while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Hängepartie im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 11. Mai 2016

Hängepartie im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage
 

Auch nach dem heutigen Handelstag bleibt die Hängepartie im DAX bestehen. Es wurden bisher weder die 9732 als Abschluss der Zwischenkorrektur noch der impulsive Anstieg zu dem Ziel oberhalb 10524 bestätigt.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.
 
Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, blauer Pfad)
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat bereits seit einiger Zeit ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet.
 
Die braune B verläuft als Zigzag-X-Flat (farbig hinterlegte Beschriftung) mit der blauen w=9996, blauen x=9395 und blauen y. In der blauen y wurde erst die orangene a=10118 beendet. Die orangene b verläuft entweder als Doppelflat oder als Triangle mit der hellgrünen w/a=9441 und hellgrüne x/b=10524. Die hellgrüne y/c hat das 38er Mindestziel bei 9842 (orangene Fibos) abgearbeitet und wurde vermutlich bei 9732 beendet.
 
Die hellgrüne y/c verlief als Flat mit grauer a=10226, grauer b=10333 und grauer c=9732 – letztere mit sehr kurzen Wellen i bis iv und einer stark gedehnten Welle v. Diese Zählung ist wegen des fehlenden Bruchs der hellgrünen 0-b-Linie durch die graue b und durch die wegen der gedehnten Welle v nicht passenden Impuls-Fibos der grauen c weiterhin problematisch und wäre erst mit einem Anstieg über 10117 (lila Fibos) bestätigt (blauer Pfad).
 
Der Anstieg auf 10110 kann mehrdeutig impulsiv interpretiert werden. Wahrscheinlich ist von einer grauen i=9920, grauen ii=9876, grauen i (oder iii=10071 - als kurze iii) und der laufenden grauen ii - MOB 9876 (oder iv - MOB 9920) auszugehen. Die graue ii (oder iv) bildet ein Flat (oder Triangle) und ist nach der a=9952 und b=10110 in der c (im Falle eines Flats als EDT).
 
Alternativ könnte die hellgrüne Alt: y/c aber auch immer noch laufen (grauer Pfad). In diesem Fall wären zwei Zählweisen denkbar:
  • Die Zählweise aus den letzten Posts als Flat (graue Alt: a=10226, grauen Alt: b=10354 mit üb und laufende graue Alt: c als EDT – lila Eindämmungslinien mit Alt: i=9732 und Alt: ii=10110 kurz vor MOB 10117) dürfte kaum noch eine Eintrittschance wegen des nicht impulsiven Rücksetzers seit 10110 nebst Rücklauf knapp unter die lila Eindämmungslinie haben. Das Ziel der grauen Alt: c wäre unterhalb 9732, aber oberhalb der unteren lila Eindämmungslinie.
  • Es könnte aber eine graue Alt: a/w=9732 und laufende graue Alt: b/x laufen. Diese Variante würde durch den Bruch der hellgrünen 0-b-Linie unterstützt. Das Ziel der grauen Alt: c/y wäre unterhalb 9732.
 
Nach Abschluss der orangenen b sollte die orangene c zu einem neuen Hoch oberhalb 10524 laufen, wo sie die blaue y/braune B markieren wird. Im Anschluss zur braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.
 
Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1095x) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden.
 
Vermutlich wurde eine rote Alt: W=9996 und rote Alt: X=9395 bereits beendet und es läuft derzeit eine rote Alt: Y als Flat mit blauer Alt: a=10118, blauer Alt: b=9441 und der laufenden blauen Alt: c (normale Beschriftung) bzw. eine blaue y (umrandete Beschriftung). Die detaillierte Zählweise entspricht den beiden Alternativen im Szenario Doppelflat.
 
Fazit: 
Der DAX und der DJI können bereits auf dem Weg zum neuen Hoch oberhalb 10524 bzw. 18168 sein. Es fehlt aber weiterhin im DAX die Bestätigung durch den Bruch der Marke 10117 sowie eindeutig impulsiver Muster.
 
Ob sich der DAX bei seinem ausstehenden Anstieg bereits vor Erreichen der violetten 0-b-Linie zu einem neuen Tief unterhalb 8695 aufmacht oder zuvor die violette 0-b-Linie anlaufen wird, ist seit dem Rücksetzer unterhalb 9855 wieder offen. Nach dem Fall der Marke 17978 dürfte im DJI der anstehende Rücksetzer oberhalb 15451 bleiben – sofern der aktuelle Anstieg die 18335 nicht überschreitet.           
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    mal ne ganz andere Frage mit der Bitte um ehrliche Antwort:
    Geht Dir die ganze Zählerei eigentlich niemals auf den Wecker? Also besonders in solchen Phasen wie jetzt, wo der Dax seit Monaten keine schöne Bewegung mehr gemacht hat. Bitte nicht missverstehen, ich frage nur, weil es mir heute so erging.

    PS: Um Kommentaren vorzubeugen, wie "Gefrustet wegen Verlusten" oder so: Nein, es gab ja keine Einstiegsmöglichkeiten, bin also Flat. Bin nur ein wenig genervt vom Dax :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer eine Frage der Perspektive.

      Aus Trading-Sicht sind solche Phasen langweilig - aus EW-Sicht dagegen sehr spannend.
      Wegen der sehr kleinteiligen Muster lassen sich dort sehr viele Erkenntnisse über die praktische Anwendung von EW gewinnen. Korrektive Phasen sind die EW-Königsdisziplin ...

      Löschen
    2. Ja, das habe ich auch immer so gesehen. Aber es könnte jetzt langsam auch mal wieder aus Trading Sicht etwas spannender werden, also ich hätte nichts dagegen.

      Deine Antwort ist echt typisch für Dich, also das meine ich natürlich im positiven Sinne :-)

      Löschen
  2. Mit Bruch der 9920 ist jetzt auch formal eine laufende iv vom Tisch. Impulsiv kann die Aufwärtsbewegung jetzt nur noch mit zwei i'ern gezählt werden.

    AntwortenLöschen
  3. Mit dem Tief 9909 in der Overnight-Indikation wurde die Anzahl der möglichen Varianten etwas reduziert – der Anstieg seit 9732 lässt sich jedoch weiterhin impulsiv und korrektiv interpretieren:

    Impulsiv: graue i=9920, graue ii=9876, graue i=10071 und graue ii mit a=9952, b=10110, c=9909 als EDT (MOB 9876)

    Korrektiv: graue w=10071, graue x=9952 und graue y=10110 – damit könnte die Korrektur bei 10110 eine abgeschlossene graue b der hellgrünen y/c oder erst die a einer grauen b bzw. hellgrünen d (Triangle) und die 9909 die zugehörige b sein

    Der Anstieg seit 9909 kann impulsiv gezählt werden: i=9932, ii=9912 (w=9924, x=9940, y=9912) und laufende iii (bisher 9943).

    Es bleibt im DAX alles offen – solange die 9876 nicht unterschritten werden bleiben die impulsive und korrektive Zählweise gültig.

    Interessant ist der Vergleich mit dem DJI:
    Der Anstieg auf 17933 hat ganz knapp die 0-b-Linie verfehlt und der Rücksetzer auf 17697 bewegt sich verhältnismässig knapp oberhalb der unteren lila Eindämmungslinie (derzeit 1760x). Dies könnte ein Indiz sein, dass die graue ii immer noch läuft und in ihrer b ist (nach a=17542). Da die 0-b-Linie verfehlt wurde würde ein erneuter Anstieg oberhalb 17933 im Rahmen der b ein plausibler Verlauf sein – was zur korrektiven Variante im DAX passen würde.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen an Alle,

    wenn ich eins gelernt habe in all der Zeit. Eine B/X kann alle Formationen annehmen bis zur ÜB/ÜX.
    Eine B sollte grundsätzlich nicht getradet werden. Einfach Geduld und Abwarten bis sie vorbei ist.
    Robby schrieb ja nicht umsonst von Seitenline. Lange kann die B ja nicht mehr dauern, sie ist ja schon weit vortgeschritten....

    LG soko1

    AntwortenLöschen
  5. die 9876 ist geknackt-was heißt das konkreter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der impulsive Count ist ungültig. Damit ist der DAX noch nicht auf dem Weg zur 10524.

      Dies bedeutet aber nicht zwangsweise ein weiteres Tief unter 9732 obwohl es sehr wahrscheinlich ist. Die orangene b kann auch als Triangle laufen.

      Löschen
    2. eine b kann meines erachtens noch bis max. 9733

      Löschen
    3. Eine b kann auch überschiessen

      Löschen
    4. ewieviel kann generell eine üb im Verhältnis zur a überschiessen?

      Löschen
    5. Eine b kann durchaus die 161er Ausdehnung der a erreichen. In Extremfällen kann es auch deutlich drüber gehen

      Löschen
  6. Meine gestrige Fehleinschätzung des Tiefs bei 9953.

    Ich habe eine Long-Divergenz im Stundenchart gesehen, weil der Dax im Tageschart in einer Aufwärtsbewegung ist, diese aber gerade wieder korrigiert. Die Divergenz war am Nachmittag auch da, aber es war eine Long-Divergenz in der Abwärtskorrektur. Das kann natürlich nicht funktionieren. Divergenzen funktionieren sehr gut, der Zeitpunkt muss natürlich passen.

    Gruß
    Oliver II

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verlieren gehört dazu Oliver, die Trefferquote muss stimmen!

      Löschen
    2. Ich bin aus anderen fehlenden Kriterien gar nicht aktiv gewesen. Bitte nicht spekulieren, was bei anderen Ist und was nicht. In meiner ersten Nachricht vom Tagestief war kein versteckter Trade sondern meine aktuellen Fakten meines Charts.

      Gruß
      Oliver


      Löschen
    3. Hallo Oliver I/II,

      es gibt keine Divergenzen in der EW Lehre, 100% nicht.
      Alles ist in den Wellen komplett abgebildet ;zumindestens in der 24 Stundenindikation;;
      soko1

      Löschen
  7. Heute könnte es aus Trading-Sicht ja mal ein bisschen spannender werden :-)
    Es könnte ja bereits die c nach oben laufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht verdächtig nach der c aus

      Löschen
    2. Was ist das min/max Ziel der c

      Nebenbei: Danke, finde die Seite klasse,
      bin blutiger EW-Anfänger.

      Löschen
    3. Das Minimalziel ist 10097, die 10110 sollten idealerweise abgearbeitet werden. Maximal kann es bis 10524 laufen, das Idealziel c=a liegt bei 10242.

      Löschen
    4. ist maximal nicht 1,61 die a ??

      Löschen
    5. Nein - die c eines Flats kann die 261er Ausdehnung annehmen. Da aber bereits die 10524 korrektiv waren sollte dies das Maximalziel sein

      Löschen
    6. ah ok. danke. wären wir nun in der i oder iii der c? nach welchem tick zähl ich da idR? 15(iii) vs 60(i). hab ich was übersehen..

      Löschen
    7. Gezählt wird immer auf der tiefsten verfügbaren Ebene. Intraday ist dies der 1 Min. Chart, in längeren Zeiträumen der 5 Min. Chart.

      Aktuell kann bei 10082 ein abgeschlossener Impuls gezählt werden, der für die c etwas zu kurz ist. Dies könnte die i sein. Als Ziel für die ii wäre das 38er RT zu erwarten (9999)

      Löschen
  8. Sehr dynamisch jetzt. Ich denke nicht, dass der DAX diese Woche noch stark den Rückwärtsgang einlegt.

    Gruß, TheTick

    AntwortenLöschen
  9. Und wenn das heute morgen eine Marktbereinigung war? Sind doch alle schön bei 9870-80 ausgestoppt worden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ändert nichts daran das die Aufwärtsbewegung seit 9732 nicht mehr impulsiv sein kann. Wie hoch es jetzt geht ist damit nicht mehr vorhersehbar.

      Löschen
  10. Hallo Robby, eine Anfängerfrage.. gibt es einen Zeitpunkt bis wann das neue Tief da sein muß ..sollte?

    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  11. Mein Vorschlag für die morgige Überschrift: "DAX - Ein fürchterliches Gewürge."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich sehr zutreffend. :-)
      Das mag seit Monaten lehrreich und spannend für Profis wie Robby sein, und vielleicht sogar die EW Theorie im Ganzen weiterbringen und schärfen, Anfänger sind da total verloren.

      Löschen
  12. Darf ich auch eine Anfängerfrage stellen, was ist der Unterschied, ob die 10524 impulsiv oder korrektiv erreicht werden ? Falls man das in kurzen Worten sagen kann. Wenn die Antwort zu lange dauern würde, ist das für mich auch o.k., dann lerne ich das im Laufe der Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vereinfacht ausgedrückt:
      Ein Impuls geht in der Regel in Trendrichtung, eine Korrektur entgegen der Trendrichtung.

      Als Mindesteinstieg zu EW solltest Du Dir zumindest den Wikipedia-Artikel durchlesen. Ohne dieses Wissen bist Du auf dieser Seite verloren.

      Löschen
    2. Welcher Trend wird da genommen?

      Seit April 2015 wäre Abwärtstrend,
      seit Februar 2016 wäre Aufwärtstrend.

      Löschen
    3. Trends gibt es auf jeder Zeitebene. In diesem Fall ist es der kurzfristigere Trend von 10524 nach 9732

      Löschen
  13. euwax -50 sieht nach weiter steigenden dax aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Sentiment dürfte es noch etwas steigen

      Löschen
  14. Man braucht nur schreiben, dass der Dax nervt und schon legt er einen Bilderbuch-Impuls hin. Warum nicht gleich so :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAXi liest hier immer mit :-)

      Das ist wirklich ein Impuls wie aus dem Lehrbuch - so schön sieht es selten aus.

      Löschen
    2. Da wir das Minimalziel von 10097 noch nicht erreicht haben, dürfte auf der Oberseite noch etwas fehlen, oder?

      Löschen
    3. Das ist so - die 10082 dürften erst die i sein

      Löschen
    4. Ist das noch i.O, dass die i zu fast 100% korrigiert wird?

      Löschen
  15. Bis wohin siehst Du denn den Rücklauf, Robby?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das 38er Mindestziel ist bei 9999

      Löschen
    2. Du meinst so ...
      http://www.fotos-hochladen.net/view/de30m5rjkaihx8sl.jpg

      Löschen
    3. Das 38er Ziel ist im Kasten ...

      Löschen
    4. wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es aktuell bei einem impuls, im sinne des gesamten kurzfrist-chartbildes, bleibt. könnte die 10082 sich auch als etwas anderes erweisen als die i

      Löschen
    5. Ich gehe davon aus, dass er noch etwas weiter geht, wenn das gerade die ii ist, denn die korrigiert i.d.R. in den Bereich 50er/61er RT. Wie siehst Du das, Robby?

      Löschen
    6. Wie herum? 38 oder 62 was ist da richtig?

      Startpunkt unten bei 9864 ( = 0% )
      Endpunkt oben bei 10083 ( = 100% )
      dann wäre 9999 = 61,8%
      bei einer Aufwärtsbewegung mit anschließender Korrektur nach unten.

      Im umgekehrten Fall: Abwärtsbewegung und anschließende Korrektur nach oben,
      da wird der Startpunkt oben = 0% gesetzt, oder?

      Löschen
    7. Das wird jetzt aber eng mit der ii. Ist bereits durch das 78er RT durch.

      Löschen
    8. die hauptfrage ist doch, ob überhaupt der Startpunkt 9865 hält... (100-61,8) = ca 38% :-)

      Löschen
  16. Sehe ich das richtig, dass im DJI der impulsive Anstieg im Gegensatz zum DAX (Bruch der 9876) noch intakt ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lässt sich impulsiv zählen - was aber nicht zu einer laufenden iii eines EDTs passen würde

      Löschen
  17. Robby, deine Ansagen sind echt klasse! Er scheint punktgenau zu drehen!!!
    Chapeau!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre schön nicht nur als Anonym zu posten ;
      wenigstens ein Nikname wäre nett....

      soko1

      Löschen
  18. Wo liegt denn das 38er Maximalziel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein Mindestziel, das Maximalziel ist das 100er RT bei 9864

      Löschen
  19. Hallo soko1,

    danke für die Antwort. Mein Kommentar hat auch mit Elliott-Wellen nichts zu tun.


    Gruß
    Oliver II

    AntwortenLöschen
  20. .. Ich bin etwas ratlos. Nach einem Bilderbuch Impuls diese Korrektur?...War das doch eine c und nun?
    MFG Tim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gehört mal wieder in die Rubrik: Zu früh gefreut. Das ist das nervige zur Zeit. Es sieht nach einem sehr schönen Impuls aus und dann ist es doch ein Zigzag Muster.

      Löschen
  21. Robby, ich bin gespannt,was Du heute Abend aus diesem Tag machst. Wenn man um halb zehn das Haus verlassen hat, und um halb fünf wieder da war, könnte man denken, es sei nichts passiert.

    AntwortenLöschen
  22. Da bin ich aber mal auf die Analyse gespannt ;)

    AntwortenLöschen
  23. In der braunen B seit 8695 lassen sich eigentlich nur eine Menge aneinandergereihter Zigzags zählen. Da ist es schwer zu sagen wo die Reise hingeht. Selbst die dicke braune B könnte da ein Triangle werden und jede kleine b auch. Da lassen sich wohl nur von jeweiligen Hochs/Tiefs die Anzahl der Impulse zählen und die muss gerade sein bei Zigzags, sonst kommt noch ein Impuls :-)

    AntwortenLöschen

Anzeige