while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Osterüberraschung im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 23. März 2016

Osterüberraschung im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Das heutige Hoch im DAX hat sich erneut an den erwarteten Verlauf aus den letzten Posts gehalten. Mit dem nächsten Hoch kann der DAX sein Abschlussmuster beenden und als Osterüberraschung den anstehenden Rutsch einleiten.


Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat sowohl ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet als auch die hellgrünen 0-b-Linie gebrochen und damit alle Aufgaben erledigt. Sie bildet ein Flat-X-Zigzag mit blauer w=8912, blauer x=8810 und blauer y (bisher 10118 - farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung, blauer Pfad).

Die blaue y hat die orangene a bei 9587 und die orangene b bei 9395 als Flat (hellgrüne a=9123, hellgrüne b=9996, hellgrüne c=9395) beendet. Die orangene c (MOB 10652 - violette Fibos) hat bereits alle Ziele abgearbeitet und kann jederzeit beendet sein. Naheliegend ist der Verlauf der orangenen c als EDT (lila Eindämmungslinien) mit der hellgrünen i=10098 (graue w=10041, graue x=9747, graue y=10098), der hellgrünen ii=9758, der hellgrünen iii=10118, der hellgrünen iv=9996 und der vermutlich laufenden hellgrünen v mit Zielbereich oberhalb 10118. Dabei darf die obere lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1012x) knapp überschossen werden (Thrust). Ein deutlicher Anstieg oberhalb der oberen lila Eindämmungslinie würde das EDT negieren. Nach Abschluss der braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.

Ein impulsiver Verlauf der orangenen c mit der hellgrünen Alt: i=10041, hellgrünen Alt: ii=9747, grauen Alt: i=10098 (nur mit viel Phantasie zählbar), grauen Alt: ii=9858 kann zwar nicht ausgeschlossen werden, würde jedoch sowohl wegen des bereits weit fortgeschrittenen Impulses im DJI als auch der nicht zu einem Impuls passenden internen Strukturen des Anstiegs von 9758 nach 10118 nicht so richtig ins Bild passen. In diesem Fall würde durch den laufenden Anstieg die obere lila Eindämmungslinie deutlich gebrochen.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1111x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden. In der lila Alt: C gelten für die laufende rote Alt: A die gleichen Varianten wie für die braune B in der lila B als Doppelflat. Ausserdem könnte die rote Alt: A bereits bei 9996 und die rote Alt: B bei 9395 beendet worden sein – in diesem Fall müsste der aktuelle Anstieg seit 9395 impulsiv verlaufen, was ebenfalls nicht so richtig zum weit fortgeschrittenen Impulses im DJI passt. Es wäre aber auch eine laufende rote Alt: B denkbar (a=9395, b=10118).

Fazit:
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und unterhalb 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. Durch seien starken Anstieg steht der DJI mit 17750 und 1779x kurz vor zwei markanten Wendemarken und gleichzeitig scheint der DAX seit dem Hoch 10041 seinen Schwung verloren zu haben. Die Bullenfalle kann mit dem nächsten Hoch bereits fertig sein – jetzt müssen DAX und DJI liefern.

Eine Fortsetzung des Anstiegs ohne neues Tief unterhalb 8695 im DAX bzw. 15451 im DJI kann trotzdem weder im DAX noch im DJI ausgeschlossen werden. Nach dem Tief dürfte es eine Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen – sofern der anstehende Rücksetzer im DJI oberhalb 15253 bleibt.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Für die iv in einem EDT gibt es doch nur die Korrekturregel zum 23er RT der iii und es muss nicht die untere Eindämmungslinie erreicht werden, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die iv hat kein Mindestziel außer dem Bruch der i.

      Löschen
  2. Könnten wir jetzt auch direkt fallen ? sieht stark danach aus ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wären die 10111 die hellgrüne iii und die 10118 die hellgrüne v. Das wäre zwar denkbar, passt aber weder zum DJI (hier vermisse ich immer noch ein Hoch) noch zu den Fibos der hellgrünen iii - da würde ich einen Bruch der 0-b-Linie durch die hellgrüne iv erwarten.

      Löschen
  3. @ Robby - kleiner "Verbesserungswunsch" - ich hänge gerade mit Nase, Stirn und Augen direkt vor der "PC-Klotze" und kann trotzdem die "hellgrünen Ziffern, auf hell-grell-grünem Grund, im hell-grell-grünen Kästchen" nicht entziffern / lesen....

    Vielleicht läßt sich das künftig etwas weniger "hell-grell-grün" gestalten...

    Nur mein Wunsch.....

    Schönen Abend!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte an der Bildschirmauflösung liegen, ich verwende gerade diese Farben weil sie bei mir sehr guten Kontrast geben und Guidants nur eine beschränkte Farbauswahl bietet.

      Löschen
    2. Schliesse mich Wahrheitsliebender an.
      Guidants bietet keine beschränkte Farbauswahl - die Farben sind absolut beliebig einstellbar.

      Löschen
    3. Das ist mir bisher nicht aufgefallen. Selbst wenn es gehen würde wäre es kaum verwendbar weil es keine Einstellungen für Templates oder Formatvorlagen gibt.

      Löschen
  4. Der für die nächsten Tage erwartete Abschlussanstieg könnte auch noch deutlich höher bis etwa 10.400 laufen. Heute schwer vorstellbar, dass dann ein Rutsch von 1800 Punkten innerhalb weniger Tage folgen soll. Ich denke, dass es bis zum Rutsch Mai werden muss. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
  5. Auch heute ist in der Overnight-Indikation nicht viel passiert. Der DAX ist immer noch in der hellgrünen iv. Diese scheint nach der a=9966 (Doppelzigzag) in der b zu sein. Es fehlt demnach noch etwas auf der Unterseite, die durch die lila Eindämmungslinie begrenzt wird (derzeit bei 984x).

    Interessant ist der DJI. Mittlerweile kann die Aufwärtsbewegung seit 15451 als Flat-X-Zigzag interpretiert werden: graue w=16511, graue x=16162, graue y mit a=17176 (der Start mit Extensions), b=16820, c bislang bei 16649.

    Dabei bildet die c ein EDT mit der i=16649 (Triplezigzag) und der laufenden ii mit 23er Mindestziel 17454. Die obere Eindämmungslinie ist sehr flach. Stimmt dieser Count, so ist das Potenzial im DJI auf 1765x begrenzt. Das könnte zu einem wenig inspirierten Feiertagshandel passen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI hat mit 17453 exakt die Zielmarke abgearbeitet

      Löschen
    2. Ich denke, es soll heissen: graue w=16662 und i=17649.

      Löschen
    3. Stimmt - das sind Tippfehler

      Löschen
    4. Der Tippfehler bei der grauen w hat sich auch in allen Wochenendanalysen durchgezogen.

      Löschen
  6. Wären somit die 17.65x die vermutliche Abschlußmarke im DJI ?
    (parallel dann auch im DAX)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre das Szenario - der Weg geht aber über die 17454 als Vorbedingung

      Löschen
    2. Die 17454 ist abgearbeitet und erste Versuche der Bullen nach oben wurden unternommen, aber noch einmal mit einem neuen Tief bei 17.449 erwidert. Wie weit kann es runter?

      Löschen
    3. Theoretisch bis 17136 - das würde aber nicht so recht zum DAX passen

      Löschen
  7. Hallo Robby,

    sehr gute Analysen von dir !!!!

    aber sag mal, wäre es auch möglich diese Strecke,

    0 = 12398

    A = 8696

    B = 10985

    C = 7285 bis 5000

    Vielen Dank für Deine Antwort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die 8695 sind keine A - es gibt keine passenden internen Strukturen.

      Löschen
  8. Hallo Robby. Ist mit dem jetzigen Tief bei 9865 dir hellgrüne iv bereits erreicht und befinden wir uns schon in der v oder ist es dafür zu früh? Wenn hellgrüne v: bis wohin geht diese maximal? LG thorsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne iv muss jetzt fertig sein - jedes weitere Tief würde die lila Eindämmungslinie brechen und die hellgrüne iv negieren.

      Löschen
  9. hallo robby in welcher welle wäre der dax,wenn wir nun weiter fallen unter9850????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entweder in einer neuen hellgrüne ii oder bereits in der i der braunen C

      Löschen
  10. Die untere lila Eindämmungslinie ist gebrochen. Damit ist die hellgrüne iv nicht mehr gültig.

    Es gibt jetzt folgende Möglichkeiten:
    - das EDT ist bereits fertig und es läuft bereits die braune B
    - die 10118 waren erst die hellgrüne i und es läuft die hellgrüne ii (MOB 9671)
    - die 10118 waren eine üb und es läuft eine c der roten Alt: B

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tippfehler: braune B muss braune C heißen

      Löschen
    2. Eine Frage, die mich schon lange beschäftigt:
      Die Genauigkeit der Eindämmungslinien/Trendlinien scheinen ja etwas Software-, Bildschirmauflösungs- und auch zeitabhängig zu sein. Das zeitabhängige kann man auch am heutigen Bruch der Eindämmungslinie gut sehen. Im 5 Minutenchart ist die Linie um etwa einen Punkt gebrochen, im Tageschart und im 4h Chart ist sie jedoch noch nicht gebrochen, zumindest bei mir nicht. Da stellt sich ja die Frage, ob man einen solchen Bruch im 5 Minutenchart überhaupt werten kann? Wie siehst Du das?

      Löschen
    3. Es zählt grundsätzlich die tiefste verfügbare Zeitebene, d.h. in diesem Fall der 5 Min. Chart.

      Es müsste sogar der 1 Min. Chart herangezogen werden, sofern dieser verfügbar ist. Nur wenn dieser ein anderes Ergebnis bringen würde wäre der aktuelle Bruch zu tolerieren.

      Löschen
    4. Ist das tatsächlich eine Frage der Darstellung? Wenn der Kurs jenseits einer Linie festgestellt wird, kann man diese dann nicht generell als gebrochen annehmen? Gruss von Elafonissi

      Löschen
    5. In Grenzfällen kann es Einschränkungen aufgrund der Bildschirmauflösung geben, ebenso wie bei technischen Probleme (z. B. Unterbruch bei der Kursversorgung)

      Löschen
  11. Hallo Robby, der Bruch der Linie ist vollzogen,allerdings nervt mich das offene Gap was man evtl. mit einbeziehen sollte. Wenn das nun die i der C ist sollte die ii gegebenfalls noch bis 10020!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ii der braunen C könnte sogar bis 10118 gehen

      Löschen
  12. Übrigens heute sehr interessant: Wenn man den DAX gegen Brent laufen lässt, sieht man, dass jedes Hoch im Öl dem Dax hilft - die Tiefs dagegen macht der DAX nicht mehr mit. Es sieht also sehr nach Boden aus. Gruss von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tja leider falsch Öl erholt sich Dax sehr schwach

      Löschen
    2. Wer hat den Angst vor dem Osterhasen bzw. vor dem Konsumklimaindex? Ich freu mich schon auf das Gap Up am Dienstag. Frohe Ostern von Elafonissi

      Löschen
  13. Hallo Robby,
    Freitag und Montag sind die Börsen in USA + DE geschlossen.
    Wann gibt es das nächste Update ?
    Ich möchte aber nicht drängeln.
    Am Ostersamstag oder Ostermontag ?
    Frohe Ostern :-)
    J.B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nächste Update wird wieder eine Wochenendanalyse sein. Den genauen Zeitpunkt weiß ich noch nicht - das hängt etwas vom Wetter ab :-)

      Löschen
    2. Nur morgen sind die U.S. Börsen geschlossen. Montag sind sie geöffnet, was zu der folgenden Frage führt. Wenn der DJI am Montag an die 17650 geht und daraufhin die große Rutsche startet ... (jetzt die Frage): Muss der DAX nochmal hoch oder kann er dann am Dienstag einfach den Abwärtstrend von heute vorsetzen?

      Danke, Gruß und schönes Osterfest,
      Max

      Löschen
    3. Die Abwärtsbewegung im DAX sieht nicht wirklich impulsiv aus. Ich vermute daher bei 10118 den Abschluss einer hellgrünen i des EDTs. Die 9841 könnten die passende hellgrüne ii sein und aktuell die hellgrüne iii laufen. Mehr als ein knappes Hoch dürfte die wohl kaum markieren.

      Im DJI sieht der Anstieg seit 17396 impulsiv aus. Es könnte also auch eine impulsive v laufen (die 17649 lassen sich impulsiv und korrektiv zählen). Das Ziel einer impulsiven v dürfte deutlich oberhalb 1765x liegen.

      Löschen
  14. Gibt es hier jemanden, der seine Trades über Nacht laufen lassen kann und beim eingestellten Stopp dann auch wirklich ausgestoppt wird. Bin Daytrader am Future Markt und da geht das nicht. Also schliesse ich jeden Abend alle Trades wegen des Risikos durch Gaps, bei denen der eingestellte Stopp nicht greift. Es passiert so häufig, dass es in meine Richtung weiterläuft, ich aber das Risiko nicht eingehen will, den Trade über Nacht laufen zu lassen, da es auch schon einige Male umgekehrt lief und mein Stopp nicht griff und meine Position dann jenseits von Gut und Böse geschlossen wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei IG-markets gibt es den garantierten Stop (CFD) ... dann lasse ich auch mal overnight laufen... der Mindestabstand wird aber in turbulenten Zeiten meisten erhöht. Da er garantiert ist.

      Löschen
    2. CMC Markets bietet - natürlich gegen Gebühr - auch garantierte Stops an.
      Über den Anbieter selbst kann ich aber nichts sagen, habe bisher nur einmal kurz das Demokonto angetestet.

      Schöne Ostertage!
      Andi

      Löschen
    3. WHS-Selfinvest handelt eigentlich rund um die Uhr und garantierte Stops gibt es trotzdem. Ordergebühren sind 3E / Tade und Spread beim Dax (am Tag) 1 Punkt. sonst keine Gebühren.

      Die Plattform auf dem PC ist obere Spitzenklasse. Aber auf dem iPad /Hand ist es kaum besser, als IG-marcet,... und andere Broker.

      Löschen
    4. Vielen Dank für die Antworten. Werde mir alle mal anschauen. Hoffentlch ist Robby nicht allzu sauer, weil mein Post einen Broker Erfahrungsaustausch ausgelöst hat. Sorry.

      Löschen
  15. Hallo Robby. Deine Analysen sind supi!
    Ich habe mich wohl verzählt. Bin short über das lange Wochenende gegangen. Ein Hoch fehlt wohl noch.

    Habe ca. 9.300 für den 31.03. errechnet. Kann das hinkommen? Aber Du kannst whrsch. keine zeitl. Aussagen treffen, oder?

    Viele Grüße
    Marc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeitliche Aussagen lassen sich aus dem aktuellen Geschehen keine ableiten - es fehlen einfach konkrete Anhaltspunkte und geeignete Muster.

      Löschen
  16. Hallo, mich würde interessieren über welche Broker ihr handelt. .kennt jmd einen Broker über den man via Handy unkompliziert handeln kann, sprich einfache Handhabe und kein tan-geschnörkel..kennt jmd +500? Vielen Dank für eure antworten und Schöne Ostern, paule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GKFX mit dem MT4 über iPhone- und iPad-App.
      FXCM mit eigener App oder über TradeInterceptor.
      CMC Markets hat auch eine eigene App.
      Letztlich ist es Geschmacksache, mit welcher App man am besten klarkommt. ... und welcher Anbieter gut ist. ;-)

      Andi

      Löschen
  17. Hallo zusammen, ich kann ebenfalls IG Markets empfehlen.Geringe Kosten im CFD und ebenfalls geringe Data Feed kosten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oje, echt, die nehmen noch Datafeed Gebühren ???


      Mein Broker kostet 3€ / Trade
      Spread 1 Pkt. Dax am Tag
      Sonst keine Kosten

      Löschen
    2. Was spricht gegen comdirect?
      DAX-CFD Spread 2 Punkte, sonst keine Kosten.
      Sorry ist ja nur bedingt EW relevat.
      lg Felix

      Löschen

Anzeige