while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit Griff in Trickkiste

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 12. Mai 2016

DAX mit Griff in Trickkiste

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Was für eine Achterbahnfahrt! Der DAX hat heute mächtig in die Trickkiste gegriffen und einen perfekt getarnten Fake-Anstieg mit Impuls-Fibos wie aus dem Lehrbuch hingelegt. Bei dieser Gelegenheit haben sich auch alle impulsiven Phantasien des Anstiegs seit 9732 in Luft aufgelöst. Die verbliebenen korrektiven Muster dürften noch einige Zeit lang das Geschehen weiter prägen.
 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.
 
Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, blauer Pfad)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat bereits seit einiger Zeit ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet.
 
Die braune B verläuft als Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung) mit der blauen w=9996, blauen x=9395 und blauen y. In der blauen y wurde erst die orangene a=10118 beendet. Die orangene b verläuft entweder als Doppelflat oder als Triangle mit der hellgrünen w/a=9441 und hellgrünen x/b=10524. Die hellgrüne y/c hat das 38er Mindestziel bei 9842 (orangene Fibos) abgearbeitet und könnte bei 9732 beendet worden sein. Der Anstieg auf 10110 kann korrektiv in Form eines Doppelzigzags (graue w=10071 graue x=9952, graue y=10110) gezählt werden. Der Rücklauf auf 9835 bildet ein Flat (graue a=9864, graue b=10082, graue c=9835).
 
Für die aktuelle Bewegung sind damit folgende Szenarien denkbar:
  • Orangene b als Triangle (blauer/grauer Pfad)
    Die hellgrüne c wurde bei 9732 abgeschlossen. Die hellgrüne d läuft als Flat mit hellgrüner a=10110 und hellgrüner b=9835. Das Mindestziel der hellgrünen c ist 10128 (50er RT – graue Fibos), das 100er Idealziel ist 10213. Das Mindestziel der hellgrünen e/orangenen b ist 9842 (38er RT – orangene Fibos). Das Ziel der orangenen c liegt oberhalb 10524.
  • Orangene b als Flat (blauer/grauer/lila Pfad)
    Die hellgrüne a wurde bei 9732 abgeschlossen. Die hellgrüne b läuft als Flat (hellgrüne a=10110, hellgrüne b=9835, laufende hellgrüne c) und hat bereits ihr 38er Mindestziel (10035 – graue Fibos) abgearbeitet. Das 61er Mindestziel der hellgrünen c ist 10068, das 100er Idealziel ist 10213. Das Ziel der orangenen c liegt oberhalb 10524.
  • Orangene c als Expanding EDT (lila Eindämmungslinien, blauer Pfad)
    Die orangene Alt: b wurde bei 9732 abgeschlossen. Die orangene c läuft als Expanding EDT mit hellgrüner Alt: i=10110 und hellgrüner Alt: ii=9835. Das Mindestziel der hellgrünen Alt: iii ist 10213 (ausgehend von 9835). Das Ziel der orangenen c liegt oberhalb 10524.
 
Die orangene c wird die blaue y/braune B beenden. Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.
 
Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1095x) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.
 
Vermutlich wurde eine rote Alt: W=9996 und rote Alt: X=9395 bereits beendet und es läuft derzeit eine rote Alt: Y als Flat mit blauer Alt: a=10118, blauer Alt: b=9441 und der laufenden blauen Alt: c (normale Beschriftung) bzw. eine blaue y (umrandete Beschriftung). Die detaillierte Zählweise entspricht den beiden Alternativen im Szenario Doppelflat.
 
Fazit:
Der DAX könnte bereits auf dem Weg zum neuen Hoch oberhalb 10524 sein, im DJI scheint noch ein Rücksetzer unter 17542 zu fehlen. Die nächste Zeit dürfte ein Geduldspiel werden – es sind zähe korrektive Mustern mit einigen Überraschungselementen zu erwarten.
 
Ob sich der DAX bei seinem ausstehenden Anstieg bereits vor Erreichen der violetten 0-b-Linie zu einem neuen Tief unterhalb 8695 aufmacht oder zuvor die violette 0-b-Linie anlaufen wird, ist seit dem Rücksetzer unterhalb 9855 wieder offen. Nach dem Fall der Marke 17978 dürfte im DJI der anstehende Rücksetzer oberhalb 15451 bleiben – sofern der aktuelle Anstieg die 18335 nicht überschreitet.           
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. .. Nicht nur das, auch eine sehr plausible EW-Analyse...in der aktuellen Phase ist der Dax nur sehr schwer zu zählen....Seitenlinie bevorzugt...

    AntwortenLöschen
  2. hoffentlich kommme ich plus minus 0 raus.....naja 10200 sollten ja kommen ..zwinker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wirst Du dich gedulden müssen - in die Trickkiste hat der Dax wohl kaum gegriffen - einfach nur eine a-b-c-Korrektur -

      Welle (a)9738 - (b)10112 - und jetzt die (c)9624 bis 9411

      Ela

      Löschen
    2. Viel nachgedacht hast Du Dir bei dem Count aber auch nicht ...
      Es hilft nicht irgendwelche Counts in den Orbit zu setzen - hier geht es um regelkonformes EW und nicht um Bauchgefühl.

      Löschen
    3. Hallo @Ela ich bin auch deiner Meinung, es wird sich nun
      zeigen, laut Robbys Count sollte es hoch gehen bis ~10280!

      Unsere C geht Richtung ~9300

      Löschen
  3. Hallo zusammen,
    Gibt es deutschsprachige EW-Literatur (außer AT's Simplified), in der EW vernünftig erklärt wird? Wichtig wären dabei Schritt-für-Schritt-Schaubilder mit Erklärungen an echten Charts und nicht z.b. AT's Modellverläufe eines Musters.
    Herzlichen Dank für Feedback!
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt in der deutschsprachigen Literatur derzeit nichts besseres. Auch international gibt es keine vollständigeren und besseren Regelwerke.

      Es wird noch eine Weile dauern bis es so weit ist - ich bin zur Zeit an der Erstellung eines Regelwerks nebst Tutorial das dann hier auf der Webseite veröffentlicht wird.

      Löschen
    2. Wenn Du ein Tutorial herausbringst, wäre das toll, wenn Du auch ein paar Beispiele im Minutenchart bringst. Ich habe wirklich das Problem, dass bei AT im Buch alles mit so schönen sauberen Linien gezeichnet ist, wenn ich dann aber auf die Minutenkerzen gucke, habe ich oft das Gefühl ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Zum Beispiel gestern die Bewegung up und die Bewegung down sehen für mich (fast) identisch aus. Wäre toll, wenn Du mal einen Tag als Beispiel zählen könntest und auch sagen könntest, auf was Du Deinen Blick konzentrierst. Guckst Du beispielsweise auch auf 5- Minutenkerzen?

      Löschen
    3. Ich habe vor als Beispiele echte Charts zu nehmen - das macht die Sache aber aufwendig.

      Ich zähle meistens im 5 Min. Chart, da über Tagesgrenzen hinweg kein 1 Min. Chart zur Verfügung steht und die relevanten Muster sonst nicht erkennbar wären.

      Löschen
    4. Ich finde die 5-Minutencharts vor allem auch etwas übersichtlicher(siehe mein Problem oben) ich dachte nur, es werden zu oft ganze Wellen in einer Kerze verschluckt, so dass das dann ein verzerrtes Bild ergibt. Freue mich schon auf das Tutorial.

      Löschen
  4. Mit dem Rücksetzer auf 9828 in der Overnight-Indikation hat der DAX die Korrektur seit 10110 fortgesetzt. Diese bildet eine komplexe Korrektur und kann als Flat-X-Zigzag (w=9835, x=9930, y bisher bei 9828) gezählt werden. In der c der y fehlt noch die letzte iv, somit sollte sich die Korrektur noch etwas weiter nach unten ausdehnen. Damit erhält die 0-b-Linie 10110-10082 (derzeit bei 1007x) eine gewisse Relevanz, da nach Abschluss der komplexen Korrektur eine Aufwärtsbewegung zumindest zu dieser Linie laufen sollte.

    An den Varianten aus dem Post ändert sich nichts – die genannten Ziele sind alle ein paar Punkte tiefer anzusiedeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Rutsch auf 9800 muss die Abwärtsbewegung seit 9930 impulsiv interpretiert werden. Entweder ist es erst die a aus dem oben skizzierten Count oder es läuft seit 10082 ein Zigzag mit a=9838, b=9930 und dem Mindestziel der c=9777.

      Löschen
  5. Guten Morgen Robby,

    wo siehst du das Ziel der iv der c der y ?

    Der nächste MOB wären die 9.732, oder ?
    (d.h. bei unterschreiten wären alle deine Zählungen obsolet, oder ?)

    Viele Grüße
    Rene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht um die internen Strukturen der c von 9892 nach 9828. Dort fehlt mir der passende 23er Rücklauf zu ii bei 9889.

      Löschen
    2. Moin Robby, in deinem Chart scheint für dich die graue c schon fertig zu sein oder habe ich was übersehen?! Mir würde das zu gering erscheinen, ich hätte da die die 9620-580 auf dem Schirm?!

      Löschen
    3. Die kleine graue c/hellgrüne c/y ist definitiv fertig. Ein weiteres Tief unterhalb 9732 ist möglich, aber keine Pflicht. Aktuell läuft keine c down, sondern höchstens eine y. Wenn, dann wird diese nur ein knappes Tief unterhalb 9732 machen (lila Pfad).

      Löschen
    4. Ah ok, ja das würde passen da auf 727 ein 161% Fibo liegt, ausgehend der gestrigen Aufwärtsbewegung.

      Löschen
    5. wo ist 0 und 100% bei dieser fibo?

      Löschen
  6. Wenn die Abwärtsbewegung seit 10082 ein Zigzag ist, dann könnte sie bei 9765 fertig sein.
    Wenn die Abwärtsbewegung seit 10082 ein Impuls (graue c) ist, dann kann nach i=9835 (gedehnte i) und ii=9930 (kurze ii) bei 9765 die iii als kurze iii fertig gezählt werden. Das Mindestziel der iv wäre bei 9804 und ist bereits abgearbeitet. Das Maximalziel ist 9835. Im Impuls würde noch die v fehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem erneuten Rücksetzer auf 9759 kann ein Impuls (graue c) fertig gezählt werden.

      Löschen
    2. Die 9835 sind geschnitten - die 9759 scheinen das Tief zu sein.

      Löschen
    3. Hallo Robby,

      cool dass du die Idee von uns aufgegriffen hast und ein schriftliches Regelwek für die 24 h Indikation herausbringen willst.
      Ich würde den Blogg kostenlos mit Spenden laufen lassen und das Regelwek als gedrucktes Buch mit Buchpreisbindung herausgeben.
      Damit würde auch endlich dein Zeitaufwand angemessen entlohnt.
      Daumen hoch. Respect.

      LG soko1

      Löschen
    4. Bingo max 9835 exakst getroffen. und nun die (evtl versagende) v... dann endlich dauerhafter up...werden sehen. der impuls scheint aufzugehen :-)

      Löschen
    5. bei mir genau 9835..wie geht man mit Indikation-Schwankung zwischen zB IG/DB etc eigentlich bei EW um. bei mir wäre es noch iO

      Löschen
  7. Hallo Robby- die Woche hatte mal jemand geschrieben dass man oft auf die letzte V wartet die dann jedoch oft ausbleibt.

    Ich persönlich habe subjektiv auch oft diesen Eindruck.

    Vielleicht kannst du bei Gelegenheit mal sagen wie deine Erfahrung mit den versagenden v ist.

    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine versagende v'er-Wellen - diese kommen nur durch Zählung ausserhalb der 24-Stundenindikation und durch fehlerhafte Anwendung des EW-Regelwerks zustande.

      Löschen
  8. So, same as yesterday.
    Vielleicht wird es ja heute was mit der c up. Sie könnte ja bereits laufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Sentiment ist heute schon von extrem bullish in den short Bereich gerauscht. Das sieht ganz gut aus für eine c up.

      Löschen
    2. Ich hoffe, Du hast recht, aber es könnte da auch der Wunsch der Vater des Gedanken sein.

      Löschen
    3. Von Wunsch kann da nicht die Rede sein. Diese Variante ist für mich am wahrscheinlichsten. Aber man weiss ja nie (siehe gestern) :-)

      Löschen
    4. Ausserdem deckt eine Aufwärtsbewegung alle hier erwähnten Varianten ab, was die Wahrscheinlichkeit natürlich nochmal erhöht. Ob impulsiv oder korrektiv ist zur Zeit eigentlich egal. Das wird erst später wichtig. Und eine c down seit der 10112, wie oben erwähnt, kann ich wirklich nicht zählen.

      Löschen
  9. ich denke mal, dass viele sich heute sehr zurückhaltend werden, wegen des langen Pfingstwochenendes

    AntwortenLöschen
  10. @Robby: Der Anstieg seid dem Tief heute Morgen schaut aber nicht Impulsiv aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt lässt sich das alles impulsiv zählen

      Löschen
    2. die v der i der C könnte jetzt durch sein bei 932

      Löschen
  11. War das jetzt bis 9983 bereits die iii oder erst die i?

    AntwortenLöschen
  12. Das war ja heute zumindest eine kleine Entschädigung für gestern :-)
    Ein schönes langes Wochenende allen.

    AntwortenLöschen
  13. Da eine iii nicht kürzer wie eine i ist beantwortet sich die Frage von selber

    AntwortenLöschen
  14. Robby, die Bewegung UP im Dow schaut korrektiv aus oder irre ich mich?

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Robby, vor dem letzten Anstieg kommen noch zwei Tiefs. Wie ich zu dieser Weisheit komme würde ich herzlichst gerne mit dir diskutieren. Eines ist aber klar, Grundlage ist die Elliot Theorie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange es die Variante mit dem Expanding EDT in der orangenen c gibt - und die wird mit dem Verlauf vom DJI immer wahrscheinlicher - ist jederzeit der direkte Weg nach oben möglich. Der DAX macht sehr gerne Expanding EDTs als Abschlussmuster.

      Löschen
  16. Hallo Robby, das mit dem EDT Expanding ist so richtig. Stelle dir aber einmal vor, man könnte mit Sicherheit die Anzahl ausstehender Tiefs oder Hochs ansagen können.
    Dann noch dein sehr gutes Wissen über Elliot. Zur Standortbestimmung wäre das doch grandios. Ich versichere dir, es gibt die Möglichkeit. Tel 09621968216

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anzahl von Tiefs vorhersagen wird nie funktionieren. Das verhindert schon die Wahrscheinlichkeitsrechnung.

      Wir sind aus mathematischer Sicht in chaotischen Systemen. Da gibt es keine Sicherheiten sondern eben nur Wahrscheinlichkeiten.

      Ein Beispiel hierfür aus der Chemie - auch hier haben wir ähnliche mathematische Grundlagen:
      Es wäre auch nie möglich die exakte Laufbahn eines Elektrons um ein Atom im Voraus zu bestimmen.

      Löschen
  17. Hallo Robby, ich versichere es geht. Ich will dir gegenüber mein Wissen nicht zurück halten. Wenn du glaubst es wäre nützlich wenn es dies geben würde, dann ruf mich einfach an. Es wäre sehr schade, wenn du es dir nicht wenigstens einmal anschaust. Ich habe keinerlei finanzielle Interessen. Ich brauche nur einen EW ler der viel besser ist wie ich selbst.

    AntwortenLöschen

Anzeige