while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ein Tief fehlt noch im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 11. Februar 2016

Ein Tief fehlt noch im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage

 
Mit dem heutigen Tief bei 8695 hat der DAX den laufenden Abwärtsimpuls doch noch weiter ausgedehnt, womit mindestens noch ein Tief fehlen sollte.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Mögliche Ziele sind die 127er Ausdehnung 8721, die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Doppelflat oder ein Flat-X-Zigzag mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der laufenden blauen c=8695 (MOB 8167 – orangene Fibos) gezählt werden. Die blaue c wird die rote Y und damit die lila B abschliessen. Dabei kann die blaue c in zwei Varianten gezählt werden:
  • Nach der orangenen i=9730, orangenen ii=9850 und orangenen iii=8695 befindet sich die blaue c in der orangenen iv (23er Mindestziel 8968 – hellgrüne Fibos). Die orangene v wird die blaue c zwischen 8695 und 8167 beenden. 
  • Nach der orangenen i=9730, orangenen ii=9850, orangenen Alt: iii=8695 und orangenen Alt: iv=9621 befindet sich die blaue c in der orangenen v. Diese bildet ein EDT (graue Eindämmungslinien) mit der grauen i=8695 und der laufenden grauen ii mit Zielbereich zwischen 8914 und 9268 (graue Fibos) nebst Bruch der oberen grauen Eindämmungslinie. Die orangene Alt: v wird die blaue c knapp unterhalb 8695 (untere graue Eindämmungslinie) beenden.
 
Die lila C mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit 1121x – blauer/orangener Pfad) wird nach Abschluss der lila B impulsiv starten. 
 
Nebenvariante:
Oberhalb dem 23er RT der roten Y (derzeit 9211 – lila Fibos) kann nach einer roten X2 eine rote Z (Triangle) weitere Tiefs in der lila B ansteuern (farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad).
 
Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung)
In der roten Y läuft immer noch die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, und blauer c). Mit Abschluss der blauen c (Details siehe „Lila B als Flat-X-Zigzag“) wird die braune A beendet. Das Mindestziel der braunen B ist derzeit bei 9529 (lila Fibos). Ein Anlaufen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1031x – blauer Pfad) wäre denkbar, ist wegen des Zigzags aber keine Pflicht. Die braune C wird die rote Y unterhalb der braunen A markieren.
 
Fazit:
Der DAX scheint auf den DJI zu warten, der offensichtlich doch noch ein weiteres Tief unterhalb 15451 markieren möchte. Dieses Szenario würde wegen der offenen 0-b-Linie im DJI gut zu der DAX-Variante „lila B als Doppelflat“ passen. Es wäre aber auch denkbar, dass nach Abschluss des laufenden Abwärtsimpulses der Rücklauf doch bereits den direkten Kurs auf die violette 0-b-Linie nehmen könnte. Unterhalb 10879 muss während des Rücklaufs jederzeit mit weiteren Tiefs im Rahmen der laufenden Korrektur gerechnet werden.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby, danke für den Post. Meintest Du im Fazit statt "10879..." Unterhalb 9879 muss während des Rücklaufs jederzeit mit weiteren Tiefs gerechnet werden... ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind tatsächlich die 10879. Es kann vorher jederzeit eine braune C oder rote Z zu einem neuen Tief führen.

      Löschen
  2. Hallo Robby - wo wäre die 0-b Linie im Dow?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich meinte das weitere Tief unterhalb 15450 - dachte das sei die Linie ... wo könnte dort die Haltestelle sein?

      Löschen
    2. Ausser einem weiteren Tief gibt es keine konkrete Marke. 1 Punkt reicht - nach unten gibt es praktisch keine brauchbare Grenze.

      Löschen
  3. Robby, Sie schreiben wiederholt "noch ein Tief", "noch ein Tief" - usw.! Daher meine fachliche Frage, wieviele "Tiefs" denn noch? Wo sehen Sie das - sagen wir mal das "vorläufige" Licht - Indexstand Dax/Dow - am Ende des Tunnels, in der nächsten Zeit? Und was soll Dax/Dow denn im Moment nach oben pushen? Nächste EZB Sitzung am 10.03 - nächste FED Sitzung am 16.03 - dazwischen Landtagswahlen am 13.03 - mit noch "ungewissen Ergebnissen" - die ggf. auch "Auswirkungen" haben könnten ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ende des Tunnels auf der Unterseite ist erst unterhalb der hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture zu suchen. Das dürfte aber noch etwas dauern.

      Der derzeit fällige Rücklauf ist lediglich eine Zwischenerholung. Dazu wird es keine Nachrichten brauchen; es reichen saisonale Einflüsse wie z. B. Unternehmenszahlen.

      Löschen
  4. Robby, wann würdest du zeitlich den Dax wieder im 10xxx bereich sehen - frühjahr, sommer? ist schon krass in welche tiefen wir uns aktuell bewegen und es nimmt kein ende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte bereits im Lauf vom März sein, es könnte aber auch 1-2 Monate länger dauern. Es wird viel davon abhängen welches Szenario gerade läuft.

      Löschen
  5. Mir fehlt einfach die Panik an den Märkten... lieber mal einen richtigen Sell-off Tag als täglich von Tief zu tief...

    AntwortenLöschen
  6. DAX steigt gerade an.
    Grund:
    United Arabic Emirates Minister sagt: OPEC wäre wohl zur Produktionssenkung bereit...

    AntwortenLöschen
  7. Tiefer als 8300 wird es wohl nicht gehen, aber solange der VDAX über 30 ist wird sich wahrscheinlich kein nachhaltiger Aufwärtsimpuls entwickeln können. Fundamental ist alles im grünen Bereich. Gestern gab es ein klare BP-Prognose zum Öl, DAX-Titel stehen abgesehen von den Banken hervorragend da. Banken haben nichts zu befürchten - Mario hat seine Bazooka bereits in Stellung gebracht. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stellung ist gut! Habe dieser Tage,schon von der Möglichkeit "Negativzinsen" gelesen. So mal vorsichtig eingestreut ... Sollte M diese wirklich am 10. März bringen, dann haben wir DEN PUSH!

      Löschen
  8. Hallo Robby,
    vielen Dank erstmal für deine Analysen und dass du uns diese zur Verfügung stellst. :)
    Ich wollte kurz fragen welche Software in deinen Screenshots zu sehen ist. Ich bin auf der Suche nach einer Software mit der ich die Wellen gut beschriften kann.
    Dank Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erstelle die Charts mit Guidants

      Löschen
    2. Hallo Robby,
      kennst Du das Problem, dass bei Guidants der Minutenchart nur für den aktuellen Tag dargestellt wird? Ich kann immer nur den aktuellen Tag im Minutenchart analysieren und nicht zurück scrollen. Kennst Du eine Einstellung, um das zu beheben. Änderungen am darzustellende Zeitraum helfen nicht. Danke

      Löschen
    3. Das lässt sich leider nicht ändern. Auch der 5 Min. Chart ist nur ca. 3 Monate verfügbar.

      Löschen
  9. Der DAX hat in der Overnight-Indikation die Aufwärtskorrektur fortgesetzt und mit den bisher erreichten 8912 auch schon fast den ersten Zielbereich erreicht.

    Nach wie vor gelten die beiden Varianten aus dem Post:
    - Mindestziel einer laufenden orangenen iv ist 8968
    - Der Zielbereich einer hellgrünen Alt: ii ist 8914 bis 9268 nebst Bruch der grauen Eindämmungslinie (derzeit bei 894x)

    Nach Abarbeiten zumindest eines der beiden Ziele wird sich der DAX auf den Weg zum ausstehenden Tief machen. Sollten die 8968 erreicht werden kann es bis 8167 gehen, unterhalb 8968 ist eher ein knappes Tief zu erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es könnte zum Abschluss nun ein Edt laufen? I auf 8773 , II auf 9126, III auf 8699, IV auf 8939 und zum Abschluss die V dann auf 8626? Also MUSS doch die 8968 nicht im Zuge einer IV erreicht werden, oder?

      Löschen
    2. Wenn es jetzt direkt nach unten geht wäre es möglich. Allerdings ist die i nur mit Bauchschmerzen korrektiv zählbar (siehe Diskussion mit Oli im vorherigen Post).

      Die 8968 sind nur im impulsiven Fall erforderlich und könnten noch einen richtigen Schub nach unten bringen. Das würde auch besser zum DJI passen. Das gestrige Tief war entweder eine üb oder ein EDT.

      Löschen
  10. jetzt wäre die I 8773, II 9126, III 8699, IV 8911 und nun finale V auf 8650 +/-

    AntwortenLöschen
  11. Darf in einem Edt die 4 selbst auch ein edt sein? Oder ist das ein Regelverstoss?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die iv selber darf kein EDT sein. Einzelne Teilwellen dagegen schon.

      Löschen
    2. Damit hat sich das Szenario auch erledigt. Wäre ja nun I 8773, II 9126, III 8699, IV 8913 (aber genau diese IV bildet nun auch ein Edt) ... schade

      Löschen
  12. Kurzer Update:
    Bis jetzt ist weder die Bedingung für eine hellgrüne Alt: ii (Mindestziel 8914 erreicht, graue Eindämmungslinie noch nicht gebrochen) noch für eine orangene iv (Mindestziel 8968) erfüllt. Es fehlt damit immer noch etwas auf der Oberseite.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die graue Eindämmungslinie ist durch - das Szenario mit der hellgrünen Alt: ii ist aktiviert

      Löschen
    2. Das bedeutet - es wird noch viel tiefer gehen?

      Löschen
    3. Das Ziel ist ein knappes neues Tief bis zur unteren grauen Eindämmungslinie

      Löschen
    4. Beim aktuellen Umfeld schwer zu glauben, sieht eher nach Steigen aus ...

      Löschen
  13. Das Mindestziel der hellgrünen Alt: ii wurde erreicht, die graue Eindämmungslinie allerdings noch nicht. Vielleicht im Rahmen der Eröffnung der US-Börsen?
    Gruß MM-G

    AntwortenLöschen
  14. hallo robby wo wäre das maximalziel der hellgrünen ii???

    AntwortenLöschen
  15. Hi Robby,
    wie unterscheide ich zwischen der hellgrünen Alt:ii und der orangenen iv, wenn der DAX die 8968 überschreitet aber unter 9268 bleibt?
    Gruß MM-G

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht nur durch für nachfolgende Bewegung (interne Struktur, tiefe der Abwärtsbewegung)

      Löschen
  16. Robby, was hältst du von einer Erholung ab Montag, zur 11.000 ? Möglich oder eher nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durchaus möglich. Dafür muss aber erst einmal ein Tief erzielt werden.

      Der direkte Anstieg nach 11000 passt aber nicht so richtig zum DJI

      Löschen
    2. Okay, und würde es ohne das tief nicht möglich seien ? Denn für mich sieht es nach einer Stabilisierung in den letzten Tagen aus. LG

      Löschen
    3. Montag zur 11.000 ? von welchem Index redet Ihr?

      Löschen
    4. Wie hoch könnte der Dow Jones laufen? Ist ja auch noch ein Tief fällig, oder?

      Löschen
    5. Der DJI dürfte bis max. 16069 laufen - sonst wäre das seit 16511 kein Abwärtsimpuls.

      Im DJI ist unklar ob aktuell ein Flat abwärts, ein Triangle als z oder eine Aufwärts-b läuft.

      Löschen
  17. Die orangene iv ist jetzt ebenfalls aktiviert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das heisst es wären wieder beide Varianten im Spiel?

      Löschen
  18. Hallo robby , gibt es eine nebenvariante wobei kein tief mehr aussteht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann würde etwas in der Zählung des Abwärtsimpulses nicht stimmen.

      Wenn im DJI jetzt nicht gerade ein Triangle als z läuft steht dort noch ein Tief an. Das dürfte auch am DAX nicht spurlos vorbeigehen.

      Löschen
  19. Ich favorisiere eine Variante, wo das Tief drinn ist ... sagt zumindest mein Bauch. Also falls es eine Zählweise gebe, wo beide DJI und Dax unten fertig sind, dass würde ich diesen favorisieren :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI ist unten noch nicht fertig. Die 15451 können aber trotzdem bereits das Tief gewesen sein. Es sieht derzeit stark nach einem abschliessendem Triangle als z aus.

      Löschen
  20. hallo robby,wie zählst du die bewegung vom dax tief bei8699 bis jetzt??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute ein Doppelflat mit w=8912, x=8811 (als Zigzag-X-Flat mit kurzer c der y) und laufender y. Die a könnte bereits fertig sein und ein Zigzag-X-Flat (w=8962 mit üb, x=8861, y=8993) bilden.

      Löschen
    2. Hallo Robby,
      kann die 8965 auch eine üx der hellgrünen iii sein mit w=9128, x=8965 und jetzt laufender y als Flat mit a=8912(als Flat), b=8811 und laufender c als EDT?

      Löschen
    3. Das kann nicht sein. Die 8695 müssten die x sein.

      Löschen
    4. Oh Zahlendreher, habe mich verschrieben. Meinte x=8695 statt 8965.

      Löschen
    5. Mit der 8695 wäre es denkbar? Das würde für einen anstehenden finalen sell out sprechen.

      Löschen
    6. Denkbar wäre es. Allerdings wird die Zeitdauer für dieses Flat zu lang werden, da wir gerade erst in der a der y der a sind. außerdem kann die 8695 gut impulsiv gezählt werden.

      Es spielt aber eigentlich keine Rolle wie der aktuelle Anstieg gezählt wird. Er ist Korrektiv und in jeder Variante steht noch ein Tief an.

      Löschen
    7. Danke für Deine Einschätzung. Es geht mir auch nur darum abzuschätzen, wie tief das anstehende Tief laufen kann.

      Löschen
    8. Ich finde die 8695 nicht so gut impulsiv zählbar, besonders mit dem Ende habe ich Probleme. Vielleicht übersehe ich ja was.

      Löschen
    9. Ich zähle i=8990, ii=9053, iii=8898, iv=8936 und v=8695. Die v der v ist dann ein EDT.
      Das passt perfekt auf einen Impuls.

      Löschen
    10. Danke. Ich denke, ich habe Probleme, die EDT's zu erkennen.

      Löschen
    11. Kannst Du mir eventuell noch sagen, wo das EDT bei Dir beginnt. Ich vermute bei der 8876,8, aber sicher bin ich mir da nicht.
      Muss die v eines EDT's nicht die untere Eindämmungslinie erreichen?

      Löschen
    12. Ich sehe auch das EDT ab der 8876. Die v muss nur ein neues Tief machen und braucht die Eindämmungslinie nicht zu erreichen. Sie darf sie aber brechen (Thrust)

      Löschen
    13. Vielen Dank. Das hat mich jetzt, glaube ich, richtig weiter gebracht :-).

      Löschen
  21. @robby bin echt auf die neue analyse gespannt.viele analsten sehen jetzt die down bewegung im dax als beendet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... deswegen werden wohl einige auf dem falschen Fuss erwischt werden :-)

      Löschen
    2. ...viele warten aber auch auf den letzten finalen sell out....die könnten ebenfalls falsch liegen und dann nervös werden wenn der Markt weiter durchzieht. Ein heftiger downer im Dow würde mir auch gefallen um beruhigt einzusteigen aber kommt der noch?.. ich denke mit Teilpositionen sich langsam rein kaufen und eine Reserve behalten sollte keine schlechte Strategie sein.

      Löschen

Anzeige