while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit Fake-Anstieg ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 20. Juni 2016

DAX mit Fake-Anstieg ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat durch seinen Anstieg oberhalb 9855 die impulsive Zählung der Abwärtsbewegung seit 10373 negiert. Die bisher erreichte Marke 9430 wäre damit korrektiv erreicht worden, was weiterhin auf ein fehlendes Tief unterhalb 9430 schliessen lässt. Die laufende Aufwärtsbewegung dürfte sich als Fake erweisen. Der DAX wartet immer noch auf die Abarbeitung der Ziele im DJI.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine grüne B/X als Triangle oder eine grüne Y als Flat. Die grüne B/X bzw. grüne Y ist in ihrer lila C bzw. lila B.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die mit dem in Kürze anstehenden Bruch der Marke 9395 sehr wahrscheinlich ein Flat mit roter A bei 10524 und der laufenden roten B bildet. Diese könnte entweder als Flat oder Doppelflat interpretiert werden. Das Ziel der lila B bzw. C scheint die violette 0-b-Linie (derzeit bei 1084x) zu sein.

Rote B als Doppelflat (normale Beschriftung)
Es kann in der roten B ein Doppelflat mit blauer w=9732, blauer x=10373 und laufender blauer y gezählt werden. In der blauen y scheint die orangene a=9430 ein Flat-X-Zigzag mit hellgrüner w=10037, hellgrüner x=10316 und hellgrüner y=9430 zu bilden. Das Ziel der orangenen b ist die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1020x), der impulsive Start der orangenen b lässt ein Zigzag-Muster vermuten. Die orangene c wird idealerweise ein neues Tief unterhalb 9430 markieren - darf aber auch ohne neues Tief versagen (blauer Pfad).

Alternativ könnte bei 9430 auch erst die hellgrüne Alt: a der orangenen Alt: a abgeschlossen worden sein. Die hellgrüne Alt: b hat mit den bisher erreichten 9995 bereits alle Ziele inklusive Bruch der grauen 0-b-Linie abgearbeitet. Die hellgrüne Alt: c wird die orangene Alt: a unterhalb 9430 beenden. Das Ziel der orangenen Alt: b ist wiederum die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1020x), bevor die orangene c das Doppelflat abschliessen wird (grauer Pfad).

Rote B als Flat (farbig hinterlegte Beschriftung)
Es kann in der roten B ein Flat mit der blauen a=9732 sowie der laufenden blauen b (Mindestziel 10035 - orangene Fibos) gezählt werden. Der gelbe Trendkanal könnte für dieses Flat die Richtung vorgeben. In der blauen b wurde die orangene a=10373 und orangene b=9430 bereits beendet. Die impulsive orangene c hat die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1020x) im Visier. Die blaue c wird wegen der überschiessenden orangenen b eher ein deutliches Tief unterhalb 9430 markieren (blauer Pfad).

Nach Abschluss der blauen y/c und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.

Fazit: 
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Der aktuelle Rücklauf seit 10373 hat im DAX seine Hausaufgaben erledigt, im DJI ist der erneute Anlauf der 17328 weiterhin offen.

Der DAX könnte damit nach dem nächsten Tief wieder zu seinem Zielbereich oberhalb 10524 drehen. Obwohl es immer noch keine Pflicht ist wäre alles andere als das direkte Anlaufen der violetten 0-b-Linie eine Überraschung. Für dieses Szenario dürfte der DAX wohl erst dann bereit sein, wenn auch der DJI seine Hausaufgaben erledigt hat.              

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Kommentare:

  1. Hallo Robby, welchen Pfad hälst du letztendlich für am wahrscheinlichsten? Geht es morgen weiter Richtung 102xx? Vielen Dank und einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Chance ist 50:50. Mir persönlich wäre ein Anstieg zur 1020x lieber um eine besseren Einschätzung zu bekommen - aber das muss sich zeigen.

      Löschen
  2. Ich wüsste zu gern, weshalb die Kurse beim future so bullish sind. Kaum macht der normale Handel zu, schnellt der Kurs hoch, nachdem er sich 10h stetig abwärts bewegt hat. Ich gehe mal davon aus, dass wir daher die 102xx vor einem stärkeren Rücksetzer sehen werden auch wenn ich nicht einmal im Ansatz verstehe, was da so nach oben treibt mit einem Schlag. Beats me, wie man im englischen sagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Robby hat den Titel völlig zu Recht mit "fake" bezeichnet.

      Löschen
  3. Seit dem gestrigen Hoch bei 9995 dümpelt der DAX in der Overnight-Indikation vor sich hin. Der korrektive Verlauf ist ein Indiz für einen noch fehlenden weiteren Anstieg. Der DAX will sich wohl die hellgrüne 0-b-Linie holen …

    Die Korrektur seit 9995 hat noch keines ihrer Ziele erreicht. In der impulsiven Zählweise mit grauer i=9680, grauer ii=9575, grauer iii=9995 wäre das 23er Mindestziel einer grauen iv bei 9896. In der korrektiven Zählweise mit grauer a=9702, grauer b=9575, grauer w/c=9995 wären das 23er Mindestziel einer x bei 9861 bzw. das 38er Ziel bei 8779.

    Vor einer Fortsetzung des Anstiegs wäre daher zumindest die Abarbeitung eines dieser Ziele zu erwarten. Ein Anstieg ohne Abarbeitung dieser Ziele würde für eine immer noch laufende graue iii (impulsive Zählweise) sprechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das 38er Ziel sollte sicher 9779 heissen.

      Löschen
  4. Hi Robby

    gibt es eine Variante, bei welcher die violette b-Linie direkt erreicht wird?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - sonst müsste die rote B bereits fertig sein. Dazu passt nicht die interne Struktur der Abwärtsbewegung von 10373 nach 9430. Es könnte aber dennoch sein das die 9430 bereits das Tief waren.

      Löschen
  5. Guten Morgen,

    heute würde ich dem Begriff "Fakeanstieg" wiedersprechen. Erstklassiger Aufstieg von 9430. Fehlt noch ein "Abstieg" von oben nach unten. Der sollte nun bald eingeleitet werden können.
    Dann wäre der Weg frei.

    LG soko

    AntwortenLöschen
  6. Wie in letzter Zeit üblich, kaum Rückläufer… Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die 10.000 fallen und ich denke w dann auch sofort bis 10.200 durchlaufen…

    AntwortenLöschen
  7. Hm, also bei den ZEW Daten und v.a. dem Sentiment hätte ich eine stärkere Bewegung erwartet. Daraus ergibt sich für mich nur eine mögliche Begründung: Es herrscht maximale Verunsicherung. Das QE der letzten Jahre in den USA/EU hat den Markt absolut verfälscht. Das Wetter bietet sich hier als Analogie an: Unwetter finden häufiger und stärker statt...

    AntwortenLöschen
  8. Robby, ich persönlich habe Probleme mit der Lagebeurteilung, daß wir es nur mit einer b-Welle zu tun haben.

    Ich sehe im Xetra-Chart zum erstenmal seit "Menschengedenken" wieder einen schönen, klaren Aufwärtsimpuls....

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entscheidend ist das korrektive Tief und nicht ein impulsiver Anstieg - der zudem ohne ausreichende iv nicht bestätigt ist.

      Löschen
    2. Ich halte mich an das Big Picture vom 21.1.2016, der graue Pfad könnte ja reichen mit einem knappen Tief unter 9400;; also um die 9xxx rum;;
      Und dann up.
      Lassen wir uns Überraschen; wie immer;;

      LG

      Löschen
    3. @Wahrheitsliebender
      Zählst Du einen fertigen Impuls?

      Löschen
    4. @ Schuegi

      Nein, wenn dann zähle ich wohl erst eine noch lfd. Welle 3...

      Da Robby aber "stur" an seiner B-Welle festhält, bin ich mir auch nichtmehr so sicher....

      Ich sehe aber zumindest einen gemeinsamen Nenner auf den man sich (= B-Wellen-Zähler und Impulsfanatiker) einigen könnten - die Region 10.200 Punkte....

      Gruß!

      Wahrheitsliebender

      Löschen
    5. Im Moment (oder auch schon seit Wochen/Monaten) ist der B-Wellen-Zähler klar im Vorteil oder kannst Du Dich noch an einen Impuls erinnern? Da müssen wir wohl bei unseren Vorfahren nachfragen. ;-)

      Löschen
  9. Hallo Robby, wo ist aktuell die hellgrüne 0-b-Linie und wieviel Punkte verändert sie sich pro Stunde?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die verändert sich nur langsam und ist immer noch im Bereich von 1020x

      Löschen
    2. @Max
      Warum zeichnest Du Dir die Linien nicht in Deinem Chart ein?

      Löschen
    3. Da sind meine Tools nicht so optimal für ausgelegt (noch). Arbeite primär mit dem Consorsbank ActiveTrader und die Kurse sind da andere und das passt immer nicht so direkt. Guidants nutze ich nur auf dem iPad nebenher, um Robby's Analysen zu verstehen. Muss mein Grundsystem da eventuell mal verändern. Das Consorsbank Tool ist zwar ein super Einstieg, aber nicht zwingend professionell einsetzbar. Es fehlen auch einige Dinge (Fibo Projektion, etc.). Momentan reicht es aber noch für die Zeit, die ich ins trading investiere.

      Löschen
    4. Guidants kannst Du doch ohne Installation auf jedem Rechner verwenden. Und es ist auch einfach zu bedienen und hat alles was man braucht (Fibo ...) und man kann verschiedene Analysen speichern. Um bei Deinem Broker dann die Trades einzugeben, brauchst Du ja nur kurz die Kurse umrechnen.

      Löschen
  10. Hallo Robby,
    rechnest Du bald schon mit einem gescheiten Rücklauf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spätestens bei Erreichen der hellgrünen 0-b-Linie könnte es soweit sein. Die fehlenden Rückläufe sind ein starkes Indiz für ein Zigzag-Muster und eine laufende orangene b.

      Löschen
  11. Vielleicht haben wir jetzt die iii bei 10.048 gesehen - der Rücklauf auf die 9.936 wäre wünschenswert damit wir dann die iv hätten und mit dem letzten Anstieg Richtung 10.2xx die 0-b-Linie in der v erreichen und dann wieder Down... schaun wir mal was der Markt so hergibt...

    AntwortenLöschen

Anzeige