der Indikator für Druck nach oben. Dann muss die Teilwelle vorher eine abgeschlossene a/w gewesen sein und die nächste Teilwelle als c/y die Korrektur beenden. Lang andauern kann diese Korrektur nicht mehr.

      Löschen
    2. Das ist doch mal ein Wort.

      Löschen
  3. Die zähe Aufwärtsbewegung seit dem Tief 10685 würde gut zu einer hellgrünen y als Flat mit a=10762, b=10808 (mit üb) und einer laufenden c als EDT sprechen. Die 10685 wären die i und die ii (MOB 10761) hat mit dem bisherigen Hoch bei 10734 bereits das 23er Mindestziel 10714 deutlich hinter sich gelassen.

    Der Abschluss der ii wäre deshalb oberhalb 10734 zu erwarten, bevor das EDT unterhalb 10685 die hellgrüne y beenden wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt ist auch die 0-b-Linie 10864-10808 gebrochen - es könnte damit auch eine hellgrüne c als EDT laufen (was im Ergebnis keinen Unterschied machen sollte - ausser im zu erwartenden Bums nach oben)

      Löschen
    2. Das wäre jetzt aber Beides erledigt durch Bruch nach oben, oder?
      Dafür wäre ein LDT seit Tief 10685 möglich, aktuell in der 3

      Löschen
    3. ist der stärker zu erwarten oder schwächer..?
      soko1

      Löschen
    4. Die MOB für ein EDT in der c der hellgrünen y ist gerissen - die MOB für die ii eines EDTs in der hellgrünen c ist 10796.

      Von den Fibos her könnte theoretisch sogar ein Abschluss bei 10685 gezählt werden. Hier gefallen mir aber die Eindämmungslinien nicht und ein mögliches LDT zum Start in die letzte v ist auch nicht gerade erste Wahl.

      Löschen
    5. Wäre für die Unter-i einer V möglich.
      Für eine V als Gesamtes dann natürlich ein EDT

      Lirius

      Löschen
    6. Nach einer gedehnten orangenen iii mit Extensions wäre mir das zuviel Druck auf den Kessel.
      Es reicht bereits eine üb/üx und ein EDT zum Abschluss. Schliesslich darf die orangene v nicht mit Extensions laufen (sie dürfte aber wiederum in ihrer v auffächern).

      Löschen
    7. Insgesamt würde natürlich ein EDT in der orangenen v gut ins Bild passen.

      Löschen
    8. warum darf die v außer in ihrere v nicht mit Extentions laufen..?
      soko1

      Löschen
    9. Extensions laufen in sich selber generell nicht mehr mit Extensions (d.h. mehrere i'er und ii'er zum Start). Da aber in jedem Impuls eine Welle mit Extensions laufen kann, darf natürlich die v auffächern (siehe das Beispiel der orangenen iii - auch dort ist die letzte v aufgefächert).

      Löschen
    10. Hallo Robby,

      der Höchststand (gg. 10:50) war m.E. "nur" 10.793. Damit würden doch die Kriterien für die 2 eines EDT noch erfüllt sein, oder ?

      VG
      René

      Löschen
    11. Das ist so - entweder ist es die ii einer hellgrünen c oder die b einer hellgrünen y (dürfte aufs selbe rauskommen)

      Löschen
    12. die c könnte aber auch schon fertig sein und die v der v läuft schon..?
      soko1

      Löschen
    13. Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Der Abschluss bei 10685 war Korrektiv und lässt sich nur bedingt als EDT zählen. Der Anstieg ist wieder Korrektiv (wxy zum Start mit x als Triangle) und müsste seinerseits ein EDT bilden. Hierfür ist aber die 0-b-Linie extrem flach.

      Löschen
    14. So.. nix mehr mit EDT... da die 10.796 (deutlich) futsch sind.... ;-(

      Ist es korrekt, dass es nicht höher als 10.864 gehen dürfte/sollte, da dort die hellgrüne x ihren Abschluss hatte ?

      René

      Löschen
    15. Ja - geht es über 10864 ist die laufende orangene v bestätigt

      Löschen
  4. Hallo Robby
    Womit investierst du ?
    Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausschliesslich Optionsscheine mit mindestens 6 Monaten Laufzeit

      Löschen
    2. Hallo Robby...

      normale OS (Nachteil implizierte Volatiliät) oder k.o's (Nachteil Totalverlust) ??

      Viele Grüße
      René

      Löschen
    3. Normale OS und keine KO's. Mit normalen OS kann ich eine überraschende Entwicklung auch einmal aussitzen - mit KO's geht das nicht.

      Löschen
    4. Naja... wenn der k.o. weit weg ist schon... bei den normalen OS haben m.E. die Emittenten zuviel Spielraum zum "tricksen" durch diese implizierte Volatilität.
      Ich hatte da mal einen AAPL-OS, da war die Aktie +-0 und der OS -10%.

      VG
      René

      Löschen
  5. hallo Robby
    Womit investierst du auf den Anstieg?
    Ev ein Beispiel.
    Danke

    AntwortenLöschen
  6. Mit Bruch der 10796 ist ein mögliches EDT in der hellgrünen c Geschichte.
    Entweder waren die 10685 tatsächlich das Tief und es läuft bereits die orangene v (der Start sieht eher korrektiv aus) oder es ist erst die b der hellgrünen y. Geht es direkt über 10864 dann ist klar das es eine orangene v ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann sogar impulsiv gezählt werden:
      i=10711
      ii=10691 (zeitlich extrem gedehnt und gleichzeitig preislich stark in üb/üx überschossen)
      iii=10785
      iv=10755
      v/I=10793
      II=10728
      Die III hat ihr 100er Mindestziel bereits mit 10849 übertroffen, liegt jedoch noch deutlich unter dem 161er Ziel 10903

      Löschen
    2. :) über 10864 am FED Tag.
      soko1

      Löschen
    3. Das Mindestziel für eine IV hätten wir jetzt auch. Wenn es jetzt nach oben durchstartet wird es böse ...
      Es fehlt die gedehnte Welle - und die V darf explizit auffächern!
      Das 161er Ziel liegt bei 11015.

      Löschen
    4. Nochmal zur Zielpräzisierung. Die letzte V muss entweder als kurze V oder als gedehnte V laufen.
      Maximalziel kurze V: 10894
      Minimalziel lange V: 10994
      Entweder es ist also vor der 10894 fertig (etwas knapp und unlogisch für eine üb/üx) oder es geht mindestens bis 10994.

      Löschen
    5. liegt aber beides unter 11160 :(
      bleibt nur Maximalziel lange v :)
      richtig ?
      soko1

      Löschen
    6. Es gibt für die lange v nach oben kein Limit, nur ein Mindestziel

      Löschen
    7. Na ja die 11160 hätten wir schon gerne..
      soko1

      Löschen
    8. Wenn die kleinen Zacken nach 10820 alles i'er und ii'er sind geht in Kürze die Post ab ...

      Löschen
  7. für dich nicht Robby hast ja PS1SY7

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Robby ...es wäre Hilfreich wenn du käufe und verkäufe auch posten könntest ... Danke ein stiller mitleser Done

      Löschen
    2. Das mache ich grundsätzlich nicht. Zum Einen weil dies ein EW-Blog ist und jeder Leser eigenverantwortlich seine Trades machen kann. Zum Anderen weil es für einen öffentlichen Blog de facto nicht erlaubt ist - sonst würde dies unter Anlageberatung fallen und dies würde nur mit registrierten Usern und vorab ausgefüllten Erklärungen gesetzeskonform sein.

      Als reiner EW-Blog zählt das als journalistischen Tätigkeit und ist keine Anlageberatung.

      Löschen

Anzeige