while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX verdaut Brexit-Rutsch

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 27. Juni 2016

DAX verdaut Brexit-Rutsch

Die kurze Einschätzung der Lage
  
 
Der DAX ist immer noch mit dem Verdauen des Brexit-Rutschs beschäftigt. Sowohl der Anstieg von 9155 auf 9718 als auch der erneute Rücklauf nach 9213 scheinen korrektiv zu sein - es dürfte damit noch ein weiteres Tief unterhalb 9155 fehlen.

 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine grüne B/X als Triangle oder eine grüne Y als Flat. Die grüne B/X bzw. grüne Y ist in ihrer lila C bzw. lila B.
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die sehr wahrscheinlich ein Flat mit roter A bei 10524 und der laufenden roten B bildet. Das Ziel der lila B bzw. C scheint die violette 0-b-Linie (derzeit bei 1082x) zu sein.
 
Die rote B kann als Doppelflat mit der blauen w=9732, der blauen x=10468 sowie der laufenden blauen y interpretiert werden. Mit dem Tief 9155 hat die blaue y bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Aufgrund der nicht passenden internen Strukturen könnte bei 9155 erst die orangene a oder die hellgrüne i der orangenen c (als EDT – lila Eindämmungslinien) der blauen y beendet worden sein. Aus diesen Überlegungen resultieren folgende Alternativen für die Zählweise des Tiefs bei 9155:
  • Orangene a (Hauptvariante; normale Beschriftung - blauer Pfad)
    Es steht ein Anstieg zur orangenen b mit Ziel orangene 0-b-Linie (derzeit bei 970x) oberhalb 9656 (orangene Fibos) an, bevor die orangene c die blaue y voraussichtlich unterhalb 9155 abschliessen wird (kein Muss). In der orangenen b kann bereits die hellgrüne a=9718 sowie hellgrüne b=9213 beendet und die hellgrüne c gestartet worden sein.
  • Hellgrüne i der orangenen c (Nebenvariante; farbig hinterlegte Beschriftung - grauer Pfad)
    Der Anstieg zur hellgrünen ii darf die MOB-Marke 9783 (lila Fibos) nicht überschreiten. Aufgrund des Bruchs der lila Eindämmungslinie mit dem aktuellen Rücklauf würde aber noch ein Anstieg oberhalb 9718 in der hellgrünen ii fehlen, in der bereits die a=9718 und b=9213 markiert wurden. Die hellgrüne iii/v wird die orangene c und damit die blaue y unterhalb 9155 beenden. 
  • Blaue y (Nebenvariante; farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung - hellgrüner Pfad)
    Ein Abschluss der blauen y bei 9155 kann zwar final nicht ausgeschlossen werden, doch sollte dieses Szenario aufgrund der internen Strukturen der blauen y sehr unwahrscheinlich sein. In diesen Fall würde bereits der Anstieg zu roten C laufen, allerdings lässt sich der Rücklauf nach der blauen i=9681 zu einer möglichen blauen ii=9213 nicht regelkonform interpretieren.
 
Nach Abschluss der blauen c/y und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.
 
Fazit: 
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Der Brexit-Rutsch auf 9155 im DAX bzw. 17058 im DJI lässt keine bearischen Wünsche mehr offen – lediglich die internen Strukturen des Rücksetzers im DAX sind ein Indiz für ein zu erwartendes Tief unterhalb 9155. 
 
Der DAX könnte damit bald wieder zu seinem Zielbereich oberhalb 10524 drehen. Obwohl es immer noch keine Pflicht ist wäre alles andere als das direkte Anlaufen der violetten 0-b-Linie eine Überraschung.                           
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige



Kommentare:

  1. Danke Robby. Die hellgrüne C (orange B) könnte gut passen !

    AntwortenLöschen
  2. Moin moin.

    mal was anderes
    Punkt 9 der Netiquette..Die Angabe eines Nicknames erleichtert die Diskussion. Anonyme Kommentare sind zu vermeiden.. was natürlich nicht ausschließt dass Doppelagenten unterwegs sind..also user mit mehreren Niknamen. Aber Schreibstil und Wahl der niknamen lassen da bekanntlich genügend Schlüsse zu.
    Dann zur allgemeinen Diskussion ein Hinweis!
    Entscheidende Bewegungen "verstecken" sich manchmal in den Zeiten wo die JFD Indikation nicht zur Verfügung steht. Z.B. Ausfall von Guidants oder am Wochenende.
    Sonst wäre robby sicher noch viel Treffsicherer.

    LG soko1

    AntwortenLöschen
  3. Der DAX hat in der Overnight-Indikation seinen Anstieg seit dem gestrigen Tief 9213 fortgesetzt und dabei 9454 erreicht. Ob es sich dabei um die hellgrüne c aus dem Post handelt ist eher fraglich. Der Start kann impulsiv gezählt werden – bei den nachfolgenden Impulsstrecken passen die Ausdehnungen nicht mehr so richtig zu einem Impuls (ausser die iii der hellgrünen c würde mit Extensions laufen – dann würde in der hellgrünen c noch einiges an Potenzial stecken). Die 9213 könnten also auch erst die a der hellgrünen b sein.

    Die Varianten aus dem Post bleiben unverändert gültig. Die orangene 0-b-Linie verläuft derzeit bei 964x.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn wir noch in der b sind, sind wir dann erst in der 3 der a dieser b?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn wir noch in der hellgrünen b sind, dann läuft gerade die b der hellgrünen b. Mit den Fibos lässt sich aber nicht wirklich etwas anfangen. Eine Verortung wo wir uns in dieser b befinden ist damit nicht möglich.

      Löschen
  5. Aber die c würde dann nochmals unter die Tiefs von gestern fallen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss nicht sein. Die c kann als kurze c laufen und die b kann auch überschießen

      Löschen
  6. Was heisst das konkret Robby, wir gehen jetzt zuerst rauf über die 964x?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie der genaue Weg sein wird ist unklar. Das Ziel dürfte aber der Bruch der orangenen 0-b-Linie nebst Hoch oberhalb 9718 sein.

      Löschen
    2. kanns auch nochmals unter das tief von freitag, bevor es raufgeht?

      Löschen
    3. Eher nicht. Ausschließen lässt es sich aber auch nicht.

      Löschen
    4. das heißt mal wieder Seitenlinie und warten bis sich ein besseres Setup ergibt ...

      Löschen
  7. Hey Robby könnte gerade auch erst die I oder A der C/Y sein oder? (die c die aufwärts fehlt) grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne c wird impulsiv laufen. Ein korrektiver Verlauf als EDT passt nicht ins Bild - dazu ist das Potenzial der anstehenden Abwärtsbewegung zu gering.

      Löschen
    2. Alles klar dachte eher das die ABC zur WXY werden könnte wenn es nicht inpulsiv wird !

      Löschen
    3. Hallo Robby,
      kannst Du das eventuell näher erläutern, also warum ein EDT nicht ins Bild passt, wenn die anstehende Abwärtsbewegung ein zu geringes Potential hat?

      Als was betrachtest Du die laufende Aufwärtsbewegung? Ich kriege irgendwie keinen vernünftigen Count hin.

      Löschen
    4. Es fehlt eine orangene c zum Abschluss der roten B - die hat aber bereits alle Ziele abgearbeitet. Also wird wohl kaum in der hellgrünen c ein EDT auftreten, dass üblicherweise eher heftigere Bewegungen ankündigt.

      Wenn es korrektiv ist wird es wohl eine b werden (außer es läuft ein Triangle)

      Löschen
  8. diesen gedanken hatte ich auch gerade. hier würde aber die welle 5 fehlen. dann 2 wellen korrektor und dann die III ?
    KB

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Kann sich aber auch als a-b-c entpuppen am Ende.

      Löschen
    2. @Robby könnte es evtl. eine w heutiges th eine x müsste noch kommen und eine y der grünen c ??

      Löschen
    3. Die hellgrüne c muss impulsiv sein. Ein EDT passt nicht ins Bild - hierfür ist das Abwärtspotenzial der orangenen c zu gering.

      Wenn es korrektiv ist dann wäre eine laufende b erste Wahl.

      Löschen
    4. ich kann das überhaupt nicht impulsiv zählen aber auch nicht unbedingt korrektiv, allerdings schaut die Struktur bzw. der verlaufs für mich eher korrektiv aus!!?

      Löschen
    5. Alles was nicht impulsiv zählbar ist ist im Zweifelsfall Korrektiv einzuschätzen. Da macht man am wenigsten falsch.

      Löschen
  9. Robby, könntest Du kurz etwas zur aktuellen Lage des Dax sagen, was ist das nächste Ziel? (für nicht EW-ler) Danke Dir, Gruß Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ziel ist der Bruch der orangenen 0-b-Linie nebst Hoch oberhalb 9718

      Löschen
  10. Hallo zusammen , bin stiller Mitleser dieser hervorragenden Seite.
    Ich handle nur bei Extremsituationen wie diesen .
    Hätte mir einen Dax Call OS rausgesucht LZ 10/2016 Basis 11400 , nun ist der heute im Minus .
    Kann mir das jemand erklären ?
    War doch früher nicht so?
    Hätte jemand einen passenden Schein ? (bin verzweifelt auf der Suche nach einen passenden)

    und danke Robby super Arbeit

    TS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr zufrieden mit CFD von ETX Capital London Plattform pro und den Faktorzertis der Commerzbank. Bis Faktor 12 maximal dort.Bin auch grade long investiert ;;

      LG soko1

      Löschen
    2. Basis 11400 Klar ist der im minus!!

      Löschen
    3. Hast du dich mal grob damit beschäftigt wie eine Option funktioniert?
      Google mal nach Vega und wenn du dabei bist auch gleich nach Theta.

      Löschen
    4. Moin TS,
      ich bin auch nur ein stiller Mitleser aber vielleicht kann ich Dir die Option erklaeren.
      Nach starken Marktbewegungen ist die implizite Volatilitaet oft sehr hoch in den Optionen, beruhigt sich der Markt ein bischen, so wie heute z.b., beruhigt sich auch die implizite Volatilitaet und reduziert sich. Das hat die Auswirkung, dass die Praemie der Option sich reduzieren kann, obwohl sich der Markt nach oben entwickelt hat bei Deinem Call. (Calls oberhalb des aktuellen Marktniveaus haben die Angewohnheit mehr zuzulegen in der impliziten Volatilitaet in fallenden Marktphasen und umgekehrt mehr zu leiden in folgenden steigenden Marktphasen als z.b. Optionen am Geld, also am aktuellen Marktniveau).
      Hoffe das hilft.
      Nordlicht

      Löschen
    5. Soko 1 .... und das mit den faktorzertis klappt..... des von der comerzbank steht bei ca 0.26 .... trau der ganzen sache nicht ganz so

      TS

      Löschen
    6. Danke Nordlicht und Mirko.... Kenne mich schon mit OS aus ...ich habe schon lange nicht mehr gehandelt (zumindest intensiv) und solche Bewegungen sind mir frührer nicht aufgefallen oder hat es so nicht gegeben .

      Löschen
    7. Weil's hier gerade dazu passt eine Ergänzung zu meinem Beitrag vom 24. Juni 2016 um 22:57.

      Alternativ zum 50:50 Risiko am 23.06. auf Long oder Short wäre mit konventionellen Optionsscheinen der Einstieg in beide Richtungen gleichzeitig sinnvoll gewesen:

      1. Call DAX 10.450 Laufzeit 08.07.2016 z.B. CD77Z5
      Preis 23.06. 19:30 Uhr = 1,26
      Preis 24.06. 09:24 Uhr = 0,001 (Totalverlust)

      2. Put DAX 10.450 Laufzeit 08.07.2016 z.B. CD780C
      Preis 23.06. 19:30 Uhr = 3,10
      Preis 24.06. 09:24 Uhr = 9,97

      Macht in der Summe:
      Kauf = 4,36
      Verkauf = 9,97
      Gewinn = 5,61

      Das gilt für den tatsächlich stattgefundenen Verlauf, also für den Brexit.

      Ob das umgekehrt bei dem Verbleib auch 800 bis 1000 Punkte rauf gegangen wäre, ist natürlich auch wieder die Frage, aber so einen großen Verlust wie beim Kauf nur einer Richtung hätte es sicher nicht gegeben, eher sogar einen kleinen Gewinn.

      LG
      Felix

      Löschen
  11. wie müsste die orange b laufen? nochmal einen kurzen abstecher nach unten (über 9213) und dann hoch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Weg die orangene b nimmt ist unklar. Sie muss nicht nochmal unter 9213 fallen. Lediglich das Mindestziel ist bekannt.

      Löschen

Anzeige