while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Die Bullenfalle im DAX kann warten ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 29. Februar 2016

Die Bullenfalle im DAX kann warten ...

Die kurze Einschätzung der Lage



Der impulsive Anstieg zur vermeintlichen Bullenfalle im DAX scheint sich doch noch etwas Zeit zu lassen – zumindest signalisiert der heutige Rücklauf im DAX nach 9331 eher ein noch laufendes Korrekturmuster, wodurch sich jedoch bei dessen Bestätigung der Zielbereich der Bullenfalle nach oben verlagern würde.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat ihr 38er Mindestziel 9529 (lila Fibos) abgearbeitet und bildet ein Flat-X-Zigzag mit blauer w=8912, blauer x=8810 und laufender blauer y. Die blaue y hat die orangene a bei 9587 beendet scheint noch in der orangene b zu sein. Diese könnte ein Triangle (graue Eindämmungslinien) mit hellgrüner a=9123, hellgrüner b=9575, hellgrüner c=9331 sowie hellgrüner d=9507 markieren. Die hellgrüner e wäre im Bereich zwischen 9331-9419 zu erwarten – idealerweise beim 70er RT (9383). Der Zielbereich der orangenen c liegt – ausgehend von 9331 - zwischen 9811 und 10588 (orangene Fibos) und damit in Reichweite der hellgrünen 0-b-Linie bei 1008x. Die orangene c wird die blaue y/braune B abschliessen und den Weg für die braune C unterhalb 8695 freimachen (blauer Pfad).

Sollte das Zwischentief 9123 doch die orangene Alt: b sein, so könnte die orangene c ein EDT (hellgrüne i=9575, hellgrüne ii=9331) bilden. Der Zielbereich der orangenen c würde sich in diesem Fall eher im unteren Bereich zwischen 9603 und 10380 befinden (violette Fibos, farbig hinterlegte Beschriftung, lila Pfad).

Ein Abschluss der braunen Alt: B bei 9587 passt nicht zu den bisherigen internen Strukturen, lässt sich jedoch auch nicht ausschliessen. In diesem Fall wäre eine heftige braune Alt: C mit Mindestziel 8234 (hellgrüne Fibos, grauer Pfad) zu erwarten.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 fertig gezählt werden. Damit kann die lila Alt: B bereits beendet sein. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit 1116x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Fazit:                                                             
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und unterhalb 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. DAX und DJI haben bereits alle Mindestbedingungen für die Zwischenkorrektur abgearbeitet und der DJI kann mit dem Hoch 16843 auch bereits fertig gezählt werden. Da aber im DAX weder die Marke 9603 erreicht noch der letzte impulsive Anstieg gestartet wurde, dürfte sich die Zwischenkorrektur noch weiter nach oben ausdehnen. Es lockt weiterhin eine Bullenfalle oberhalb der runden Marken 10000 im DAX bzw. 17000 im DJI, wobei die Ausdehnung im DAX sogar bis 10879 und im DJI bis 17750 gehen könnte. 

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. wieso darf eine hellgrüne e genauso lang sein wie eine c?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne e muss kürzer sein. Es reicht aber 1 Tick.

      Löschen
  2. ok. dann habe ich es doch verstanden. danke.

    AntwortenLöschen
  3. Das fehlende Tief wird kommen, aber erst dann - wenn sich der Ölpreis deutlich erholt hat. Im Februar hatten wir in der Eurozone negative Inflation. Es ist wohl keine Frage, wie Mario darauf reagieren wird. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage ist nur: Reagiert er den Markterwartungen entsprechend? Denn die sind extrem hoch!

      Löschen
  4. Der DJI hat zwar noch kein neues Tief unter 16496 gemacht - der Rücksetzer würde dennoch als c eines Flats ausreichen. Der DAX hat ebenfalls das 70er RT bei 9380 abgearbeitet.

    Damit könnte im DJI die b der y (Flat) und im DAX die e des Triangles beendet sein.

    AntwortenLöschen
  5. Die weitere Ausdehnung der Abwärtsbewegung auf 9350 in der Overnight-Indikation passt immer noch zu einer möglichen hellgrünen e (MOB 9331) des Triangles in der orangenen b. Der Anstieg seit den 9350 lässt sich zudem impulsiv zählen und könnte der Start der orangenen c sein (Zielbereich mit orangenen Fibos).

    Noch nicht aus dem Rennen ist aber auch noch die x2 (MOB 9284) – diese könnte ebenfalls als Triangle (a=9331, b=9507, c=9350) verlaufen. Dieser Count würde am Besten zu einem EDT in der orangenen c (Zielbereich mit violetten Fibos) passen, bei dem die hellgrüne Alt: i noch nicht beendet wäre.

    Für die hellgrüne Alt: ii eines EDTs bei 9331 wäre (wegen des Bruchs der 0-ii-Linie) das Tief 9350 aus der Overnight-Indikation zu viel gewesen. Ein sofortiger Anstieg auf 9603 ohne einen Abstecher unterhalb 9331 würde damit noch nicht die Gefahr eines sofortigen Abschlusses der braunen B mit sich bringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Aufwärtsimpuls scheint zu funktionieren ...

      Löschen
    2. Bedeutet die letzte Aussage: Vorsicht bei Longpositionen ab 9603?

      Löschen
    3. Oberhalb 9603 ist generell Vorsicht angesagt. Die Aussage bedeutet lediglich das die Muster bislang nicht so vollständig sind das mit sofortigem Anlauf der 9603 bereits die Abwärtsbewegung startet.

      Das wahrscheinliche Mindestziel ist 9830 und ich gehe derzeit auch von einem Erreichen der hellgrünen 0-b-Linie aus.

      Löschen
    4. Hallo Robby, zwei Fragen dazu: 1. hellgrüne 0-b-Linie ist bei knapp 10.200 derzeit? 2. Siehst Du das ohne größeren Rücksetzer (<9500)?
      Gruß,
      Max

      Löschen
    5. Die hellgrüne 0-b-Linie verläuft mittlerweile deutlich tiefer bei 1008x. Ohne einen Rücksetzer (Welle ii) wird das kaum zu erreichen sein.

      Löschen
  6. Hinweis zum DJI:
    Mindestziel für die c der y ist 16870

    AntwortenLöschen
  7. hallo robby ist bei ca.9640 die welle 1 beendet worden???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe die 9657 erst als iii an. Der Rücklauf passt zu einer iv.

      Löschen
    2. Ja, das passt. Siehst du nach Abschluß der 5 den Anstieg dann eher als A, d.h. einen 3-welligen Anstieg A-B-C. Oder einen 5-welligen, 1-2-3-4-5?

      Löschen
    3. Ich sehe den Anstieg zunächst einmal impulsiv, d.h. der Abschluss der v wäre eine i und es müsste einen Rücksetzer zumindest auf das 38er RT geben. Wenn dieser nicht kommt würde ich den Count auf ein Zigzag umstellen, was für ein EDT sprechen würde.

      Löschen
  8. Wie weit könnte die v (die vermutlich jetzt läuft) gehen?
    Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach oben gibt es keine Grenze. Da aber die iii bereits stark gedehnt war ist eher ein knappes Hoch zu erwarten.

      Löschen
    2. Könnte es sein, dass die iv noch läuft?

      Löschen
    3. Für eine iv dauert das zu lange. Es wird eher eine ii sein - entweder die ii des Anstiegs seit 9350 oder die ii der v.

      Löschen
    4. Der Dax hat ein neues Hoch markiert. Denke das war der Abschluß der 5. Jetzt bin ich gespannt. 9550 sind Mindestziel und 9507 ist MOB falls das erst die 5 einer 3 war. Richtig?

      Löschen
    5. Die 9507 waren für mich ein Zigzag und kein Impuls. Deswegen sehe ich die 9677 als v der i mit 38er Mindestziel der ii bei 9552.

      Löschen
    6. Aber müsste die ii nicht zwischen zum 50er oder 61,8er RT korrigieren?
      Max

      Löschen
    7. Für eine ii reicht das 38er RT, in seltenen Fällen sogar das 23er RT.

      Alles was tiefer geht ist lediglich als Zugabe anzusehen.

      Löschen
    8. Der Dow hat ja seine Mindestziele schon vor zwei Tagen abgearbeitet. Der Dax erst heute. Könnte es nicht sein, dass dies nun die Bullenfalle war und es jetzt nochmals unter 9000 oder gar zu neuen Tiefständen geht?

      Löschen
    9. Danke Dir. Man kann es nicht oft genug wiederholen. Dein Engagement ist mit Worten nicht zu beschreiben und ich wüsste nicht, wo man zu EW mehr lernen kann bzw. es verständlicher aufbereitet wird.
      Dankbar,
      Max

      Löschen
    10. Das heißt, MoB einer i wäre die 9350?

      Löschen
    11. Das wäre die MOB einer ii

      Löschen
    12. @Anonym um 14:53 Uhr
      Die Muster im DAX sind noch nicht vollständig. Es stehen deshalb noch keine Rücksetzer unterhalb 8695 an.

      Löschen
    13. Denkst Du wir sind noch in der 5 der i oder schon in der 1 der iii?

      Löschen
    14. Ich gehe davon aus das wir immer noch in der v sind

      Löschen
  9. die v dürfte jetzt erst fertig sein, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht nicht so aus. Die v kann sich noch weiter nach oben ausdehnen. Es kann sogar sein das es ein Spike wird und keinen signifikanten Rücksetzer mehr gibt.

      Löschen
    2. Wie könnte so etwas aussehen? Ich habe sowohl bei ca. 9850 als auch bei 9800 einen Cluster an Extensions. Aber dann müsste doch spätestens mal ein Rücksetzer (iv?) kommen mit RT23 oder RT38, oder?
      Max

      Löschen
    3. Wenn die Welle v jeweils in der 5. ten Welle sich ausdehnt brettert der DAX ohne nennenswerten Rücklauf durch. Es wird dann auch keinen Anhaltspunkt geben wann es oben fertig ist (außer dem Mindest- und Maximalziel)

      Löschen
    4. Hi Robby. Der Dax hat das RT38 erreicht. Habe ich das richtig verstanden, dass damit Deine Annahme bestätigt ist.

      Löschen
    5. Die Annahme ist mit dem Hoch oberhalb 9603 bestätigt.

      Löschen
  10. Könntest Du im heutigen update auch kurz etwas zur weiteren Entwicklung beim DJI schreiben, da sich der DJI dem Mindestziel für die c der y nähert und sie evtl. heute noch erreicht?
    Danke,
    Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im DJI sieht die Lage genau gleich wie im DAX aus. Es kann ein durchgängiger Impuls gezählt werden.

      Damit kann unmittelbar nach Erreichen der 9830 im DAX und 16870 im DJI der Anstieg beendet sein - auch wenn sich danach der Impuls bis zum Maximalziel ausdehnen kann.

      Alternativ dazu wäre ein Rücksetzer zumindest auf das 23er RT vor den Marken 9830 und 16870 ein wichtiges Indiz für einen weiteren Anstieg über die 10k bzw. 17k.

      Löschen
    2. Zählst Du den Rücksetzer mindestens auf das 23erRT von 9350 aus bis 9830 oder von einem anderen Basiswert? Wie sähe das Szenario aus, wenn es ein Rücksetzer nicht bis zum 23er RT schafft, sondern es - wie Du oben schreibst - mehr oder weniger durchmarschiert?
      Max

      Löschen
    3. Ich zähle von 9350 aus bis 9830.
      Wenn der DAX durchmarschiert dann wird es nur ganz kurze Rückläufer geben - so wie bisher im Verlauf des Anstiegs.

      Löschen
    4. Wenn es jetzt nur kurze Rückläufe gibt, ist das ein bullisches Zeichen oder staut sich dann eher Potential für einen heftigen Rücksetzer an.

      Löschen
    5. Es wäre weder ein bullisches noch ein bearisches Zeichen sondern nur eine andere Form eines Impulses die sehr schwer zu traden ist.

      Löschen

Anzeige