while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Kommt doch erst eine Zwischenerholung im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 15. Februar 2016

Kommt doch erst eine Zwischenerholung im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Der starke Anstieg zum heutigen Hoch bei 9246 sowie der korrektive Rücklauf erzwingt im DAX eine Neueinschätzung der Varianten aus der Wochenendanalyse („Es lockt die Frühlingsrallye in DAX und DJI“). Dabei vertauschen sich aus Wahrscheinlichkeitsüberlegungen die Haupt- mit den Nebenvarianten.
 
Ausschlaggebend für die Einschätzung sind:
  • der korrektive Start seit dem Tief 8695 mit dem nur schwer zählbaren starken Anstieg
  • die Verletzung der grauen Eindämmungslinie durch den ersten kleinen Rücklauf nach dem heutigen Hoch 9246
  • der korrektive Start des Rücklaufs seit dem heutigen Hoch 9246
 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weiter Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag, ein Doppelflat oder sogar ein Triple-Three mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet. 
 
Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Der Verlauf der braunen B ist nur schwer einschätzbar. Es bietet sich derzeit eine Zählweise als Flat mit grauer a=8912, b=8810, c=9246 (als Expanded EDT) oder komplexe Korrektur an. Das Mindestziel der braunen B ist 9529 (lila Fibos), das Maximalziel 10879. Ein Anlaufen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1026x – blauer Pfad) wäre denkbar, ist wegen der braunen A als Zigzag aber keine Pflicht. Die braune C wird die rote Y unterhalb der braunen A markieren.
 
Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der laufenden blauen c=8695 (MOB 8167 – orangene Fibos) gezählt werden. Die blaue c wird die rote Y und damit die lila B abschliessen. Aufgrund des starken Rücklaufs seit dem Tief 8695 kommt für für der Verlauf der blauen c eigentlich nur noch das EDT in Frage (die impulsive Variante ist aber immer noch möglich).
 
Nach der orangenen i=9730, orangenen ii=9850, orangenen iii=9350 und orangenen iv=9621 befindet sich die blaue c in der orangenen v. Diese bildet ein EDT (graue Eindämmungslinien) mit der hellgrünen Alt: i=8695 und der laufenden hellgrünen Alt: ii=9246 (knapp unterhalb der MOB 9268 – graue Fibos). Wegen des korrektiven Starts und dem Bruch der oberen grauen Eindämmungslinie kann noch nicht die hellgrüne Alt: iii mit Zielbereich unterhalb 8695 und oberhalb der unteren grauen Eindämmungslinie laufen. Die orangene Alt: v wird die blaue c unterhalb 8695 beenden.
 
Die lila C mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit 1121x – orangener Pfad) wird nach Abschluss der lila B impulsiv starten. 
 
Lila B als Triple-Three (farbig hinterlegte Beschriftung, Nebenvariante)
Nach Abschluss der roten Y bei 8695 hat die rote X2 bereits ihr 23er Mindestziel (9211 – lila Fibos) abgearbeitet. Nach Abschluss der roten X2 wird eine rote Z vorzugsweise als Triangle (passend zum korrektiven Start bei 9246) oder als Zigzag weitere Tiefs in der lila B ansteuern (grauer Pfad).
 
Fazit:                                                                    
Die Korrektur wird den DAX noch eine Weile beschäftigen. Die Frühlingsrallye verschiebt sich zeitlich wohl noch etwas – der DAX legt anscheinend erst einmal eine Zwischenerholung ein. Es fehlt nach wie vor immer noch ein Tief zum Abschluss.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Muss die Orangene Linie im abstieg die graue erreichen oder könnte der Dax auch bereits bei 8.900 -8.800 abdrehen ? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der orangene Pfad läuft so muss er ein neues Tief machen. Die graue Eindämmungslinie muss nicht zwingend erreicht werden.

      Wenn die Annahme einer c als Expanded EDT stimmt, dann sollte der aktuell laufende Rücksetzer die 8810 erreichen. Das ist aber höchst unsicher.

      Löschen
  2. Also ist die Hauptvariante eine Konsolidierung und darauf ein Anstieg bis mind 9529 und max 10879, jedoch würde dieses ja bedeuten, dass Anfang bis Mitte März ein neues Tief offen wäre, jedoch hat die EZB sowie die Bank of Japan vor in diesem Monat Stimulis zu verteilen nimmt dieses keine Auswirkung ??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist der aktuelle Anstieg bereits die Vorfreude darauf. So glatt wie der bisher gestartet ist wird er nicht nach oben durchlaufen.

      Löschen
  3. Das Hoch 9273 in der Overnight-Indikation hat jetzt auch offiziell den EDT-Count verabschiedet. Mit dem kurzen gestrigen Rücksetzer auf 9192 lässt sich jetzt ein Doppelflat seit dem Tief 8695 annehmen:
    w=8911 mit a=8877, b=8746, c=8911
    x=8810
    y mit a=9273 als Flat-X-Zigzag mit w=8916, x=8872 (als Running Triangle: a=8859, b=8962, c=8861, d=8933, e=8872), y=9273 (mit a=9053, b=9027, c=9273)

    Das 38er Mindestziel der b der y ist 9096. Zu erwarten wäre zudem ein Bruch der 0-b-Linie 8810-8812 (zum Start der a). Diese verläuft derzeit bei 886x. Danach folgt der Abschluss der c oberhalb 9273.

    AntwortenLöschen
  4. Gibt es eine zeitliche Bedingung, bis zu der der Rücklauf zur 9096 bzw. der Bruch der 0-b-Linie 8810-8812 erfolgen muss bevor es hochgeht über die 9273? Das sieht gerade alles andere als dynamisch nach unten aus.
    VG
    Max

    AntwortenLöschen
  5. Äusserst FRAGILE Lage = Analyse auf den Punkt gebracht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Max
      Diese b-Welle kann sich sogar über mehrere Tage ziehen. Je länger es dauert desto weniger tief wird es gehen.

      Das dürfte ein Geduldspiel werden

      Löschen
    2. Folgefrage: Versteh ich das richtig, dass es dann nicht bis zur 9096 gehen muss, wenn das noch länger vor sich hin dümpelt oder muss die 9096 kommen und nur die 0-b-Linie bei 8810-8812 verschiebt sich weiter nach oben?
      Danke Dir.
      Max

      Löschen
    3. Die 9096 sind Pflicht. Die Frage ist lediglich ob es tiefer gehen muss.

      Löschen
  6. Wie sieht es im Dow Jones aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht ähnlich aus. Ich gehe von einer laufenden b einer y aus

      Löschen
    2. Bis wohin könnte die laufen? Wie lautet die korrespondierende Marke im DJ zu DAX 9096?

      Löschen
    3. hast du ein Mindestziel?

      Löschen
    4. Das 38er Mindestziel sind die 16015

      Löschen
    5. Geduld - brauchen vor allem die Shorties!

      Löschen
    6. "Wie lautet die korrespondierende Marke im DJ zu DAX 9096?"
      Evtl. kann sich Robby hierzu äußern. Es wird "korrespondierend" geschrieben. Ist dies denn überhaupt notwendig? Gem. Elliott-Wellen theorie ist die Betrachtung anderer Märkte bzw. Indizes irrelevant. Warum ist es wichtig, dass es hier unbedingt korrespondierend sein muss?
      Natürlich ist das - rein intuitiv - irgendwie schon klar, aber ist es mit der Theorie zu begründen?

      Löschen
    7. Die einzelnen Indizes haben zwar voneinander unabhängige Muster, doch lassen sich durch den Vergleich Varianten priorisieren und Verläufe besser vorhersehen.

      Löschen
  7. Robby, folgt jetzt der Anstieg bis max 108xx?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mindestziel ist erreicht, 0-b-Linie aber noch nicht. Es fehlt noch etwas auf der Unterseite.

      Der Anstieg wird sehr zappelig werden.

      Löschen
    2. Welche 0-b-Linie? Verliere etwas den Überblick...
      Und was fehlt auf der Unterseite ein neues tief etwa ? Ich dachte der Verlauf ist schon raus ??....
      Oh ja das merkt man

      Löschen
    3. Das ist die 0-b-Linie aus meinem Kommentar von 6:56. Diese Linie ist nicht im Chart eingezeichnet und verläuft derzeit bei 888x.

      Löschen
  8. Robby whilst du es für möglich, dass es nun steigt ? Oder sollte man lieber abwarten ? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch hat der DJI nicht sein Mindestziel erreicht und der DAX ist noch nicht an der 0-b-Linie der abgeschlossenen a.

      Löschen
    2. Hm, Anscheinend schon ?!

      Löschen
    3. Der DJ ist heute nicht brav, sondern macht was ER will! Aber Scherz beiseite, Dynamik sieht anders aus. Und Hausse auch. Es bleibt, wie ich heute Morgen schon schrieb: FRAGIL

      Löschen

Anzeige