while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Korrektives DAX-Geplänkel

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 16. Februar 2016

Korrektives DAX-Geplänkel

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem heutigen DAX-Hoch bei 9273 kann der Anstieg seit dem Tief 8695 besser eingeschätzt werden. Der korrektive Anstieg lässt alle Optionen offen – bis 10879 kann der DAX jederzeit ein neues Tief bilden. Er kann aber auch ohne neues Tief direkt bis oberhalb 11431 steigen – sofern sich der DJI für die Hauptvariante aus der Wochenendanalyse („Es lockt die Frühlingsrallye in DAX und DJI“) entscheidet. Dementsprechend eng ist die Betrachtung des DJI in die DAX-Analyse mit einzubinden.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weiter Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag, ein Doppelflat oder sogar ein Triple-Three mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Der Start der braunen B scheint eine komplexe Korrektur als Doppelflat zu bilden mit hellgrüner w=8912, hellgrüner x=8810 und hellgrüner y. In dieser ist das bisherige Hoch 9273 erst die graue a und es läuft eine graue b – vermutlich mit Ziel der grauen 0-b-Linie. Die graue c wird die hellgrüne y oberhalb 9273 abschliessen. Das Mindestziel der braunen B ist 9529 (lila Fibos), das Maximalziel 10879. Ein Anlaufen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1025x – blauer Pfad) wäre denkbar, ist wegen der braunen A als Zigzag aber keine Pflicht. Die braune C wird die rote Y unterhalb der braunen A markieren.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 (MOB 8167 – orangene Fibos) fertig gezählt werden. Damit kann die lila Alt: B bereits beendet sein. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit 1120x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Lila B als Triple-Three (farbig hinterlegte Beschriftung, Nebenvariante)
Nach der roten Y bei 8695 hat die rote X2 bereits ihr 23er Mindestziel (9211 – lila Fibos) abgearbeitet. Nach Abschluss der roten X2 oberhalb 9273 wird eine rote Z vorzugsweise als Triangle oder als Zigzag weitere Tiefs in der lila B ansteuern (grauer Pfad).

Fazit:
Die Korrektur wird den DAX noch eine Weile beschäftigen. Die Frühlingsrallye verschiebt sich zeitlich wohl noch etwas – der DAX legt erst einmal eine Zwischenerholung ein. Es fehlendes Tief ist nach wie vor das präferierte Szenario. Bei einem geeigneten Verlauf im DJI kann aber auch ein direkter Anstieg des DAX zur violetten 0-b-Linie erfolgen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Der DAX ist immer noch in der kleinen grauen b-Welle aus dem Post. Das Minimalziel 9096 ist bereits abgearbeitet, nicht jedoch die graue 0-b-Linie (derzeit bei 890x). Auch im DJI ist immer noch das 38er Mindestziel (16016) offen.

    Von den Mustern her könnte die graue b im DAX als Flat laufen. In diesem Fall könnten die 9158 eine kurze a sein und die b ein Expanding Triangle bilden (a=9217, b=9078, c=9235). Das Mindestziel der d wäre 9078 und die e müsste 9202 erreichen. Erst danach käme der finale Rücksetzer zur grauen 0-b-Linie. Mit so einem Muster würde der DAX vor allem Zeit gewinnen - das Geduldspiel geht weiter.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Robby, der DJI hatte gestern aber die 16015 (16016?) unterboten 16012. Sehe ich da etwas im falschen Kontext?
    VG, Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade gesehen das der Kassa das Ziel erreicht hat. Die JFD Brokers Indikation blieb oberhalb des Ziels. Damit hat auch der DJI das Mindestziel abgearbeitet.

      Das ändert jedoch nichts am fehlenden Anlaufen der grauen 0-b-Linie im DAX.

      Löschen
    2. Ja, die Schwierigkeit der unterschiedlichen Kurse nervt mich auch immer. Bin bei der Consorsbank und verwende deren Tool und Kurse (für den DJI auch gern investing.com) und kann Deine Angaben meist nur grob zuordnen. Für mich wäre es da ideal, die Kursangaben mit Zeitstempel zu haben, aber das kann man natürlich nicht verlangen :-)
      VG
      Max

      Löschen
  3. @ Max:

    Ich habe 027 als Tief im Dow

    Zertijäger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal investing.com. Da steht für DJI gestern die 16.012,39 als low und für den Dax heute bereits die 9204 als high.
      VG
      Max

      Löschen
  4. Muss die 0 -b- linie immer noch gebrochen werden im dax ? Der läuft ja ziemlich hoch, nehme an es ist für eine e zu hoch ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Triangle als b passt nicht mehr. Die graue 0-b-Linie auf der Unterseite ist immer noch offen.

      Entscheidend wird sein was der DJI macht. Geht er direkt zur grauen Eindämmungslinie aus der Wochenendanalyse (derzeit bei 1642x), dann schiebt auch der DAX noch einen weiteren Anstieg im Rahmen der grauen a ein. In diesem Fall würde aber nach wie vor im Anschluss eine graue b zur 0-b-Linie anstehen.

      Löschen
  5. Der aktuelle Anstieg im DAX könnte jetzt eine b sein (0-b-Linie der a ist gebrochen).
    Damit wären die gestrigen 9078 eine a und die 9263 eine b (diese darf auch überschießen). Es fehlt noch die c zur grauen 0-b-Linie.

    AntwortenLöschen
  6. Also sind wir in der überschießenden b ? Gibt es da ein Maximalziel ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entweder in einer überschießenden b (Maximalziel 939x) oder in einer c (Flat ab 8872).

      Wie auch immer - der Rücklauf zur grauen 0-b-Linie ist dann ein Long-Signal.

      Löschen
  7. Wo verläuft denn die graue 0-b Linie die als Long-Signal fungiert ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du eine zeitliche Einschätzung für die 891x?

      Löschen
    2. Das wird wohl ein paar Tage dauern. Anscheinend macht der DJI gerade die d des Triangles fertig (zwischen 1642x und 16511). Die e dürfte dann wohl synchron zur grauen b im DAX sein.

      In der Zwischenzeit steigt die graue 0-b-Linie im DAX weiter an. Vermutlich wird der Rücklauf oberhalb 9000 bleiben.

      Löschen
    3. Ich welcher Variante befänden wir uns dann? Wäre nach dem Rücklauf dann ein impulsiver Start zum nächsten all-time-high möglich (auch wenn es für mich aufgrund der derzeitigen Lage eher unwahrscheinlich klingen mag) oder muss es definitiv noch einmal unter eine Marke 8800 gehen davor?

      Löschen
    4. Im DJI wäre es die Hauptvariante aus der Wochenendanalyse (blauer Pfad, Ziel vermutlich oberhalb 17978). In DAX wäre es der orangene Pfad aus dem aktuellen Chart (Anstieg zur lila Alt: C).

      Löschen
  8. D.h., Du würdest trotz übergeordnetem Short Trend aktuell nicht short gehen, sondern im nächsten Rücksetzer long? Dann sollte ich mir mal überlegen, ob ich meine Shorts mit KO bei 11500, gekauft bei 8950 nicht beim nächsten Rücksetzer besser abstosse ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt hier eine wichtige Bedingung: der DJI muss zwischen 1642x und 16511 einen signifikanten Rücksetzer hinlegen.

      Steigt der DJI direkt über 16511 steht noch ein weiteres Tief aus. Aber auch in diesem Fall würde ich dann nach dem nächsten Rücksetzer erst noch einen weiteren Anstieg erwarten.

      Löschen
  9. Danke, v.a. für Deine unermüdliche Geduld! :top:

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Robby,
    denkste wir sind denn in der e anfangs beschrieben unterwegs oder zählst du die letzten auf und ab nun anders ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke wir sind immer noch in der grauen a und dort in der c der y (Flat)

      Löschen
  11. @Robby -also kommt gar kein Tief mehr unter 8695?
    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird sich in Kürze im DJI entscheiden. Dreht der DJI zwischen 1642x und 16511, so ist kein Tief im DAX mehr erforderlich.

      Geht der DJI über 16511, so steht noch ein Tief im DAX und DJI aus.

      Löschen
    2. Dann wäre auch die c zur 891x hinfällig? Wieso dann?

      Löschen
    3. Der Rücksetzer zur grauen 0-b-Linie ist nach wie vor offen. Die Linie steigt aber weiter an, so dass vermutlich das Ziel im Bereich von 9000 liegen wird.

      Löschen
    4. Du hattest vorher geschrieben, im Dax sei kein Tief mehr erforderlich. Deshalb hatte ich mich gerade gewundert.

      Löschen
    5. Zusammengefasst:
      - Dreht der DJI im Bereich 1642x und 16511, gibt es noch einen Rücksetzer zur grauen 0-b-Linie (aber nicht tiefer)
      - Dreht der DJI erst oberhalb (kann man sagen, wie weit er laufen kann?) 16511, gibt es ein neues Tief unterhalb 8695 vor eine Frühjahrsralley
      - Dreht der DJI unterhalb der 1642x, dann ... geht es wie weit runter? Ebenfalls zur grauen 0-b-Linie, die dann aber noch etwas tiefer liegt?

      Löschen
    6. Über 9.39x würde das Szenario überschiessende b nicht mehr passen oder? Was bedeutet dies dann?

      Löschen
    7. Es ist die c der y der grauen a. Die graue b ist immer noch offen.

      Der DJI hat jetzt die graue Eindämmungslinie erreicht.

      Löschen
    8. Zur Zusammenfassung:
      - Dreht der DJI im Bereich 1642x und 16511, gibt es noch einen Rücksetzer zur grauen 0-b-Linie (ob es tiefer geht wird der darauf folgende Rücksetzer zeigen - Szenario lila Alt: B im DAX)
      - Dreht der DJI erst oberhalb 16511 so sollte die hellgrüne Eindämmungslinie fallen. Der DJI kann dann bis 17750 steigen bevor ein neues Tief unterhalb 8695 ansteht (Szenario mit brauner B im DAX)

      Löschen
  12. hallo robby..wvieviel dax punkte kann der noch machen.. wo könnte das Zeil sein?
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell kann erst eine iii gezählt werden und es fehlt noch die aussagekräftige iv.

      Löschen
    2. wo beginnt die y bei dir ?

      Löschen
  13. Bis zum Ende der Dividendensaison wird es wohl keinen Rücksetzer mehr geben. Wohin soll z. B. eine Münchner Rück oder eine Linde zur Zeit noch fallen? Mit etwas Glück beginnt jetzt ein sich selbst verstärkender Aufwärtsimpuls. Mit jedem Tag, an dem sich unser kleiner Dachs wieder nach oben arbeitet, sinkt der VDAX und je mehr der VDAX nachgibt umso mehr steigen die Profis ein. Mein erstes Kursziel liegt bei 10400. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte aber auch sein, dass es im März, ggf., auch schon viel früher, sogar sehr bald, zu sehr unangenehmen "deftigen Überraschungen" kommt, die es "in sich haben"!
      Diese "Überraschungen" stehen in keinem Chartbild und keiner EW!!!
      Auf bisher gewohntes wie: Dividendenzeit, super Mario, Janet, Jahresendrally, etc., würde ich mich nicht mehr verlassen.

      Löschen
  14. Ich sehe keinen signifikanten Rücksetzer mehr.
    Siehe Reaktion heute um 20:00 Uhr nach Veröffentlichung der FOMC.
    Draghi wird Anfang März nachlegen.
    Und es wird parallel angefangen die Ölproduktion zurückzufahren.
    Der Markt will weiter hoch.

    AntwortenLöschen
  15. der kleine atatürk wird die lunte für den downmove schon legen!

    wolfgang

    AntwortenLöschen

Anzeige