while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX zappelt sich nach oben

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 18. November 2015

Der DAX zappelt sich nach oben

Die kurze Einschätzung der Lage



Neue Erkenntnisse hat der heutige Handelstag nicht gebracht. Der DAX zappelt sich langsam nach oben. Die nachlassende Dynamik und das Abarbeiten aller korrektiven Ziele deuten auf einen baldigen Rücksetzer an.


Nach dem Hoch 11057 hat das Tief 10485/10462 vermutlich eine blaue a/w als Zigzag (oder auch Flat) markiert. Der laufende Anstieg kann korrektiv (hellgrüne w=10606, hellgrüne x=10490, hellgrüne y mit grauer a=10763, grauer b=10678 und laufender grauer c – bislang 11048) interpretiert werden. Die graue c (MOB 11118) könnte als Impuls oder EDT (graue Eindämmungslinien - mit dem Hoch 11048 als i oder iii) verlaufen. Bislang fehlt ein klares Abschlussmuster, womit weitere Hochs und ein Überschiessen der 11057 zu erwarten sind. Es bietet sich die dunkelgrüne 0-B-Linie als offenes Ziel an. Seit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie sind alle Bedingungen für eine blaue b/x erfüllt.

Eine impulsive Zählweise (hellgrüne i=10606, hellgrüne ii=10490, hellgrüne iii=10763, hellgrüne iv=10677 und laufende hellgrüne v) ist denkbar, jedoch passen die internen Strukturen der hellgrünen i eher auf ein Zigzag.

Die Einordnung in die Langfrist-Varianten ergibt damit folgendes Bild:

Hauptvariante: orangene 2 bei 9300 abgeschlossen (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die orangene 2 wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der impulsiven roten I bei 11057 (lila Pfad) könnte eine rote II bei 10485 (bzw. 10462 in der Wochenend-Indikation) fertig gezählt werden – allerdings hätte diese weder das 38er Mindestziel (10386 – orangene Fibos) noch den Bruch der orangene 0-ii-Linie (derzeit 1028x – kein Muss) erreicht. Damit ist das Tief 10485/10462 eher als Abschluss einer blauen a/w und der derzeitige Anstieg als blaue b/x zu werten. Nach Abschluss der roten II leitet die rote III einen kräftigen Anstieg ein.

Nebenvariante: blaue A/W bei 9300 beendet (normale Beschriftung)
Die blaue A/W wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der korrektiven roten A bei 11057 (grauer Pfad) steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten B zum 38er Mindestziel (10386 – orangene Fibos) nebst Bruch der orangenen 0-ii-Linie (derzeit 1028x – Pflicht beim Abschluss einer komplexen Korrekturwelle) an. Das bisherige Tief bei 10485/10462 ist die blaue a/w und der laufende Anstieg der blauen b/x der roten B. Im Falle einer impulsiven roten A eines Zigzags bei 11057 könnte das Tief 10485/10462 bereits die rote B und der derzeitige Anstieg die blaue Alt: i sein. Die rote C wird im Anschluss einen kräftigen Anstieg einleiten. Alternativ kann nach Abschluss einer blauen X bei 11057 auch direkt die blaue Y als Flat unterhalb 9300 laufen und dabei auch die dunkelblaue 0-B-Linie brechen. Oberhalb 9217 kann in diesem Fall die orangene 2, unterhalb 9217 die lila 2 aus dem Big Picture beendet werden (hellgrüner Pfad).

Fazit:
Gegenüber den letzten beiden Posts hat sich nichts geändert. Theoretisch könnte der DAX bei 10485/10462 eine Korrektur abgeschlossen haben, die jedoch keines ihrer Mindestziele erreicht hat. Der aktuelle Anstieg dürfte sich mit grosser Wahrscheinlichkeit als Fake herausstellen, der vermutlich ein neues Hoch oberhalb 11057 markieren wird.

Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby, kleiner Hinweis: Das Chartbild lässt sich heute nicht anklicken bzw. vergrößern. Dennoch dickes Lob für deine Arbeit und die Antworten der Kommentare. Bela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Ich habe den Chart nochmal neu hochgeladen - jetzt müsste es klappen.

      Löschen
  2. Jetzt geht es. Vielen Dank. Bela

    AntwortenLöschen
  3. Der DAX hat mit dem Hoch 11070 in der Overnight-Indikation bereits die dunkelgrüne 0-B-Linie geknackt. Regelkonforme Fibos und Zeitdauern für einen direkten Abschluss (impulsiv oder Zigzag-Muster) lassen sich immer noch nicht zählen, so dass weiterhin die laufende graue c der hellgrünen y die Arbeitshypothese ist. Wegen des Triangles in der gestrigen Korrektur wäre das Hoch 10070 als i zu werten. Das 23er Mindestziel (nebst Bruch 0-b-Linie) der ii wäre 10979.
    Sollte die MOB für die graue c (11118) brechen, so ist von der laufenden hellgrünen v eines Impulses auszugehen. Das ändert dann aber nichts am EDT-Count ab 10678.

    AntwortenLöschen
  4. http://forum-media.finanzen.net/board/anonymize/attachment.m?aid=872879
    ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was tut man nicht alles um einen korrektiven Count zu retten ...

      Löschen
  5. Hallo Robby,

    kann man jetzt kurzfristig shorten? und wo würdest du den Stopp setzen?

    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Potenzial ist zu gering (MOB der ii ist 10829). Daher ist es besser erst den Bruch der 0-b-Linie und einen Rücksetzer auf mindestens 10979 abzuwarten. Erst ab dem darauffolgenden Hoch ist das CRV ausreichend gut für Short.

      Löschen
  6. Ich könnte auch X Counts von anderen einstellen. Die Frage ist.......was bringts
    Jerome

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt ist es klar - es läuft eine hellgrüne v

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wären wir da in der iii ?
      soko1

      Löschen
    2. Ich denke immer noch es ist ein EDT. Die Fibos zu Beginn passen einfach nicht auf einen Impuls.

      Löschen
    3. das würde bedeuten noch die i eines EDT..?
      soko1

      Löschen
    4. Ok dann würde da die iii dieser i vermutlich kurz vor dem Abschluss stehen oder ist fertig. Ein Hoch fehlt wohl noch ?
      soko1

      Löschen
    5. Die i hat keine iii sondern ist vermutlich ein Triplezigzag

      Löschen
    6. Ok Denkfehler....Danke
      soko1

      Löschen
  8. So ein Impuls in der v dürfte nun bestätigt sein. ;)
    soko1

    AntwortenLöschen
  9. UND WO SIND ZIELE MAX UNTEN DENN???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unten stehen die 10678 an (Ausgangspunkt hellgrüne v wenn sich EDT bestätigt)

      Löschen
    2. Komme jetzt nicht drauf warum 10678 wenn ein EDT läuft . ??
      soko1

      Löschen
    3. Die Schlüsselstelle ist 10822 - ab dort passen die Fibos nicht mehr auf einen Impuls. Die 10782 müssen also eine b sein.

      Entweder beginnt das EDT bei 10678 und es läuft ein Impuls oder das EDT beginnt bei 10782 und es läuft ein Zigzag. Im ersten Fall sollte die anstehende Korrektur zumindest die 10678, im zweiten Fall kommt noch der Rücksetzer auf 10386.

      Löschen
    4. Ok jetzt hab ich s verstanden

      Vielen Dank.
      soko1

      Löschen
  10. wie weit kann denn die hellgrüne v laufen, bzw. wie findet man allgemein die Kursziele der Wellen heraus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach oben ist es prinzipiell offen solange nicht ein ausreichender Rücklauf ein Ende vorankündigt, nach unten ist es die 10678 falls sich das EDT bestätigt

      Löschen
  11. Und was ist mit min ziel 103xx geworden???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das steht immer noch - sofern seit 9300 ein Impuls läuft. In diesem Fall sehen wir gerade eine überschießende blaue b/x.

      Löschen
  12. Hi Robby, ich frage direkt. Habe nen Short bei 10896 gekauft mit KO 11236. Verkaufen oder aussitzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine heiße Kiste - selbst eine Korrektur kann bis 11410 laufen.
      Aussitzen ist sehr riskant. Ich denke das wird sehr knapp.

      Löschen
  13. Nur zu Info: Verkauft und Totalverlust ausgeschlossen :)

    AntwortenLöschen
  14. 11250-11350 und 11670-11850 sind einzuplanen, da usa ath machen werden, wahrscheinlich schon zu thanksgiving

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn, dann sehen wir das Hoch Morgen zum Verfallstermin und dann runter.
      soko1

      Löschen
    2. oder wir haben hoch schon gesehen und schluss kurs heute +-0 was sehr negativ wäre für up dann Richtung 10k???

      Löschen
  15. Ich denke mal, bis Weihnachten muss man mit weiteren Anschlägen rechnen, da werden wir dann sehen was der Dax macht. Ein Ex- al Qaida ( arbeitet jetzt bei der CIA), rechnet innerhalb der nächsten 14 Tage mit einem grösseren Anschlag in den USA. Dann mal viel Spass mit Longs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir arbeiten hier nach EW..oder versuchen uns daran( ich)..lol
      soko1

      Löschen
  16. wenn wir heute unter 11k schlissen dann wird es nächste Wochen Richtung 10300 gehen

    AntwortenLöschen
  17. Was veranlasst dich zu dieser Behauptung? Der Kontraindikator :-)

    AntwortenLöschen
  18. FAKE AUSBRUCH ÜBER 11 K

    AntwortenLöschen
  19. Antworten
    1. Das sieht mir jetzt wie die lang erwartete ii des EDTs aus. Bis jetzt gibt es noch keinen Bruch der 0-b-Linie.
      Zeit für Shorts wäre dann erst das nächste Hoch nach Bruch der Linie.

      Löschen
    2. Könnte das auch die x2 eines Triple Zigzag werden..??
      soko1

      Löschen
    3. Hallo Robby,

      meinst du die Linie ausgehend von 11.150 ?
      (d.h. derzeitiger Stand bei ~ 11.015)

      VG
      René

      Löschen
    4. @soko1
      Wenn x2, dann war die bereits gestern (Triangle)

      Löschen
    5. @René
      Es gibt zwei mögliche Ausgangspunkte:
      10678 oder 10782 und der gestrige Triangle-Abschluss

      Löschen
    6. da hätte ich die x gesehen :( Mist. ;)
      soko1

      Löschen
    7. So nun muss ich doch ahnungslos fragen... wenn Zigzag wo sind wir dann in der z..??
      soko1

      Löschen
    8. Wenn Zigzags dann wären das Hoch 11153 die z gewesen - nur passt ein einzelnes Zigzag nicht so richtig auf die internen Strukturen.

      Löschen
    9. Wenns jetzt neue Highs kommen, dann bin ich nun ratlos was das dann ist..
      Im Moment könnte auch schon i/ii eines 5 welligen Downimpulses in der c laufen oder geht das nicht?

      Lieben Dank für deine Geduld..
      soko1

      Löschen
  20. Guten Morgen,

    nochmal nachgefragt, also nach einer z ist definitiv Schluss..??
    In einer v muss entweder ein Impuls oder EDT laufen. Und bei einem EDT muss es ja 33333 geben , daher kann so ein einzelnes Zigzag nicht der Abschluss sein und damit keine C folgen.. Ist das so richtig..??

    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach einer z ist eine komplexe Korrektur beendet. Ein EDT besteht in der Welle 1, 3 und 5 aus Zigzagmuster.

      Ein einzelnes Zigzag kann kein EDT oder eine C sein.

      Löschen
    2. Vielen Dank. Ich ( glaube) jetzt hab ichs.. :)
      soko1

      Löschen

Anzeige