while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Vollgas im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 17. Februar 2016

Vollgas im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat heute noch einmal mächtig nachgelegt und auch der DJI hat noch einmal richtig Vollgas gegeben. Im DJI stehen zwei entscheidende Marken an – die 16511 als MOB für die Hauptvariante aus der Wochenendanalyse („Es lockt die Frühlingsrallye in DAX und DJI“) und der Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1655x). Sollten die beiden Marken mit dem direkten Anstieg fallen, so hätte dies auch Auswirkungen auf den DAX. In diesem Fall wäre noch ein weiteres Tief unterhalb 8695 zu erwarten, wobei die Zwischenerholung im DAX bis 10879 gehen könnte.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag, ein Doppelflat oder sogar ein Triple-Three mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Der Start der braunen B scheint eine komplexe Korrektur als Doppelflat zu bilden mit hellgrüner w=8912, hellgrüner x=8810 und hellgrüner y. Diese befindet sich nach der grauen a=9273 und grauen b=9078 in der grauen c (bisher bei 9422). Die hellgrüne y wird die orangene a beenden. Das 38er Mindestziel der orangenen b liegt zur Zeit bei 9144 nebst Bruch der hellgrünen 0-b-Linie.

Die graue c der hellgrünen y weist bislang kein vollständiges Impulsmuster auf. Sollte die graue c ohne eine geeignete iv abgeschlossen werden, so wäre es vermutlich eine graue Alt: a (Zigzag-X-Flat). In diesem Fall würde im Rahmen der grauen Alt: b ein Rücksetzer zur grauen 0-b-Linie (derzeit bei 8925) anstehen.

Die orangene c könnte bereits die braune B mit Mindestziel 9529 (lila Fibos) und Maximalziel 10879 abschliessen. Ein Anlaufen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1023x – blauer Pfad) wäre denkbar, ist wegen der braunen A als Zigzag aber keine Pflicht.

Die braune C wird die rote Y unterhalb der braunen A markieren.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 (MOB 8167 – orangene Fibos) fertig gezählt werden. Damit kann die lila Alt: B bereits beendet sein. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit 1119x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Lila B als Triple-Three (farbig hinterlegte Beschriftung, Nebenvariante)
Nach Abschluss der roten Y bei 8695 hat die rote X2 bereits ihr 23er Mindestziel (9211 – lila Fibos) abgearbeitet. Die hellgrüne y könnte bereits die rote X2 beenden, bevor eine rote Z vorzugsweise als Triangle oder als Zigzag weitere Tiefs in der lila B ansteuern wird (grauer Pfad).

Fazit:                                                                 
Noch sind alle Optionen offen – solange sich der DJI immer noch unter der Marke 16511 bewegt. Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 ist im DAX nach wie vor das präferierte Szenario. Bei einem geeigneten Verlauf im DJI kann aber auch ein direkter Anstieg des DAX zur violetten 0-b-Linie erfolgen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    liegt hier ein Schreibfehler vor im 1.ten Absatz ?
    Sollten die beiden Marken mit dem direkten Anstieg fallen, so hätte dies auch Auswirkungen auf den DAX. In diesem Fall wäre noch ein weiteres Tief unterhalb 9695 zu erwarten, wobei die Zwischenerholung im DAX bis 10879 gehen könnte.

    Muss das nicht "weiteres Tief unter 8.695 lauten" ???
    J.B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Ist im Text korrigiert.

      Löschen
  2. Der DJI hat in der Overnight-Indikation die Marke 16511 überschritten. Damit hat die laufende b zwei Mindestziele:
    - Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1653x)
    - Ausgangspunkt des Expanding EDTs (16626) in der letzten c (von 16626 bis 15451)

    Diese Ziele können auf direktem Weg erreicht werden. Noch fehlt im laufenden Impuls seit 16012/16026 die markante iv. Nach Abarbeitung dieser Ziele kann der DJI auf der Oberseite fertig sein – muss aber nicht. Das Maximalziel des Anstiegs ist 17750.

    Im DAX ist die Situation vergleichbar. Es ist von der laufenden Hauptvariante (blauer Pfad) auszugehen - der direkte Frühlingsanstieg fällt erst einmal aus. Das Hoch 9470 aus der Overnight-Indikation reicht noch nicht für eine braune B (Mindestziel 9529). Ab 9529 kann der DAX sofort ein neues Tief ansteuern – muss es aber nicht. Das Maximalziel der braunen B ist 10879 und es gibt auch noch die hellgrüne 0-b-Linie, deren Erreichen keine Pflicht ist.

    Auch im DAX fehlt seit dem Tief 9078 noch die markante iv.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ergänzung:
      Mindestziel markante iv im DAX ist 9391, im DJI ist 16416.
      Es kann auch ohne die iv einen stärkeren Rücksetzer geben. Der würde dann auf der Kurzfristebene als Long-Signal zu werten sein.

      Löschen
    2. Das könnte gerade ein Abwärtsimpuls werden. Bei 893x ist für diesen Fall noch die graue 0-b-Linie offen.

      Löschen
    3. Guten Morgen Robby,

      Mindestziel 9391 hatten wir heute morgen schon.

      Da wir ja bekanntlich mit unserem DAX sehr am DJ hängen eine Frage an dich. Ist es ein zu großer Aufwand, an entscheidenden Stellen wie etwa heute im DJ mit dem Überschreiten der Marke 16511 einmal die Woche ein Updatebild vom DJ Chart mit einzubauen?

      Grüße und einen erfolgreichen Tag
      Armin

      Löschen
    4. Das kann ich heute Abend mal machen. Charts einbinden ist immer etwas aufwändiger als Text schreiben.

      Löschen
    5. Guten Morgen. Woraus leitest Du den Abwärtsimpuls ab?

      Löschen
    6. Ist mir schon bewusst und dein Aufwand ist schon jetzt enorm. War auch wirklich nur für entscheidene Schlüsselmarken gedacht, wenn es sich lohnt auf den DJ zu schaunen.

      Danke Armin

      Löschen
    7. @Anonym
      Der starke Rücksetzer von 9455 bis 9385 könnte ein Indiz dafür sein

      Löschen
  3. Moin Robby, Mindestziel müsste 9291 sein ... Schreibfehler?

    Zertijäger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mindestziel für die iv ist 9391

      Löschen
    2. Ok, ich dachte das 23-er des Anstiegs von 8690-9470

      Zertijäger

      Löschen
  4. es sollte die v der c der y laufen Robby ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es könnte auch eine y eine Wellenebene tiefer bei 9470 fertig geworden sein (Beschriftung mit grauer Alt: a im Chart).

      In diesem Fall steht ein direkter Rücksetzer zur grauen 0-b-Linie an.

      Löschen
  5. Hallo Robby-verstehe allmählich nicht mehr wie man sich nun sinnvoll positionieren kann.
    long oder short?
    Vielleicht kannst du mal erklären wie du in dieser Situation vorgest.
    Vielen Dank.
    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übergeordnete Langfrist-Richtung: Short
      Mittelfristige Richtung: Short
      Kurzfristige Richtung (Mindestziele 16626 im DJI, 9527 DAX): leicht Long
      Ultrakurzfristige Richtung: eher Short, Longsignal bei 893x (vorher ist CRV eher schlecht)

      Löschen
    2. Hallo Robby,
      ganz herzlichen Dank für die Einsicht in Deine persönlichen Überlegungen, die ja immer nur mit Vorsicht zu teilen sind, damit sie nicht als Handlungsempfehlung zu verstehen sind. Verstehe ich absolut, daher erneut danke.
      Wenn Du erlaubst, frage ich dennoch mal nach, wo denn für Dich bei der kurzfristigen Richtung Deiner Einschätzung nach die Umkehr wieder in Richtung short erfolgt? Klar ist, es könnte selbst zu einem neuen all-time-high kommen, bevor es wieder short dreht, aber wie ist da Deine Einschätzung? Hellgrüne 0-b-Linie oder sogar das Maximalziel der braunen B?
      Ich bin noch in einem zu frühen Stadium der EW-Einarbeitung, um da sinnvolle Wahrscheinlichkeiten zu finden.(Würde mich sehr freuen, wenn Du Dich mal für eine Seminarreihe entscheidest :-) )
      Gruß,
      Max

      Löschen
    3. Ein neues All-Time High steht derzeit nicht an. Ich vermute für die aktuelle Aufwärtsbewegung einen Bruch der hellgrünen 0-b-Linie.

      Es ist aber nur eine B-Welle und diese sind immer mit Vorsicht zu genießen.

      Je höher es geht desto besser wird der CRV für Short.

      Löschen
    4. Hallo Robby, dein Szenario mit der markanten iv könnte auch fundamental gut passen. Morgen ist Verfallstag und der Dax ist die ganze Woche trotz miserabler Konjunkturdaten gestiegen. Hier wurde sicher ein Shortsqueeze ausgelöst. Betrachtet man die auslaufenden Call/Put-Positionen könnte im Bereich um 9500-9600 abgerechnet werden. Das würde dann perfekt zu deiner Analyse passen. Nächste Woche könnte dann nochmals ein kräftiger Absacker kommen, bevor es ab März bis zum Sommer aufwärts geht.

      Löschen
  6. Die hellgrüne o-b-Linie als Umkehr würde zum Trendkanal passen, den man bei den letzten beiden TOPs ansetzen kann. Danke Dir.

    AntwortenLöschen
  7. Robby, das ist mal ein gute Aussage für Leute wie mich die wenig EW Erfahrung haben, öfter mal so ein update! Danke

    AntwortenLöschen
  8. Der DAX hat das Mindestziel der braunen B abgearbeitet, der DJI die hellgrüne 0-b-Linie gebrochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hattest Mindestziel DJI 16626 angegeben oder für eine andere Variante ?

      Löschen
    2. Das Mindestziel im DJI sind die 16626, der Bruch der hellgrünen 0-b-Linie bestätigt die Abwärtsbewegung von 17750 nach 15451 als abgeschlossene Teilwelle.

      Löschen
    3. nochn rücksetzer eher oder Mindestziel der derzeitigen Bewegung ?

      Löschen
    4. Sieht nach Mindestziel aus. Der DAX zeigt bisher im letzten Anstieg keine Impuls-Fibos. Das könnte sogar ein EDT werden.

      Löschen
    5. Siehst Du dann das kommende Tief bei ca. 9000 oder unter der 8695er Marke?

      Löschen
    6. Beides ist möglich, tendenziell wäre ein weiterer Anstieg zu erwarten. Aus reiner EW-Sicht ist die Chance 50:50

      Löschen
    7. Ein weiterer Anstieg nach einem Rücksetzer zur 9000 oder ohne Rücksetzer wie heute Vormittag besprochen bis ca. zur grünen 0-b-Linie?
      Danke,
      Max

      Löschen
    8. DAX hat mit 9553 das 161er Fibo des Anstiegs seit 8811 erreicht. Das sind zudem 100% einer A-B-C_Aufwärtskorrektur, bei A=C. Ich denke, er wird nun das Gap von FR auf MO schließen. Das liegt knapp unter 9K im Bereich des 68er Retracements. Danach vielleicht auf 10K. Oder sogar erst ein neues Tief und dann erst mit Draghi Stimulus zur EZB-Sitzung Anfang März bis Sommer auf 10500. Danach kommt der richtige Absturz. So mein Plan. Mal sehen.

      Löschen
  9. Ein weiterer Anstieg nach einem Rücksetzer zur 9000 oder ohne Rücksetzer wie heute Vormittag besprochen bis ca. zur grünen 0-b-Linie?
    Danke,
    Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nächste Hoch im DAX wie auch im DJI wird ein Korrekturmuster abschließen - vorausgesetzt der DJI knackt die 16626.

      Ob es dann nur ein moderater Rücksetzer wird (im DAX mindestens das 38er RT, derzeit 9225) oder heftig auf der Unterseite zur Sache geht (aktuelles Mindestziel derzeit 8203) steht in den Sternen.

      Es öffnet sich beim nächsten Hoch ein Short-Fenster mit gutem CRV.

      Löschen
    2. Hallo Robby, Du meinst ein Hoch über 9554?

      Zertijäger

      Löschen
    3. Ja - in DAX oberhalb 9553, im DJI oberhalb 16626

      Löschen
    4. Muss der Dax noch bis zum nächsten Hoch, oder kann er jetzt schon das 38er RT, derzeit 9225 ansteuern ?

      Grüße
      Tom

      Löschen
    5. Wenn er runter geht ohne das der DJI die 16626 erreicht hat ist das eher ein Long-Signal.

      Löschen
    6. Das heißt aber, dass nur der DJI die 16626 erreichen muß. Der DAX hat alle Ziele erreicht und bräuchte kein neues Hoch. Der DJI könnte ja den DAX kurzzeitig outperformen, z.B. morgen zum Verfall, wenn in GER schon alles erledigt ist, in den USA der Termin aber abends noch ansteht.

      Löschen

Anzeige