while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ein Fake-Anstieg zum Jahresende in DAX und DJI ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 26. Dezember 2015

Ein Fake-Anstieg zum Jahresende in DAX und DJI ?



Ausgangslage
 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5. Diese kann impulsiv oder korrektiv gezählt werden. Mit der Zählweise aus dem Big Picture ergeben sich damit folgende Verläufe:
 
Impulsive Variante (farbig hinterlegter und umrandeter Count, orangener Pfad)
Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 läuft als gedehnte Welle hat bereits die blaue 1 (10100), blaue 2 (9217), orangene 1 (12404) und vermutlich die orangene 2 (9300) abgeschlossen. Das Tief der blauen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht ein „Mega-Impuls“ als orangene 3 mit Mindestziel 14493 (orangene Fibos) an.
 
Korrektive Variante als normales EDT (normale Beschriftung, lila Pfad)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB).
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Tief im Oktober 2014. Die orangene 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der anschliessende Rücksetzer zur orangenen 2 wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 abgeschlossen.
 
Der Start der Aufwärtsbewegung kann sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden und hat bei 11057 bereits die rote I/A sowie bei 10121 vermutlich auch die rote II/B als stark überschiessende Korrektur markiert. Die rote III/C sollte daher zumindest die Ausdehnung der roten I/A (11878 - violette Fibos) erreichen. Zu erwarten wäre ein Ziel einer gedehnten roten III oberhalb 12963 (violette Fibos). Es könnte damit bereits der „Mega-Impuls“ zur orangenen 3 laufen. Alternativ wäre es auch denkbar das die 9300 erst die grüne A/W der orangenen 2 oder die blaue A/W der lila 2 sind.

 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der blauen b/x der roten II/B bei 11431. Die rote II/B hat bereits ihre Pflicht erfüllt und mit dem Tief bei 10121 deutlich mehr als das 38er Mindestziel der rote I/A (10386 – orangene Fibos) abgearbeitet. Sie kann sowohl als Flat mit der blauen a (10485), blauen b (11431) und blauen c (10121) fertig gezählt als auch als Flat-X-Zigzag mit der blauen w (10485), blauen x (11431) und der abschliessenden blauen y interpretiert werden.
 
Die Aufwärtsbewegung von 10121 nach 10832 ist als abgeschlossener Impuls (blaue i/a) zählbar. Die blaue ii/b hat bereits das 38er Mindestziel bei 10560 (blaue Fibos) deutlich hinter sich gelassen. Mit dem Tief bei 10398 könnte die blaue Alt: ii/b als Doppelflat (hellgrüne w=10471, hellgrüne x=10633, hellgrüne y=10398) beendet worden sein – wenn der seitdem laufende Anstieg impulsiv zählbar wäre. Das ist augenscheinlich nicht der Fall, so dass die 10398 wohl erst die orangene a der blauen ii/b ist. Ansonsten würde bereits die blaue iii/c laufen (grauer Pfad).
 
Die orangene b der blauen ii/b (Maximalziel 11100 – graue Fibos) hat mit dem Bruch der lila 0-b-Linie bereits ihr Mindestziel abgearbeitet. Sie bildet ebenfalls ein Doppelflat mit hellgrüner w=10549, hellgrüner x=10449 und laufender hellgrüner y. Letztere hat bei 10762 vermutlich erst ihre graue a als Triplezigzag abgeschlossen. Die graue b hat in der DB Indikation am Heiligabend bereits ihre a/w=10719 und b/x=10774 abgeschlossen. Die c/y scheint auf direktem Weg zum 38er Mindestziel 10642 (lila Fibos) sowie dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1065x) zu sein. Die anschliessende graue c wird die orangene b abschliessen.
 
Abhängig vom Abschluss der orangenen b kann die orangene c die blaue ii/b mit einem neuen Tief unterhalb 10398 (bis MOB 10121 - orangener/blauer Pfad) oder im Bereich zwischen 10398 und 10832 (orangener Pfad) beenden.
 
Für die beiden Varianten der roten II/B bedeutet dies:
 
Rote II/B bei 10121 abgeschlossen (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote II/B wurde bei 10121 beendet. Die rote III/C ist bereits gestartet und befindet sich nach der blauen i (10832) immer noch in der blauen ii. Die blaue iii sollte – ausgehend von 10398 – zumindest die Ausdehnung der blauen i erreichen (11110 – hellgrüne Fibos). Zu erwarten wäre im Rahmen der roten III eine gedehnte Welle (oberhalb 11549 – hellgrüne Fibos).
 
Rote II/B läuft noch (farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung Alt:, lila Pfad)
In der blauen y wurde die orangene a bei 10121 beendet. Die orangene b verläuft als Zigzag mit der blauen a (10832) und der noch laufenden blauen b. Die blaue c wird zwischen 10832 und 11431 die orangene b abschliessen. Die orangene c hat eine Mindestausdehnung von 810 Punkten und wird ein Ziel unterhalb 10121 ansteuern und die blaue y bzw. rote II/B markieren.
 
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann impulsiv (umrandeter Count, lila Pfad) oder korrektiv als normales EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der lila 4 bei 15253 beendet worden sein, ist jedoch für eine 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Die lila 5 sollte die rote 3 oberhalb der 161er Ausdehnung (20742 – orangene Fibos) abschliessen.
  • In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein. 
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 5 (der lila 3) bzw. grünen C (der roten Z der schwarzen I) seit deren roten IV bei 15861 (Oktober 2014) sowie den Rücksetzer zur grünen A der lila 4 bzw. grauen II.
 
Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich mittlerweile nicht mehr impulsiv zählen, da weder die Aufwärtsbewegung von 15978 nach 16936 noch die Abwärtsbewegung von 16936 nach 15903 ein Impuls war. Es bietet sich daher die Annahme einer grünen B an, die mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits ihr Pflichtprogramm erledigt hat und daher bei 17978 bereits abgeschlossen sein könnte. 
 
Der korrektive Anstieg einer grünen B könnte das tiefe Retracement einer laufenden lila 4 erklären, wenn die grüne B entweder mit einem neuen Allzeithoch überschiessen (161er Maximalziel ist 20286 – dunkelgrüne Fibos) oder sich ein Triangle in der lila 4 bilden würde. Typische Ziele einer überschiessenden grünen B könnten die 127er (19210) oder 138er Ausdehnung (19552) sein.
 
Der Start der grünen B kann als Flat (rote A/W - normale Beschriftung) im gelben Trendkanal gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet. 
 
Eine korrektive rote X könnte als ungewöhnliches Flat-X-Zigzag mit einer sehr kurzen blauen w=17828, blauen x=17924 und einer zeitlich stark gedehnten blauen y=17098 (orangene a=17107, orangene b=17810 als Flat mit kurzer c, orangenen c=17098) fertig gezählt werden. Das 38er Mindestziel 16937 (38er RT - orangene-Fibos) einer roten B wurde nicht erreicht. Aus diesem Grund könnte bei 17098 auch erst die blaue Alt: a einer roten B beendet worden sein.
 
Entscheidend für die Zählweise der roten X ist der fehlende Bruch der sehr flach verlaufenden violetten 0-b-Linie (derzeit bei 1790x). Ohne den Bruch kann das Zwischenhoch 17916 keine passende b-Welle zu einer möglichen a-Welle von 17978 nach 17107 gewesen sein. Dabei zeigt der offene Bruch der violetten 0-b-Linie einen fehlenden Anstieg an – entweder im Rahmen einer Korrektur oder eines Aufwärtsimpulses.
 
Die aktuell laufende Aufwärtsbewegung - entweder die blaue i der roten Y (blauer Pfad) oder die blaue Alt:b der roten B (grauer Pfad) - sollte daher zumindest die violette 0-b-Linie brechen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist sowohl eine korrektive (Doppelzigzag mit w=17337, x=17201 und laufende y mit a=17604) als auch impulsive Interpretation (i=17277, ii=17113, i=17337, ii=17201, iii=17604 und der laufenden iv) möglich. Gegen eine impulsive Interpretation und für eine blaue Alt: b spricht die für eine iv zeitlich zu lang laufende Korrektur seit dem Hoch 17604. Die 161er Maximalausdehnung einer blaue Alt: b liegt bei 18523.

Eine mögliche Alternativzählweise der grünen B als Triplezigzag (umrandete Beschriftung) dürfte von ihrem Verlauf kaum von einem Flat oder Flat-X-Zigzag unterscheidbar sein und ist im Chart der Vollständigkeit halber aufgeführt. 



Wie geht es weiter ?

Das riecht sowohl im DAX als auch im DJI wieder einmal nach einem korrektiven Fake-Anstieg. Die Bullen sind kaum noch zu bändigen und wollen unbedingt zu dem Ziel ihrer Träume - in den Long-Phantasien winken die Marken 12963 im DAX und 20286 im DJI.

Noch immer fehlt im DAX das überzeugende Abschlussmuster der Korrektur und im DJI das Abarbeiten der Marke 16937, so dass noch einmal vor dem nachhaltigen Start der Rallye mit einem herben Rückschlag gerechnet werden muss. Bis dahin können die Bullen noch die laufende Jahresendrallye geniessen. Im DAX hat der Anstieg durchaus noch Potenzial bis 11100, im DJI bis 18523 – zumindest aber bis 17900+X.

Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Morgen falls jemand heute handelt ;)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen! Weiß jemand, ob wir in der Overnight Indikation schon das 23RT erreicht hatten. Bei IG Markets nicht. Bei Investing com eigentlich schon.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    heute eher noch keine Trades,,erstmal aktuelle Lage sondieren
    :)
    sokolo1

    AntwortenLöschen
  4. Die Overnight-Indikation ist leider ausgefallen. Es sieht aber stark nach fehlendem Hoch oberhalb 10774 und einem laufenden EDT in der c der z der a aus.

    Der fällige Rücksetzer zur b sollte dann unter dem Ausgangspunkt des EDTs (10619).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die 10774 vom Heiligabend die i des EDTs waren, so würden die 10694 als ii gut passen. Dann würde jetzt noch eine iii und eine v mit knappen Hochs anstehen

      Löschen
  5. Danke Robby! Das Hoch dürfte wohl eher knapp ausfallen oder?

    AntwortenLöschen
  6. Gutenmorgen Robby und Frage:

    Warum hast du das mögliche Triangel Ausgang 10.832 mit
    a=10502
    b=10799
    c=10398
    d=10776
    e läuft
    nicht auf dem Radar?
    Ist das keines und warum?

    Danke und eine gute letzte Handelswoche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil es diese Trompeten in EW nicht gibt

      Löschen
    2. Klar Robby,
      aber wenn du die b und die d verbindest, dann wird das ein fallendes expandierendes Triangel.
      Die MoB wäre 10.799
      denn dann hätte man die von dir angesprochene Trompete, denn dann wäre die a-c absteigend und die b-d aufsteigend
      aber das ist aktuell nich der Fall

      oder liegt das daran, dass die b-d-linie aus der Verlängerung der 0-b-Linie hinausläuft?
      Was ja aber öfter passiert und gegen keine Regel verstößt

      Löschen
    3. Es gibt keine fallenden expandierenden Triangle

      Löschen
    4. Demnach wäre dann AT's Buch ab Seite 152 zum expandierenden Triangel für den Müll?

      Löschen
    5. Das entscheidende steht in den Regeln und Richtlinien und nicht in den Bildern. Die Bilder sind reine Anschauung und zum Teil sehr ungenau.

      Löschen
    6. Noch eine Frage:
      Worin unterscheidet sich ein expandierendes Triangel in einer aufsteigenden (upkorrigierende a-b-c) bzw. in einer absteigenden b?

      Löschen
    7. Das expandierende Triangle ist die einzige Korrekturform mit zwei überschießenden Korrekturwellen nach einem korrektiven Zwischenhoch

      Löschen
    8. Habe mal meinen Count hochgeladen, um Missverständnisse zu vermeiden
      Ich ging bislang davon aus, dass eine expandierendes Triangel in der b down einer Upkorrektur abwärtsgerichtet (wie in diesem Fall) und in der b up einer Abwärtskorrektur aufwärtsgerichtet sein muss.
      Dass sie beide Male nicht abwärtsgerichtet sein dürfen sondern aufwärts gerichtet war mir neu

      https://www.dropbox.com/s/l38g875fs19rmu8/Dax-1-1h.jpg?dl=0

      Löschen
    9. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen: lass einfach mal die Triangle-Zählerei bleiben - die Genauigkeit Deiner Counts wird es Dir danken

      Löschen
    10. Deine Lila B darf aber kein Impuls sein ;) grüße

      Löschen
    11. dann hast du den Chart verkehrt gelesen.
      Die blaue b wäre die 2.Welle des Triangels
      Aktuell würde die e down laufen

      Löschen
    12. Ich meinte deine Lila B aufwärts da hast du 1-2-3-4-5 drangeschrieben, das geht nicht auch in einem Triangle nicht !

      Löschen
    13. Das ist ne Alternativzählung, falls das Triangel nicht funzt.
      In den übrigen Wellen lassen sich im Übrigen auch Impulse zählen.
      Einzig in der Welle d wird's schwierig.
      Aber wenn der Dax das so will, dann kann man mMn selbst die d als Impuls counten.
      Mit diversen üb's
      Aktuell bleibe ich mal bei meinem Triangel, denn damit habe ich mittlerweile fett Punkte erzielt
      Auch heute, denn ich ging eher nicht von einem neuen Hoch aus

      Löschen
    14. Aso aber das kann man ja nicht rauslesen. (ich schreib bei sowas immer alt dazu.)Ist doch super wenn es Funktioniert und du das Eincashen konntest. Glückwunsch.

      Löschen
    15. Da gebe ich dir sicherlich Recht- Mir ging es bei diesem Count auch ausschließlich unm das Triangel, für welches ich in der gesamten Literatur nicht einen Widerspruch finde.
      Daher auch meine Frage an Robby.
      Wollte und will hier keinen Parallelthread eröffnen

      Hier is Robby der Scheffe - für mich diskussionsfrei

      Aber für mich gilt in erster Linie das eigene Trading :-)

      Löschen
  7. Robby zu deinem Stunden Count. Kann es sein das du die orangen Zahlen III und IV vergessen hast weg zunehmen ?. Die ergeben kein sinn, besonders wenn dann die V Orange steigt wenn 3 fallend ist hehe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die orangene i und ii waren so kurz das dies im 60-Minuten Chart nicht mehr darstellbar ist

      Löschen
  8. Moin Moin,
    dass es keine fallenden Expanding Triangle gibt wusste ich bisher auch nicht. Das Grundmuster (fallendes Expanding Triangle) wäre bei mir dann ein Triple- Zigzag (Seite 187) ?
    Gruß
    Hendrik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Grundmuster der blauen ii ist ein Flat. Das Tief 10398 ist ein Doppelflat.

      Löschen
    2. Das mit dem Grundmuster hätte ich genauer betonen sollen. Dann frage ich nochmal anders. Was wäre, wenn (ab 10832) alle Kriterien für ein fallendes Expanding Triangle erfüllt wären? Da es dieses nicht gibt, muss es was anderes sein.

      Löschen
    3. Wie ich vorher bereits gepostet hatte - seit 10832 läuft ein Flat. Die 10398 waren die a des Flats und bilden ein Doppelflat.

      Löschen
    4. Ein regelkonformes Flat (von flach) kann ich da beim besten Willen nicht erkennen
      Woher hast du ein solches Flat?

      Löschen
    5. Die 10398 waren auch erst die a des Flats (steht jetzt bereits mindestens 2x in den Posts)

      Löschen
    6. Hatte noch dieses Posting von dir im Kopf:
      "mit viel Phantasie kann die Abwärtsbewegung von 10633 nach 10471 als scharfes Flat gezählt werden. Damit könnte bei 10398 tatsächlich eine y abgeschlossen worden sein"

      Löschen
    7. Dieses scharfe Flat als y ist mittlerweile sogar bestätigt

      Löschen
  9. Wenn auf der Unterseite die 10678 (MOB für eine ii) brechen so scheint die Korrektur seit 10762 ein Zigzag-X-Flat zu sein. Damit wäre das Mindestziel der b bei 10642. Wegen der fehlenden Overnight-Indikation ist leider keine verlässliche 0-b-Linie vorhanden.

    AntwortenLöschen
  10. Hi Robby! Hab leider keinen guten Minutenchart. Wäre die b aktuell evtl schon abgeschlossen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mindestziel ist erreicht und 0-b-Linie ist gebrochen - das könnte reichen

      Löschen
    2. Wenn die 10723 die graue b sind, so ist das Ziel der grauen c zwischen 10825 und 11100 (+X)

      Löschen
    3. Leider ist das Sentiment noch viel zu gut für einen Aufschwung..

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Meine Kursspitzen stimmen nicht mit Euren
    überein.
    Mit was für einen Chart arbeitet Ihr ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite mit der Indikation von JFD Brokers

      Löschen
  13. Hallo Robby,
    kannst du was neueres ableiten ?

    AntwortenLöschen
  14. Hi Robby! Wo stehen wir dann in der y? Der Tag ist nun so gar nicht gelaufen wie erwartet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Läuft genau wie in den letzten beiden Posts beschrieben - graue b unterhalb 10642 nebst Bruch der 0-b-Linie und jetzt Anstieg in der grauen c

      Löschen
  15. Was ist denn eigentlich eine "scharfe " Flat?

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Mach ich nicht aber irgendwie geht das einfach so :-(

    AntwortenLöschen
  18. Mach ich nicht aber irgendwie geht das einfach so :-(

    AntwortenLöschen
  19. @B. Werner: Du mußt etwas länger warten nachdem du auf "Veröffentlichen geklickt hast. Dauert halt etwas.

    Sven

    AntwortenLöschen

Anzeige