while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Die Dreiecks-Weiche im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 11. Januar 2016

Die Dreiecks-Weiche im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Welches Dreieck soll es dann sein ? Der DAX schwankt gerade zwischen zwei Abschlussmustern – eines auf der Ober- und eines auf der Unterseite. Welches Dreieck der DAX auch wählt - die Auswirkungen auf den weiteren DAX-Verlauf sind riesig.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit Abschluss der roten X der lila 2/B bei 11431 (Hauptvariante) bzw. grünen Alt: B/X (Nebenvariante). In der Hauptvariante verläuft die lila 2/B als Flat-X-Zigzag mit der roten W (10485), roten X (11431) und vermutlich der abschliessenden roten Y (bisher 9616 – Maximalziel 9300). Das 38er Mindestziel der lila 1/A (10386 – orangene Fibos) wurde bereits mit der blauen a (10121) abgearbeitet. Die blaue b (10879) verlief als Zigzag-X-Flat. In der Nebenvariante läuft eine grüne Alt: C/Y (Minimalziel 9300).

Die blaue c hat ihr 61er Mindestziel 10069 (hellgrüne Fibos) hinter sich gelassen und kann impulsiv mit Extensions gezählt werden (orangene i=10848, orangene ii=10874 (mit üb), hellgrüne i=10780, hellgrüne ii=10827, hellgrüne iii=10171, hellgrüne iv=10353, hellgrüne v/orangenen iii=9791, orangene iv=10122). Die orangene v dürfte einen grossen Teil ihrer Abwärtsstrecke abgearbeitet haben und scheint ein EDT (lila Eindämmungslinien) zu bilden. In der orangenen v wurde vermutlich erst die graue w (9616) und graue x (9978) der hellgrünen i beendet. Die MOB der hellgrünen ii ist 9971.

In der Hauptvariante wird nach Abschluss der orangenen v unterhalb 9617 sowohl die blaue c als auch die rote Y und damit auch die lila 2/B beendet werden. Es steht die Aufwärtsbewegung zur lila 3/C an (blauer Pfad).

Sollte das Tief 9617 dagegen eine überschiessende Korrektur sein, so könnte es sich wegen der Zeitdauer und Fibo-Retracements nur um die orangene Alt: b einer blauen Alt: iv (mit orangener Alt: a=10122) handeln und es würde noch eine orangene Alt: c (MOB 10121) zum 23er Mindestziel (10047) der blauen Alt: iv anstehen. Dieses muss per Impuls oder EDT (violette Eindämmungslinie) erreicht werden – in letzterem könnte bereits eine graue Alt: i (9978), graue Alt: ii (9776) und laufende graue Alt: iii gezählt werden. In diesem Fall müsste die gesamte Abwärtsbewegung impulsiv als rote C mit Ziel oberhalb 9300 oder grüne C mit Ziel unterhalb 9300 interpretiert werden (grauer Pfad). Wegen der kurzen blauen Alt: iii ist das Abwärtspotenzial der blauen Alt: v auf 9237 begrenzt (Maximalausdehnung 810 Punkte ab Mindestziel der blauen Alt: iv).

In der Nebenvariante kann sich auch der impulsive Abschluss einer vermeintlichen roten C oberhalb von 9300 als a der grünen Y herausstellen und sich unmittelbar nach einer kurzen b (kein Mindestziel!) ein weiterer Abwärtsimpuls im Rahmen der c der grünen Y anschliessen (orangener Pfad).

Fazit:
Kurz vor dem Erreichen der „Main Switch“-Marke befindet sich der DAX möglicherweise an der Weichenstellung für die nächsten 10-15 Jahre. Entscheided sich der DAX für das Abschlussmuster auf der Unterseite dann steht dem bullischen Szenario aus dem Big Picture nichts mehr im Wege. Wählt dagegen der DAX das Abschlussmuster auf der Oberseite (Mindestziel 10047), dann wird ein Bruch der „Main Switch“-Marke kaum zu verhindern sein und es läuft das bearische Szenario aus dem Big Picture. In diesem Fall ist auch kurzfristig mit deutlichen Tiefs zu rechnen.

Weiterhin gilt: der DAX hat alle Ziele auf der Unterseite erledigt. Er kann - solange er oberhalb des „Main Switch“ 9217 bleibt - bereits auf dem direkten Weg zum neuen Allzeithoch sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Die aktuelle Situation im DAX ist extrem gefährlich - in beide Richtungen. Wenn sich das Abwärts-EDT durchsetzt sollten besser keine Shorts mehr im Depot sein. Das gleiche gilt für Long im Fall eines Aufwärts-EDT. Das nächste Tief unter 9616 oder Hoch über 10047 bringt Klarheit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Robby,
      bewertest du beide Varianten mit 50:50?
      Oder würdest du die Wahrscheinlichkeit anders verteilen?
      Gruß MM-G

      Löschen
    2. Vielen Dank!

      So oder so, man scheint sich mit ein bisschen Geduld sehr gut positionieren zu können.

      Löschen
    3. @MM-G
      Beides ist möglich - wenn ich mir aber darüber im Klaren bin das sich hier die Weichenstellung für die nächsten Jahrzehnte ergibt wird mir etwas mulmig. Auch wenn in der bearischen Variante weitere Hochs anstehen - ein Crash aus dieser Fallhöhe innerhalb der nächsten 10 Jahre will ich mir in der Realität nicht vorstellen.

      Löschen
    4. Hallo Robby,

      ich habe mir dein Big Picture nochmals angesehen und versuche mir eben dieses negative Szenario vorzustellen. Was würde dann im Klartext anstehen. Jetzt ein Hoch über 10047 - down unter 9217 (main switch) - neues Hoch bis ....? - anschließend Crash bis ....? über den Zeitraum von mehreren Jahren.

      Wäre dies in etwa der zu erwartende Ablauf? Kannst du meine ? in Zahlen packen?

      Vielen Dank
      Armin

      Löschen
    5. Hi Robby,
      wie immer sind deine Analysen lesenswert und definitiv interessant.
      Bin gerade noch dabei, mir die EW-Grundlagen anzueignen.
      Definitiv fehlt mir die nötige Erfahrung, um hier mitreden zu können, geschweige denn etwas beisteuern zu können. Ich nehme jetzt mal mit, dass die nächsten Ankerpunkte die 10047 und die 9616 sind.
      Gibt es denn für die beiden Szenarien ein MOB?
      Wenn ja, wie lauten die grob?
      Danke+Gruß MM-G

      Löschen
    6. Zunächst einmal wird entscheidend sein wie tief der DAX unter 9217 fallen wird. Auf der Unterseite sind 7807 problemlos möglich. Je tiefer er fällt desto höher wird er auch über 12404 steigen. Über die violette Eindämmungslinie aus dem Tageschart der Wochenendanalysen wird er dann aber nicht mehr steigen - außer der aktuelle Rücksetzer wäre erst eine X2. Dann würde es noch einmal richtig nach oben gehen und die violette Eindämmungslinie brechen.

      Löschen
    7. Alles klar, danke. Kann man auch schon einschätzen, wohin der anschließende Crash dann tatsächlich führen könnte? Auch wenn du es dir im Moment nicht vorstellen kannst. Konnte mir auch den Crash 2000/2003 von 8100 bis 2100 nicht vorstellen, vom Neuen Markt gar nicht zu sprechen, bis ich beides schmerzhaft erleben durfte. Seitden ist für mich nichts mehr unmöglich.

      Nochmals danke.

      Armin

      Löschen
    8. Das was wir im Moment sehen ist noch nicht der Crash sondern eine zähe Korrektur. Wenn die 9217 brechen ist es vermutlich erst die a der 2 - das wäre mir sonst zu schnell für ein EDT.

      Die Mindestziele auf der Unterseite sind klar. Je nachdem von wo aus das EDT gezählt wird stehen 4975 oder 3588 an.

      Löschen
  2. http://img.godmode-trader.de/charts/30/2016/01/daxdaxsyssdf110120156.gif

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal werde ich das Gefühl nicht los das da einer mit seinen Detailcounts seine Leserschaft bewusst in die Irre führen will - so schlecht kann man eigentlich gar nicht zählen (zumindest dürften dann die Ergebnisse nicht so annähernd passabel sein) ...

      Löschen
    2. Ich hab den Count vom Tiedje nur gepostet um alle teilhaben zu lassen.
      Was ist an seinem Count schlecht ??
      Du lernst ja selber von seinem Buch was kannst du besser wie er ??

      Löschen
    3. Der Count ist aus reiner EW-Regelsicht schlichtweg grob falsch (da stimmt so gut wie gar nichts ...). Normalerweise wäre das für mich ein typischer Anfängercount, der sich gerade das erste Mal mit komplexen Korrekturen auseinandersetzt.

      Ich kann mir nicht vorstellen das jemand mit viel Erfahrung eine so schlechte Qualität produziert - ausser er macht es bewusst um sein Spezialwissen zu schützen. Ich halte das nicht gerade vertrauenserweckend.

      Löschen
  3. Das sagt wer der Kurse unter 10.000 ausgeschlossen hat und der den Crash Count immer ignoriert hat.
    Sorry aber Tiedje hat sehr gute Ergebnisse und ist international anerkannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym: Hier geht es doch nicht darum, wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.
      Es ist doch bereichernd, dass es verschiedene Ansichten gibt. Da muss man sich nicht darüber streiten, wer Recht hat oder nicht. Wird eh die Zukunft zeigen.
      Man kann ja die verschiedenen Ansichten mal zur Kenntnis nehmen und sich seinen eigenen Part dazu denken.
      Es gilt immer noch, jeder hat Recht auf eine eigene Meinung aber nicht darauf, dass sie auch geteilt wird.
      In diesem Sinne, allen die traden, ein glückliches Händchen.
      Sorry for Off-topic.
      Schönen Abend noch...
      Gruß MM-G

      Löschen
    2. @Anonym
      Ich zähle nur was ich regelkonform im Detail auf allen Zeitebenen zählen kann (im Gegensatz zu anderen Waver-Kollegen und so manchen Kommentatoren die ohne Begründung irgendwelche Phantasiemarken durch die Gegend Posaunen). Wenn ein Count mit regelkonformer Interpretation auf einer relativ tiefen Zeitebene nach besten Wissen und Gewissen einen Verlauf nicht unterstützt werde ich diesen Count auch nicht propagieren (auch wenn es ständig gefordert wird). Bis jetzt ist nicht einmal klar ob tatsächlich Tiefs unter 9300 anstehen und in drei von fünf Indikatoren ist dieses Szenario nicht begründbar - auch wenn es extrem knapp ist.

      Im Übrigen empfehle ich Dir nochmals die Lektüre der Wochenendanalysen und des Big Pictures der letzten Monate. Sowohl im Big Picture wie auch in den Wochenendanalysen ist der EDT-Count schon seit geraumer Zeit aufgeführt. Jede Wochenendanalyse beginnt im Abschnitt Ausgangslage damit.

      Löschen
    3. Noch eine Anmerkung, die ich mir NICHT verkneifen kann!
      Ich kenne diese Portal / Herrn seit von Anbeginn.
      Im Minuten-Trading ist er sehr gut.
      Alles andere muss (!!!) massiv (!!!) hinterfragt werden.
      Sorry - Wer so was schreibt wie am 11.01.2016 um 22:17 Uhr kennt NICHT die Historie zum Thema - sorry !!!

      Löschen
  4. Die Tiedje Counts sind oft so was von falsch, dass ich vor deren Anwendung auch warnen möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tiedje, 12.8.15: Jetzt kaufen, Dow geht auf 22000!
      Dow, 18.8.15: Nö du, ich mag die 15253 lieber, ich geh lieber da hin!
      Blind folgen sollte man niemandem.

      Es gibt Dinge, die kann man bestätigen, dann kauft man, oder man ist dagegen, dann verkauft man. Oder man weiß es nicht, dann lässt man die Finger von, bis man wieder zu den ersten Gruppen gehört.

      Löschen
  5. Hallo. Wie sieht denn das szenario aus, wenn die MOB 10121 nach oben gebrochen wird? Dann kann es ja keine C der IV mehr sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gilt das Szenario 3 aus meinem Kommentar vom Wochenende

      Löschen
    2. 3. Crash-Szenario / Grüne C unter 9217
      In diesem Szenario wäre die 10121 die rote I, die 10879 die rote II.
      Bei 9791 kann die blaue i der roten III gezählt werden. Das 38er Mindestziel der blauen ii liegt bei 10206. Die 10122 wären die orangene a, die 9726 die orangene b der blauen ii. Die orangene c muss entweder als Impuls oder EDT laufen.

      Löschen
    3. dies wurde kopiert von der Wochenend-Analyse von Robby:
      @Anonym - 12. Januar 2016 um 07:57

      Löschen
  6. Crash hin oder her. Monatelang haben wir hier von der Jahresendralley gelesen, sie wurde angeblich sogar bestätigt. Vor Weihnachten haben sogar tagelang die Bullen gescharrt .... und wo hats geendet? Sorry Jungs ...! Grüsse, CJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehe mein Kommentar oben von 22:54
      Bei solch dicken Backen kann ich Dich nur ermuntern: beschäftige Dich doch mal selber mit der Materie anstelle zu konsumieren und mache es besser ...

      Löschen
    2. Danke Robby - gut geantwortet ... !!!

      Löschen
  7. Liebe Leute,
    Tiedje passt hier nicht rein. Er versucht mit reiserischen Slogan Aufmerksamkeit zu wecken. In der Nachbetrachtung zeigen sich seine Aussagen aber oft als falch. Hier ein Beispiel vom 10.12.2015:
    Das nächste Zwischenziel liegt bei 12222,00 Punkte, im Anschluss sind dann die 13245,00 Punkte zu erwarten. Oje, Oje Tiedje .....

    AntwortenLöschen
  8. Danke Robby! Sehr klare und interessante Analyse. Dürfte(n) ich (wir) erfahren, wie lange du dich schon mit EW beschäftigst?

    Lg Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beschäftige mich mit EW mittlerweile seit über sechs Jahren. Die ersten Jahre waren dabei eher unter Erfahrung zu buchen. In dieser Zeit habe ich die Analysen erfahrener Waver gesammelt und versucht diese über die tatsächlichen Zeitverläufe nachzuvollziehen. Aus dieser Beobachtung und vor allem der Ableitung der Gründe für deren Fehleinschätzungen und -prognosen habe ich dann mein jetziges Verständnis der EW-Theorie entwickelt, das in einigen Punkten deutlich von der gängigen Lehrmeinung und angewendeten Praxis abweicht (was auch hier im Blog immer wieder zu Diskussionen führt).

      Seit drei Jahren verwende ich dieses Verständnis der EW-Theorie als alleinige Grundlage meiner Trading-Aktivitäten und seit eineinhalb Jahre veröffentliche ich auch meine Analysen.

      Löschen
  9. Lieber Robby,
    Du präsentierst Dich permanent selbst als einzigen EW-Profi, der alles korrekt durchzählt. Du pochst permanent auf Sachlichkeit und Korrektheit, verwendest aber ebenso häufig Bildzeitungsartige Sprüche ala "bearische Phantasien", "kann nicht anders" und schlimmeres. Es war Deine freie Entscheidung, diesen Blog zu starten, niemand hat Dich dazu gezwungen. Es gibt hier keine offene Diskussion. Du weist jeden Kritiker zurecht, stellst Dich als einzigen Kenner dar und gibst Deinen paar Fans, die mit Deinen Anweisungen Geld verdienen wollen, die Marken vor. Es hat sich seit dem armseligen Austausch mit Durden nichts geändert. Ist halt eine Charaktersache. Zwischenzeitliche absolute Filterung jeglicher auch konstruktiver Kritik spricht für sich. So wird dieser Blog sterben und zwar wegen Deines egozentrischen Charakters.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, lass sein.
      Wenn Du das hier so schlecht findest, warum verdrückst Du Dich nicht.
      Oder gibts was sachliches bekanntzugeben ?
      Du verschwendest Zeit und Energie und laberst nur herum-

      Löschen
    2. @Anonym
      Ich poste wenigsten meine Meinung mit meinem Namen - Du schaffst es nicht einmal persönliche Kritik mit Deinem Namen zu versehen.
      Im Übrigen zwingt Dich niemand diesen Blog zu lesen.

      Löschen
    3. der braucht doch keinen Namen mehr dazuzuschreiben :-)

      Löschen
    4. ... das ist die 14. Reinkarnation des...

      Löschen
    5. Krass, ich bin hier seit Sommer 2015 täglich als stiller leser dabei. Soko usw waren stilvolle besucher des blogs. Jetzt werden die leute nur noch beleidigt und weggemobbt. Ich bin echt schockiert. da gebe ich den vorredner recht. Sorry, das geht gar nicht, schade. Grüsse Heiko.

      Löschen
    6. Und mit "leute" meine ich auch die Kritiker und nicht die Ja-sager oder die genannten Konsumenten, die Angst haben, dass die gratis Glaskugel erlischt. Grüsse Heiko.

      Löschen
  10. Was könnte sich über 9971 aber unter der 10047 abspielen? Dann wird es mit einem EDT ja auch schon schwierig.

    AntwortenLöschen
  11. Robby lösch bitte in Zukunft diesen Trashtalk von Leuten die auf andere hören, weil sie selber nix können und dann denjenigen beschuldigen weil sie nun ihre kohle verzockt haben. Niemand ist Hellseher und egal welche Tradingstrategien oder Charttechnik man benutzt, es geht immer nur um Wahrscheinlichkeiten und für nichts gibt es im Leben ein Generalrezept, wie es zu 100% klappt. Wenn ich bedenkte, wie viel arbeit Robby in diesen Blog reinsteckt und alle eure zum Teil nervigen Fragen beantwortet und dazu keine Gegenleistung fordert, ist einmalig. In diesem Sinne zieh einfach dein Ding durch du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Auf jedenfall spitze was du hier machst, weiter so. Bin noch eliotanfänger und diese Seite hilft ungemein beim lernen. hab mir fest vorgenommen eines Tages was zu spenden sobald sich ein lernerfolg bei mir einstellt hat xd
    mfg

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Leute, jeder hier sollte Robby dankbar dafür sein, dass dieser qualitativ gute Szenarioanalysen auf Basis einer komplexen und aufwändigen Analysemethode wie den EW erstellt. Nicht zu vergessen: for free. Ich bin Vollzeittrader und nutze EW als Ergänzung zu meinen Handelsansätzen und Hilfe bei der Entscheidungsfindung, da ich diese Ansätze selbst nicht in der erforderlichen Qualität hinbekäme.

    Den Spott und die Arroganz mancher Kommentare hier, egal, ob es um "Robby-EW" oder "Tiedje-EW" geht,
    finde ich absolut unangemessen und denke mir meinen Teil über den "Erfolg" solcher Leute an der Börse.

    Robby, ich finde Dein unentgeltliches Engagement hier klasse und ich hoffe, dass der Ärger über manchen unangebrachten und unsachlichen Kommentar hier irgendwann nicht zu groß wird. Happy Trading, Mike

    AntwortenLöschen
  13. Ich fall hier echt vom Glauben ab. Schaltet eigentlich irgend jemand hier noch seine eigenen 3 übriggebliebenen Gehirnzellen ein? Die anderen Gehirnzellen scheinen beim googeln wahrscheinlich abgestorben zu sein. Robby stellt hier wirklich hochkarätige Analysen zur Verfügung und beschreibt IMMER ein Alternativszenario und alle schauen nur auf die Überschriften. Ich finde die Überschriften immer sehr kreativ, da lässt sich Robby sogar auch noch etwas einfallen. Großartig. Aber ich wurde nicht danach handeln und so sind sie auch nicht gemeint.Ihr müsst die Analysen schon durchlesen und, ganz wichtig, auch nachvollziehen können. Ansonsten Finger weg vom buy-button und auch mal die Bullenbrille absetzen. Und wer hier die Analysen nicht richtig interpretieren kann, braucht die Seite ja nicht mehr zu besuchen und sollte auf keinen Fall hier stänkern oder irgendwelche Langzeitprognosen in Frage stellen sondern einfach zum Tiedje gehen. Mit seinem Buch kann man auch nicht das traden lernen, das ist nur eine Sammlung von Regeln und Richtlinien, die zum Teil auch noch falsch sind.
    Und Robby veröffentlicht hier auch noch Langzeitprognosen. Und die heissen nicht umsonst Langzeitprognosen. Für die ganz ohne Gehirnzelle übersetzt, heisst das, dass sie nicht in dieser oder der nächsten oder ... Woche eintreffen werden und es sind immer noch Prognosen, mit denen man, wenn man mehr als 3 Gehirnzellen besitzt, erfolgreich traden kann. Ansonsten wäre ja jeder ein erfolgreicher Trader. Einer muss das Geld aber einzahlen, was wir dann verdienen und das seid ihr. Das Geld, das ihr verliert, ist nicht weg. Das hat dann nur ein anderer.
    @ Robby: Ich hoffe, ich habe mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt. Aber das geht echt auf keine Kuhhaut. Das ist ja echt zum aus der Hose hüpfen.

    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hältst du dich für einen Komiker oder meinst du das ernst?

      Gruß Anonymus

      Löschen
  14. schliesse mich deiner Aussage an

    AntwortenLöschen
  15. @ Robby: dein übliches Anonym-Blabla bei konkreter Kritik ist langweilig. Ich lese das, weil Du das wohl ziemlich korrekt durchzählst und ich das lediglich als Abgleich zu meinen eigenen charttechnischen Analysen nutze, um bei deutlichen Abweichungen vorsichtiger zu sein, weil nun einmal nichts perfekt ist. Was mich stört, ist einfach nur deine allgemeine Arroganz, deine Abgehobenheit bezüglich EW gegenüber anderen "Bullshit"-Analysen usw.. Und gegen deine zeitweise Filterung von Kommentaren ist Nordkorea ja eine Demokratie...

    @ die Robby-Gurus: Dass ihr schreit, ist klar, weil ihr Angst habt, dass Robby euch nicht mehr mit kostenlosen Zielmarken versorgt. Das ist Angestellten-Denken. Macht euch mal locker und denkt selbständig...

    Gruß Anomymus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha - echt irre :-)

      Löschen
    2. Und konkret, du Komiker?

      Gruß Anonymus

      Löschen
    3. Konkret bis Du für mich der irrste Typ der EW-mässig hier rumschwirrt.
      Ich frage mich wie man nur so schlecht draufkommen kann, wenn das mit dem Traden so einigermassen klappt ?

      Löschen
    4. Vergleich mit Nordkorea??? Das kann man dann wirklich nur Langzeitidiot nennen und das war keine Prognose. Tut mir echt leid, das ist eigentlich nicht meine Art,aber das tut schon weh.
      Frank

      Löschen
    5. Was soll denn so was?
      Leutchens, Kindergarten?

      @Oli:
      Du weißt, ich lese dich gern, vor allem deine wirklich guten Ideen, bringt doch nix.
      Vorschlag:
      Willst nicht mal nen eigenen Thread eröffnen?
      Mit DEINEN Ideen?

      QAnonym:
      Schon schade, dass du dich nicht outest.
      Kann ja manches von dir nachvollziehen, zumal Robby tatsächlich mit nicht wenigen seiner Aussagen/Ausschlüsse/Ansagen daneben gelegen hat
      Aber ist das hier das Forum, dies zu diskutieren?
      Zumal du/ich/wir alle Robby nicht ändern können und auch nicht dürfen

      Nimm dir doch weiter die positiven Seiten, da hast du doch genau den richtigen Ansatz:
      Eigene Charts entwickeln, dabei auch mal um die Ecke schauen, egal ob Robby, AT, Durden oder bei wem auch immer.
      Niemand wird immer gut oder sehr gut sein.
      Das schaffst nur du für dich, und das siehst an deinem Depot

      In diesem Sinne, etwas mehr Gelassenheit und einfach freuen, wenn DER ANDERE daneben liegt und du getroffen hast

      Wünsche dir und allen gute Trades
      und Robby bei aller Kritik erneut ein aufrichtiges Kompliment für diese wahnsinnige Arbeit

      Lirius

      Löschen
    6. Leute, bleibt mal auf dem Boden.

      @Anonym Hast ja anscheinend einen Nutzen hier. Sieh es so: Robbys Art, mit der du anscheinend nicht gut umgehen kannst, ist dein persönlicher Preis, den du zahlst, um (ansonsten) schweigend mitzulesen. Ist halt nicht ganz kostenlos. Deine Informationsquelle jedoch anzufeinden halte ich für eine "den Ast, auf dem du sitzt, absägen"-Strategie.
      Und ich entwickel immer noch meine eigenen Marken, auch regelmäßig abweichend von den Vorgaben hier. Und wenn die Marken hier identisch sind? Noch besser, Modelle gegenseitig bestätigt!

      @Lirius Bin voll bei dir! Denke aber auch oft: weniger Dreiecke ;)

      @Alle: Professionalität bewahren und hier niemanden beleidigen! Das mag niemand, gibt nur Stress und verdirbt den Leuten den Spass.

      Löschen
    7. @Anonymous
      Da Dir das Geheimnis Deiner Identität in diesem Blog so wichtig ist gebe ich Dir mal einen Tipp zum Nachdenken:

      Ich kenne Deine IP-Adresse und ich weiß das Du bei Cues mit Nickname und E-Mailadresse postet.

      Nachdem Du auf diesem Blog schon seit Monaten schlechte Stimmung verbreitest und ich u.a. auch deswegen schon die Moderatorfunktion einschalten musste wäre es mal Zeit mich zu revanchieren. Du solltest Dich also nicht wundern, wenn ich Dich in einer meiner nächsten Antworten mit Nickname und E-Mail anrede - dann wissen wenigstens auch alle anderen wer Du bist.

      Löschen
  16. Also versteh ich das richtig, wenn der dax oben antäuscht an der 10100 gehts runter und wenn er unten antäuscht 9500 gehts hoch? Grob gesagt.

    AntwortenLöschen
  17. Und wie kommst du auf die These für 10 bis 15 jahre?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die EDT-Variante im Big Picture

      Löschen
  18. Hallo Robby,
    noch ein letzter Kommentar zu der nächtlichen Off-toppic-Diskussion.
    Es ist Dein Blog und Du kannst jeden unsachlichen Kommentar löschen.
    Und es kann jeder, der das nicht mag, den Blog verlassen.
    Zum Nord Korea Argument von heute Nacht: Die Leute können ihr Land nicht verlassen.
    Gruß Jürgen

    AntwortenLöschen
  19. Der Peak in der Overnight-Indikation auf 9989 kann erneut als Triplezigzag interpretiert werden und könnte eine graue x oder Alt: i sein. Der DAX lässt daher weiterhin alle Optionen offen.

    Im Falle eines Aufwärts-EDTs wäre jedoch die obere Eindämmungslinie sehr flach und wird das Ziel 10047 erst am 14.1. nach Börsenschluss erreichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Ergänzung:
      Bricht jetzt auf der Unterseite die Marke 9761 (MOB für die Aufwärts-ii), dann wird es höchst wahrscheinlich das Abwärts-EDT

      Löschen
    2. Guten Morgen, dass hieße dann noch weiter runter? Sorry, ich bin noch nicht so fit in EW. Danke.

      Löschen
    3. Meintest Du vielleicht MOB für die Aufwärts Alt:i?
      Frank

      Löschen
  20. @robby
    hast du deine Longs noch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich halte bewusst eine kleine Restposi (man weiss ja nie ...)
      Allerdings plane ich diese bei 10047 abzustossen. Sicher ist sicher.

      Löschen
  21. Hallo Robby,
    Regulierung durch Bezahlung? Mag Kvatw

    AntwortenLöschen
  22. 9761 hat gehalten, war dann eindeutig Long, mit Stop kurz darunter. Sehr gute Ansage.

    AntwortenLöschen
  23. obere Trendlinie des sinkenden EDT's gebrochen Robby ?

    AntwortenLöschen
  24. Der DAX findet immer wieder eine Möglichkeit die Korrektur nach oben weiterzuziehen.

    Jetzt lässt sich wieder ein Doppelzigzag zählen mit w=9718, x=9679 und der laufenden y mit einem expanding Triangle als c.

    Es bleibt wie gehabt:
    Das kann eine graue Alt: i, graue x, hellgrüne ii (eines expanding EDT) sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann es in dieser laufenden y auch höher steigen als 10047, oder ist es dann keine y mehr. gibt es ein mindestziel für die c ?

      Löschen
    2. Es kann auch höher steigen - alle Bedingungen sind bereits erfüllt und es kann auch bereits fertig sein

      Löschen
    3. Das liegt am Verfall am Freitag. Das kann über einen Shortsqueeze sehr hoch laufen, vielleicht an die 11k, denn das Put-Call-Ratio liegt bei 17! Die letzte Euphorie vor dem Absturz.

      Löschen
    4. Theoretisch wäre ein Anstieg auf 10879 möglich. Das kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen.

      Löschen
    5. Ich schon. Du konntest Dir ja auch keine 4-stelligen Kurse mehr in Deinem Traderleben vorstellen. ;-) An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. Das hat mich mein Börsenleben gelehrt.

      Löschen
    6. Dazu passt aber das EDT-Muster nicht - auch wenn es durchaus noch Potenzial nach oben hat

      Löschen
    7. Ich seh das so. Vielleicht gehts auch nur auf 10600 oder gar über 11k? Es gibt genug technische Hilfsmittel, die beide Szenarien bestätigen könnten. Auch nach unten. Je nachdem, wo man sie ansetzt. Im Grunde geht es aber nun nur darum alle Shorties rauszuhauen oder Shortversuche abzukassieren, bis wieder jeder psychologisch auf steigende Kurse getrimmt ist, den Blick nach oben richtet und Rücksetzer zum Long-Einstieg nutzt. Dann beginnt das Spiel wieder umgekehrt. Dabei werden die Amplituden der Rallyes und Abverkäufe immer größer (Das läßt sich schon seit geraumer Zeit feststellen und wir empfinden Kurssprünge von 1000 Punkten innerhalb einer Woche schon als normal) bis es irgendwann mal zum Knall kommt. Wann das sein wird weiß niemand. Die ganzen Kursbewegungen sind anders nicht erklärbar. Fundamental schon gar nicht und selbst die Druckerpresse der Notenbanken kann als Erklärung nicht mehr herhalten. Das ist ein Casino das mit der Psychologie der Teilnehmer spielt und das Gegenteil von dem eintritt was die Masse glaubt. Und was die Masse glaubt, sieht man an den Orders in den Computern. Wohl dem, der Zugang dazu hat oder sie gar programmieren kann. ;-)

      Löschen
  25. Hallo Robby,
    ich frage mal als EW Anfänger.
    Könnte irgendeine (realistische) Wahrscheinlichkeit eintreten, dass die Korrektur nach unten sozugagen bei der orange Alt b / grau w / grüne i das Tief gewesen sein könnte und nun doch die pinke III/C läuft nach 12.568 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir nicht vorstellen. Dazu müsste sowohl die Bewegung von 10122 nach 9616 als auch der derzeitige Anstieg impulsiv sein.

      Das kann ich derzeit aber nicht zählen.

      Löschen
    2. ich habe 10.047,0

      Löschen
  26. Müssten wir jetzt impulsiv fallen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Es müssen Zigzags sein.

      Löschen
    2. Ein einzelner Impuls wäre bei Abschluss einer orangenen Alt: c zu erwarten. Dazu müsste aber der Anstieg seit 9617 ein abgeschlossener Impuls oder EDT sein.

      Löschen
  27. Ausgehend von 10048 gilt folgende Marke
    61er RT und MOB graue Alt: ii ist 9781, dort verläuft auch ungefähr die 0-b-Linie. Diese sollte eine graue Alt: ii brechen ohne unter die Marke 9781 zu fallen.

    Fällt es unter die Marke läuft vermutlich ein expanding EDT abwärts.

    Steigt es weiter verschieben sich die Marken entsprechend nach oben.

    AntwortenLöschen
  28. So wie das Sentiment aussieht steigen wir weiter. Es geht trotz steigender Kurse nicht ins Plus. Da dürfte einiges drin sein.

    AntwortenLöschen
  29. Robby, wie wichtig ist noch die Marke von 10121?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist nur relevant für die Ausdehnung der nächsten Abwärtsbewegung

      Löschen
    2. Oberhalb 10121 ist zudem 10206 das Mindestziel

      Löschen
    3. Hi Robby,

      wenn wir jetzt vom Alt - Count sprechen, so sprechen wir von einer inzwischen hohen Wahrscheinlichkeit an weiter fallenden Kursen unter den Main Switch im späteren Verlauf? Sollte doch heute eine Weichenstellung sein oder hab ich was übersehen?

      Danke Armin

      Löschen
    4. Hallo Robby,
      was sind die 10206 für ein Mindestziel?
      Gruß und Danke
      Hendrik

      Löschen
    5. III grau würde ich sagen

      Löschen
  30. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  31. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  32. Läuft im Augenblick die 1 der grauen Alt:I?
    Kann man das so zählen?
    Gruß MM-G

    AntwortenLöschen
  33. konntest du v wellen zählen für die c Robby ?

    AntwortenLöschen
  34. Anonym: Denke auch, dass dieses Spiel irgendwann ausartet und nicht mehr zu kontrollieren ist. Dann gibst einen totalen Zusammenbruch und ich hoffe er kommt. Unter den Verantwortlichen möchte ich dann nicht sein, glaube nicht, dass die das lebend überstehen. Dann folgt das absolute Chaos und dann wächst was Neues. So soll es kommen. Was anderes haben die Menschen leider nicht verdient, weder die, die das ganze kaputte System am laufen gehalten haben, ebenso wenig die, welche nur zugeschaut haben.An den Folgen werden dann alle zu leiden haben. Manche mehr, manche weniger.
    Die 10121 dürften wir nicht mehr sehen,die Bullen werden Mühe haben die 10 000 zu halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über 10121 wird erst richtig Dynamik und Euphorie reinkommen. Aber das ist dann nicht nachhaltig. Es spült nur die Shorties raus damit sie am dann folgenden Kater nicht gewinnbringend partizipieren können.

      Löschen
    2. Danke Nostradamus – Junior

      Löschen
  35. ich würde sagen I der grauen III

    AntwortenLöschen
  36. II der grauen III sorry

    AntwortenLöschen
  37. sieht so aus als ob er oben noch etwas moechte

    AntwortenLöschen
  38. Manchmal und immer wieder wundere ich mich.
    Schaut euch doch den Chart an.
    Der legt eher na A-B-C nach unten nahe als ein neues ATH, schon seit Mitte April poste ich, dass man den Dax oben auch fertig zählen kann, zumindest mittelfristig.
    Und aktuell haben wir eine A down gesehen und möglicherweise eine B-Up
    Es fehlt (das ist wieder nur meine Meinung) eher eine richtig fette C Down als ein neues ATH

    Das Verfallsdatum eines Big Picture konnte jeder wiederholt erleben.

    Das Problem sehe ich an mindestens 4 Stellen:

    1) Es ist unglaublich schwer, einen Count über 20/30 oder mehr Jahre korrekt und widerspruchsfrei durchzucounten, da man dazu genau genommen in den Tickchart gehen muss.
    Das ist für mich nicht machbar und mich würde wundern, wenn das einer der aktuellen Waver gemacht hätte.
    So lange ich dazu keine Nachweise habe, KANN KEIN Count richtig sein und wird immer wieder korrigiert/angepasst werden müssen

    2) Einen Count/Elliott nur auf die Basis Alltimeindikation zu stellen, ist mMn auch mindestens zweifelhaft.
    Es gab fürher ausschließlich den Index zu festgelegten Handelszeiten, ON/OW und Konsorten waren unbekannt.
    Also wurde auch der Dax gewaved und nichts sonst.
    Und die alten Counts fußen genau darauf.
    Warum soll das jetzt falsch sein und warum sollen durchgängig laufende Counts plötzlich richtig sein?
    Das ist aufgrund der Datenlage schlicht fragwürdig, um vorsichtig zu sein
    Wenn ein Waver nun SEINEN Index countet, dann mag das ok sein, deshalb werde aber die andern nicht falsch oder sind schlechter

    3) Ein richtiger Elliott Count muss meiner Meinung nach ALLE Vorkommnisse eines Index umfassen.
    Er darf nicht im einen Falle richtig, im andern zu Widersprüchen führen.

    4) Es MUSS mit vorliegenden Regeln gearbeitet werden.
    Eine vernünftige Regel ist nicht "auslegbar" sondern eindeutig.
    Zumindest was die Natur(wissenschaft) betrifft.
    Immer wenn begonnen wird, Vorkommnisse mit eigenen Regeln zu erklären, macht man das, was man andern vorhält, wenn man sie auffordert, sich an Regeln zu halten
    Außer man kann seine Erkenntnis beweisen.
    Und es genügt eine einzige Abweichung, dann ist eine Regel bereits falsch

    Lirius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wo siehst du denn die B-up (Zielmarke)

      Löschen
    2. @Lirius: blogst Du Deine counts? kann ich mir das mal anschauen? Gruss, Said

      Löschen
  39. Für mich sind das Luftkurse ohne Ende.Ich sehe bis März Tiefs bis 8150.
    Nun erst wieder ab 17:30 Zeit, muss noch ein paar Stunden arbeiten,traden erstemal nicht drin. Ein Short-Limit wird noch bei 10090 gelegt.Dann heute gegen Abend mal schauen. Die Notenbanken werden nicht zu früh tätig werden, aber bei 8150 herum wird Draghi schon unruhig werden. Dann kommt wohl Flutung ohne Ende und Anstieg zum ATH und darüber.

    AntwortenLöschen
  40. @Lirius:
    In welchen Disziplinen gibt es denn keine Abweichungen von der Regel?
    Das kann aber kein Grund für Kritik an Robby's Haltung bzw. Vorgehensweise sein.
    Alles basiert auf Modellen, Annahmen und Erfahrungswerten.
    Aus seinen macht Robby ja auch keinen Hehl.
    Wenn er es so handhabt, dann ist das hält so.
    Es ist seine Seite, und die zu pflegen kostet definitiv eine Menge Zeit.
    Und erfordert viel Disziplin.

    Ich folge auch dir gerne auf WO, obwohl ich manchmal deine Schreibweise dort als abgehackt empfinde. Aber darf ich dich dafür kritisieren? Ich glaube nicht...
    Jeder der sowas macht, weiß wie aufwendig das ist.
    Gruß MM-G

    Ich kann absolut nicht verstehen, das viele es als Selbstverständlich annehmen, dass grundsätzlich die eigene Meinung von anderen übernommen werden muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war keine Kritik an Robby's Counts.
      Im Gegenteil, Robby formuliert seine Regeln.
      Danach geht er strikt vor.
      Aber deshalb werden andere nicht falsch oder sind schlechter, außer sie beinhalten Fehler, basieren also auf Widersprüchen zu den GÜLTIGEN Elliott Regeln

      Löschen
    2. Das war keine Kritik an Robby's Counts.
      Im Gegenteil, Robby formuliert seine Regeln.
      Danach geht er strikt vor.
      Aber deshalb werden andere nicht falsch oder sind schlechter, außer sie beinhalten Fehler, basieren also auf Widersprüchen zu den GÜLTIGEN Elliott Regeln

      Löschen
  41. @Lirius
    Beim traden geht es nicht darum, punktgenaue Vorhersagen zu machen, sondern ein gewinnbringendes System, das für einen selbst passt, zu erarbeiten. Und das MUSS dann konsequent angewendet werden. Und nur das und kein Mischmasch. Wenn Du dann mehr Gewinne machst als Verluste (und die gehören zum Trading dazu), hast du schon mal ein gutes System. Bei EW kann man sehr schnell Fehler machen, das ist das Schwierige. Aber man kann auch sehr gute Prognosen machen und das ist das Gute.
    Ich gebe Dir mal einen Tip: Pick Dir nur die Rosinen aus der EW Theorie raus, dass heißt wenn Du DEFINITIV einen Impuls entdeckst, trade nach der Korrektur den zweiten Impuls, also die iii oder die c (Stop natürlich nachziehen), denn ein Impuls kommt nur selten allein, außer beim Flat. Da muss man aufpassen.
    Damit machst Du hundertpro Gewinn. Leider geht das nicht in solchen Phasen wie jetzt, aber dann macht man sich halt einen schönen Tag und lässt die Börse Börse sein ;-).
    Frank

    AntwortenLöschen
  42. viel zu verschachtel das ding, blickste da nochdurch Robby ?
    und wenn, was haste als obere Wendemarke ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tippe das gerade eine x2 läuft. Das Hoch 10087 wäre die y.
      Die x2 müsste auf 9987 korrigieren.

      Sollte es eine graue Alt: ii (MOB 9794) sein, so müsste sie runter zur 0-b-Linie.

      Die oberste Wendemarke ist 10484 - so hoch dürfte es kaum gehen.

      Löschen
    2. Das neue Hoch jetzt könnte die v eines EDT's in der c der y sein - dann sollte es zurück unter 9956.
      Oder es war bereits die z eines Triplezigzags.

      Löschen
    3. Wenn es ein EDT wird (ich tippe auf eine laufende ii), dann würde ich wegen der Strukturen im DJI eher eine hellgrüne ii eines Expanding EDT annehmen. Für eine graue x ist es mittlerweile zu hoch gelaufen.

      Löschen
  43. Nochmal schnell reingeschaut. Short -Limit bei 10090 hat ja gerade so gegriffen, da war wohl etwas Glück dabei. Jetzt setz ich einen Stopp für 300 Stück bei 10060, die andere Hälfte auf Einkaufskurs.Hoffe ja nun die Bären kommen mal richtig in Fahrt.

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Robby! Nach der x2,die ja noch kommen müsste dann wohin nach oben? Lässt sich das abschätzen? Die 104xx maximal, kein wahrscheinliches Zwischenziel oder ähnliches?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob eine x2 kommt muss sich erst noch zeigen. Aktuell sieht es stark nach Abschluss-EDT aus. Danach dürfte nichts mehr kommen und direkt ein neues Tief markieren.

      Löschen
    2. Danke dir für die Einschätzung!

      Löschen
    3. Wann erachtest du das EDT als abgeschlossen?

      Löschen
    4. also x2 fällt wahrscheinlich aus und es geht im zigzag unter 9800, wie lautet dann der Count? Gruß Peter

      Löschen
    5. Die 10092 sind die i, die 9967 die ii des EDTs in der c. Die iii und v werden ganz knappe Hochs machen. Danach würde dann erst der Rücksetzer auf 9586-X kommen.

      Es kann aber natürlich auch fertig sein und schon runterlaufen.

      Löschen
  45. ich grade in einer 1’-Kerze über 40 Ticks gezählt, was da wohl so alles an Wellen im Verborgenen abläuft.

    AntwortenLöschen
  46. Mir reicht das für heute,verkaufe bei glatt mit 91 Punkten Gewinn mal 600 Stück. Das wars für heute.
    Viel Glück noch Euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Nachrichten gehören hier nicht hin und müllen den Blog voll!

      Löschen
    2. 91 Punkte mach ich täglich :-)

      Löschen
    3. OK. Kein Problem, wollte nur mal kundtun,dass ich an Robbys 9987 geglaubt habe. Obwohl die Bullen vorher noch einen Versuch gestartet haben.Aber sind eben unter 10121 geblieben. Hab dann eh diese Woche wohl kaum Zeit zum traden, also wünsch Euch noch eine gute Woche.

      Löschen
    4. 91 Punkte täglich, dass schaffen sehr sehr Wenige, ich kenne persönlich niemanden.OK, im Durchschnitt kann man vielleicht in der Woche dann täglich soviel schaffen.

      Löschen
    5. Das ist super ! Da kannst Du jetzt an Robby spenden !

      Löschen
    6. Ich trade nicht jeden Tag und hab natürlich auch Verlust-Trades. Heute wären bei Stop 10130 schon 260 Euro angefallen.Er kann das gerne zahlungspflichtig machen, würde bei mehr Zeit dann auch zahlen.Ansonsten sind nicht unbedingt die Punkte relevant die man macht, eher der Einsatz. Wie damals Tracko auf cues.cuerock.de, der hat ja wohl immer so 2000-4000 Stück gehandelt.Also dann verdient man richiges Geld, alles andere sind doch Peanuts. Wenn man wenig Zeit hat ,wie ich, und in der Woche durchschnittlich mal 100-200 Euro netto verdient ( wird ja bei den Schwankungen oft ausgestoppt),lohnt das doch kaum, wenn man die Zeit und die Nerven/ den Stress dazunimmt. Zwei Ausstopper kosten dann schonmal einen guten Trade und manchmal passieren auch 3 und man läuft ins Minus.Ist mir alles schon passiert. Also mein letzter Trade ist nicht die Regel.Und von der Arbeit aus immer nachschauen ist doch auch stressig. Ok, wenn man drin ist und kann Stop im PLus setzen , dann gehts ja.An unruhigen Tagen kann man unter den Umständen gar nicht traden, wenn man nicht immer beobachten kann, bei den schnellen und grossen Bewegungen.Also dann werde ich wohl grössere Ausschläge abwarten, wie heute, und nur dann traden oder Stückzahl halbieren und weitere Sl setzen. Keine Ahnung.

      Löschen
    7. Ach John, 260 € Verlusttrade was ist das schon, bei einem Gewinn von 54.600€

      Löschen
    8. 54.600 Euro, das hab ich nichtmal seit 1998 ertradet.Was Verlust betrifft, zieh ich spätestens bei 300 Euro die Reissleine. An Widerständen und Unterstützungen dann meist bei 500 Stück schon bei 7-12 Cent Verlust pro Schein

      Löschen
    9. 91 Punkte x 600 Stück = 54.600 € oder ?

      Löschen
    10. Nein, ich hatte Optionsscheine mit KO-Level, also ein Dax -Punkt gleich einen Euro. Sind also dann also abzüglich Orderkosten so 500 Euro Gewinn,dann geht Jahresende eventuell noch die Abgeltungssteuer ab.

      Löschen
    11. Mit CFD getradet hätte ja der Stop bei 10130 dann auch wesentlich mehr Verlust gemacht als die von mir angegebenen und eingeplanten 240 Euro. So aber 600 Scheine mal 40 Punkte bis zum Stop wären dann so 240 Euro gewesen.

      Löschen
    12. Jetzt im Long schon wieder knapp 100 Euro versemmelt. So schnell kann es gehen.

      Löschen
  47. koennte eine x2 bei 10989 gewesen sein, da war ja noch ein hoch mehr

    was haste als nächstes aufn plan :) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tippe eher die c der y läuft als EDT und dies war die i. Es kann aber auch oben fertig sein.

      Löschen
    2. Die Grenze für die ii des EDT's liegt mM nach bei 9973

      Löschen
    3. sorry, das war'ne Verwechselung!

      Löschen
    4. ziel der ii da oben ?

      Löschen
  48. Falls der DAX in der hellgrünen ii (eines expanding EDT) tatsächlich bei 10092 fertig wurde, so steht jetzt als Mindestziel 10586 auf der Agenda. Dazu muss der DAX die MOB-Marke für eine graue Alt: ii bei 9798 überwinden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fehlerteufel??

      solls nicht 9586 heissen?

      Löschen
    2. Ja - zu dicke Finger fürs iPhone. Es muss 9586 heissen.

      Löschen
  49. Nur noch mal damit ich hier nichts falsch verstehe: Gesetzt dem Fall, es trifft das EDT zu, haben wir zunächst 9586 als Ziel und anschließend die 105xx.Richtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube nicht. Das EDT darf in der ii nicht tiefer als 9897 dafür. Oben die iii und die v sollten knappe Hochs unter 10121 bilden. 9967 waren wahrscheinlich schon die ii.

      Löschen
    2. hallo. nur zum Verständnis: dann geht es erstmal nochmal hoch und dann runter? Danke.

      Löschen
    3. Kann es sein, dass ich Dich falsch verstanden habe ? Es sind so viele EDT's im Spiel

      Löschen
    4. Falls das oben noch nicht fertig war, könnte noch ein EDT up stattfinden und unter 10121 (wie oben beschrieben).
      Falls es oben fertig war könnten wir in der iii in einem expanded EDT down sein.

      Löschen
    5. sorry. ich übe noch mit EW. das EDT oben wären maximal 10121 bevor dann 9586 angesteuert werden? Gruss Stephan

      Löschen
    6. ... und die iii muss in einem expanded EDT > als die i sein, deshalb 9586 als Mindestziel.

      Löschen
    7. @Oli
      die iii läuft dann jetzt gerade? bis wo würde dann die iv laufen bevor die v nochmal ein edt gegen 10121 ansteuern könnte? nach der v würde dann 9586 anstehen? also wohl keine Calls kaufen?

      Löschen
    8. Ich hoffe, ich erzähle jetzt kein Schmarn.
      Für ein aufwärts-EDT (grundlegend für weitere Tiefs unter 9300) ist die MOB 9798, das wäre dann die graue Alt-ii.
      Geht das Tief jedoch runter auf 9586, so könnte es die grüne ii sein, was wiederum für ein Abwärts-EDT spräche und somit noch die Hauptvariante mit einem neuen ATH begünstigen würde.
      VG Bernd

      Löschen
    9. @Bernd Werner
      und zu Deiner eigentlichen Frage: nach der iii kommt die iv und die muss länger als die ii werden, aber 10092 nicht mehr übersteigen ehe die entgültige v nochmal ein neues tief macht. :-)

      Löschen
    10. oben schreibst du die v muss unter 10121 enden und an Bernd Werner schreibst Du die v macht endgültig noch mal ein Tief. was habe ich nicht verstanden. Stephan

      Löschen
    11. dass es sich um 2 verschiedene EDT's handelt

      Löschen
    12. die v unter 10121 ist bestimmt übergeordnet. die v die ein tief machen soll ist bestimmt die kleine (5min) zeiteinheit, da es zur zeit runter geht.vermute ich. bin aber auch verwirrt und anfänger.

      Löschen
    13. @oli
      ein edt ist v up und ein edt ist down in der v? wo sind wir denn genau. bin total verwirrt jetzt. Stephan

      Löschen
    14. Hab da wohl ne schöne Verwirrung gestiftet, sorry, das war nicht beabsichtigt.
      Am besten, ihr wartet auf die Abendanalyse von Robby.

      Löschen
    15. Vielleicht sollten sich hier alle erstmal ein EW Buch durchlesen, mit allen Mustern, Regeln und Richtlinien ;-)
      Frank

      Löschen
    16. Außer Oli, der hat das schon gemacht ;-). Die Antworten waren auch alle richtig, denke ich, nur ein bisschen verwirrend, wegen der ganzen EDTs.
      Frank

      Löschen
    17. ist eigentlich alles wie in Robbys Chart eingezeichnet, nur dass bei der unteren Trompete die Eindämmungslinien auseinander laufen.

      Löschen
  50. Bei mir heute Schlusskurs über 10047, da es so spannend ist, bleib ich mal dran bis 22 Uhr.

    AntwortenLöschen
  51. Ich habe mir jetzt mal ein Blogger Profil erstellt, damit ich nicht immer meinen Namen unter meinen Beitrag schreiben muss. Das nervt. Meine Name ist jetzt allerdings Schuegi und nicht wie bisher Frank, weil es eventuell mehrere Franks gibt.

    Frank

    AntwortenLöschen
  52. Ich denke, wir befinden uns gerade schon wieder in einem EDT seit der 10046 und die iii wurde gerade abgeschlossen. Nach dem EDT stellt sich dann heraus, ob die Abwärtsbewegung eine x2 war oder die grüne iii oder die graue Alt ii.

    AntwortenLöschen
  53. Das könnte jetzt die iv des EDTs gewesen sein. Und es ist ein expanding EDT. Minimalziel 9918 (länger als iii).

    AntwortenLöschen
  54. Je länger das dauert, umso mehr denke ich, dass 10092 das hoch war.

    AntwortenLöschen
  55. So schnell wie der kurze Abverkauf aufgefangen wo, kann ich mir das gar nicht vorstellen.

    AntwortenLöschen
  56. ich tippe da unten auf eine üb.

    AntwortenLöschen
  57. Wir werden mit einer kleinen Rallye schließen. Mein Tipp. Da braut sich was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo. wie da braut sich was?

      Löschen
  58. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  59. Mein Tip, Schlusskurs über 10047 könnte ja sogar wahr werden, aber schneller Abverkauf möglich. Wer im Plus ist sollte jetzt verkaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man schon Ziele postet, dann bitte immer mit Begründung, sonst ist es nur heisse Luft.

      Löschen
  60. Na schaut ja nicht schlecht aus. Man kann froh sein, wenn die 10092 halten.

    AntwortenLöschen
  61. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  62. @Johm, wie biste denn da drauf gekommen :)

    AntwortenLöschen
  63. Man kann die Abwärtsbewegung von der 10092 bis zur 9937 als Triplezigzag zählen.

    AntwortenLöschen
  64. Daxi scheint das EDT oben machen zu wollen, frag mich nur wie macht er das zeitlich, das geht nur mit extrem flacher oberer Eindämmungslinie und schnell

    AntwortenLöschen
  65. Nachdem ich ausgestoppt wurde, hab auch auch nicht mehr daran geglaubt.Aber der Anstieg von 20:20 sah dann ziemlich impulsiv aus, da musste nach oben nochwas kommen.
    Der Anstieg lief hoch genug ( über 9992), war meine Marke. Bei so einem Verlauf kommt es in 70% der Fälle zu einem weiteren Anstieg. Das hat nichts mit EW zu tun, ist reine Beobachtung .Unter 9969 wäre das Ziel dann negiert worden.Ich durchforste jeden Tag die Charts nach Mustern, Wochenende dann die Stundencharts und 15 min. Funktioniert bestens bei ruhigen Verläufen wie heute, dann kann man 15 min Zeiteinheit oder kleiner nehmen. An unruhigen Tagen dann höhere Zeiteinheiten.
    Hab wohl erst wieder Donnerstag Zeit zum traden, Morgen ist nach der Arbeit Volleyball angesagt, danach bin ich platt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ich hab ja doch nicht recht gehabt, Schluss war wohl unter 10047. Aber etwas Geld konnte man noch verdienen.Die 10047 hat sich einfach aus dem Chart ergeben, da musste er drüber um weiteren Anstieg zu generieren.

      Löschen
  66. Aber vielleicht kauf ich Morgen was von der Arbeit aus, mal sehen wie es so 10:30 zur Pause aussieht. Dann OCO-Order rein und später schauen was passiert ist.

    AntwortenLöschen

Anzeige