while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } No-Brexit Euphorie auf tönernen Füssen ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 21. Juni 2016

No-Brexit Euphorie auf tönernen Füssen ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der seit 9430 laufende Anstieg im DAX steht mittlerweile knapp vor der hellgrünen 0-b-Linie. Die fehlenden Rückläufe deuten erneut eher auf ein korrektives Muster hin, was in Verbindung mit dem korrektiv erreichten Ausgangspunkt bei 9430 nach wie vor auf ein fehlendes Tief unterhalb 9430 schliessen lässt. Die No-Brexit Euphorie könnte auf tönernen Füssen stehen. Der DAX wartet immer noch auf die Abarbeitung der Ziele im DJI.

Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine grüne B/X als Triangle oder eine grüne Y als Flat. Die grüne B/X bzw. grüne Y ist in ihrer lila C bzw. lila B.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die mit dem in Kürze anstehenden Bruch der Marke 9395 sehr wahrscheinlich ein Flat mit roter A bei 10524 und der laufenden roten B bildet. Diese könnte entweder als Flat oder Doppelflat interpretiert werden. Das Ziel der lila B bzw. C scheint die violette 0-b-Linie (derzeit bei 1084x) zu sein.

Rote B als Doppelflat (normale Beschriftung)
Es kann in der roten B ein Doppelflat mit blauer w=9732, blauer x=10373 und laufender blauer y gezählt werden. In der blauen y scheint die orangene a=9430 ein Flat-X-Zigzag mit hellgrüner w=10037, hellgrüner x=10316 und hellgrüner y=9430 zu bilden. Das Ziel der orangenen b ist die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1019x), der impulsive Start der orangenen b ohne passende Impuls-Rückläufe lässt ein Zigzag-Muster (graue w=9680, graue x=9575 sowie graue y bisher mit 10108) vermuten. Die orangene c wird idealerweise ein neues Tief unterhalb 9430 markieren - darf aber auch ohne neues Tief versagen (blauer Pfad).

Alternativ könnte bei 9430 auch erst die hellgrüne Alt: a der orangenen Alt: a abgeschlossen worden sein - solange der DAX sich unterhalb der hellgrünen 0-b-Linie bewegt. Die hellgrüne Alt: b hat mit den bisher erreichten 10108 bereits alle Ziele inklusive Bruch der grauen 0-b-Linie abgearbeitet. Die hellgrüne Alt: c wird die orangene Alt: a unterhalb 9430 beenden. Das Ziel der orangenen Alt: b ist wiederum die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1019x), bevor die orangene c das Doppelflat abschliessen wird (grauer Pfad).

Rote B als Flat (farbig hinterlegte Beschriftung)
Es kann in der roten B ein Flat mit der blauen a=9732 sowie der laufenden blauen b (Mindestziel 10035 - orangene Fibos) gezählt werden. Der gelbe Trendkanal könnte für dieses Flat die Richtung vorgeben. In der blauen b wurde die orangene a=10373 und orangene b=9430 bereits beendet. Die impulsive orangene c (graue i=9680, graue ii=9575, graue iii bisher 10108) hat die hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1019x) im Visier - darf aber auch deutlich höher (bis 10524) laufen. Für die Ankündigung eines Abschlusses fehlt bislang eine ausreichend tiefe graue iv. Die blaue c wird wegen der überschiessenden orangenen b vermutlich ein deutliches Tief unterhalb 9430 markieren (blauer Pfad).

Nach Abschluss der blauen y/c und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Der aktuelle Rücklauf seit 10373 hat im DAX seine Pflichtaufgaben abgearbeitet, im DJI ist der erneute Anlauf der 17328 weiterhin offen.

Der DAX könnte damit nach dem nächsten Tief wieder zu seinem Zielbereich oberhalb 10524 drehen. Obwohl es immer noch keine Pflicht ist wäre alles andere als das direkte Anlaufen der violetten 0-b-Linie eine Überraschung. Für dieses Szenario dürfte der DAX wohl erst dann bereit sein, wenn auch der DJI seine Hausaufgaben erledigt hat.                

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Kommentare:

  1. Also seh ich das Richtig, du gehst von ca. 102xx aus dann ein tief unter 94xx dann wieder rauf zu 108xx. Das wäre ja heftige Vola.

    AntwortenLöschen
  2. Kann man eigentlich eine 0/B Linie in dem Anstieg ziehen ? Und wenn die bricht heisst es das der Anstieg zuende ist ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei diesem Anstieg kann man eine 0-b-Linie ziehen. Allerdings ist es nicht eindeutig ob der Anstieg eine komplexe Korrektur ist - nur dort hat die 0-b-Linie eine Relevanz. Es könnte sich auch ein Flat entwickeln (mit a=9702, b=9575, c als EDT) und dort hat die 0-b-Linie keine Aussagekraft.

      Löschen
  3. Wieso bist du dir so sicher, dass wir nicht über 10.2xx steigen ? Falls es zu keinem Brexit kommt wären kurse um die 10.8xx realistisch -> charttechnisch sowie rein von der analyse..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es steht nirgendwo im Post, das der DAX nicht über 102xx steigen kann. Ich habe als Maximalziel im Post die 10524 explizit genannt. ich gehe aber dennoch davon aus, das der Anstieg unter 10373 bleibt.

      Aus EW-Sicht war das Tief korrektiv- damit ist der direkte Weg nach oben verbaut.

      Löschen
  4. Seit dem Hoch 10121 hat der laufende DAX-Rücksetzer bislang noch nicht das 23er Mindestziel (9992) seit 9575 erreicht. Dieses würde sowohl für eine graue iv, graue x als auch ii eines möglichen EDTs (einer c seit 9575) gelten.

    Die interne Struktur des Anstiegs von 9575 nach 10121 passt wegen der fehlenden Rückläufe besser zu einem Zigzag-Muster als zu einem Impuls, was auf einen korrektiven Anstieg seit 9430 schliessen lässt.

    Ansonsten bleibt die Lage vom Post unverändert. Die offene hellgrüne 0-b-Linie steht derzeit bei 1019x.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby,
      wieso haben die graue iv und die graue x ein gleiches RT bei 9992? Meinst Du vielleicht eine graue x2?

      Löschen
    2. Ja - das ist ein Tippfehler. Es ist eine graue x2 gemeint.

      Löschen
    3. Dann wäre aber die 0-b Linie gebrochen.

      Löschen
    4. ... womit sich die x2 erledigt hat.

      Löschen
  5. Guten Morgen,

    also ich bin mit 1 CFD short ohne SL. Im CCB gabs mal einen "Espen" der hat aus 100k Null gemacht und musste sich mühsam wieder hochtraden.
    Moneymanagement ist wohl am Wichtigsten.
    Wichtiger als EW perfekt selbst zu können. Die Post s hier richtig zu interpretieren reicht schon :)

    LG soko

    AntwortenLöschen
  6. Es kommt doch etwas anders, als ich am Wochenende gedacht habe. Typisch Börsianer. Es rechnen zu viele mit dem Non-Brexit, also läuft gerade "Buy the rumor" und nach Bekanntgabe dann "Sell the fact". Das passt auch wunderbar auf die Analyse hier. Bin gespannt, wie weit es noch hoch geht bis Donnerstag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:
      Und wenn es dann doch zum unerwarteten Brexit kommt, schießt der DAX runter. Dann gilt:
      Sell the fact and the Brexit. :-)

      Löschen
    2. Genau diese Theorie habe ich auch.

      Löschen
    3. Genau so wirds laufen, darum waere mir ein hochlaufen auf 103xx am liebsten

      Löschen
  7. Der DAX hat heute den Betrieb eingestellt - das spricht für den Abschluss einer grauen iii oder a bei 10121.

    Es sind immer noch die Mindestziele der Korrektur offen:
    - das 23er Mindestziel 9992 einer grauen iv/x/ii ausgehend von 9575
    - das 38er Mindestziel 9912 einer grauen b ausgehend von 9575
    - das 38er Mindestziel 9857 einer grauen b ausgehend von 9430

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Deinen Humor. "Der DAX hat heute den Betrieb eingestellt"

      Löschen
  8. Hallo Robby, wirst Du selbst vor den Breit Ergebnissen short gehen - vermutlich ab dem Beuch der 0-b Linie?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn nicht etwas außergewöhnliches passiert ist für mich der Bruch der hellgrünen 0-b-Linie das Shortsignal. Ob das vor oder nach den Brexit-Ergebnissen passiert ist eher zweitrangig. An welcher genauen Marke das sein wird ist ebenfalls noch offen und hängt u. a. von Mindestzielen ab.

      Löschen
  9. Von welchen Mindestzielen sprichst Du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es fehlt noch etwas auf der Oberseite - also wird es für diese Bewegungen Mindestziele geben.

      Löschen
  10. ROBBY WIR KÖNNTEN SO AUF 105XX-106XX STEIGEN RUNTER ZUR GAP OBERKANTE 98XX UND RAUF AUF 112XX ????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie bereits mehrfach geschrieben:
      das Tief 9430 war korrektiv. Damit sollte der direkte Weg oberhalb 10524 verbaut sein.

      Löschen
    2. @Miki
      Könntest Du bitte Deine Feststelltaste deaktivieren? Da kriegt man ja Augenkrebs.

      Löschen
    3. Der Bitte schließe ich mich an.

      Löschen
    4. Die Feststelltaste von Miki klemmt schon seit Jahren

      Löschen
  11. @Robby der Dow müsste sich in einer ii befinden demnach könnte die iii nun bald laufen, ich sehe den support beim Dow bei ca.16520

    AntwortenLöschen

Anzeige