while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Wetten, dass die DAX-Bullen den Elfmeter versenken ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 19. Dezember 2015

Wetten, dass die DAX-Bullen den Elfmeter versenken ?


 
Ausgangslage
 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5. Diese kann impulsiv oder korrektiv gezählt werden. Mit der Zählweise aus dem Big Picture ergeben sich damit folgende Verläufe:
 
Impulsive Variante (farbig hinterlegter und umrandeter Count, orangener Pfad)
Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 läuft als gedehnte Welle hat bereits die blaue 1 (10100), blaue 2 (9217), orangene 1 (12404) und vermutlich die orangene 2 (9300) abgeschlossen. Das Tief der blauen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht ein „Mega-Impuls“ als orangene 3 mit Mindestziel 14493 (orangene Fibos) an.
 
Korrektive Variante als normales EDT (normale Beschriftung, lila Pfad)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB).
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Tief im Oktober 2014. Die orangene 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der anschliessende Rücksetzer zur orangenen 2 wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 abgeschlossen.
 
Der Start der Aufwärtsbewegung kann sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden und hat bei 11057 bereits die rote I/A sowie bei 10121 vermutlich auch die rote II/B als stark überschiessende Korrektur markiert. Die rote III/C sollte daher zumindest die Ausdehnung der roten I/A (11878 - violette Fibos) erreichen. Zu erwarten wäre ein Ziel einer gedehnten roten III oberhalb 12963 (violette Fibos). Es könnte damit bereits der „Mega-Impuls“ zur orangenen 3 laufen. Alternativ wäre es auch denkbar das die 9300 erst die grüne A/W der orangenen 2 oder die blaue A/W der lila 2 sind.
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der blauen b/x der roten II/B bei 11431. Die rote II/B hat bereits ihre Pflicht erfüllt und mit dem Tief bei 10121 deutlich mehr das 38er Mindestziel der rote I/A (10386 – orangene Fibos) abgearbeitet. Sie kann sowohl als Flat mit der blauen a (10485), blauen b (11431) und blauen c (10121) fertig gezählt als auch als Flat-X-Zigzag mit der blauen w (10485), blauen x (11431) und der abschliessenden blauen y interpretiert werden.
 
Die Aufwärtsbewegung von 10121 nach 10832 ist als abgeschlossener Impuls (blaue i/a) zählbar. Dieser hat sich in der orangenen v extrem stark aufgefächert war deshalb in seinem Verlauf nur schwer fassbar. Die sehr kurze orangene i=10168 und orangene ii=10124 lässt sich in der Auflöung des 60 Min. Chart nicht mehr darstellen, daher beginnt die Zählung mit der orangenen iii=10239, orangenen iv=10198 (mit üb), hellgrüner i=10327, hellgrüner ii=10225, hellgrüner iii=10484, hellgrüner iv=10418 (Flat mit kurzer Versager-c), grauer i=10488, grauer ii=10421 (mit üb), grauer iii=10573, grauer iv=10526 (mit üx) und der grauen v/hellgrünen v/orangenen v=10832.
 
Die blaue ii/b hat bereits das 38er Mindestziel bei 10560 (blaue Fibos) deutlich hinter sich gelassen. Sie bildet ein Triplezigzag mit orangener w=10695, orangener x=10774, orangener y=10606, orangener x2=10731 und orangener z. Diese ist nach der hellgrünen a=10573, und hellgrünen b=10634 in der hellgrünen c (MOB 10379), die mit dem bisherigen Tief 10497 bereits ihr Mindestziel erfüllt hat. Ob diese als Impuls oder EDT verläuft ist unklar – sie scheint aber noch nicht abgeschlossen zu sein.
 
Für die beiden Varianten der roten II/B bedeutet dies:
 
Rote II/B bei 10121 abgeschlossen (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote II/B wurde bei 10121 beendet. Die roten III/C ist bereits gestartet und nach der blauen i (10832) kurz vor Abschluss der blauen ii. Die blaue iii sollte – ausgehend von 10497 – zumindest die Ausdehnung der blauen i erreichen (11208 – hellgrüne Fibos). Zu erwarten wäre im Rahmen der roten III eine gedehnte blaue iii (oberhalb 11648 - hellgrüne Fibos).
 
Rote II/B läuft noch (farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung Alt:, lila Pfad)
In der blauen y wurde die orangene a bei 10121 beendet. Die orangene b verläuft als Zigzag mit der blauen a (10832) und der blauen b. Die blaue c wird zwischen 10832 und 11431 die orangene b abschliessen. Die orangene c hat eine Mindestausdehnung von 810 Punkten und wird ein Ziel unterhalb 10121 ansteuern und die blaue y bzw. rote II/B markieren.
 
  
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann impulsiv (umrandeter Count, lila Pfad) oder korrektiv als normales EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der lila 4 bei 15253 beendet worden sein, ist jedoch für eine 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Die lila 5 sollte die rote 3 oberhalb der 161er Ausdehnung (20742 – orangene Fibos) abschliessen.
  • In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein. 
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 5 (der lila 3) bzw. grünen C (der roten Z der schwarzen I) seit deren roten IV bei 15861 (Oktober 2014) sowie den Rücksetzer zur grünen A der lila 4 bzw. grauen II.
 
Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich mittlerweile nicht mehr impulsiv zählen, da weder die Aufwärtsbewegung von 15978 nach 16936 noch die Abwärtsbewegung von 16936 nach 15903 ein Impuls war. Es bietet sich daher die Annahme einer grünen B an, die mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits ihr Pflichtprogramm erledigt hat und daher bei 17978 bereits abgeschlossen sein könnte. 
 
Der korrektive Anstieg einer grünen B könnte das tiefe Retracement einer laufenden lila 4 erklären, wenn die grüne B entweder mit einem neuen Allzeithoch überschiessen (161er Maximalziel ist 20286 – dunkelgrüne Fibos) oder sich ein Triangle in der lila 4 bilden würde. Typische Ziele einer überschiessenden grünen B könnten die 127er (19210) oder 138er Ausdehnung (19552) sein.
 
Der Start der grünen B kann als Flat (rote A/W - normale Beschriftung) im gelben Trendkanal gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet. 
 
Die korrektive rote B/X steht kurz vor dem Abschluss und bildet ein ungewöhnliches Flat-X-Zigzag mit einer sehr kurzen blauen w=17828, blauen x=17924 und einer zeitlich stark gedehnten blauen y. In dieser wurde die orangene a=17107, orangene b=17810 (als Flat mit kurzer c) und der laufenden orangenen c. Diese hat bereits alle Mindestziele erfüllt und ist in ihrer letzten v. Bleibt die orangene c/blaue y oberhalb der Marke 16937 (38er RT - orangene-Fibos) ist von einer roten X auszugehen. Unterhalb dieser Marke kann auch eine rote B gezählt werden.
 
Entscheidend für die Zählweise der roten B/X ist der fehlende Bruch der sehr flach verlaufende violetten 0-b-Linie (derzeit bei 1789x). Ohne den Bruch kann das Zwischenhoch 17916 keine passende b-Welle zu einer möglichen a-Welle von 17978 nach 17107 gewesen sein. Ausserdem zeigt der fehlende Bruch der violetten 0-b-Linie ein fehlendes Hoch an – entweder im Rahmen einer Korrektur oder eines Aufwärtsimpulses. Es ist daher nach Abschluss der roten B/X von einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung – entweder als rote C oder rote Y auszugehen.
 
Eine mögliche Alternativzählweise der grünen B als Triplezigzag (umrandete Beschriftung) dürfte von ihrem Verlauf kaum von einem Flat oder Flat-X-Zigzag unterscheidbar sein und ist im Chart der Vollständigkeit halber aufgeführt. 
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Der Ball liegt auf dem Elfmeter-Punkt ! Nach dem schulmässigen DAX-Rücksetzer Ende dieser Woche sollten Anfangs nächster Woche die Korrekturen in DAX und DJI beendet werden. In den Long-Phantasien winken die Marken 12963 im DAX und 20286 im DJI. Wetten, dass die Bullen den Elfmeter versenken ? 
 
Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo, wenn du meinst, die Bullen versenken den Elfmeter, heißt dass dann, dass es direkt jetzt runter geht und nicht vorher nochmal steigt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man einen Elfmeter versenkt landet der Ball im Tor.
      Was passiert wenn Bullen ein Tor schießen ?

      Löschen
    2. Hallo Robby. Du hattest Ende der Woche geschrieben, dass der Dax nochmal ein Satz nach unten macht (ca 104xx) was sich als long Einstieg eignen würde. Ist dies noch relevant oder ist es eher unwahrscheinlich geworden. Sorry, konnte das als Laie aus deinem Post nicht ganz ableiten. Vielen Dank, B.V.

      Löschen
    3. Das letzte Woche kommunizierte Mindestziel 10458 für den DAX-Rücksetzer ist wegen des nicht eingetroffenen Hochs oberhalb 10832 obsolet geworden. Mit 10590 wurde bereits das neue Mindestziel unterschritten. Alles was jetzt noch nach unten kommt ist Zugabe - theoretisch könnte der DAX bis 10121 fallen. Es kann aber auch jederzeit wieder steigen.

      Löschen
  2. ======= noch EIN MAL erwähnen möchte ich folgendes =======

    Hallo Leute,
    ich bin ganz neu hier seit wenigen Tagen (seit dieser Woche).
    Habe ich auch Robby per e-mail geschrieben :-)

    Ich finde diesen Blog absolut super!

    Ich finde in der Tat, dass Robby dies wahnsinnig gut "betreut".
    Ehrlich - ich habe vom Schreib-Stil und der Klarheit - noch nichts besseres gefunden !!!
    All jene die sich hier tummeln, bekommen von Robby einen super guten Service und das für umsonst!
    Wo gibt es so was ???

    Jeder der hier unterwegs ist und schon mal Geld verdient hat basierend auf den Analysen von Robby, egal ob als Day-Trader oder als Gelegenheits-Trader oder Langfrist-Anleger, der / die sollte auf jeden Fall in den Spiegel schauen und mal darüber nachdenken, Robby einen Obulus (= Spende) zukommen zu lassen.

    Das wäre mehr als legitim.

    Andersherum: Wenn Robby diesen Service einstellen sollte, dann wär`s das fürs erste gewesen :-(
    Dies ist aber erst mal nicht geplant, sollte aber zum Nachdenken anregen.

    Gruß in die Community
    Jo. B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr guter Beitrag, kann mich nur anschließen, habe hier das Einmaleins der EW gelernt.
      Das Coole ist, durch die fachliche Erklärungen ist man dann auch in der Lage intraday selbst die richtigen Ideen zu entwickeln, wenn Robby mal nicht online ist oder vom Smartfone postet und selbst nicht ganz sicher ist , ob es das nun war oder nicht...wie am 14.12. glaube ich war das so ;)
      Ganz toller Service!!
      :)
      soko1

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Unterstützung

      Löschen
    3. Das war an dem Tag ,als ich vor dem großen Bildschirm war und du nur mit dem Smartfone unterwegs und gepostet hast es könnte eventuell fertig sein. Mir ist Aufgefallen, das du es am richtigen Bildschirm zwingend anders gesehen hättest.
      Auch am WE der Terroranschläge in Paris. Du warst dir sicher , dass wir korrektiv in einer üb/üx unterwegs sind und dann mit der L&S WE Indikation kam der Hinweis könnte ne impuls. 3 sein. Da stand dann die MOB dazu da und ich habe keinen Augenblick daran gezweifelt, dass die Ersteinschätzung des korrektiven Anstiegs richtig war. Daher konnte ich das so gut Umsetzen. War echt ein Highlight. Die perfekte Basis und die Intuition im konkrekten Moment.
      Bin immer noch "sprachlos" üder den Blog hier.
      Ich wünsche schon mal schöne Feiertage.
      :)
      soko1

      Löschen
  3. Weiter so, Robby habe nur manchmal Probleme zu erkennen was die Alternative und was die favorisierte Variante ist

    AntwortenLöschen
  4. Weiter so, bin nur leider etwas Tiedje und Maass geschädigt, wodurch mein Vertrauen in EW stark gelitten hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Vertrauensverlust kann ich gut verstehen. Ich habe auch zu Beginn meiner EW-Laufbahn schmerzhaft feststellen müssen, dass selbst die grössten EW-Gurus am Markt regelmäßig und unverständlich häufig daneben lagen. Ich habe deshalb systematisch deren typische Verhaltensmuster analysiert und schnell erkannt das es so etwas wie eine kollektive Fehlanwendung (ein typischer Fall von "Branchenblindheit") der EW-Theorie im Markt gibt. Das wirft leider auf die EW-Methode ein schlechtes Licht und erweckt den Eindruck von Beliebigkeit bei den Analyseergebnissen.

      Ich hoffe mit diesem Blog kann ich wieder das Vertrauen in die EW-Methode stärken.

      Löschen
    2. Wäre mal lieb wenn du das bissel ausführen könntest, warum vielleicht? Würde mich Interessieren Danke !

      Löschen
    3. Schreibt doch Keiner von vielleicht, kann hier keinen derartigen Post finden..oder was meintest du..?

      Löschen
    4. @P. Werner
      Ich nehme an Deine Frage Ziel auf die systematische Fehlanwendung von EW am Markt. Die Hauptgründe sind:
      - Verwendung von Indikatoren mit Handelszeiten oder Futures anstelle 24-Stunden-Indikation
      - Verwendung von logarithmischen Charts
      - Keine kompromisslose Anwendung des EW-Regelwerks; selbst bei Regelverletzungen wird der Count auf "Lieblingsvarianten" hingebogen
      - Unzureichende Beachtung der Fibos (Mindestziele, Maximalziele, Ausdehnungen)
      - Fehlende Beachtung der Zeitverhältnisse in Impuls-Korrekturen
      - Keine Beachtung der maximalen Anzahl von Extensions (1'er Wellen) in Impulswellen
      - Zählung von nicht gültigen komplexen Korrekturmustern
      - Unzureichende Beachtung der Wahrscheinlichkeitsrechnung

      Als Folge davon werden Muster - insbesondere die Unterscheidung zwischen Impulswelle und Korrekturwelle - nicht korrekt erkannt.

      Löschen
    5. Vielen Dank Robby , da bin ich schonmal Froh das Einzige was auf mich zutrifft ist das erste. Ich betreibe das ganze halt im Real Future. L&S macht ja auch keine 24h sondern 23 bis 7 uhr oder so. Oder liege ich Falsch ? JFD hat so ein 24h ding oder? grüße (will das mal beobachten ) den Unterschied der Counts.

      Löschen
  5. Ja, hab mir fest vorgenommen mal eine kleine Spende zu zahlen. Sobald dieser Long-Trade hier im Gewinn beendet sein wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ich habe schon während meiner Lernphase hier gespendet, denn unabhängig vom eigenen Umsetzen
      ( was robby ja nicht beeinflussen kann) wird ja der Aufwand des Blogs betrieben.
      ;)
      soko1

      Löschen
  6. Wenn es weiter ZigZag läuft, welche Marken haste da aufm Programm Robby ?

    AntwortenLöschen
  7. Moin,
    zum Dow Jones:

    "In der korrektiven Variante hat die graue II bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11037 (61er RT und MOB). Das Ziel der grauen III und V sollte entweder an oder unterhalb der blauen Eindämmungslinie sein."

    11037?

    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - das ist das Maximalziel der grauen II. Dies wird mit einem Anstieg oberhalb 18364 sofort obsolet und ist als absolute Nebenvariante zu betrachten.

      Löschen
  8. Wie ist denn die Reihenfolge der Farben, Umrandungen und farbliche Hinterlegung der Umrandungen und wo kann man etwas über die Zeitdauer der Wellen nachlesen.
    Ist z. B. die blaue A/W "höher" als die grün umrandete und farblich hinterlegte A/W?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wellenebenen werden durch folgende Merkmale unterschieden. Diese bilden eine Reihenfolge:
      1. Schriftgrösse
      2. Arabische Ziffern vor römischen Zahlen; Großbuchstaben vor Kleinbuchstaben
      3. Farben

      Beispiel:
      Die blaue A/W hat eine größere Schrift als die grüne A/W und ist deshalb auf einer anderen Wellenebene.

      Die Farbreihenfolge ist auf jeder Ebene (Kombination mit Schriftgrösse und Zahlen/Buchstaben) unterschiedlich. Auf der untersten Ebene ist dies z. B. blau, orange, hellgrün und grau).

      Umrandungen und farbig hinterlegte Schriften zeigen Alternativcounts auf.

      Löschen
    2. Im obersten chart sind lila umrandete 4, umrandete blaue und orangene 1 und 2 und lila 1 gleich groß (bilden eine Wellen- Ebene) und der favorisierte count ist die lila 1 (bislang ohne eine lila 2)?
      Der main switch bemisst sich an der blauen 2 also einem Alternativ- count?
      Nochmal die Frage: Gibt es einfache Regeln bezüglich der Zeitdauer bestimmter Wellen, woher kommen z. B. Angaben wie 4,5 Std. für eine Welle?
      Vielen Dank für die Beantwortung

      Löschen
    3. Die ausführliche Erläuterung der übergeordneten Wellenebenen ist im Big Picture hinterlegt. Ursprünglich bin ich als Hauptvariante von einem korrektiven Count (überschießende B/X oder EDT) ausgegangen. Deswegen ist dieser in normaler Schrift dargestellt.

      Mittlerweile hat sich aber klar der usprüngliche impulsive Alternativcount (umrandete und farbig hinterlegte Schrift) als Hauptvariante herausgeschält. Favorisiert sind also die blaue 1, 2 und orangene 1, 2 mit dem "Main Switch" auf Basis der blauen 2.

      Zur zeitlichen Dauer:
      Es gibt eine zeitliche Abhängigkeit von der Dauer einer 4 im Verhältnis zu der dazugehörigen 2. Eine 4 darf zeitlich deutlich kürzer als eine 2 sein (keine Mindestdauer), sollte jedoch max. 4,5 mal so lange wie eine 2 dauern. Dies ist aber keine harte Grenze - es gibt einen Toleranzbereich der aber nicht eindeutig bekannt ist.

      Löschen
  9. Spende ist schon mal raus Robby! Ich verwende deine Counts recht oft als Alternative counts um so nicht zu vergessen das es eben noch einen anderen Weg gibt! Weiter so.. Gruß
    Martin

    AntwortenLöschen
  10. Hi Robby, ist so ne klasse Analyse, Du hast's echt drauf.
    Kleiner Schreibfehler: Vielleicht liegt das 38er blauen i (10121-10832) bei 10560 (statt 10590) und die graue iii der blauen i bei 10573 (statt 10458 im Text).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf einen Impuls so wie Du ihn jetzt bei der blauen i zählst kommt man während man drinsteckt niemals :-)

      Löschen
    2. Oops - ist korrigiert. Die blauen Fibos waren schon in der Graphik irgendwie verrutscht.
      Jetzt müsste Text und Graphik stimmen - Danke für den Hinweis.

      Löschen
    3. Im Nachhinein ist so eine Impulszählung immer gut möglich. Eigentlich hätte man auf so etwas krummes aber auch im Voraus kommen können. Im Impuls-Count seit 8356 haben wir jetzt vier 1'er hintereinander - eine iii mit Extensions wäre in der blauen i auch gar nicht möglich gewesen. Auch in der kommenden roten III darf es deshalb frühestens in der v der iii Extensions geben.

      Löschen
  11. Hallo Robby und an alle,

    ich bin seit einigen Monaten Mitleser, bisher ohne Kommentar,
    werde mich demnächst aber auch registrieren.

    Das was hier läuft finde ich äußerst professionell, weier so.

    Besonders die Aussage von heute 12:31 Uhr hat mich beeindruckt:
    " Verwendung von Indikatoren mit Handelszeiten oder Futures anstelle 24-Stunden-Indikation"

    Woher nimmst Du die Overnight-Indikation?
    Berechnest Du das selbst?

    Speziell das letzte GAP vom 14. - 15.12. war ja schon sehr groß,
    gab es da Quellen mit lückenloser Indikation?

    LG
    Gunnar


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - es gibt diese Quellen. Bei Guidants ist mit der Indikation von JFD Brokers eine sehr gute und verlässliche 24-Stundenindikation verfügbar. Diese ist auch deutlich zuverlässiger als die bekannte L&S oder DB Indikation.

      Löschen
  12. Hi Robby,

    wie du weißt, nach meiner Zählung war der Impuls bei 10.832 fertig.
    Ich hatte das damals auch bei dir so gepostet.
    Mittlerweile bin ich von dieser Zählung wieder abgerückt und zähle den gesamten aufwärtsimpuls als eine a, weil es mir nicht gelingen will, die 5 selbst als Impuls duchzuzählen.
    Mir fehlen einfach die 23er Rücksetzer
    Wo findest du die und wie zählst du die 5 zur 10.832 als 5er Impuls mit korrekten Fibos?

    Gruß Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die letzte 5 muss ähnlich aufgebaut sein wie der gesamte Impuls. Innerhalb der ersten sehr langen Kerze im 1 Min. müssen sich die i, ii, iii und iv der v verstecken. Das was dann im 5 Min, noch zählbar ist ist eine sich stark auffächernde v.

      Löschen
  13. Die letzte Abwärtsbewegung am Freitag von 10634 nach 10497 lässt sich wegen des Anstieges in der Overnight-Indikation nach 10563 kaum noch impulsiv zählen. Es bietet sich deshalb ein Triplezigzag an, womit die 10497 als i eines EDTs in der hellgrünen c der orangenen z interpretiert werden können. Die anschließende Aufwärtsbewegung hat bereits die 0-b-Linie der i gebrochen und könnte eine ii sein (MOB 10582). Es würden damit im Rahmen des EDTs noch zwei eher knappe Tiefs ausstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,

      war auch grade meine Idee..
      ;)
      soko1

      Löschen
    2. MOB mit 10583 gebrochen.

      Löschen
  14. Hallo Robby! Wenn es schlichtweg nicht impulsiv gezählt werden kann,wieso kann man die Abwärtsbewegung dann nicht als beendet erachten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil dann ein EDT warscheinlich ist.
      ;)soko1

      Löschen
    2. Ein EDT dürfte sich aber bis Weihnachten hinziehen z?

      Löschen
    3. Zum Abschluss einer Korrektur gehört eigentlich eine impulsive c - außer es wird ein EDT oder ein Triangle als z.
      Im letzteren Fall könnten die 10497 bereits das Tief gewesen sein. Dann muss es aber auch jetzt noch etwas auskurbeln.

      Ansonsten wäre auch eine üb/üx denkbar - dann müsste es auf der Unterseite noch einmal richtig zur Sache gehen.

      Wegen der Lücken durch die Wochenendindikation kann aber ein Abschlussmuster nicht ausgeschlossen werden.

      Löschen
    4. Wieder was gelernt! Dankeschön!

      Löschen
    5. Ein Abwärtsimpuls ist doch seit dem Hoch bei 10.834 immer noch im Rahmen des Möglichen. Mit i=10.607, ii=10731, iii=10498, iv=10631, und v=?. Über die Fibo-Projektion ließe sich ein Wert für die v von 10366 ermitteln.
      Die Kerzenstruktur seit dem Tief am Freitag läßt zumindest nicht auf einen sofortigen nachhaltigen Anstieg schließen. Da sollte sicher noch ein Tief kommen.

      Löschen
    6. Die 10607 waren ziemlich sicher kein vollständiger Abwärtsimpuls und damit keine i

      Löschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. ist über 10582 also kein EDT ?

    Wie denkst du wie es weiter geht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur noch als Expanding EDT - ist mir aber selbst dafür zu hoch zurückgelaufen.

      Löschen
    2. Mir sieht das aktuell efährlich nach einem Triangel aus.
      Welle 5 oder d ist möglicherweise beendet.
      Die gesamte Downbewegung ist für mich bei Bruch der 0-b-Line beendet.
      Bei klarem Durchstoß durch die 10640.
      Ein Touch ist erlaubt

      Lirius

      Löschen
    3. @Lirius
      Ein Tipp: versuch doch einfach mal kein Triangle zu zählen - die Qualität Deiner Counts wird es Dir danken :-)

      Löschen
    4. Und durch - Demnach war die 10.502 das Tief - bin gespannt

      Löschen
    5. Analog dazu hat auch der Sepp seine 5. Welle down beendet und dürfte hochziehen

      Sieht gut aus :-)

      Löschen
    6. Wenn die 10.502 jetzt tatsächlich das Tief waren, dann ist dies die nächste 0-B bzw. o-2-Linie, die gefunzt hat
      Diese Linien werden für mich zunehmend wichtig
      Elliott sein Dank

      Löschen
    7. Hi Robby, ich zähle deutlich weniger Triangel als du, siehe dein(e) EDT(s) von heute Morgen oder auch Freitag, die alle nicht eintrafen.
      Auch dieses Triangel ist bereits im Trockenen :-)
      Und absolut regelkonform

      Es war für mich aber nur ein weiteres Indiz für die 0-B-Linie und deren Bruch gewesen.
      Denn dieses Triangel hatte angedeutet: Diese Linie wird gebrochen und die Downbewegung damit beendet.

      Zusammengefasst:

      Für mich gab es in denn vergangenen Tagen genau zwei Triangels, das LDT vom vergangenen Hoch in der A und jetzt das (vermutlich - muss ich aber noch genau prüfen) LDT in der jetzt wohl gestarteten A oder i der neuen Upbewegung

      Diesen Start habe ich bei 10.640 getradet mit Ansage in meinem Thread, kannst du alles bei mir nachlesen mit Charts

      Gruß Lirius

      Löschen
  17. Ab wann hältst du das EDT für obsolet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offiziell ab 10634 - im Prinzip aber jetzt schon

      Löschen
    2. Der Elfmeter wird für mich immer schwammiger, da eben in beide Richtungen noch einiges an Luft sein kann.

      Löschen
    3. Der Elfmeter ist gepfiffen - den Punkt müssen wir noch suchen

      Löschen
    4. Hallo Robby,

      Elfer könnte verwandelt sein und es steht 1:0. Die Frage ist, ob wir noch einen Konter einfangen? Was denkst du, bei welcher Marke hören die Bären den Schlusspfiff.

      Bist einfach super.

      Löschen
    5. Leider ist erst deutlich oberhalb 11040 ein Konter ausgeschlossen

      Löschen
    6. Dann ist noch einiges zu spielen. Was ist dann der Unterschied zur 10832, die du unten nanntest?

      Löschen
    7. Bis zur 11040 kann es im Rahmen der roten III noch einmal richtig runtergehen - auch unter die 10497

      Löschen
    8. den Elfmeterpunkt gefunden ? :-)

      Löschen
    9. Der Platzwart wartet auf den Linienrichter, der Linienrichter auf den Schiedsrichter und der Schiedsrichter auf den Platzwart. In der Zwischenzeit hat der Elfmeterschütze den Ball schon mal ins leere Tor gehauen - nach dem Motto "was man hat - das hat man" ...

      Löschen
    10. Dann hoffen wir, dass der Schütze nicht nochmal einen Elfmeter versenkt, ohne dass der Schiri Bescheid weiß ;-)

      Löschen
  18. Gut die hätten wir ja geknackt. Ich bin mir nicht klar welche Szenarien nun laufen könnten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke es fehlt noch etwas auf der Unterseite

      Löschen
    2. Welches Fenster ist denn auf der Unterseite zu erwarten?

      Sven

      Löschen
    3. Ich würde jetzt erstmal unten nichts erwarten - die Mindestziele sind erreicht und ein Abschlussmuster kann sich auch in der Wochenendindikation verstecken.

      Löschen
  19. Ab welcher Marke wäre der Gedanke um die Unterseite EW-technisch aufzugeben '?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. spätester Einstieg für die III rot?

      Löschen
    2. Spätestens oberhalb 10832 - dann natürlich mit schlechterem CRV

      Löschen
  20. Okay dann ist ja noch Luft! Danke für deine Geduld Robby!

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht eher schon aus wie der Start der III

    AntwortenLöschen
  22. Kann es bei diesem negativen Sentiment kurzfristig überhaupt fallen?

    Gruß
    Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Sentiment spricht eher für weiteres Steigen

      Löschen
    2. Das Sentiment kann auch schnell wieder ins Plus drehen, wenn der Dax ein paar Punkte abgibt. Dazu gab es auch schon viele Beispiele, wo der Dax sich in Richtung des Sentiments bewegt hat.
      Der steile Anstieg könnte noch auf Eindeckungen derjeniger beruhen, die aufgrund des Verfalls am Freitag noch Aktien liefern müssen.
      Vielleicht ist es auch eine Bullenfalle.
      MOB 10.832 wird es zeigen.
      Ich bin überzeugt, dass wir noch ein Tief sehen, da die Abschlußkerze am Freitag in allen Zeitebenen ein weiteres Tief andeutet.
      Vielleicht steht sogar noch eine heftige Marktbereinigung bevor.
      Daher bietet mMn der aktuelle Kurs ein gutes CRV für einen Short-Trade.

      Löschen
  23. sieht aus wie Start der Welle 3 oder Robby ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann sein - kann auch nicht sein

      Löschen
    2. was kann es sonst sein?
      sieht ja wie eine einzige welle von 10500 aus

      Löschen
    3. Es kann durchaus auch eine b-Welle sein

      Löschen
    4. untergeordnet müsste die auch aus 3 wellen bestehen ?

      Löschen
    5. Nur wenn es ein Zigzag oder Flat wäre

      Löschen
    6. Ich befürchte das es eine B Welle ist. Wir werden es ja bald rausfinden !

      Löschen
  24. Aktuell sieht das nach einem Impuls aus
    Und ab sofort kann die iv beendet sein.
    Damit muss man weitere Hochs auf dem Radar haben.

    Wie immer lässt sich das leider auch anders zählen.
    Und ein Impuls wäre erst ab 10.800 bestätigt

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein Impuls und er kann auch schon fertig sein. Die Frage ist nur: i oder c?

      Löschen
    2. Für eine schöne ii sollte jetzt deren c laufen :-)

      Löschen
    3. Das würde auch besser zum DJI passen. Es würde mich wundern wenn der sich nicht die Marke 16937 holen würde - dann wären viel mehr Varianten zulässig

      Löschen
    4. Das seh ich auch so. Im Dax könnten so 10.465 oder sogar 10.260 potentielle Ziele sein. Das Senti rennt auch gleich ins Plus.

      Löschen
    5. @Robby - fertiger Impuls

      Da bin ich bei dir

      Löschen
    6. Bis wann sollte die II Zeitlich fertig sein?
      Vielen Dank KVATW

      Löschen
    7. Eine ii kennt keine zeitliche Begrenzung. Theoretisch könnte die ewig dauern.

      Löschen
  25. Erst lässt sich ein Impuls up zählen
    Aktuell ein Impuls down

    :-(((((

    So was gibts doch gar nicht
    hmmmmmmmm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erklärung ist einfach: das Tief 10497 war eine stark überschiessende b.

      Löschen
    2. bedeutet ? die c läuft für dich Richtung 11k ?

      Löschen
    3. Vermutlich fehlt noch ein Tief - das heisst aber nicht das man das Shorten muss.
      Das ist eher als Geschenk zum Long-Einstieg zu sehen

      Löschen
  26. Hallo Robby! Wie ist dann jetzt die Situation einzuschätzen? Up oder Down oder Beides? Ich blick es bald nicht mehr! :-(

    AntwortenLöschen
  27. Sorry Robby,

    habe eben mal nach dem Dow geschaut
    Schau doch mal bitte selbst, was dorten seit seinem Hoch bei 17.015 am Entstehen ist
    Start in 17.915 zur 17.421
    Dieses Gebilde (nein, ich poste das "Zauberwort" nicht) könnte mit der 17.097 zuende sein.

    Demnach wäre aktuell ein kräftiger Anstieg zu erwarten gefolgt von einem noch fetteren Gang nach Süden

    Das würde durchaus ne Jahresendrallye ohne neues ATH implizieren, gefolgt von strammem Marsch in den Keller

    erneutes hmmmmm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach meiner Beurteilung läuft ein Abwärtsimpuls und wir stecken aktuell in der Welle 4 - die 5 läuf wohl heute noch an...

      Und das ist dann entweder eine fertige C-Abschlußwelle oder aber der Auftakt zu etwas großem nach unten....

      Gruß!

      Wahrheitsliebender

      Löschen
  28. Sorry, Schreibfehler, musste heißen Hoch bei 17.913

    AntwortenLöschen
  29. ROBBY ICH DENKE JETZT LAUFT EINE C RUNTER ODER Y ZU 103XX-104XX UND DANN RAUF ZU 110XX-114XX???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Elfmeter ungültig... Wiederholung ?

      Löschen
    2. Wars das unten schon wieder?!

      Löschen
    3. Mit dem unterschreiten der Freitagstiefs könnte der Dax nun erstmal unten fertig sein. Die Amis müssen die Freitagstiefs noch unterschreiten. Danach könnte es wieder hoch gehen. Meine Shorts sind geschlossen. Das CRV für long wird nun wieder besser. Es gilt aber weiterhin auch den EUR, JPY und WTI zu beobachten. Das Senti ist auch noch extrem im Plus. Vielleicht gibt es auch noch einen weiteren Rutsch und erst morgen ein turnaround Tuesday. Die Instis stehen jedenfalls unter Druck. Gibt es noch ein Windows Dressing zum Jahresende oder werden die Cash-Bestände hochgefahren? Wir werden die Antwort bald wissen.

      Löschen
  30. Habe das Teil mal hochgeladen

    https://www.dropbox.com/s/g5flk8zsr0k8hr7/dow-1h.JPG?dl=0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte die Trompetenphase ist vorbei.

      Löschen
  31. Die c sieht wiedermal ganz nach Zigzags aus (EDT ?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... oder wieder eine lange v (und c fertig). Oder immer noch in der iii der c :-)

      Löschen
  32. Hallo Robby! Würde das Tief bei 10476 schon langen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist tiefer als das Freitagstief, deshalb ja, auch wenn ich nicht der Robby bin ;-)

      Löschen
    2. Theoretisch schon - praktisch eher nicht. Die b hat extrem überschossen. Dazu würde eine tiefe c passen (zwischen 10434 und 10209).

      Löschen
    3. die c sieht rein optisch auch nicht fertig aus, selbst bei einer langen v (ist ja Mode die letzte Zeit) fehlt noch ein tief - dann müsste die interne iv der v aber aus zeitlicher Sicht schon fertig sein.

      Löschen
    4. Ich würde das seit dem Hoch heute bei 803,5 abwärts 1-2-3 gerade die 4 vielleicht auch fertig (mind. erfüllt) zählen also ein tief wäre noch. (Nur meine Meinung . ;)

      Löschen
  33. wie passt dir das dir Robby ?

    https://www.dropbox.com/s/7ptylzfmepdqy9m/GER30%20-%20Primary%20Analysis%20-%20Dec-21%201743%20PM%20%2815%20min%29.png?dl=0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Y down geht nicht, die c hätte die 161er Ausdehnung und damit die MOB gerissen.
      Es muss eine C down sein

      Löschen
    2. auch die c der X hat das 261er gebrochen

      Löschen
  34. Eine große C down?? Dann wäre die Jahresendrallye wohl am Ende!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist die c der blauen ii/b - die war oben im Chart groß geschrieben

      Löschen

Anzeige