while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der Main Switch im DAX wird fallen ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 20. Januar 2016

Der Main Switch im DAX wird fallen ...

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Der Bruch der Marke 9300 durch eine komplexe korrektive Abwärtsbewegung zeigt es an – der DAX hat sich für die korrektive Variante aus dem Big Picture entschieden und der Fall des „Main Switch“ ist nur noch eine Frage der Zeit.
 
Seit dem September-Tief (grünen A/W bei 9300) läuft ein korrektiver Anstieg, in welchem die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 bereits beendet wurde. Die lila B bildet eine komplexe Korrektur. Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B seit dem Abschluss der roten A/W (Flat).
 
Mit dem heutigen Tief bei 9254 ist etwas mehr Licht in das Dunkel gekommen, da jetzt die Abwärtsbewegung seit 10879 neu durchgezählt werden muss und sich eine Zählweise als Zigzag-X-Flat anbietet: 
  • Zigzag als blaue w=10248 mit orangener a=10560 (Sylvester-Indikation), orangener b=10665, orangener c=10248
  • Kurze blaue x=10404
  • Flat als blaue y mit orangener a=9622 (als Flat-X-Zigzag), orangener b=10164 und laufender orangener c als EDT (lila Eindämmungslinien; mit hellgrüner i=9254 und Zielbereich hellgrüne ii zwischen 9469 und 9817 – blaue Fibos)
 
Damit der Verlauf seit Abschluss der roten A/W in zwei Varianten gezählt werden:
  • Rote A/W bei 10121, rote X bei 10879 und laufende rote Y. In der roten Y steht die braune A kurz vor dem Abschluss und es steht eine braune B zur hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1057x) an. Die braune C wird die rote Y und damit vermutlich auch die lila B beenden.
  • Rote A/W bei 10121 und laufende rote Alt: B/X. In der roten B/X wurde bei 10879 erst die braune Alt: A beendet und die braune Alt: B steht kurz vor dem Abschluss. Die braune C sollte zumindest zur hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1057x) laufen, könnte aber auch direkt die violette 0-b-Linie (derzeit 1129x) anlaufen. Die braune C wird die rote B/X beenden. Es steht noch der Rücksetzer zur roten C/Y an.
 
Fazit:
Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussehen mag – die Abwärtsbewegung im DAX ist durch und durch korrektiv und hat mit dem heutigen Tief 9254 auch fast ein signifikantes Zwischenziel erreicht. Nach Abschluss der Korrektur steht ein Anstieg zumindest zu einer der beiden flachen 0-b-Linien an, bevor der DAX seine Abwärtsbewegung weiter fortsetzen wird.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Robby, nochmal unmissverständlich gefragt: Du gehst davon aus, dass morgen der Main Switch bei 9217 NICHT gerissen wird?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe davon aus das der Main Switch fallen wird und der DAX danach erst einmal kräftig ansteigen wird. Der Fall des Main Switch ist aber kein Muss.

      Löschen
    2. Sorry, Du das ist Wortspielerei. 0-b muß erreicht werden, bevor der Main Switch bricht oder der Main Switch wird fallen und danach steigt der Markt. Die Wahrscheinlichkeit, dass einer der beiden Fälle IRGENDWANN eintrifft, liegt bei 100%. Deine EW-Prognosen wechseln wie das Wetter. Entweder erst kommt der Sommer und dann schneit es, oder umgedreht.

      Löschen
    3. Du must schon lesen was ich sage - noch deutlicher wie im Chart kann man es nun wirklich nicht mehr einzeichen.

      Ob der Main Switch morgen bricht oder nicht ist völlig belanglos. Es steht auf jeden Fall ein Bruch einer der beiden 0-b-Linien an - und die sind oben!

      Löschen
    4. Ist halt eher ein Kontraindikator...

      Löschen
  2. Kleiner Blick zum DJI:
    Der DJI hat seine Abwärtsbewegung seit 17750 als Zigzag-X-Flat bereits abgeschlossen und in der c der y ein blitzsauberes Expandind EDT hingelegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst die c der GRAUEN y aus der WE Analyse? D.h. es steht ein Anstieg > 17000 an?

      Löschen
    2. Ja - das Ziel ist die hellgrüne 0-b-Linie im Chart

      Löschen
  3. befinden wir uns schon in der grünen ii?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bis wohin darf die grüne ii denn laufen bis die grüne iii abwärts läuft? Danke.

      Löschen
    2. Die hellgrüne ii muss mindestens zur lila Eindämmungslinie gehen. Sie darf maximal bis 9817 gehen - steigt es drüber waren die 9254 bereits das Tief.

      Löschen
    3. "Zigzag-X-Flat"
      was für ein count... brutal...
      (ist als staunendes Lob zu verstehen)

      Löschen
  4. Hi Robby, jetzt wo der Main Switch fallen wird, wirst du dein Big Picture Post updaten? Mich würde vor allem deine Sicht auf den Dow interessieren. grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Big Picture im DAX werde ich updaten, für den DJI bleibt das Big Picture weiterhin gültig

      Löschen
  5. 2016? 2020? oder 2024? Nichts für ungut, der Chart sieht jeden Tag anders aus. Dazu bullisch seit 11.000.

    AntwortenLöschen
  6. @Robby: danke. Sprich beim DJI sind wir bereits Richtung Ausgangspunkt des EDT? Vg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch im DJI ist im Falle eines EDTs das Hoch 18364 erst eine 1 - es läuft eine 2. Das ist unabhängig davon ob dies ein EDT ist oder ein normaler Impuls

      Löschen
    2. Egal, ob eine 2 läuft oder etwas anderes, sollten wir zunächst erstmal zum Ausgangspunkt des EDTs hoch laufen.

      Löschen
  7. Kommt mir auch alles etwas komisch vor... Zuerst sagt er,er ist lang und kauft bei Rückgang Longs nach, danach war er schon immer short...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss Texte auch lesen können - wenn ich schreibe das noch ein Tief fehlt, was mache ich dann wohl ?
      Im Übrigen veröffentlichte ich hier im Blog keine Trades. Aus den Informationen muss sich schon jeder selber seine Tradingstrategie ableiten.

      Löschen
    2. Robby,

      auch wenn ich Deine Seite wirklich sehr gerne lese frage ich mich gerade nach den heutigen anonymen Shitstorm - Kommentaren, wieso Du dir tagtäglich diese Arbeit machst und nicht einfach hinschmeisst.
      Armin

      Löschen
    3. Ich lösche einfach die meisten von diesen Kommentaren. Es gibt dann tatsächlich ein paar Leute die dann den gleichen Kommentar noch ein paar mal absenden und dann 20x auf Update klicken weil ihr Kommentar nicht erscheint ...

      Löschen
  8. Heisst also das Traumszenario wäre ein weiteres tief unter 9210 und dann long? Was bietet sich da als stop an?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Tief unter 9254 genügt. Einen sinnvollen Stopp gibt es nicht, da im Rahmen des EDTs auch ein weiteres Tief (graue z) als hellgrüne i denkbar wäre.

      Löschen
  9. Robby, könnte auch ein outside reversal bilden, Main Switch kurz drunter dann über Main Switch marke und dann Rallye bis 10400 ??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX kann auch über dem Main Switch bleiben. Dieser ist nur auf der Langfristebene relevant und spielt auf der Kurzfristebene keine Rolle.

      Löschen
  10. Der DAX hat in der Overnight-Indikation mit dem Hoch bei 9607 sowohl die obere lila Eindämmungslinie gebrochen als auch den Zielbereich der hellgrünen ii abgearbeitet. Der Rücksetzer passt wegen der Zigzag-Muster zu einer hellgrünen iii – diese sollte unterhalb 9254 und oberhalb der unteren lila Eindämmungslinie (derzeit bei 923x) abschliessen. Die hellgrüne iv und v können sehr kurz sein.

    Sollte der DAX aber direkt oberhalb 10817 ansteigen, so wurde bei 9254 bereits das EDT beendet (passt nicht zur oberen Eindämmungslinie; muss aber trotzdem auf dem Radar sein).

    Nach Abschluss des EDTs startet das Reversal zur hellgrünen 0-b-Linie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie berechnet sich diese hellgrüne 0-b-Linie? Ich sehe nur ein Auflagepunkt beim roten X ... Danke

      Löschen
    2. Der Nullpunkt ist der Ausgangspunkt der Bewegung, der b-Punkt der am weitesten vorstehende Rücklauf

      Löschen
    3. Könnte die grüne iii bereits fertig sein?

      Löschen
    4. Nur wenn das gestrige Tief bereits eine v gewesen sein sollten. Ansonsten muss die iii ein Tief zwischen 9254 und lila Eindämmungslinie (derzeit 922x) machen.

      Löschen
  11. Hi Robby,

    erwartest du das Tief noch heute morgen?

    Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tief kann sich Zeit lassen. Es kann aber auch schnell kommen

      Löschen
  12. @ Robby, zählst Du heute von der 9607 bis zur 9334 auch ein Double Zigzag?

    AntwortenLöschen
  13. Verständnisfrage (Anfängerfrage): Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff "0-b-Linie"? Welche Bedeutung hat diese Linie? Wie lässt sich diese bestimmen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 0-b-Linie ist nur für komplexe Korrekturmuster relevant. Sie geht vom Ausgangspunkt der Bewegung (Nullpunkt) über den am weitesten vorstehende Punkt des Rücklaufs (b-Punkt).

      Nach Abschluss der komplexen Korrekturbewegung wird die Gegenbewegung die 0-b-Linie brechen.

      Löschen
    2. Verstanden, danke für die schnelle Antwort.

      Löschen
  14. mal sehen ob Draghi die C einleitet

    AntwortenLöschen
  15. Startet da jetzt Deine größere UP-Bewegung oder gibts noch ein Tief?
    Sieht so aus als ob das gestrige nachbörsliche Tief das letzte war, aber mal die AMI Eröffnung mit Xetra-Schluß abwarten. Der AT kaut da auf seinen frei zugänglichen Charts immer den Satz: In der Angst wird ein Impuls geboren,.... Vielen Dank City

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann bereits nach oben gehen. Das EDT könnte mit dem Tief gestern fertig gezählt werden.

      Die Eindämmungslinien stimmen dann zwar nicht aber die Down-Wellen des EDTs sind einfache Zigzags und keine komplexen Korrekturen. Damit müssen die 0-b-Linien nicht eingehalten werden.

      Oberhalb 10817 wäre dies erst klar. Dann wäre die MOB für eine hellgrüne ii gebrochen.

      Löschen
    2. 9817 meinst du bestimmt?

      Löschen
    3. Stimmt. Ist ein Tippfehler und muss 9817 heissen

      Löschen

Anzeige