while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Es lockt die Frühlingsrallye in DAX und DJI

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 13. Februar 2016

Es lockt die Frühlingsrallye in DAX und DJI



Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanded Triangle und lila C=9300 beendet.
 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weiter Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.
 
Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Hauptvariante)
 
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der laufenden blauen c=8695 (MOB 8167 – orangene Fibos) gezählt werden. Die blaue c wird die rote Y und damit die lila B abschliessen. Für der Verlauf der blauen c kommen zwei Varianten in Frage:
  • Nach der orangenen i=9730, orangenen ii=9850 und orangenen iii=8695 befindet sich die blaue c in der orangenen iv (23er Mindestziel 8968 bereits abgearbeitet – hellgrüne Fibos). Ein weiteres mögliches Ziel könnte das 38er RT bei 9136 sein. Zeitlich könnte die orangene iv bis zum 18.2. dauern. Die orangene v wird die blaue c zwischen 8695 und 8167 beenden.
  • Nach der orangenen i=9730, orangenen ii=9850, orangenen Alt: iii=8695 und orangenen Alt: iv=9621 befindet sich die blaue c in der orangenen v. Diese bildet ein EDT (graue Eindämmungslinien) mit der hellgrünen Alt: i=8695 und der laufenden hellgrünen Alt: ii. Diese befindet sich bereits in ihrem Zielbereich zwischen 8914 und 9268 (graue Fibos). Die orangene Alt: v wird die blaue c unterhalb 8695 (oberhalb der unteren grauen Eindämmungslinie) beenden.
 
Die lila C mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit 1121x – blauer Pfad) wird nach Abschluss der lila B impulsiv starten.
 
Nebenvariante:
Oberhalb dem 23er RT der roten Y (derzeit 9211 – lila Fibos) kann nach einer roten X2 eine rote Z (vorzugsweise als Triangle) weitere Tiefs in der lila B ansteuern (farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad).
 
Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Nebenvariante)
 
In der roten Y läuft immer noch die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927 und blauer c). Mit Abschluss der blauen c (Details siehe „Lila B als Flat-X-Zigzag“) wird die braune A beendet. Das Mindestziel der braunen B ist derzeit bei 9529 (lila Fibos). Ein Anlaufen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1029x – blauer Pfad) wäre denkbar, ist wegen der braunen A als Zigzag aber keine Pflicht. Die braune C wird die rote Y unterhalb der braunen A markieren.
 
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 entweder eine schwarze 3 oder schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in der Hauptvariante impulsiv (normale Beschriftung, lila Pfad) oder in der Nebenvariante korrektiv als normales EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der orangenen 2 bzw. blauen Alt: 4 bei 15253 beendet worden sein, wäre jedoch für eine blaue Alt: 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Ein möglicher Zielbereich für die schwarze 3 bzw. 5 zeichnet sich noch nicht ab.
  • In der korrektiven Variante hat die lila 2 bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11008 (61er RT und MOB). Das Ziel der lila 3 sollte unterhalb der oberen blauen Eindämmungslinie und das Ziel der lila 4 oberhalb der unteren blauen Eindämmungslinie sein.
  
Der Tageschart zeigt den Verlauf mit Abschluss der orangenen 1/blauen Alt: 3 bzw. lila 1 sowie den Rücksetzer zur grünen A und grünen B der orangenen 2/blauen Alt: 4 bzw. lila 2.
  
Die Aufwärtsbewegung vom Tief 15253 nach 17978 lässt sich nicht impulsiv zählen und bildet ein Flat. Dieses hat mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits das Pflichtprogramm des Anstiegs erledigt und kann sowohl als rote A/W als auch grüne Alt: B gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet.
  
Die Abwärtsbewegung seit 17978 bildet eine mehrdeutige komplexe Korrektur. Mittlerweile verdichtet sich eine Zählweise als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle mit blauer w=17098, blauer x=17750, blauer y=16482, blauer x2=16806 und der laufenden blauen z. Diese hat ihre orangene a=15451, orangene b=16511 und orangene c=15503 bereits beendet und befindet sich in der orangenen d mit Ziel grauen Eindämmungslinie (derzeit bei 1643x). Zeitlich sollte diese vor dem 22.2. erreicht werden, da sonst ein Bruch der hellgrünen 0-b-Linie eine Fortführung der Korrektur signalisieren würde (grauer Pfad, Zählweise mit Alt:).
 
Argumente für das favorisierte Flat-X-Zigzag-X2-Triangle sind:
  • der starke korrektive Anstieg (Zigzag-X-Flat) seit dem Rücksetzer zu 15503
  • die lange zeitliche Dauer des korrektiven Anstiegs seit dem Tief 15451
  • die mittlerweile sehr tiefe hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1660x)
Nach Abschluss der roten B/X steht mit der roten C/Y ein Anstieg zur violetten 0-b-Linie (derzeit bei 1783x) an. Dieser Anstieg sollte möglichst oberhalb 17978 enden und könnte sogar ein neues Allzeithoch markieren.
  
 
Wie geht es weiter ?
 
Die Anzeichen auf ein baldiges Ende der Korrektur in DAX und DJI verdichten sich. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wurde im DJI bei 15451 bereits der Tiefpunkt der Korrektur erreicht. Im DAX fehlt dagegen immer noch ein Tief zum Abschluss.
 
Es lockt die Aussicht auf eine Frühjahrsrallye – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen. Unterhalb 10879 muss im DAX aber jederzeit mit weiteren Tiefs im Rahmen der laufenden Korrektur gerechnet werden.
 
 
In eigener Sache:
 
Mit der heutigen Wochenendanalyse feiert der Blog "robbys-elliottwellen.de" auch offiziell sein einjähriges Bestehen. Das letzte Jahr im Rücklick:
  • Mittlerweile sind 274 Posts im Blog veröffentlicht – 60 als Wochenend-Analysen und 214 als kurze tägliche Lageeinschätzung.
  • Die Posts und Seiten des Blogs (ohne die Posts auf Wallstreet Online) wurden über 900.000 mal angeklickt und im nächsten Monat wird die 1 Mio.-Marke fallen.
  • An Börsentagen wird der Blog von bis zu 9.000 Besuchern aus aller Welt (bisher aus über 100 Ländern) aufgesucht. Diese stammen zum grössten Teil aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) aber auch sehr häufig aus Spanien, Ungarn, Niederlande, USA, Frankreich, Italien und Brasilien.
  • Fast 8.000 Kommentare wurden im Blog veröffentlicht.

Ich bedanke mich deshalb ganz herzlich für die treue Leserschaft. Mit so viel Interesse und Resonanz hatte ich beim Aufbau der Seite nicht gerechnet.

Ich hoffe die Informationen im Blog helfen das tägliche Chaos an den Märkten etwas besser zu verarbeiten. Ich wünsche deshalb weiterhin allen Lesern ein glückliches Händchen bei der Durchführung ihrer Trades und auch im nächsten Jahr viel Freude beim Lesen der Posts.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    wenn ich das richtig verstehe soll im DAX noch ein Tief folgen ohne das der DOW noch ein Tief markiert?
    Weiter sollten die Tiefs im Sommer oder Herbst DAX 7600 und DOW 14200 folgen?

    Danke für Deine Mühe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das favorisierte Szenario. Ob der DJI überhaupt noch ein Tief unter 15253 machen wird hängt auch vom jetzt anstehenden Anstieg ab. Macht dieser ein neues Allzeithoch könnten die 15253 bereits das Tief gewesen sein.

      Löschen
  2. hallo Robby. Glückwunsch für das Einjährige.
    das Tief könnte im Dax doch Montag noch folgen, bevor ab Dienstag wieder gehandelt wird in New York, oder wie siehst Du die Wahrscheinlichkeit? ich favorisiere übrigens auch die Meinung mit dem im späteren Jahresverlauf anstehenden Tief.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe nicht von einem Tief am Montag aus. Der DJI könnte den Feiertagshandel für eine b-Welle im laufenden korrektiven Anstieg nutzen. Ich vermute deshalb auch im DAX einen unmotivierten Handel mit Anlauf eines Bereichs zwischen 881x und 885x. Erst danach folgt noch ein Anstieg zum Abschluss des Rücklaufs.

      Das Tief könnte es also eher gegen Ende der kommenden Woche geben.

      Löschen
    2. Eine Frage zum DJ: du hast gestern ein abschliessendes triangle als z erwahnt. Soll damit die a beendet werden bzw. Worden sein und nun folgt die b? Bis wohin sollte die gehen? Ich würde dort gerne noch einen short verkaufen... Danke für die Erklärung und den Tipp.

      Löschen
    3. Das abschließende Triangle würde eine rote B/X abschließen. Die rote C/Y würde dann mindestens zur violetten 0-b-Linie gehen.

      Löschen
  3. Hallo Robby,
    Danke für die Antwort, aber die Sommertiefs im DAX sollte man einpreisen (7600)?

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch auch zum 1Jährigem✌️denkst Du wirklich 11400 und dann auf 7600 im DAX ?
    Das wäre ja eine Hausnummer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es im DAX nur 11200 (bzw. die fallende 0-bLinie) werden oder deutlich über die 11400 ansteigt wird sich noch zeigen. Auf der Unterseite ist das Mindestziel die ansteigende untere 0-b-Linie aus dem Big Picture. Wo die sich zum Zeitpunkt des Rücklaufs befindet ist noch offen. Es könnte 7600 sein - es könnte auch deutlich tiefer gehen (bis 3588).

      Löschen
    2. Jetzt 3588 im DAX? Sorry, das verstehe ich jetzt leider nicht mehr. Noch vor Kurzem hieß es an dieser Stelle, auf Sicht Ihres Lebens als Trader keine Kurse mehr von unter 10000! Diese extremen Aussagen sind für mich als Laie nicht mehr nachvollziehbar.

      Löschen
    3. Dann wird es Zeit das Du Dich in die Grundlagen von EW einarbeitest - sonst verstehst Du in einem EW-Blog keine Aussage.

      Die Aussage mit den 10000 stammte aus der Einschätzung der beiden Anstiege von 9300 nach 11431 und 10125 nach 10879 als Impulse mit jeweils einer anschließenden überschießenden Korrektur. Beides waren extremst bullische Signale. Das sich gleich beide Anstiege im Nachhinein als Zigzags mit ultrakurzer Korrektur (zeitlich und preislich) herausgestellt haben ist sehr ungewöhnlich.

      Da derzeit immer noch die Korrektur seit dem Hoch 8151 aus dem Jahr 2007 als eine Welle 2 läuft kann der DAX theoretisch sehr tief fallen. Dies dürfte im Normalfall nicht passieren, da der DAX mit dem Hoch 12404 in dieser Korrektur extremst überschossen hat. Es ist daher eher ein Abschluss im Bereich des Mindestziels zu erwarten - und dies ist eben besagte 0-b-Linie (z. B. bei 7600).

      Löschen
    4. Ja, das werde ich tatsächlich machen, da ich die EW doch grundsätzlich sehr interessant finde. Danke.

      Löschen
  5. Danke Robby,
    ich finde Deine Einschätzungen sehr gut✌️

    AntwortenLöschen
  6. Hättest du nicht mal Lust ein EW Seminar zu veranstalten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich mir für die Zukunft sogar bereits vorgenommen. Das wird aber noch etwas dauern - wie auch die Herausgabe eines überarbeiteten EW-Regelwerkes. Im Augenblick reicht dafür einfach die Zeit nicht. Ich bin schon froh das ich es schaffe einen täglichen Post zu schreiben.

      Löschen
    2. na das klingt doch gut. ich denke, es werden eine Reihe Besucher werden.

      Löschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen lieber Robby. Tolle Arbeit! Denk an mich wenn Du dein Buch veröffentlicht. Ich will Eins haben... ;)

    Beste Grüsse aus CH,
    Achi

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Robby - Gratulation zum 1-jährigen. Bald Abo-Gebühren einführen, dann kannst du davon leben :-) ...

    AntwortenLöschen
  9. Robby, was würde passieren wenn wir kein weiteres Tief gut machen und in Richtung der 11.000 gehen ? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann zwar nicht ausgeschlossen werden, passt jedoch nicht so richtig ins Bild. Der aktuelle Anstieg ist korrektiv und würde nicht zu einer C up passen - außer in einem Triangle. Dafür ist aber die violette 0-b-Linie (fast) zu flach.

      Es wäre dann eher von einer der Nebenvarianten aus dem Post auszugehen.

      Löschen
  10. Hallo Robby, am kommenden Mittwoch wird das Protokoll der geldpolitischen Notenbank-Sitzung in USA - um 20:00 Uhr - veröffentlicht.

    Welches Szenario würde aus EW-Sicht hier passen (im 60 Min. Bereich), wo wir sozusagen das Tief bei 8.699 (also unter dem 127er Fibo (8.721)) gesehen haben. Also jetzt schon der Anstieg ansteht ohne weiteren Rücklauf unter 8.695 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre dann vermutlich eine der Nebenvarianten aus dem Post (max. Anstieg bis 10879), da der aktuelle Anstieg korrektiv (Flat zum Start) ist. Das passt jedoch nicht so richtig zum DJI.

      Löschen
  11. Hallo,

    sind die im 60min Chart eigezeichneten grünen alt: i, alt: ii und alt: v so gewollt, oder fehlt die grüne alt: iii?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne Alt: iii und Alt: iv fehlen im Chart, da sonst zwei fast nicht voneinander unterscheidbare Verläufe dargestellt werden müssten. Das würde graphisch eine Scheingenauigkeit suggerieren. Die wichtige Aussage ist das Tief - unabhängig davon wie der Weg dorthin aussieht.

      Löschen
  12. Lohnt sich bereits der Einstieg im Dax ? Oder lieber abwarten ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anstieg seit dem letzten Tief ist korrektiv. Es fehlt meiner Meinung nach ein Tief. Mit einem Long-Einstieg wäre ich daher vorsichtig, zumal im DJI noch der Abschluss fehlt. Die Haupttrendrichtung ist Short und der laufende Abwärtsimpuls kann problemlos bis 8167 gehen.

      Löschen
  13. Mit der heutigen Wochenendindikation (9029) kann die Aufwärtsbewegung seit 8695 als Flat gezählt werden mit a=9911, b=8810 und c als Expanding EDT (i=8881, ii=8812, iii=8962, iv=8861 und dem Mindestziel der v bei 9011).

    Stimmt diese Annahme steht am Montag zumindest ein Rücksetzer auf 8810 - oder tiefer, z. B. neues Tief - an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, vielen dank warte dann bis zur Wochenmitte soll ein etwas größerer kauf werden, nochmals super job!

      Löschen
    2. Wo hast Du denn die Wochenendindikation her?

      Löschen
    3. Das ist die L&S-Indikation. Die gibt es frei zugänglich im L&S Trading Center.

      Löschen
  14. Gibt es eine Marke ab wo man sagen könnte das es weiter nach oben geht ohne weiteres tief beispielsweise ab 9.500?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marke ist 10879 und ist damit nicht wirklich hilfreich.

      Löschen
  15. DAX Future auf investing.com 7:00 Uhr 9095

    AntwortenLöschen
  16. Das Hoch 9102 aus der Overnight-Indikation passt zu einer Zählung der Aufwärtsbewegung seit 8695 als Flat mit a=9911, b=8810 und c als Expanding EDT (i=8881, ii=8812, iii=8962, iv=8861 und der v bei 9102). Dabei blieb die v unter der Eindämmungslinie 8881-8962.

    Stimmt dieser Count, so steht zumindest ein Rücksetzer auf 8810 an. Bei der Fallhöhe des EDTs könnte dies durchaus noch oder tiefer - ggf. sogar mit neuem Tief - gehen. Da der DJI noch nicht im Zielbereich der orangenen d angekommen ist könnten die aktuelle Aufwärtsbewegung im DAX erst eine a/w und noch nicht die orangene iv bzw. hellgrüne Alt: ii sein.

    Sollte sich die Aufwärtsbewegung noch etwas nach oben ausdehnen so wären mögliche Ziele das 38er RT der orangenen iii (9138) bzw. die 161er Ausdehnung der c (9161).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die obere Eindämmungslinie 8881-8962 ist gebrochen, was jetzt nicht mehr zu einer c als EDT passt. Impulsiv sieht der Anstieg seit 8810 aber trotzdem nicht aus (zuviele Überschneidungen zum Start). Es könnte daher auch die a einer y (Flat) sein.

      Mittlerweile wurde auch das Ziel einer roten X2 abgearbeitet.

      Löschen
    2. Bei einem expanding EDT gibt es keinen Thrust?

      Löschen
    3. Auch im Expanding EDT gibt es den Thrust. Allerdings hat der letzte Schub die Eindämmungslinie gleich zweimal gebrochen.

      Das Expanding EDT ist immer noch im Rennen - dann muss der Rücklauf unter 8810. Ist es eine a kann der Rücklauf darüber bleiben.

      Löschen
    4. Hallo Robby, auch von mir Glückwunsch zum einjährigen.
      Kommt noch ein Hoch bevor der Rücklauf kommt?
      LG Michael

      Löschen
    5. Das ist schwer zu sagen. Die Aufwärtsbewegung seit 8810 ist so vieldeutig das hier alles möglich ist.

      Löschen
  17. Herzlichen Glückwunsch Robby, zum einjährigen bestehen des Blog's

    Oliver

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Robby,
    2 Fragen:
    a.) handelst Du selber solche Situation wie z.B. heute ?
    b.) was ist der Unterschied von impulsiven Anstieg bzw. korrektivem Anstieg ?
    Oder soll ich dies in dem von Dir erwähnten Büchlein nachlesen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu a:
      Den aktuellen Anstieg habe ich nur bis zum Erreichen der Mindestziele gehandelt. Alles andere ist mir da viel zu unsicher (sowohl auf der Unter- als auch Oberseite).

      Zu b:
      Der Hauptunterschied ist, dass sich eine Impulswelle in der Regel in Trendrichtung und eine Korrekturwellen entgegen der Trendrichtung bewegt. Zum Einarbeiten empfehle ich auf jeden Fall erst einmal die Lektüre der Literatur. Ohne diese Kenntnis bist Du im EW-Umfeld hoffnungslos verloren.

      Löschen
  19. Hallo Robby. Bewegt der dax sich nicht seit heute vormittag in ein dreieck hinein? Wie würdest du das einordnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht zumindest verdächtig danach aus - muss aber nicht sein.

      Löschen
  20. Robby, aus meiner Sicht, wird der Dax nun noch bis 9.350 steigen und dann eine Konsolidierung mit einem kleinem rutsch nach unten zur 9.280 vollbringen. Der Anstieg scheint sah sehr dynamisch und konstant ( wird nicht abverkauft......) Was hältst du davon ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schwer zu sagen wie lange der DAX noch steigen wird. Der Anstieg lässt sich nicht vernünftig impulsiv zählen und es gibt nur sehr kurze Rückläufe. Interessant wird ob die Marke 9268 (MOB für hellgrüne Alt: ii) hält und der DAX vorher abdreht.

      Im DJI fehlt auf jeden Fall noch etwas auf der Oberseite - dort verläuft die graue 0-b-Linie derzeit bei 1637x.

      Löschen
  21. Gratuliere zum Einjährigen!
    Rasant die Teilnehmer/Leserzahlen.
    Gruß
    Rolf

    AntwortenLöschen
  22. Welche bEdeutung hat noch die MOB 9268?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MOB=Make or Break
      Steigt der DAX über 9268 kann der Anstieg keine hellgrüne Alt: ii mehr sein. Der EDT-Count wäre damit obsolet.

      Löschen
    2. &was würde das heissen ?

      Löschen
    3. Es würde eine andere Variante laufen

      Löschen
  23. Kommt heute noch eine Aktualisierung ?
    LG

    AntwortenLöschen
  24. Nachträgliche Gratulation zum Einjährigen!

    Lg Wolfgang

    AntwortenLöschen

Anzeige