while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Die DAX-Entscheidung ist (noch) vertagt

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 11. November 2015

Die DAX-Entscheidung ist (noch) vertagt

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat heute die Entscheidung (noch) vertagt. Er bleibt damit die Antwort auf die Frage schuldig, ob das Hoch bei 11057 bereits der Abschluss des Aufwärtsimpulses im DAX war. Die internen Strukturen der Muster lassen immer noch alle Möglichkeiten zu und die Antwort wird letztendlich erst der Bruch der Marken 10685 auf der Unter- oder 11057 auf der Oberseite geben.


Bis es soweit ist kann bei 11057 entweder der Abschluss der orangenen v als Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinien) oder aber erst die graue Alt: b der hellgrünen ii gezählt werden.

Der Rücksetzer zu 10726 lässt sich impulsiv zählen und würde sowohl zu einer bereits gestarteten grösseren Abwärtsbewegung (orangene a) als auch zu der fehlenden Alt: c der hellgrünen ii passen. Die von 10726 nach 10995 laufende Aufwärtsbewegung kann sowohl impulsiv (i=10762, ii=10739, iii=10858, iv=10788 und stark gedehnter v=10995) als auch korrektiv als Flat oder Zigzag (a=10858, b=10788, c=10995) interpretiert werden. Es könnte sich damit entweder um eine orangene b der Abwärtsbewegung als auch um die graue i der hellgrünen iii handeln. Im letzteren Fall würden die 10852 gut zu einer grauen ii passen.

Das Ziel einer hellgrünen iii wäre wegen der stark überschiessenden b der hellgrünen ii oberhalb der 161er Ausdehnung bei 11116, vielleicht sogar im Bereich der 261er Ausdehnung bei 11357 zu erwarten. Wenn die 11057 geknackt werden sollte es also noch ein gutes Stück weiter steigen.

Die Beurteilung des Anstiegs seit 9300 bleibt unverändert. Der DAX ist immer noch unterhalb 11160 womit die gesamte Aufwärtsbewegung sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden kann.

Impulsive Interpretation (normale Beschriftung)
Die blaue i wurde bei 9786, blaue ii bei 9393, die blaue iii bei 10187 (mit Bruch der magischen Marke 10179) und die blaue iv bei 9957 als Flat-X-Triangle beendet. Die blaue v verläuft impulsiv mit der orangenen i=10180, orangenen ii=10158, orangenen iii=10860, orangenen iv=10685 und der orangenen v. Diese wurde entweder bei 10057 beendet (grauer Pfad) oder wird sich noch deutlich weiter nach oben ausdehnen (lila Pfad).

Korrektive Interpretation (umrandete Beschriftung)
Die blaue w (Zigzag) wurde bei 9888, die blaue x bei 9729, die braune a der blauen y (Flat) bei 10187 und die braune b der blauen y bei 9957 beendet. Die braune c der blauen y (261er Maximalziel und MOB bei 11159 – rote Fibos) wurde bei 11057 als Expanding EDT abgeschlossen.

Die Einordnung in die Langfrist-Varianten ergibt damit folgendes Bild:

Hauptvariante: orangene 2 bei 9300 abgeschlossen (farbig hinterlegte Beschriftung)
Die orangene 2 wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der impulsiven roten I entweder bei 11057 (grauer Pfad) oder deutlich oberhalb 11057 (lila Pfad) steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten II (MOB 9300) zumindest bis zum 38er RT (derzeit 10386 – orangene Fibos) an. Idealerweise wird dabei die orangene 0-ii-Linie gebrochen (derzeit 1015x – kein Muss). Nach Abschluss der roten II leitet die rote III einen kräftigen Anstieg ein.

Nebenvariante: blaue A/W bei 9300 beendet (normale Beschriftung)
Die blaue A/W wurde bei 9300 durch die rote V/lila C beendet. Nach Abschluss der korrektiven roten A bei 11057 (grauer Pfad) steht ein Rücksetzer im Rahmen der roten B zumindest bis zum 38er RT (10386 – orangene Fibos) an. Für das Ende einer komplexen Korrekturwelle ist zusätzlich der Bruch der orangene 0-ii-Linie (derzeit 1015x) Pflicht. Die rote C wird im Anschluss einen kräftigen Anstieg einleiten. Der Rücksetzer nach einer impulsiven roten A bei 11057 kann wegen eines fehlenden Mindestziels auch deutlich oberhalb 10386 (z.B. bei 10685; Ausgangspunkt des Expanding EDT – orangener Pfad) enden. Alternativ kann nach Abschluss einer blauen X bei 11057 auch direkt die blaue Y unterhalb 9300 laufen und dabei auch die dunkelblaue 0-B-Linie brechen. Oberhalb 9217 kann in diesem Fall die orangene 2, unterhalb 9217 die lila 2 aus dem Big Picture beendet werden (hellgrüner Pfad).

Fazit:
Es hat sich gegenüber dem gestrigen Post nicht geändert – es kann sowohl eine Abwärts- als auch eine Aufwärtsbewegung laufen. Für beides gibt es gute Argumente und es fehlt auch ein klarer Abschluss im DJI. Die Seitenlinie hat sich bewährt.

Bei einem direkten Anstieg des DAX oberhalb 11159 ist der Impuls bestätigt und es können langfristig alle bearischen Phantasien ad acta gelegt werden. Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Das Versteckspiel geht weiter. Seit dem gestrigen Hoch bei 10995 lassen sich alle Auf- und Abwärtsbewegungen impulsiv (und natürlich auch korrektiv) interpretieren. Es ist damit herzlich unklar ob gerade eine orangene c oder graue ii down oder mehrere i'er und ii'er up laufen.

    Es bleibt damit weiterhin nur das Abwarten. Wenn eine hellgrüne iii laufen sollte und die 10852 der Abschluss der grauen ii sind, so hätte der DAX bezüglich i'er bereits sein Pulver verschossen und nach dem nächsten Rücksetzer (MOB 10858) müsste die erste iii durchstarten.

    AntwortenLöschen
  2. WIEDER DRAGI KERZE OB DAS IMMER GUT GEHT ???

    AntwortenLöschen
  3. Draghi spricht und die Post geht ab! Wenigstens auf den größten Manipulateur ist Verlass! 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Post geht ab richtig aber nach unten !!

      Löschen
  4. 11:30 EUR Hoch Rede des EZB-Präsidenten Mario Draghi

    AntwortenLöschen
  5. Ich kotz.. und um 15:30 kommt Yellen..

    AntwortenLöschen
  6. ROBBY WO STEHT DAX WO KLEMMT ES ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Der Dax lässt sich wirklich alle Optionen offen.
    Sollte eine iii straten, würde auch die 200 Tagelinie bei ca. 11060 geknackt werden und Anschlusspotential sich ergeben.

    AntwortenLöschen
  8. Jellen wird es in einer halben Stunde schon wieder richten. Die Angst vor einem Blutbad jetzt sofort ist immer größer als die vor einem Blutbad irgendwann einmal.

    AntwortenLöschen
  9. MOB 10865 was gibt es da zu spekulieren.
    Abwarten ist angesagt. Seitenlinie.
    Urlaub :)

    soko1

    AntwortenLöschen

Anzeige