while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX-Zwischenkorrektur vor dem letzten Tief ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 30. April 2016

DAX-Zwischenkorrektur vor dem letzten Tief ?



Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt. 



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanding Triangle und lila C=9300 beendet.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Nach der lila B wird die lila C oberhalb des 38er Mindestziel (10486 – blaue Fibos) nebst Bruch der violetten 0-b-Linie die grüne B/X beenden. Danach erfolgt die finale grüne C zum Abschluss der Korrektur – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 750x).


 
 

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)

In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat bereits seit einiger Zeit ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet.

Die braune B verläuft als Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung) mit der blauen w=9996, blauen x=9395 und blauen y. In der blauen y wurde die orangene a=10118 und orangene b=9441 beendet. Ein mögliches Ziel der orangenen c könnte die 161er Ausdehnung der orangenen a sein (10611 – hellgrüne Fibos), wobei diese sehr wahrscheinlich ein EDT bildet. In dem EDT wurde die hellgrüne i als Triplezigzag mit der grauen w=9754, grauen x=9655, grauen y=10106, grauen x2=9911 und grauen z=10524 markiert. Die hellgrüne ii hat bereits ihren Zielbereich zwischen 9855 (MOB) und 10268 (orangene Fibos) erreicht und bildet auch eine neue untere orangene Eindämmungslinie. Das bisher erreichte Tief bei 10025 kann wegen des knappen Bruchs der unteren orangenen Eindämmungslinie in der anschliessenden Aufwärtsbewegung noch nicht der Abschluss der hellgrünen ii sein. Es fehlt damit noch mindestens ein Tief in der hellgrünen ii bevor die hellgrüne iii/v zu einem neuen Hoch oberhalb 10524 laufen kann (blauer Pfad).

Bislang lässt sich die hellgrüne ii sehr mehrdeutig zählen. Eine mögliche plausible Zählweise könnte ein Flat mit einer grauen a=10226, grauen b=10354 (mit üb) und laufenden grauen c als EDT sein. Diese könnte sowohl ein Expanding EDT (i=10119, ii=10333, iii=10025, Mindestziel iv=10239) als auch normales EDT (i=10025, Zielbereich ii zwischen 10103 und 10229 – lila Fibos nebst Bruch lila Eindämmungslinie) bilden. In beiden Alternativen steht in der grauen c noch ein Tief aus.

Die hellgrüne v wird die orangene c/blaue y/braunen B markieren. Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.

Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante) 

Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1099x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.

Vermutlich wurde eine rote Alt: W=9996 und rote Alt: X=9395 bereits beendet und es läuft derzeit eine rote Alt: Y als Flat mit blauer Alt: a=10118, blauer Alt: b=9441 und der laufenden blauen Alt: c (detaillierte Zählweise siehe orangene c im Szenario Doppelflat). 


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones



Im DJI läuft seit März 2009 entweder eine schwarze 3 oder schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in der Hauptvariante impulsiv (normale Beschriftung, lila Pfad) oder in der Nebenvariante korrektiv als normales EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden.

  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der orangenen 2 bei 15253 beendet worden sein. Ein möglicher Zielbereich für die schwarze 3 bzw. 5 zeichnet sich noch nicht ab.
  • In der korrektiven Variante hat die lila 2 bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11008 (61er RT und MOB). Das Ziel der lila 3 sollte unterhalb der oberen blauen Eindämmungslinie und das Ziel der lila 4 oberhalb der unteren blauen Eindämmungslinie sein. 

 
Der Tageschart zeigt den Verlauf mit Abschluss der orangenen 1 bzw. lila 1 sowie den Rücksetzer zur grünen A und grünen B der orangenen 2 bzw. lila 2. Die grüne B scheint sich zu einem Doppelflat zu entwickeln. 

Die Aufwärtsbewegung vom Tief 15253 nach 17978 lässt sich nicht impulsiv zählen und bildet ein Flat. Dieses hat mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits das Pflichtprogramm des Anstiegs erledigt und kann als rote W gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet.

Die Abwärtsbewegung seit 17978 bildet eine komplexe Korrektur als Flat-X-Zigzag mit blauer w=17098, blauer x=17750 und blauer y=15451 und kann als rote X interpretiert werden. Der Anstieg seit 15451 scheint ebenfalls ein Flat-X-Zigzag zu sein mit blauer w=16662, blauer x=16162 und blauer y (bisher 18168) und würde damit zu einer braunen A einer roten Y passen. Die blaue y hat nach der orangenen a=17176 und orangenen b=16820 in der orangenen c bereits die 100er Ausdehnung (17757 – orangene Fibos) überschritten und durch den Bruch der violetten 0-b-Linie auch bereits alle Pflichtaufgaben erfüllt. Die nicht zu einem Impuls passenden internen Strukturen des Anstieg bis 18168 lässt in der orangenen c ein EDT vermuten (lila Eindämmungslinien). In diesem EDT wäre bei 18168 die graue i markiert worden. Die graue ii mit Zielbereich zwischen 17335 und 17850 (graue Fibos) könnte als Flat mit a=17851, b=18085 und der laufenden c gezählt werden. Letztere könnte aufgrund der internen Strukturen ein EDT mit dem bisherigen Tief bei 17648 als i bilden. Das Ziel der grauen iii/v bzw. orangenen c dürfte oberhalb 18168 und unterhalb 18335 (MOB) liegen.

Nach Abschluss der braunen A wird die braune B als Ziel die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1567x) anvisieren und vermutlich oberhalb 15451 abschliessen, bevor die braune C die rote Y/grüne B beenden wird.

Alternativ zum Anstieg einer grauen A könnte auch direkt eine rote Alt: Y die grüne Alt: B abschliessen. In diesem Fall könnte eine blaue Alt: a=16662, blaue Alt: b=16162 und eine laufende blaue Alt: c gezählt werden. Die internen Strukturen der blauen Alt: c passen von ihren Ausdehnungen und Rückläufen her nicht auf einen Impuls, was auch in der blauen Alt: c für ein EDT sprechen würde. Allerdings weisen die internen Strukturen bislang auch keine gültigen Zigzag-Fibos auf.


Wie geht es weiter ?

Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX ist weiterhin das klar präferierte Szenario, obwohl der DAX den laufenden Anstieg immer noch nicht beendet hat. Als Zielbereich bietet sich hierfür die Marke 1061x an. Vor dem Anstieg steht noch ein letztes Tief und damit der Abschluss der derzeitigen Zwischenkorrektur aus. Ein Ansteuern der violetten 0-b-Linie ist mit dem tiefen Rücksetzer bis 10025 sehr unwahrscheinlich geworden, kann aber als Nebenvariante immer noch nicht final ausgeschlossen werden. Mit dem Fall der Marke 17978 dürfte im DJI der anstehende Rücksetzer oberhalb 15451 bleiben – sofern der aktuelle Anstieg die 18335 nicht überschreitet.

Nach dem Tief dürfte es eine Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Ab jetzt sind die Graphiken und Formatierungen wieder in der gewohnten Auflösung. Mein Windows-PC scheint wieder zu laufen ...

    AntwortenLöschen
  2. Mega-Short Marke min. 1000 Punkte?

    Was haltet ihr davon, dass wir schon in einer Vier eines größeren Ending Triangle sind?

    http://www.bilderload.com/bild/384926/megashortWR5JZ.jpg

    lg Steffen


    AntwortenLöschen
  3. Mega-Short Marke min. 1000 Punkte?

    Was haltet ihr davon, dass wir schon in einer Vier eines größeren Ending Triangle sind?

    http://www.bilderload.com/bild/384926/megashortWR5JZ.jpg

    lg Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu diesem Count passen weder die internen Strukturen der Aufwärtsbewegung seit 8695 noch die Eindämmungslinien des skizzierten EDTs

      Löschen
  4. im letzten post hattest du angedeutet dass die graue a=10119/b=10333 a ist. oben im text bleibst du aber bei der grauen a=10226/b=354..was ist denn nun "richtiger"? und wo wäre bei dem expan EDT mit den erwähnten zahlen das MINziel der v zur hellgrünen ii? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Richtiger" oder "falscher" ist in dieser sehr vieldeutigen Abwärtsbewegung keine sinnvolle Einordnung. Wo tatsächlich die b (oder auch x) sein wird lässt sich erst sagen wenn die Korrektur fertig ist. Bis dahin ist Raten angesagt und derzeit sieht es für mich so aus das die 10354 die b sind - das heisst aber nicht das die 10385 oder 10333 nicht auch die b sein könnten.

      Das Mindestziel der v eines Expanding EDT lässt sich frühestens nach Abschluss der iv bestimmen.

      Löschen
    2. wie du schon sagtest, vieldeutige möglichkeiten. aber eines versteh ich trotzdem nicht ganz. das mindestziel der v müsste demnach doch die hellgrüne ii, also auch diese graue c UND die IV gemeinsam festsetzen. somit lässt doch kein ziel mehr ausweisen, da dann dieser wendepunkt (iV), vermeintlich gleichzeitig, gefixt ist. ziele vermutet/erhofft man sich doch vorher! noch ne kleine frage:die hellgrüne iii/V muss zwansgläufig egal welchen Varianten (auch nebenvari) noch kommen, oder?

      Löschen
    3. Ziele können nur festgelegt werden wenn die Muster dies auch hergeben. Alles andere sind keine Ziele sondern Zufall. Der Zielbereich der hellgrünen ii ist klar. Zwischen 9855 und 10268 sind alle Ziele gleich wahrscheinlich und dieser Bereich ist mittlerweile erreicht. Auch die graue c liegt in ihrem Zielbereich und bringt damit keine weitere Aussagekraft.

      Für die hellgrüne iii gibt es auch nur einen Zielbereich oberhalb 10524. Alle anderen Marken sind reine Spekulation.

      Löschen
  5. Hallo Robby,
    wenn in der Nebenvariante die violette 0-b Linie gebrochen wird, kann die 8695 ja auch die a eines Flats sein mit grüner X bei 11431 und es müsste dann nicht die grüne B als Triangle laufen, sondern eine Abwärtsbewegung seit dem ATH als Doppelflat. Warum hälst Du diese Variante nicht für wahrscheinlicher als die Triange Variante?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe diese Variante bislang weder in den Posts noch im Chart reflektiert, weil sie sich auf dem ersten Blick kaum von der Hauptvariante unterscheidet und sowohl den Post wie auch das Chart deutlich unübersichtlicher machen würde. Auf dem Radar muss die Variante trotzdem bleiben. Es reicht aber aus diese mit Bruch der violetten 0-b-Linie in den Posts und Chart aufzunehmen.

      Löschen
  6. Der Gebert Indikator hat nun auch für Mai ein Verkaufssignal generiert. Sollte Robby mit seinen 106xx recht behalten, werde ich die Marke als Verkaufszeitpunkt wählen und dann erstmal bis ~8700 an der Seitenlinie verbringen. In jedem Fall unterstützt der GI Robbys Hauptvariante (ein Tief < 8700, dann Erholung, dann neues Tief unter dem vorherigen), da tatsächlich bisher jedem GI - Verkaufssignal mindestens eine deutliche Korrektur gefolgt ist und ich mich bei Entscheidungen immer wohler fühle, wenn mehrere Analyse - Ansätze zu einem ähnlichen Ergebnis kommen.

    Bonne chance.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wundert mich aber mit dem Gebert-Indikator. Die Börsenampel beim Aktionär ist gerade auf grün(!) gesprungen. Die arbeiten doch zusammen (?). Ich finde es auch interessant mehrere Ansätze zu vergleichen. Möge der bessere gewinnen.

      Löschen
    2. @ Stefan
      Wenn die Bewegung von etwa 10600 bis unter die 8700 eintritt und es dann ja auch eine c seien sollte, würde ich nicht die gesamte Bewegung bis auf den Anfangseinstieg an der Seitenlinie verbringen. Die c's und die iii-er sind die einzig richtig profitablen Bewegungen, in denen man mehrere Einstiege (und eventuell auch Ausstiege), je nach Bewegungsfortschritt und Muster, immer wieder platzieren sollte. Hier macht man seine Jahresperformance. Nur so als Tipp.

      Löschen
    3. @Schuegi
      Ja, du hast recht. Ich kenne mich mit den EW zwar noch zu wenig aus, aber ich hatte überlegt die Verkaufssignale beim GI mittels eines Momentum Ansatz zu handeln. Entschieden ist noch nichts, aber evtl. gehe ich einen Mittelweg und nehme einen Short ETF für die Korrektur auf 8700 - so sie denn kommt.

      @Anonym
      Drei der Vier GI Kriterien standen schon vor Freitag fest (Saisonalität, Inflation und Hauptrefinanzierungssatz). Diese 3 Kriterien hatten einen Punkt generiert und EUR/USD fehlte noch. Für ein neutrales Signal hätte der Euro < 1,1215 schließen müssen, es wurden aber 1,14. Somit notierte der Euro stärker als vor einem Jahr und der GI steht seit 1.05.2016 auf 1, was einem Verkaufssignal entspricht.

      Löschen
  7. Tolle Analyse, Robby. Eine Frage noch zur Zeitebene. Manchmal schreibst Du doch wie lange sich eine Welle Zeit nehmen darf(ich glaube meistens bei iv'ern). Kann man für die hellgrüne ii auch so eine (vielleicht auch nur grobe) Zeitdauer vorhersehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeitliche Aussagen sind nur bei 4'er Wellen in Impulsen möglich. Die hellgrüne ii kann sich beliebig viel Zeit lassen.

      Löschen
  8. Robby, für ein Zigzag in der iii hätte nach meinem Chart eine c das 161er einer a leicht überschritten.
    Bisher passt dort alles auf einen Impuls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zähle die iii auch als Doppelzigzag mit langer w (b als Expanding Triangle) und kurzer y. Für einen Impuls wäre die Unter-ii der iii zu kurz gewesen.

      Löschen
    2. Sorry, meine die iii von 10333 bis 10024.

      Löschen
    3. Die habe ich auch gemeint

      Löschen
    4. der Unter-ii eines Impulses hätten nur 3 Punkte zum 38er gefehlt - kenn aber Deine Antwort auf sowas schon. :-)

      Löschen
    5. Mit der c in der y als Versager?

      Löschen
    6. Die c hat ein reguläres Tief bei 10025 gemacht

      Löschen
    7. Mit versteckter ii? Ansonsten kann ich die c nicht zählen.

      Löschen
    8. Ich vermute die ii steckt in den ersten beiden Kerzen im 1 Min. Chart.

      Löschen
    9. Das ist aber ein bisschen wackelig, oder? Deswegen auch das ? an der iii?

      Löschen
    10. Das Fragezeichen ist eher weil ich ein normales EDT mit der i bei 10025 als Triplezigzag vermute. Die c der y kann eigentlich nur ein Impuls sein. Alles andere ist nicht sonderlich sinnvoll nach der langen korrektiven Abwärtsstrecke.

      Löschen
    11. Mit der versteckten ii wäre auch die zeitliche Ausdehnung der iv wahrscheinlich zu lang. Sieht auch im Tickchart so aus. Ich denke, wir müssen noch was warten, um das zählen zu können.

      Löschen
    12. Heißt das jetzt, wenn 10.025 noch nicht das Tief der ii gewesen sein könnte,
      dass es morgen nach kurzem Rücklauf bis ca. 10.080 in Richtung 9.855 geht?

      Löschen
    13. Die 9855 sind ein Maximalziel und die MOB. Es steht in den Sternen wie weit der Rücklauf geht und welches Tief unterhalb 10025 angelaufen wird.

      Löschen
  9. Robby, kannst du kurz Anreißen, was es bedeutet wenn die MOB 9855 NICHT hält....keine hellgrüne iii/V etc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wäre bei 9524 etwas abgeschlossen worden. Dazu passen aber weder die internen Strukturen der Aufwärts- noch der Abwärtsbewegung.

      Löschen
    2. Stimmt - ist ein Tippfehler und muss 10524 heissen

      Löschen
  10. Die Overnight-Indikation bringt keine neuen Erkenntnisse. Der DAX hat sich in einer engen Range zwischen 10033 und 10089 bewegt. Mit dem Rücksetzer auf 10033 dürften jetzt auch die letzten Zweifel am Bruch der neuen unteren orangenen Eindämmungslinie beseitigt sein, die aufgrund der technischen Probleme mit der 24-Stundenindikation in der letzten Zeit bestanden haben.

    Die Aussagen aus der Wochenendanalyse gelten unverändert weiter. Es fehlt noch ein Tief in der hellgrünen ii.

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen. Gibt die Overnight und Morgen-Indikation einen Hinweis auf die Tiefe des Rücksetzers?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt gibt es keine Anhaltspunkte

      Löschen
    2. soll es immer nich ein tief geben? ich habe fertig gezählt!

      Löschen
    3. Die in der Wochenendanalyse genannten Ziele des Rücklaufs sind noch nicht abgearbeitet.

      Löschen
  12. Hallo Robby, mit Annahme die MOB 9855 wird nicht gehalten, hieße dass das die Haupt- und Nebenvariante kein neues Hoch ergeben kann oder dadurch möglicherweise hinausgezögert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die MOB brechen sollte würde ich eher ein neues Tief als ein neues Hoch erwarten. Aber wie bereits mehrfach gesagt passen die internen Strukturen nicht zu solch einem Szenario.

      Löschen
  13. Kurzer Update:
    Seit dem Tief 10025 läuft ein korrektiver Anstieg - passend zu einer der beiden in der Wochenendanalyse vermuteten EDT-Varianten in der grauen c.

    Dabei spielt die Marke 10229 als MOB der ii eines normalen EDTs eine wichtige Rolle. Bis jetzt befindet sich jedoch die lila Eindämmungslinie noch ausserhalb der Reichweite dieser Marke. Sie wird erst morgen früh in den Zielbereich der ii eintauchen.

    Steigt der DAX über die 10229 an bzw. kommt er bereits heute im Laufe des Tages in den Bereich dieser Marke, so ist das Expanding EDT erste Wahl. Hier muss die iv mindestens 10233 erreichen (maximal 10333).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre es denkbar, dass der DAX erst nochmal abtaucht, um in einem zweiten Anlauf diese MOB-Marke bei 10229 zu testen?

      Löschen
    2. Nachdem der DAX die 10116 überwunden hat sollte dies jetzt eigentlich nicht mehr passieren.

      Löschen
    3. Die 10229 dient aber nur dazu, die Variante EDT oder expanding EDT zu klären, richtig?

      Löschen
    4. Das ist der Sinn dieser Marke. Damit kann dann eine Aussage über das fehlende Tief unterhalb 10025 gemacht werden.

      Löschen
    5. Verstehe. Im Falle eines nicht expanding EDT muss er ja aber nicht bis zur 229 gehen, sondern könnte auch vorher schon abdrehen und ein neues Tief bilden, dann allerdings wohl kein so deutliches wie bei einem expanding EDT, oder?

      Löschen
    6. Das ist so - die lila Eindämmungslinie wäre aber im Falle einer ii als Ziel zu erwarten

      Löschen
    7. Tja, sieht aber doch so aus, als ob der DAX nochmals abtaucht.

      Löschen
  14. ROBBY WANN ERWARTEST DU 8500 UNGEFEHR ICH DENKE DAS KOMMT NICHT IM MAY VIELE ERWARTEN SELL IM MAY EHER JUNI JULI ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Mai geht es erst noch etwas hoch. Es könnte Juni/Juli werden.

      Löschen
  15. @Robby mittlerweile dürfte der Index auch die 10229 nicht mehr erreichen, Obere Pinke Linie liegt derzeit bei 10200!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der 24-Stundenindikation ist die Linie noch weit oberhalb 10229 und erreicht erst morgen um 6:40 Uhr diese Marke

      Löschen
    2. Du hast doch das Hoch 10363 und 10333 verbunden oder seh ich das falsch? Bin im 1h chart!

      Löschen
    3. wie weit sollte die Korrektur im Dow der der i noch laufen bevor dieser die ii erledigt!?

      Löschen
    4. Die lila Eindämmungslinie wird von den Punkten 10354 und 10333 gebildet

      Löschen
  16. Hallo Robby,
    der DAX hat ja heute mal wieder genau das gemacht, was Du prognostiziert hast. Wieder mal Chapeau. Und bei dem Schneckentempo wird er auch bestimmt erst morgen die lila Eindämmungslinie erreichen.

    AntwortenLöschen
  17. Wie passt das zusammen, dass der DAX immer an der 150 verreckt, während der DJI bei jeder Aufbewegung ein neues Zwischenhoch bildet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind eben in einer Korrektur ...

      Löschen
  18. Hallo Robby,
    darf ich dich fragen was eine Eindämmungslinie ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Eindämmungslinie begrenzt eine Dreiecksstruktur (jeweils auf der Ober- und Unterseite), in diesem Fall ist es ein EDT

      Löschen
  19. Hallo Robby,
    da sich EDTs ja gerne schon mal in Trendrichtung auflösen, suche ich gerade nach einem Alternativcount für dieses Szenario. Der plausibelste für mich wäre ein Triplezigzag seit der 10524 mit w=10226, x=10354, y=10119, x2=10333 und laufender z mit a=10025 und laufender b. Hast Du diesen Count auch auf dem Schirm oder übersehe ich irgendwo eine Regelverletzung? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe diesen Count mittlerweile verworfen:
      - die w könnte höchstens als Flat und nicht als Zigzag gezählt werden, womit es keine z als Zigzag mehr geben kann (z als Triangle passt nicht zu der hellgrünen ii eines EDTs)
      - die a der z ist kein Impuls; die ii hat das 38er RT nicht erreicht und verlief nicht als gedehnte ii. Der Abschluss ist ein Zigzag und kein Impuls.

      Löschen
    2. Hast recht. Habe ich auch gerade gemerkt (siehe Post unten). Zu schnell gepostet. Sorry und danke trotzdem.

      Löschen
    3. Hättest Du einen Alternativcount für solch ein Szenario? Ich sehe zur Zeit keinen.

      Löschen
    4. Ich habe zur Zeit kein brauchbares Alternativszenario zu den beiden EDT-Varianten.

      Löschen
  20. Habe schon was gesehen. Es müsste eine Triple Three werden mit einem Flat in der z, also sehr unwahrscheinlich. Vergiss meine Frage bitte.

    AntwortenLöschen

Anzeige