while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit Anlauf für weiteren Zwischenanstieg ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 5. Juli 2016

DAX mit Anlauf für weiteren Zwischenanstieg ?

Die kurze Einschätzung der Lage

 
Der DAX scheint noch einmal Anlauf für einen weiteren Zwischenanstieg oberhalb 9811 zu nehmen, da im DJI die Marke 1810x immer noch nicht abgearbeitet wurde. Die grundsätzliche Einschätzung bleibt bestehen - der DAX hat sein Pflichtprogramm erfüllt und die Bewegungen seit dem Brexit-Rutsch auf 9155 sind korrektiv interpretierbar, womit ein Tief unterhalb 9155 fehlen würde.
 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine grüne B/X als Triangle oder eine grüne Y als Flat. Die grüne B/X bzw. grüne Y ist in ihrer lila C bzw. lila B.

Die rote B kann als Doppelflat oder Flat mit der blauen a/w=9732, der blauen b/x=10468 sowie der laufenden blauen c/y interpretiert werden. Mit dem Tief 9155 hat die blaue c/y bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Aufgrund der nicht passenden internen Strukturen könnte bei 9155 erst die orangene a einer blauen y oder die orangene i der blauen c als EDT beendet worden sein.

Daraus ergeben sich die bekannten Alternativen für die Zählweise des Tiefs bei 9155:

Orangene a der blauen y (Hauptvariante; normale Beschriftung - blauer Pfad)
Es läuft der Anstieg zur orangenen b. Diese bildet ein Flat und hat bereits alle Ziele abgearbeitet (Bruch orangene 0-b-Linie; 38er Mindestziel 9656). Sie kann damit jederzeit fertig werden, obwohl das Maximalziel auf der Oberseite 10468 ist. Die orangene b befindet nach der hellgrünen a=9718 und hellgrünen b=9213 in der hellgrünen c, die als EDT (graue Eindämmungslinien) interpretiert werden kann. In dem EDT wäre erst die graue i bei 9811 markiert worden. Die graue ii (bisher 9464) ist bereits im unteren Drittel des Zielbereichs zwischen 9670 und 9441 (graue Fibos) angekommen. Nach Abschluss der hellgrünen c oberhalb 9811 und unterhalb der grauen Eindämmungslinie wird die orangene c vermutlich unterhalb 9155 enden. Ausgehend von 9811 ist das 61er Mindestziel der orangenen c bei 8995 (orangene Fibos).

Durch den Bruch der Marke 9502 (Mindestziel hellgrüne b - hellgrüne Fibos) ist auch wieder der Alternativcount einer noch laufenden hellgrünen Alt: b aktiviert. In diesem Fall darf die hellgrüne c der orangenen b die obere graue Eindämmungslinie auch deutlich überschreiten.

Orangene i der blauen c (Nebenvariante; farbig hinterlegte Beschriftung - blauer Pfad)
Der Verlauf eines EDTs in einer blauen c lässt sich kaum von einer blauen y unterscheiden, solange die orangenen ii unterhalb der MOB-Marke 9966 (lila Fibos) bleibt. Die Zählweise der orangenen ii ist dabei analog der orangenen b in der blauen y. Die orangene iii/v wird die blaue c unterhalb 9155 beenden. Sie darf auch oberhalb der Marke 8995 bleiben.

Blaue y (Nebenvariante; farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung - hellgrüner Pfad)
Ein Abschluss der blauen y bei 9155 kann zwar final nicht ausgeschlossen werden, doch sollte dieses Szenario aufgrund der internen Strukturen der blauen y sehr unwahrscheinlich und mittlerweile nur noch statistischer Natur sein. Diese Alternative ist deshalb zur Vereinfachung nicht mehr im Chart explizit beschriftet.

Nach Abschluss der blauen c/y und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Der Brexit-Rutsch auf 9155 im DAX bzw. 17058 im DJI lässt keine bearischen Wünsche mehr offen – lediglich die internen Strukturen des Rücksetzers im DAX sind ein Indiz für ein zu erwartendes Tief unterhalb 9155.

Der DAX könnte damit bald wieder zu seinem Zielbereich oberhalb 10524 drehen. Obwohl es immer noch keine Pflicht ist wäre alles andere als das direkte Anlaufen der violetten 0-b-Linie eine Überraschung.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige 


Kommentare:

  1. Die Argumentation mit dem DJI finde ich wacklig, ansonsten denke ich auch, dass noch etwas noch oben kommt.

    AntwortenLöschen
  2. Hi robby die marken sind gebrochen was nun?

    AntwortenLöschen
  3. Das Szenario ist wohl mit dem Tief in der Overnight Indikation ungültig geworden. Ob er wohl doch bereits in der orangenen c /blauen y ist?

    AntwortenLöschen
  4. Mit dem Tief 9376 in der Overnight-Indikation hat der DAX die MOB für den EDT-Count gebrochen. Damit rückt wieder der alte Alternativcount aus der letzten Woche in den Fokus.

    Damit dürfte sich die orangene b nach der hellgrünen a=9718 immer noch in der hellgrünen b befinden, in der nach der grauen a=9213, grauen b=9811 jetzt auch die graue c gezählt werden kann. Allerdings sieht der impulsive Zählversuch der grauen c nicht sehr erfolgsversprechend aus:
    i=9746, ii=9787, i=9727, ii=9754, iii=9653, iv=9691 – danach passen die Fibos nicht mehr
    Der korrektive Ansatz als Flat-X-Zigzag funktioniert besser: a=9697, b=9754, c/w=9653, x=9691, a=9541, b=9585, c/y=9376

    Die graue c könnte also bereits fertig sein – wenn die hellgrüne b ein Triangle bilden sollte. Mindestziel der grauen d wäre in diesem Fall bei 9593 sowie der grauen e bei 9502. Als Alternative wäre auch ein Abschluss einer hellgrünen a oder sogar der orangenen b bei 9811 denkbar, wobei in beiden Fällen der dazu passende Detailcount ein Rätsel wäre.

    Gültig bleibt zudem weiterhin die Aussage, dass der DJI immer noch nicht die braune 0-b-Linie (derzeit 1810x) erreicht hat, so dass auch im DAX auf der Oberseite noch etwas fehlen sollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Robby, bedeutet das die b derzeit nochmal ein Tief generieren kann unterhalb der 9155 oder sollte diese möglichst oberhalb dessen bleiben..... komme grad nicht richtig mit!

      Löschen
    2. Morgen Robby, du hast die Tage mal geschrieben, dass der Bereich 9.5xx ein Anhaltspunkt für einen möglichen Long-Einstieg wäre - siehst du das derzeit immer noch so?

      Löschen
    3. @Arnold
      Bei 9376 kann eine Korrektur fertig gezählt werden. Es gibt damit zunächst einmal keine Notwendigkeit für ein weiteres Tief.
      Sollte derzeit das beschriebene Triangle laufen könnte sich die graue c bis 9213 nach unten ausdehnen.
      Sollten die 9811 eine hellgrüne a sein wäre auch ein Anlaufen von 9155 denkbar.

      Löschen
    4. @Hannes
      Ja - solange eben der DJI noch nicht oben ist

      Löschen
  5. Was ist nach Abschluss der hellgrünen b zu erwarten??

    LG soko1

    AntwortenLöschen
  6. Moin Moin,

    weiß irgendjemand eine Seite wo es einen EW Count für Gold gibt der zu was taugt??

    LG unikonto

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. google mal HKCManagement oder EW-Tiedje bei godmode-trader.de

      Löschen
  7. wie tief kann es eigentlich gehen, bevor die Aufwärtsbewegung kommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Count ist bis 9155 gültig

      Löschen
    2. ist es möglich, dass wir uns seid der Abwärtsbewegung von 9811 in der welle 4 befinden (Rücklauf auf 23 Rt ist abgeschlossen ?). Mein Problem sind die eindämmungslinien durch die doppelten 1 un 2. Eine ist gebrochen, bedeutet ja die Bewegung ist abgeschlossen- es fehlt aber noch die 5. oder liege ich völlig falsch ?
      kb

      Löschen
    3. Ich denke nicht das das eine iv ist. Es fehlen passende Impulsfibos für die Teilbewegung von 9691 nach 9376, die sehr wahrscheinlich ein Zigzag ist.

      Wenn die c noch läuft könnte es in der v ein EDT geben mit i=9376 und ii=9533 - an der Variante glaube ich aber nicht.

      Löschen
  8. @Robby Ich kann den Rücklauf von 9.530 nicht einordnen - wo befinden wir uns Deiner Meinung nach?

    AntwortenLöschen
  9. Hey Robby Könnte man nicht die A/W = 9697 B/X =9754 und die C Impulsiv mit I=9653 II=9691 (hat genau am 38,2% gedreht) III= 9376 IV = 9533 bzw ab da weiter sehen ? grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich muss das ab 9754 in dieser Form impulsiv gezählt werden.

      Löschen
    2. Das kann aber dann keine c sein. Dann bleibt ja nur noch die a einer y oder die 9697 ist eine I eines Impulses.

      Löschen
    3. Wieso kann es keine C sein ?

      Löschen
    4. Maximale Ausdehnung der c in einem Flat sind 261% der a.

      Löschen
    5. Muss ja kein Flat sein, dann ist es halt ein Zig Zag !

      Löschen
    6. Maximale Ausdehnung der c in einem Zigzag sind 161% der a.

      Löschen
    7. Wäre mir Neu. Ist doch keinerlei EW Regel ! Vielleicht Robby ein Wort dazu ?

      Löschen
    8. Das ist eine EW-Regel und auch so im Regelwerk dokumentiert.

      Löschen
    9. hmm dann bin ich Blind Seite 93. nehm ich an. Wir reden von Regeln nicht Richtlinien ? Danke wenn ihr nochmal was zu Schreibt !

      Löschen
    10. Im Buch von André Tiedje ist das sehr unklar formuliert. In meinem Regelwerk ist die 161er Ausdehnung der c als klare MOB definiert.

      Löschen
    11. Ok, kannst du das bestätigen ? (Erfahrung´s Technisch).

      Dachte die Regeln da drin sind so das "non plus Ultra".

      Löschen
    12. Es ist das Beste was es derzeit auf dem Markt zu kaufen gibt. Es gibt aber einige Ungereimtheiten, weshalb ich eben ein konsistenteres Regelwerk zusammengestellt habe.

      Ca. 90% der Regeln dürften gleich sein - die anderen 10% sind zum Teil signifikant.

      Löschen
    13. Ich habe auch vor einiger Zeit mit Robby über diese Regel diskutiert, weil es im Buch von AT nicht so klar und deutlich formuliert ist. Ich kann nur sagen, seitdem ich die Regel anwende, ist meine Zählung um einiges besser und eindeutiger geworden und es vereinfacht auch das Zählen. Ich finde diese Regel auch logisch und hilfreich zur Unterscheidung zwischen einem Impuls und einem Zigzag.

      Zur aktuellen Abwärtsbewegung: Für ein Zigzag müsste die a ebenfalls impulsiv sein. Das konnte ich gestern im Minutenchart nicht zählen. Habt ihr das hinbekommen?

      Löschen
    14. Vielen Dank kann ich mir vorstellen. Denn wenn alles offen ist macht es die Suche am Schwersten. Ich habe mir das gleich mal ins Buch reingeschrieben ! Danke euch beiden !

      Löschen
  10. Ich finde es kommt so ein bisschen Lehmann-feeling auf. Frage mich woher die Euphorie der Anleger kommen soll, die Kurse hochzutreiben, speziell zur violetten 0-b-Linie. Der Weg ist lang und die Banken werden Bleigewichte für alle Indizes sein.
    Gut, Staatshilfen für italienische Banken, EZB(hat die nicht schon ausgereizt?) usw. kann kurzfristig Entlastung bringen. Oder wenn alles Negative mal eingepreist und damit egal ist.
    Könnte aber auch so ein schleichender, langer Schock und Niedergang werden. So in dem Stil: Wisst Ihr noch, damals mit dem Brexit fing alles an. Vor allem wenn die Amis mal anfangen zu verstehen, dass ihre Aktien viel zu teuer sind ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX ist gerade mal 500 Punkte gefallen und schon fängt die Weltuntergangsstimmung wieder an. Das ist wohl etwas zu dunkel gesehen, oder?

      Löschen
    2. Wäre es möglich, dass wir die violette 0-b-Linie schon abgearbeitet haben, z.B. in dieser Nacht (ich glaube es war der 30.06), als der DAX kurzzeitig über 11000 war und dies im Nachhinein als technischer Fehler eingeordnet wurde. Kann man das in EW einfach so sagen: "Passt nicht, war wohl ein technischer Fehler!".

      Löschen
    3. Das kann man ausschliessen, sonst hätten auch die anderen Indikatoren etwas in diese Richtung anzeigen müssen

      Löschen
    4. Woher die Euphorie temporär kommen soll :)
      QE4 der FED um den 13.8.2016 herum.

      Und zum Chart, diese grüne b sieht aus wie eine Treppe nach unten so step by step ganz gemütlich;;

      LG unikonto

      Löschen
  11. Robby, kannst du mal ein Update geben? Welche Möglichkeiten stehen jetzt noch offen? Ist es möglich, dass wir bis 9000 durchrauschen oder steht eine Zwischenerholung an?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe davon aus das der DJI noch die 1810x knacken wird. Damit würde im DAX immer noch eine Zwischenerholung fehlen.

      Wenn die 9811 eine hellgrüne a wären dann könnte eine hellgrüne b bis 9155 oder auch tiefer gehen.

      Löschen
  12. Hi Robby- was ist wenn der Dow über 18100 klettert? z.B. 18300/360
    Wie hoch erwartest du dann den Dax?

    Gruß Rastlos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus grundlegenden Überlegungen aus dem Big Picture sind sowohl die 18364 vom DJI als auch die 12405 im DAX signifikante Hochs. Beide wurden korrektiv erzielt (im DAX ist dies klar). Damit lassen sich zwei Thesen ableiten:
      1. der DAX muss mindestens zur 8165 korrigieren
      2. der DJI hat bei 18364 einen "Deckel" drauf.

      Mehr als 18364 dürften damit im DJI nicht drin sein. Das würde vermutlich im DAX zum Bruch der violetten 0-b-Linie reichen. Mehr würde ich nicht erwarten.

      Löschen
  13. Wie sieht die Zählung für die dezeitige Bewegung aus? Ist der Down Move langsam zu Ende ?
    Wo ist dein Einstiegsbereich Robby?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Downmove könnte bei 9302 als Impuls fertig gezählt werden. Die Strukturen sind zwar alles andere als sauber - aber das hilft hier nicht so richtig weiter.

      Löschen
    2. Ich denke sicher kann man sein wenn der Index die 535 knackt. Bin allerdings seit 384 drin

      Löschen
  14. Robby welche Zertifikate nutzt du für anlagen über 1-2 Wochen ?
    Danke im vorraus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verwende ausschliesslich 0S mit einer Laufzeit über mindestens 6 Monaten. Als Basiswerte nehme ich immer signifikante Marken. Bei Puts îst das derzeit die 8165, bel Calls die 10800.

      Löschen
    2. Robby, den letzten Satz verstehe ich nicht. Was meinst Du mit Marken? Soll die 10800 bei Calls der Strike sein?

      Löschen
    3. Ich suche mir jeweils zu Monatsanfang zwei OS aus. Einen für Calls und einen für Puts. Die Marken sind dann die Basiswerte der OS.

      Löschen
    4. Vielleicht stehe ich ja auf der Leitung aber ich verstehe es immer noch nicht.Was den Basiswert betrifft, wird es sich offensichtlich um den Dax handeln. Aber was sollen die Marken sein? Jetzt einen Call mit einem Strike bei 10800 zu kaufen macht doch keinen Sinn.

      Löschen
    5. Ist Basispreis der bessere Begriff ?
      Von Strikes habe ich nichts gesagt.

      Löschen
    6. Dunkel war der Rede Sinn.

      Löschen
  15. @Robby Bist Du jetzt im DAX schon Long?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - aber nur mit einer halben Posi

      Löschen
  16. Bis wo siehst du minimale zwischenerholung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich erwarte ich die 1810x im DJI - wo immer dann der DAX steht.
      Zumindest das 38er RT der aktuellen Abwärtsbewegung sollte drin sein (9496).

      Löschen
  17. Wenn der Dow jetzt noch gut ein Prozent nach oben Spielraum hat, dann können die Bäume für den Dax aber auch nicht in den Himmel wachsen. Das gibt dann nur eine kleine Erholungsbewegung. Ist recht kurz für long(Achtung Wortspiel!).

    AntwortenLöschen

Anzeige