while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX macht bullische Kampfansage

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 2. Januar 2016

DAX macht bullische Kampfansage

 
Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 läuft im DAX entweder die rote 3 einer schwarzen 3 oder die schwarze 5. Diese kann im Big Picture impulsiv oder korrektiv gezählt werden:
 
Impulsive Variante (normale Beschriftung, orangener Pfad - Hauptvariante)

Der Impuls hat die blaue 1 als LDT (7194), blaue 2 (5914), blaue 3 (9793), blaue 4 (8356) bereits abgeschlossen und befindet sich in der laufenden blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden. Die blaue 5 fächert sich auf und hat bereits die orangene 1 (10100), orangene 2 (9217), hellgrüne 1 (12404) und hellgrüne 2 (9300) abgeschlossen. Das Tief der orangenen 2 bildet den „Main Switch“ für den Impuls. Oberhalb dieser Marke steht die hellgrüne 3 mit Mindestziel 13354 an (orangene Fibos).
 
Korrektive Variante als normales EDT (farbig hinterlegter und umrandeter Beschriftung, lila Pfad - Nebenvariante)
Das EDT hat die lila 1 bei 12404 angeschlossen. Diese verlief als Doppelzigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914) und der blauen Y (12404). Die laufende lila 2 muss die blaue 0-B-Linie brechen – das Maximalziel liegt bei 7807 (61er RT und MOB – blaue Fibos).
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Tief im Oktober 2014. Die hellgrüne 1 bzw. blaue Y/lila 1 wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) als Impuls abgeschlossen. Der anschliessende Rücksetzer zur hellgrünen 2 wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 abgeschlossen.
 
Der Start der Aufwärtsbewegung kann sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden und hat bei 11057 bereits die lila 1/A sowie bei 10121 vermutlich auch die lila 2/B als stark überschiessende Korrektur markiert. Die lila 3/C sollte daher zumindest die Ausdehnung der lila 1/A (11878 - violette Fibos) erreichen. Zu erwarten wäre ein Ziel einer gedehnten lila 3 oberhalb 12963 (violette Fibos). Es könnte damit bereits der „Mega-Impuls“ zur hellgrünen 3 laufen. Alternativ wäre es auch denkbar das die 9300 erst die grüne Alt: A/W der hellgrünen 2 oder die blaue X2 der lila 2 sind.
  
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der roten B/X der lila 2/B bei 11431. Die lila 2/B hat bereits ihre Pflicht erfüllt und mit dem Tief bei 10121 deutlich mehr als das 38er Mindestziel der lila 1/A (10386 – orangene Fibos) abgearbeitet. Sie kann sowohl als Flat mit der roten A (10485), roten B (11431) und roten C (10121) fertig gezählt als auch als Flat-X-Zigzag mit der roten W (10485), roten X (11431) und der abschliessenden roten Y interpretiert werden.
 
Die Aufwärtsbewegung von 10121 nach 10832 ist als abgeschlossener Impuls (rote I/A) zählbar. Die rote II/B hat mit dem Tief bei 10398 bereits das 38er Mindestziel bei 10560 (blaue Fibos) hinter sich gelassen und die blaue a markiert. Die blaue b (Maximalziel 11100 – graue Fibos) bildet ein Doppelflat mit hellgrüner w=10549, hellgrüner x=10449 und hellgrüner y=10879. Sie hat alle Pflichtaufgaben erledigt und dabei auch die rote I/A überschossen.
 
Der Start der Abwärtsbewegung von 10879 nach 10843 zeigt im 1 Min.- Chart keine typischen Impuls-Fibos, was ein starkes Indiz für eine Abwärtskorrektur ist. Damit sollten die 10879 erst die orangene a und die aktuelle Abwärtsbewegung die orangene b der blauen b sein. Die orangene b hat mit dem Sylvester-Tief 10560 in der DB-Indikation alle Pflichtziele (Bruch hellgrüne 0-b-Linie, 38er RT bei 10695) abgearbeitet und könnte als Triplezigzag gezählt werden (mit hellgrüner w=10848, hellgrüner x=10874 mit üb, hellgrüner y=10700, hellgrüner x2=10759 und der anscheinend noch nicht fertigen z).
 
Nach Abschluss der orangenen b steht die orangene c mit Zielbereich zwischen 10879 und 11100+X an. Diese wird die blaue b abschliessen.
 
Allerdings kann ein bereits erfolgter Abschluss der blauen Alt: b bei 10879 nicht final ausgeschlossen werden. In diesem Fall würde derzeit bereits die blaue c laufen, was aber nicht zum korrektiven Start passen würde. Zudem wäre ein EDT in der blauen c wegen der sehr flachen 0-b-Linie von 10879 nach 10874 eher unwahrscheinlich, in Form eines Expanding EDT jedoch denkbar. Dieses würde kurz vor Abschluss der hellgrünen Alt: i stehen. Der Rücklauf zur hellgrünen Alt: ii sollte zumindest die lila 0-b-Linie (derzeit bei 1079x) brechen.
 
Abhängig vom Abschluss der blauen b kann die blaue c die rote II/B mit einem neuen Tief unterhalb 10398 (MOB 10121 - orangener/blauer Pfad) oder im Bereich zwischen 10398 und 10832 (orangener Pfad) beenden.
 
Für die beiden Varianten der lila 2/B bedeutet dies:
 
Lila 2/B bei 10121 abgeschlossen (normale Beschriftung, orangener Pfad - Hauptvariante)
Die lila 2/B wurde bei 10121 beendet. Die lila 3/C ist bereits gestartet und befindet sich nach der roten I (10832) immer noch in der roten II. Die rote III sollte – ausgehend von 10398 – zumindest die Ausdehnung der roten I erreichen (11110 – hellgrüne Fibos). Zu erwarten wäre im Rahmen der lila 3 eine gedehnte Welle (oberhalb 11549 – hellgrüne Fibos).
 
Lila 2/B läuft noch (farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung Alt:, lila Pfad - Nebenvariante)
In der roten Y wurde die blaue a bei 10121 beendet. Die blaue b verläuft als Zigzag mit der (orangenen) a (10832) und der noch laufenden (orangenen) b. Die (orangene) c wird zwischen 10832 und 11431 die blaue b abschliessen. Die blaue c hat eine Mindestausdehnung von 810 Punkten und wird ein Ziel unterhalb 10121 ansteuern und die rote Y bzw. lila 2/B markieren.
 
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 entweder eine schwarze 3 oder schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in der Hauptvariante impulsiv (normale Beschriftung, lila Pfad) oder in der Nebenvariante korrektiv als normales EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der orangenen 2 bzw. blauen Alt: 4 bei 15253 beendet worden sein, wäre jedoch für eine blaue Alt: 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Ein möglicher Zielbereich für die schwarze 3 bzw. 5 zeichnet sich noch nicht ab.
  • In der korrektiven Variante hat die lila 2 bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11008 (61er RT und MOB). Das Ziel der lila 3 sollte unterhalb der oberen blauen Eindämmungslinie und das Ziel der lila 4 oberhalb der unteren blauen Eindämmungslinie sein. 

Der Tageschart zeigt den Verlauf mit Abschluss der orangenen 1/blauen Alt: 3 bzw. lila 1 seit Oktober 2014 sowie den Rücksetzer zur grünen A der orangenen 2/blauen Alt: 4 bzw. lila 2.
 
Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 15253 lässt sich mittlerweile nicht mehr impulsiv zählen, da weder die Aufwärtsbewegung von 15978 nach 16936 noch die Abwärtsbewegung von 16936 nach 15903 ein Impuls war. Es bietet sich daher die Annahme einer grünen B an, die mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits ihr Pflichtprogramm erledigt hat und daher bei 17978 bereits abgeschlossen sein könnte. 
 
In Verbindung mit dem starken zu erwartenden DAX-Anstieg sollte der korrektive Anstieg im Rahmen einer grünen B mit einem neuen Allzeithoch überschiessen (161er Maximalziel ist 20286 – dunkelgrüne Fibos, blauer Pfad). Typische Ziele einer überschiessenden grünen B könnten auch die 127er (19210) oder 138er Ausdehnung (19552) sein.
 
Der Start der grünen B kann als Flat (rote A/W - normale Beschriftung) im gelben Trendkanal gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet. 
 
Die rote B/X hat bei 17098 die blaue a markiert. Diese kann mit einem ungewöhnliches Flat-X-Zigzag mit einer sehr kurzen orangenen w=17828, orangenen x=17924 und einer zeitlich stark gedehnten orangenen y=17098 (graue a=17107, graue b=17810, graue c=17098) fertig gezählt werden. Das 38er Mindestziel 16937 (38er RT - orangene-Fibos) einer roten B wurde dabei noch nicht erreicht.
 
Entscheidend für die Zählweise der blauen a ist der fehlende Bruch der sehr flach verlaufenden violetten 0-b-Linie (derzeit bei 1789x). Ohne den Bruch kann das Zwischenhoch 17916 keine passende b-Welle zu einer möglichen a-Welle von 17978 nach 17107 gewesen sein. Dabei zeigt der fehlende Bruch der violetten 0-b-Linie ein fehlendes Hoch an – entweder im Rahmen einer Korrektur oder eines Aufwärtsimpulses. 
 
Der Start der aktuell laufenden blaue b lässt sich als Doppelzigzag (orangene w=17337, orangene x=17201, orangene y=17750) interpretieren. Demzufolge ist der Rücksetzer (bislang wurden 17422 erreicht) entweder eine orangene x2 oder die orangene Alt: b der blauen b. Im letzteren Fall müsste die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1725x) gebrochen werden. Es steht der Anstieg zur orangenen z (bzw. orangenen Alt: c) nebst Bruch der violetten 0-b-Linie an – ausser die rote B/X würde als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle laufen und die 17750 wären die orangene x2 (nicht im Chart eingezeichnet). Dann würde der Anstieg zur violetten 0-b-Linie zeitlich noch etwas hinausgeschoben.
 
Die Mindestlänge der blauen c der roten B/X beträgt 544 Punkte. Das Mindestziel ist der Bruch der hellgrünen 0-b-Linie. Zu erwarten wäre ein Abarbeiten des noch immer offenen 38er RT der roten A/W (16937).
 
Eine mögliche Alternativzählweise der grünen B als Triplezigzag (umrandete Beschriftung) dürfte von ihrem Verlauf kaum von einem Flat oder Flat-X-Zigzag unterscheidbar sein und ist im Chart der Vollständigkeit halber aufgeführt. 
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Der DAX hat mit den beiden Hochs bei 11431 und 10879 mittlerweile zwei überschiessende Korrekturen in Folge hingelegt. Noch deutlicher kann die bullische Kampfansage für die Bären nicht mehr werden - auch wenn die finale Bestätigung durch einen Anstieg oberhalb 11431 noch aussteht. Es ist damit zumindest eher unwahrscheinlich geworden, dass es im DAX in absehbarer Zeit wieder Kurse unter der 10000er Marke gibt.
 
Der korrektive Anstieg im DAX könnte bereits beendet sein und der erwartete herbe Rücksetzer zum Abschluss der DAX-Korrektur laufen. Gegen diese Annahme spricht der eher als korrektiv einzuschätzende Start der aktuellen Abwärtsbewegung sowie die fehlende Abarbeitung eines der beiden markanten Ziele auf der Oberseite – die 11100 im DAX oder der Bruch der violetten 0-b-Linie bei 17890+X im DJI. Beides ist zwar kein Muss – zu erwarten wäre die Zielerreichung im Rahmen der Aufwärtskorrektur aber dennoch.
 
Im DJI lockt auf der Unterseite immer noch die offene Marke 16937. Das ist zwar ebenfalls kein Pflichtziel doch würde sich der DJI mit deren Abarbeitung sämtliche Optionen im Rahmen seines korrektiven Anstiegs offen halten.
 
Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.


Hinweis:
Im Rahmen der Überarbeitung des Big Pictures wurde die Zählweise von DAX und DJI harmonisiert und die entsprechenden Beschriftungen (Farbcodes, Schriftgrösse, Gross-/Kleinschreibung) angepasst. Hierdurch entstehen Verschiebungen auf den Wellenebenen und damit auch Änderungen von Bezeichnungen auf den unteren Zeitebenen. Die Aussagen der Posts aus den letzten Wochen werden hierdurch im Grundsatz aber nicht verändert.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Kommentare:

  1. Die Ansage kommt doch eher von Dir und nicht vom DAX... ��

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Robby, wann würdest du die kommende c ausschließen ? Wenn er die 10398 unterschreitet oder noch vorher ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also die damalige graue c. wo von 10398 bis 10879 als a und die laufende Abwärtsbeweung als mögliches b läuft

      Löschen
    2. Wenn die 10398 unterschritten werden wäre die blaue c bereits bestätigt. Eine orangene b muss oberhalb dieser Marke enden.

      Ob gerade eine orangene b oder blaue c läuft spielt für mein tägliches Trading keine große Rolle, da ich derzeit jeden dieser Rücksetzer zum Long-Nachkauf nutze um dann beim Erreichen von signifikanten Marken auf der Oberseite (Bruch 0-b-Linien, Fibo-Ziele) Teilverkäufe zu machen. Im diesem Sinne sehe ich den aktuellen Rücklauf auch wieder als potenziellen Long-Einstieg.

      Löschen
    3. Hi Robby,
      deiner Beschreibung nach, gehe ich davon aus, dass du mit OS tradest.
      Welche (Rest-)Laufzeit bevorzugst du dabei?
      Gruß MM-G

      Löschen
    4. Ich verwende ausschließlich OS mit mindestens 6 Monaten Restlaufzeit. Derzeit habe ich nur Scheine mit Verfallsdatum 16.9.16 im Depot.

      Löschen
    5. und welchen Basispreis nimmst du?

      Grüße
      Henry

      Löschen
    6. Markante Hochs und Tiefs, für Long sind das zur Zeit 12400 und für Short 9300

      Löschen
  3. 10500 fibo vodoo?? 10370 fibo vodoo? robby bringe EW damit in Einklang, dann werden die Rätsel kleiner und Deine Analysen noch besser. loli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nicht vor mich auf das Niveau runter zu bewegen. Das Netz ist voll von diesem Fibo-Zauber. Wenn Du daran glaubst bist Du in diesem Blog am falschen Ort.

      Löschen
  4. Wenn die Zählung der orangenen b als Triplezigzag richtig ist, so scheint das Tief 10560 aus der DB-Sylvesterindikation erst die i, das Hoch 10668 aus der Overnight-Indikation die ii und aktuell die iii der c (MOB 10412) der hellgrünen z.

    Es dürfte damit nach unten immer noch etwas fehlen. Die iii hat weder die 161er Ausdehnung bei 10467 erreicht noch gibt es bis jetzt ein ausreichendes 23er Mindest-RT für die iv.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zwischenhoch 10531 reicht als iv aus - die 10451 könnten damit die orangene b abgeschlossen haben.
      Auch im DJI ist die 0-b-Linie gebrochen.

      Löschen
  5. Guten Morgen Robby! Gibt es momentan eigentlich noch eine Alternative zu einem Triplezigzag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur einen Impuls als blaue c

      Löschen
    2. Morgen Robby Sieht sehr Impulsiv aus (2 x 1-2 Vielleicht wo wir jetzt entweder in der 2 III oder gerade in der IV waren) mal schauen. Grüße und weiter so.

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. 10453 in der DB Indikation. Läuft die iv?

    AntwortenLöschen
  8. DAX war soeben bei 10.448

    AntwortenLöschen
  9. Antworten
    1. Ich habe den 8 Uhr Rutsch dafür genutzt

      Löschen
    2. Und bei dem wären wir wieder :-)

      Löschen
  10. Antworten
    1. Nein - die MOB für die c ist 10412 und so ein Rutsch kann sich durchaus noch etwas auskurbeln.

      Löschen
    2. Ich gehe davon aus, dass in der JD Indikation die MOB gerissen wurde?

      Löschen
    3. MOB gerissen - das könnte jetzt doch die blaue c sein

      Löschen
  11. happy ny.
    Auskurbeln?! dann müsste er so langsam mal wieder aufkurbeln...
    Was meinst Du Robby, raus aus'm long?
    Said

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwischen 10398 und 10121 ist Niemandsland - in diesem Fenster kann es jederzeit fertig werden.

      Löschen
  12. Oops. grad' gesehen... "blaue c" ... yep. danke...
    S

    AntwortenLöschen
  13. Wenn der DJI die 17098 reisst, dann sollten dort zumindest die 16937 noch kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 17098 ist gerissen, also sehen wir noch die 16937.
      Ich vermute, dass wir die wahrscheinlich noch heute sehen werden.
      Gruß MM-G

      Löschen
  14. Wie geht es in den nächsten Stunden weiter? heute nochmal neue Tiefs?
    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schwer zu sagen. Es gibt leider keine brauchbare durchgängige Indikation für den Count. Solange der DJI oberhalb 17098 bleibt kann es sogar fertig sein.

      Löschen
    2. Da sind wir drunter , dann warten wir mal auf die 16937

      Löschen
    3. Noch ist der DJI oberhalb 17098

      Löschen
  15. GAP GRÖÖSER ALS 250 PUNKTE DAS GIPT BALD RALLY RICHTUNG 11400-11800 UND DANN RUNTER DENKE

    AntwortenLöschen
  16. Hi Robby, deine präferierte Variante "orange b" ist aber damit hinfällig, da 10398 durchbrochen oder?

    AntwortenLöschen
  17. @MIKI

    fragt sich nur von wo aus es die Rally gibt. Ich bin aus allen Longs raus heute morgen. Meine Indikatoren haben alle wieder auf Short gedreht.

    AntwortenLöschen
  18. macht der Boden da unten im minuten-chart oder will er noch mal? was für'n gezitter heute... S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Dow soll ja wahrscheinlich noch ein tief bei min 16937 basteln und wenn der Dow noch runter geht dann wird der Daxi brav folgen , zumal der Markt recht nervös ist und sicher keine stärke entwickeln kann ohne die Amis.

      Löschen
    2. aber er muss ja nicht... versuche mich hier gerade durchs minuten-chart zu zählen, aber warte besser auf Robby's nächsten count... unter 10.330/20 wird mir das auf jeden fall zu ungeheuer für heute.

      Löschen
  19. denke mal 10517 für eine iv (solange 10330 halten) und ca 10210 für die v morgen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin nicht sicher, ob ich Dir folgen kann. wie zählst du das? S.

      Löschen
  20. @Robby, kriegste was zusammengezählt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nicht viel zu zählen - es scheint eine sich stark auffächernde Welle v zu sein. Die ist schon den ganzen Tag in der letzten v (nutzt aber nichts wegen immer neuer Auffächerungen).

      Löschen
    2. ist doch schonmal was, wenn du denkst das es in der v ist

      Löschen
    3. Es hilft ja nix, immer nur nach Robby zu schreien. Die Überschrift vom Wochenende war "DAX macht bullische Kampfansage". Das war einfach falsch und jetzt muss man selbst sehen, wo man bleibt.

      Löschen
    4. Robby kann doch auch nix für, wenn in china wieder alles kaputt geht, der Handel ausgesetzt wird und den Dax 500 Punkte runterzieht.. Also bleibt locker und wartet einfach, bis die Liquidität im Markt zurück ist

      Löschen
    5. Um es nochmal deutlich zu sagen: die bullische Kampfansage im DAX steht weiterhin und der jetzt laufende Rücksetzer stand ebenfalls als Vorbedingung im Post - es reicht eben nicht nur immer auf die Überschriften zu starren ...

      Löschen
    6. Um 13:21 war ich (als TheTick). Das ist keine Kritik an Robby, dessen Analysen ich ungemein schätze. Ich will damit nur sagen, dass es immer nur um Wahrscheinlichkeiten geht und man deswegen auch falsch liegen kann. Und gerade an einem Tag wie heute kann man nicht ein paar Stunden später die nächste Einschätzung erwarten.

      TheTick

      Löschen
    7. letztendlich ist hier jeder für sich selber verandwortlich!

      RisikoManagement ...

      persönlich ist das für mich EW pur,....Massen psychologie ....alle rein alle raus wie die lemminge

      Löschen
    8. Damit es nicht gleich wieder die nächste Auffächerung gibt sollte es jetzt mal über die letzte i (10339) steigen - allerdings ist das Sentiment dafür zu bullisch.

      Löschen
    9. Hallo Robby,
      die 10339 hat er sich geholt. Aber was erkennst du überhaupt in der Auffächerung ? i 10339 und weiter ?

      Löschen
    10. Damit können (müssen aber nicht) die 10260 eine abgeschlossene v sein.
      Es wäre jetzt auch ein laufendes Abschlussmuster in Form eines EDTs möglich (sowohl ausgehend von 10531 als auch 10426).

      Löschen
  21. Hallo Anonym (Beitrag / 13.21)
    Ohne Dich persönlich angreifen zu wollen. Robby hat mehrere Varianten vorgestellt, d.h. auch in die andere Richtung hingewiesen. Jeder tradet seinen eigenen Kram. Die geniale Seite hier sollte Dir lediglich als Vergleich deiner eigenen Zählungen, dienen. Nur meine Meinung.
    Die Masse (Mehrheit der Marktteilnehmer) macht die Muster und die Schwierigkeit besteht darin, Sie zu erkennen.Kenne Niemanden, dessen Counts besser sind.Wir können hier Alle nur lernen.
    LG Grüsse
    Achi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe um 13:32 versucht, das klar zu stellen.

      TheTick

      Löschen
  22. Versteh' nich'. die blaue c aus'm chart oben hatten wir doch alle auf'm radar. der mist ist hier nur, dass man keine guten haltemarken findet bis zum letzen tief... fies für stopps. das rein und raus kostet mit OS wenn man ungern aussitzt. ob mittelfristig bullish oder die IIB gerahmt sehen wir dann ja demnächst ... ansonsten könnten wir ja mit AT gehen. der meinte heute "entweder Richtung 8xxx...7xxx... oder doch hoch zur 13xxx. das hilft ja nun echt nicht weiter. Said

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. egal wie es kommt. damit stimmt die analyse von AT und auch RG. :))) sage noch mal einer sie wären falsch gelegen :))
      Bin ich froh, dass es diese seite gibt!
      DANKE Robby

      Löschen
    2. Ich möcht ja niemand angreifen. Aber dann gebt doch mal selber Analysen ab ohne irgendwo nachzulesen oder nach Robby zuschreien. Ich möchte nicht in deren Haut stecken und sich dann das Gejammer der anderen anhören müssen, wenn sie Haus und Hof verzocken.

      Löschen
    3. oh ja! da hast du absolut recht. und AT ist ja auch nicht von ungefähr so bekannt... frage mich gerade, wenn ~10120 unsere untere haltemarke ist und es danach bullish weitergeht kann man ja eigentlich entspannt long gehen. und selbst wenn es dann nur auf dem weiteren weg nach unten korrigieren sollte, dann läge ein 23 fibo retracement ja ungefähr wo wir jetzt gerade sind. also minimales verlust-risiko. macht sinn oder quatsch? Said

      Löschen
    4. Wenn die 10121 gebrochen werden dann läuft der farbig hinterlegte und umrandete Alternativcount. Das Mindestziel wäre in diesem Fall 10069 - auch dieser Count geht von einem begrenzten Abwärtspotenzial aus.

      Der nächsten Stopp-Kurse sind erst die 9300/9217.

      Löschen
  23. Ich nehm wieder einen Long ins Depot, jetzt bei 10260 , mit Ko 9800. Kein SL. Entweder er greift oder geht übern Jordan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bis 10500 halten und dann 10070 oder was meinste?

      Löschen
  24. Robby,

    a) Gutes Neues!
    b) im DOW böten die Indikatoren wohl noch Platz bis runter zum 61,8 Retr. des bisherigen Anstieges. Dort unten bei 16.473 liegt auch noch ein offenes GAP, daß erfahrungsgemäß über kurz oder lang geschlossen wird.... Was spricht dagegen das der DOW in der B bis mindesthin dort runter knallt - doch nichts oder?

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ziel 16473 liegt ausserhalb der Reichweite einer c (MOB 10486).
      Ich denke daher nicht das es so tief geht

      Löschen
  25. Was denkste Robby, haben wir das Tief gesehen ? oder fehlt dir eines ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das letzte Tief nicht impulsiv zählen. Das würde entweder zu einer überschiessenden b oder einem EDT passen. In beiden Fällen würde noch etwas auf der Unterseite fehlen.

      Löschen
    2. Danke für deine Meinung

      Löschen
  26. sieht so aus, als kriegen wir das Fraktal von Ende September wiederholt; wohl mit einem Tief kommenden Montag.

    AntwortenLöschen
  27. Tief im DOW bei 16.955 - nun zieht er wieder an

    AntwortenLöschen
  28. Also ich verkauf meine Longs mal, 90 Punkte sind nicht genug.

    AntwortenLöschen
  29. War noch gar nicht fertig mit schreiben. Über 10370 hätte der Dax schon steigen müssen um weiteres Potenzial zu haben. Aber kann natürlich auch so weiter steigen. Aber da ich Morgen Frühschicht habe, geh ich kein Risiko ein.

    AntwortenLöschen
  30. schau mal einer den tecdax an; dax sieht nach open um 10400 aus.

    AntwortenLöschen

Anzeige