while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Läuft im DAX ein Fake-Anstieg ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 17. November 2015

Läuft im DAX ein Fake-Anstieg ?

Die kurze Einschätzung der Lage

 

Auch heute hat der DAX seinen Anstieg seit dem Tief 10485 (bzw. 10462 in der L&S-Wochenendindikation) fortgesetzt. Die nachlassende Dynamik und das Abarbeiten aller korrektiven Ziele deuten auf einen baldigen Rücksetzer an.


Nach dem Hoch 11057 hat das Tief 10485/10462 vermutlich eine blaue a/w als Zigzag (oder auch Flat) markiert. Der laufende Anstieg kann korrektiv (hellgrüne w=10606, hellgrüne x=10490, hellgrüne y mit grauer a=10763, grauer b=10678 und laufender grauer c – bislang 10978) interpretiert werden. Die graue c könnte als Impuls oder EDT verlaufen und zeigt in beiden Fällen noch kein Abschlussmuster, womit weitere Hochs zu erwarten sind. Seit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie sind aber alle Bedingungen für eine blaue b/x erfüllt.

Eine impulsive Zählweise (hellgrüne i=10606, hellgrüne ii=10490, hellgrüne iii=10763, hellgrüne iv=10677 und laufende hellgrüne v) ist denkbar, jedoch passen die internen Strukturen der hellgrünen i eher auf ein Zigzag.

Die Einordnung in die Langfrist-Varianten ergibt damit folgendes Bild:

Hauptvariante: orangene 2 bei 9300 abgeschlossen (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die orangene 2 wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der impulsiven roten I bei 11057 (lila Pfad) könnte eine rote II bei 10485 (bzw. 10462 in der Wochenend-Indikation) fertig gezählt werden – allerdings hätte diese weder das 38er Mindestziel (10386 – orangene Fibos) noch den Bruch der orangene 0-ii-Linie (derzeit 1026x – kein Muss) erreicht. Damit ist das Tief 10485/10462 eher als Abschluss einer blauen a/w und der derzeitige Anstieg als blaue b/x zu werten. Nach Abschluss der roten II leitet die rote III einen kräftigen Anstieg ein.

Nebenvariante: blaue A/W bei 9300 beendet (normale Beschriftung)
Die blaue A/W wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der korrektiven roten A bei 11057 (lila Pfad) steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten B zum 38er Mindestziel (10386 – orangene Fibos) nebst Bruch der orangenen 0-ii-Linie (derzeit 1026x – Pflicht beim Abschluss einer komplexen Korrekturwelle) an. Das bisherige Tief bei 10485/10462 ist die blaue a/w und der laufende Anstieg die blaue b/x der roten B. Im Falle einer impulsiven roten A eines Zigzags bei 11057 könnte das Tief 10485/10462 bereits die rote B und der derzeitige Anstieg bereits die blaue Alt: i der roten C sein (orangener Pfad). Alternativ kann nach Abschluss einer blauen X bei 11057 auch direkt die blaue Y als Flat unterhalb 9300 laufen und dabei auch die dunkelblaue 0-B-Linie brechen. Oberhalb 9217 kann in diesem Fall die orangene 2, unterhalb 9217 die lila 2 aus dem Big Picture beendet werden (hellgrüner Pfad).

Fazit:
Im Prinzip hat sich seit dem gestrigen Post nichts geändert. Theoretisch könnte der DAX bei 10485/10462 eine Korrektur abgeschlossen haben, die jedoch keines ihrer Mindestziele erreicht hat. Der aktuelle Anstieg dürfte sich mit grosser Wahrscheinlichkeit als Fake herausstellen – dieser könnte sogar ein neues Hoch oberhalb 11057 markieren.

Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    bis zu welchem dax - stand gehst du von einem fake-anstieg aus? Vg paule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis 11410 - dies ist aber keine MOB sondern nur ein Anhaltspunkt

      Löschen
    2. Wie kommst du auf die 11410 Marke als Anhaltspunkt bzw. wie lässt sich diese genau definieren?
      Ein rießen Lob und Dank an die Arbeit, die Du hier leistest!
      LG Manuel

      Löschen
    3. Die 11410 sind die zu erwartende 161er-Maximalausdehnung einer blauen b/x-Welle.
      Basis ist die Länge der blauen a/w (11057-10485) multipliziert mit 1,618.

      Löschen
  2. Hallo Robby! Bei welchem Dax -Stand gehst du davon aus, dass der Fake -Anstieg beendet ist und der erwartete Down Move läuft?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip hat jetzt schon der Anstieg alle Ziele erreicht und könnte jederzeit fertig sein. Ich finde nur kein Muster mit gültigen Fibos um den Anstieg fertig zu zählen. Ausserdem ist das Sentiment noch stark bearisch, was ebenfalls eher für steigende Kurse spricht.

      Wenn meine Vermutung eines EDTs in der grauen c mit der 10978 als i stimmt, dann sollte der aktuelle Rücklauf die kleine graue 0-b-Linie aus dem Chart brechen und dabei max. das 61er RT (10792) erreichen. Die zu erwartenden Hochs werden eher knapp ausfallen - eine konkrete Zahl kann ich Dir hierfür nicht nennen.

      Löschen
  3. Danke für die Einschätzung und für dein Engagement hier. Alle Kritiker sollten sich vor Augen halten, dass auch Du kein Hellseher bist. Danke Robby, ich lerne hier jeden Tag dazu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte mich dem anschließen! Danke, Robby!

      Löschen
    2. Ich auch, konstante hochqualifizierte Arbeit

      Danke

      Gruß
      Peter

      Löschen
  4. Die Abwärtsbewegung seit 10978 hat mittlerweile deutlich die kleine graue 0-b-Linie aus dem Chart gebrochen. Damit verdichten sich die Anzeichen auf ein laufendes EDT in der grauen c der hellgrünen y.
    In der grauen c (MOB 11129) kann – ausgehend von 10678 - eine i als Doppelzigzag (w=10822, x=10782 mit üb, y=10978) gezählt werden. Die ii (MOB 10792) hat bereits Mindestziel und graue 0-b-Linie gebrochen und sollte aber noch ein Tief unter 10867 – idealerweise nach einer zähen Seitwärtsbewegung - markieren. Die fehlenden beiden Hochs dürften dann eher knapp ausfallen.
    Zu beachten ist, dass auf der Oberseite bereits alle Ziele erfüllt sind (es kann jederzeit fallen) und dennoch ein laufender Aufwärtsimpuls nicht ausgeschlossen werden kann.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,

    warum MOB 10792..??
    Vorab schon mal wieder Danke!!

    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die MOB für die ii eines EDTs. Bricht diese geht es vermutlich gleich runter

      Löschen
    2. Ich glaube ich habs gefunden. wäre Beginn der i des EDTs ?
      MOB 11129 wäre die 161 er Ausdehnung der c..?
      soko1

      Löschen
    3. kann die 11129 dann auch MOB für die eventuelle üb/üx sein..?
      soko1

      Löschen
    4. Nein - nur für die hellgrüne y

      Löschen
    5. Wäre ja zu schön gewesen.. :)
      also als du von zäh sprachst hast du wohl in die Glaskugel ( Erfahrung) geschaut.
      Zäher geht ja bald nicht...Gähn :)
      soko1

      Löschen
    6. Das war absehbar. Die kleine graue 0-b-Linie war zu steil

      Löschen
    7. Ach daran kann man das "sehen" ..zu steiler Anstieg vorher . Macht von der Psychologie der Marktteilnehmer ja Sinn.

      Die jetzt laufende möglich üb/üx könnte auch aus 3 Teilen bestehen abc also jetzt nach Abschluss des EDT wenn denn eins läuft nochmal runter und dann noch ne c up daher die 11410 nehme ich an und dann erst ein Impuls nochmal runter zum 38 RT für die 2.
      Bin ich da auf der richtigen Spur..?
      soko1

      Löschen
    8. Es könnte durchaus nach dem EDT und einem Rücksetzer unterhalb 10678 nochmals einen Anstieg oberhalb 11057 geben. Ich glaube aber eher an ein direktes Anlaufen der 10386. Von dort aus kann auch erst eine üb starten

      Löschen
    9. mit üb meinte ich das was jetzt grade läuft jetzt davon die a dann ne b und ne c hoch. das Ganze als B sozusagen über die 11129 und dann die C zu 10386.
      soko1

      Löschen
  6. @soko und Robby
    Darf ich fragen wo das 38er RT für die 2 liegt
    Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme an Du meinst die rote II aus dem Chart. Das 38er RT sind die 10386

      Löschen
  7. Hallo Robby,

    ich versuch es mal. EDT 1=10978, a=10868, w mit ü=10918, x=10879, y=10940, x2 Triangle=10878 und jetzt hoch in die z. Die a könnte bei 10945 und die b bei 10923 fertig sein.

    Hendrik

    PS: Neid muss man sich hart erarbeiten.

    AntwortenLöschen
  8. Nachtrag: ich meinte grüne a dann graue w,x,y,x2,z zur grünen b. Die sollte nicht höher als EDT 1 und dann runter zur grünen c.

    Hendrik

    AntwortenLöschen
  9. Die ii scheint fertig nun die iii des EDTs.
    soko1

    AntwortenLöschen
  10. ROBBY MIT NEUEM HOCH KÖNNTE DAS SCHON FERTIG SEIN ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn EDTdann fehlt noch mindestens 1 Hoch.
      soko1

      Löschen
  11. Und welches Ziel etwa Soko1?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die c des EDT hat ne MOB bei 11129 ,kann vorher jederzeit Schluss sein. 1 Hoch fehlt mindestens noch wenn ein EDT läuft.
      soko1

      Löschen
    2. Ab welcher Zahl ist dieses Hoch erreicht?

      Löschen
    3. Welle i, iii, und v bilden die Hochs, Welle ii und iv die Korekturwellen dazwischen.
      soko1

      Löschen
  12. Das neue Hoch lässt jetzt einige Fragen offen. Die 10991 können eine iii oder eine i sein. Das ist typisch für EDTs - ab einem bestimmten Punkt wird es mehrdeutig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die ii sollte aber fertig sein..oder?
      soko1

      Löschen
    2. Kann sein - muss aber nicht.
      Eine 0-b-Linie kann gebildet werden, es gab aber kein neues Tief in der ii.
      Ein Triangle passt eher zu einer x2 und damit einer i bei 10991

      Löschen
  13. die ii im EDT soll aber die i maximal 61,8 % RT. Da ist nach unten nur noch ein paar Punkte Platz ca.10856.
    soko1

    AntwortenLöschen
  14. Zweiter Versuch, erste wurde zensiert:

    Frage, gilt dies noch?

    Bei einem direkten Anstieg des DAX oberhalb 11159 ist der Impuls bestätigt und es können langfristig alle bearischen Phantasien ad acta gelegt werden.

    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ne steht in den Posts von gestern..da steht auch die AW.
      Gilt nicht mehr, da der direkte Weg verlassen wurde :)

      soko1

      Löschen
    2. Wurde von Robby bereits beantwortet

      Löschen

Anzeige