while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX vor Fortsetzung des Anstiegs ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 19. Juli 2016

DAX vor Fortsetzung des Anstiegs ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Etwas hat der DAX dem DJI voraus - es ist seit dem gestrigen Hoch bei 10164 zumindest eine aussagefähige Korrektur im laufenden Anstieg zu verzeichnen. Die bisher erreichten 9921 sind zwar noch etwas zu kurz - ein Punkt fehlt -, doch lässt sich auf dieser Basis zumindest ein möglicher Verlauf für die Fortsetzung des Anstiegs erahnen. Im DJI fehlt immer noch der aussagefähige Rücklauf vor dem letzten Anstieg, womit weitere Hochs zu erwarten sind.

Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. Die blaue B bzw. grüne B/X ist in ihrer lila B bzw. lila C.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die sehr wahrscheinlich ein Flat mit roter A bei 10524, der roten B bei 9155 und der laufenden roten C bildet. Das Ziel der lila B bzw. C scheint die violette 0-b-Linie (derzeit bei 1075x) zu sein.

Die rote B kann als Doppelflat oder Flat mit der blauen w=9732, der blauen x=10468 sowie der blauen y=9155 interpretiert werden. Mit dem Tief 9155 hat die blaue y bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Aufgrund der nicht passenden internen Strukturen könnte bei 9155 aber auch erst die orangene a einer blauen y beendet worden sein.

An den beiden bekannten Alternativen für die Zählweise des Tiefs bei 9155 hat sich nichts geändert:

Blaue y (Hauptvariante; normale Beschriftung - hellgrüner Pfad)
Zu einem Abschluss der blauen y bzw. roten B bei 9155 wollen zwar weder die internen Strukturen der blauen y noch der impulsive Start der blauen i passen, doch rückt diese Variante aufgrund der internen Strukturen des Anstiegs seit 9302 immer stärker in den Fokus. Damit würde eine rote C mit blauer i=9718, blauer ii=9302 (graue a=9213, graue b=9811, graue c=9302) und eventuell auch bereits mit kurzer blauer iii=10111 gezählt werden, da deren 161er Ziel bei 10212 (hellgrüne Fibos) liegen würde. Die blaue iii wäre erst nach einer ausreichend tiefen blauen iv (23er Mindestziel 9920 - graue Fibos) bestätigt.

Die mögliche blaue iv ist nach der grauen a=9775 sowie grauen b=10164 in der grauen c (bisher 9921), in der sowohl bei einer impulsiven als auch korrektiven Zählweise (EDT) noch ein knappes Tief fehlen würde. Die blaue v wäre in diesem Szenario als gedehnte Welle zu erwarten und sollte mindestens die 161er Ausdehnung erreichen (10832 ausgehend von 9921 - lila Fibos).

Die laufende rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie wäre bei Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1044x) bestätigt.

Orangene a der blauen y (Nebenvariante; farbig hinterlegte Beschriftung - blauer Pfad)
Der Anstieg zur orangenen b kann als komplexe Korrektur (Maximalziel ist Bruch der hellgrünen 0-b-Linie – derzeit 1044x) mit einem Flat als Start interpretiert werden. In der orangenen b lassen sich die hellgrüne w=10111 (graue a=9718, graue b=9302, graue c=10111) und laufende hellgrüne x (Mindestziel 9885 - braune Fibos) zählen. Es fehlt in der orangenen b noch eine hellgrüne y oberhalb 9164. Die anstehende orangene c wird vermutlich unterhalb 9155 enden – wobei aber bereits das 61er Mindestziel bei 9349 (orangene Fibos – ausgehend von 10164) nebst Bruch der braunen 0-b-Linie reichen würde. Das 100er Idealziel befindet sich derzeit bei 8845.

Nach Abschluss der blauen y und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Mit der fehlenden iv im DJI dürfte sich der DAX auf dem direkten Weg zur violetten 0-b-Linie befinden, was auch dem DJI noch etwas Auftrieb geben dürfte.

Nachhaltig dürfte dieser Anstieg wohl kaum sein - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI empfindliche Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige





Kommentare:

  1. Bei FXFlat war das Tief bei 9913, XETRA allerdings 9923.
    http://www.pic-upload.de/view-31249250/DE30M1.png.html

    LG
    Felix

    AntwortenLöschen
  2. Die Lage hat sich gegenüber dem gestrigen Post in der Overnight-Indikation nicht verändert. Für die Zählweise einer blauen iii bei 10111 fehlt immer noch die Bestätigung, da die Abwärtsbewegung seit 10164 bislang die 9920 knapp verfehlt hat.

    Die vermeintliche blaue iv ist nach der grauen a=9775 sowie grauen b=10164 in der grauen c. Diese kann sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden:

    - Impulsiv mit i=10010, ii=10103, iii=9921, iv=9996 und laufende v. Diese kann wegen der kurzen iii nur als kurze (Maximalziel 9885) oder gedehnte Welle (Minimalziel 9747) laufen. Die iv darf sich in diesem Count aus zeitlichen Gründen nicht weiter ausdehnen.

    - Korrektiv mit a=10010, b=10103, c/i (oder w)=9921, laufende ii (oder x). Letztere hat bereits das 23er Minimalziel (9978) abgearbeitet und die 0-b-Linie gebrochen. In einer ii würde noch ein Hoch oberhalb 9996 fehlen. Das Maximalziel einer ii wäre bei 10071.

    In beiden Fällen fehlt noch ein Tief auf der Unterseite. Die Interpretation als EDT ist derzeit die präferierte Variante.

    Im DJI bleibt der 23er Rücksetzer weiterhin offen und mit dem neuen korrektiven Hoch scheint immer noch eine überschiessende b zu laufen. Es fehlt noch die c in der laufenden Korrektur (Ziel unterhalb 18558). Beides sind starke Indizien für eine laufende ii und damit einer weiteren Fortsetzung der Aufwärtsbewegung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EDT ist Variante 2 (Korrektiv)? Läuft bis max. 10071 und dann nochmal runter? Kann man da schon sagen wie weit?
      kb

      Löschen
    2. Der EDT-Count ist bis 10071 gültig. Auf der Unterseite reicht ein knappes Tief. Steigt es über 10071 läuft etwas anderes (z. B. Expanding Triangle).

      Löschen
    3. Warum schliesst Du eine üx bei 10164 aus?

      Löschen
    4. Die a kann ich nicht als w zählen.

      Löschen
    5. Man könnte die a als Flat zählen.

      Löschen
    6. Der Rücklauf von 10101 nach 9975 war kein Impuls

      Löschen
    7. Du hast bestimmt recht. Ich würde aber dennoch gerne weiter nachfragen, da es genau diese Bewegungsmuster sind, die mir noch Probleme machen.

      Um diese Bewegung als y (Zigzag) zu zählen und eine 61% Ausdehnung der c zu bekommen, müsste a=10001, b=10038 (mit üb) und c=9975 (kurze c) sein. Aber das passt überhaupt nicht zusammen. Eine üb und dann eine kurze c. Und dann komme ich nicht mehr weiter, es sei denn, die 10038 ist eine x2 der gesamten Bewegung vom 10101. Aber das sieht dann total komisch aus.

      Du kannst mir da bestimmt weiter helfen. Danke schon mal vorab.

      Löschen
    8. Es kann aber sauber als Flat-X-Zigzag mit w=9996, x=10038, y=9975 gezählt werden.

      Löschen
    9. Ach da hast Du die x. Ich habe die x die ganze Zeit bei 10101 gehabt.

      Nur um ganz sicher zu gehen. Das Flat wäre dann a=10045, b=10101 (als Expanding Triangle) und c=9996?

      Löschen
    10. Das Flat sehe ich bei a=10022, b=10101 und c=9996

      Löschen
    11. Aber dann wäre im Flat ja auch eine üb/üx bei 10012. Hat die dann nichts zu bedeuten? Ich würde dann eigentlich von einer längeren c im Flat ausgehen.

      (Wenn Dir das zuviel wird mit meiner Fragerei heute oder wenn es nervt, sage bitte bescheid. Das ist für mich gerade sehr wichtig, weil ich schon länger an diesem Problem knabbere, daher frage ich so hartnäckig nach)

      Löschen
    12. Nach einer üb/üx reicht ein knappes Tief. Es gibt aber tatsächlich zwei Zählweisen für das Flat. Mit der a bei 10022 und mit der a bei 10012. Es kommt aber beides letztendlich aufs gleiche raus.

      Löschen
    13. Ok, danke. Demnach hat eine üb also eigentlich gar nichts zu bedeuten?

      Löschen
    14. Doch - es fehlt dann immer noch ein Hoch bzw. Tief.

      Löschen
    15. Ja :-). Ich meinte natürlich bezüglich der Ausdehnung des Hochs bzw. Tiefs.

      Löschen
    16. Noch eine Nachfrage:

      Ich habe mir gerade ein paar übs angeschaut und sehe immer, dass sich bei einer üb durch ein Running Flat oder Triangle die nachfolgende Welle ausdehnt und bei einer üb durch ein Expanding Flat oder Triangle nicht, so wie auch in dem heute diskutierten Beispiel. Hast Du auch Beobachtungen in dieser Form gemacht, oder war das jetzt nur Zufall bei den übs, die ich mir angeschaut habe?

      Löschen
    17. Ein Gegenbeispiel ist die "große" üb im Sommer 2014 in der grünen 4 (Big Picture). Die grüne 5 war nur knapp oberhalb der üb.

      Löschen
  3. Robby, der blaue Pfad ist die Hauptvariante oder?

    Als "Xetra-Analyst" kommt für mich nämlich nur die orange B-Variante (oder eine deutlich komplexere Aufwärtsvariante) in betracht, da ich beim besten Willen die Aufwärtsbewegung seit dem Brexit-Tief im Xetra nicht als Impuls gezählt bekomme....

    Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt davon wenn man im XETRA zählt ...
      Den Post hast Du gelesen ? Da steht die Antwort sehr deutlich geschrieben.

      Löschen
    2. Ja, aber nicht voll verstanden, ob blau die Hauptvariante ist oder nicht, da in Eile....

      Wahrheitsliebender

      Löschen
    3. Für schnelle Orientierung sind die Zwischenüberschriften und das Fazit da ...

      Löschen
  4. Eine iv der c kann der laufende Anstieg nun nicht mehr sein. Es verdichtet sich weiter der EDT-Ansatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde heissen, noch ein knappes Tief unter 9921 und dann wieder rauf?

      Löschen
    2. Nur wenn es ein EDT ist. Es kann auch ein Expanding Triangle sein - dann läuft es jetzt erst einmal über 10164 hinaus.

      Löschen
    3. EDT ist durch, oder? Die 10071 als Maximalziel der II wurden überschritten.

      Löschen
    4. Sieht nach Expanding Triangle aus...

      Löschen
  5. Wie tief kann es eigentlich gehen, dass die hauptvariante noch stimmig ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ziemlich tief - bis zur 0-b-Linie des aktuellen Anstiegs. Die rote C kann auch als EDT laufen.

      Löschen
  6. @Robby 0b Linie des Anstiegs wäre bei derzeit ca. 9.450 - korrekt? Gibt es eine MOB für den Tieflauf? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist richtig. Eine konkrete MOB gibt es auf der Unterseite nicht. Die 9302 wäre als eine psychologische Marke denkbar.

      Löschen
  7. Plopp - die 10071 sind durch. Wenn das jetzt tatsächlich ein Expanding Triangle wird es spannend. Für die blaue iv wäre dieses bislang zu kurz und als Alternative bliebe nur eine b übrig - womit die rote C als EDT laufen würde.

    Mit einem Expanding Triangle würde jetzt erstmal die 10164 anstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibts hier ein mindestziel bzw. optimalziel?

      Löschen
    2. Mindestziel ist ein Hoch über 10164. Mehr kann aus diesem Setup nicht abgeleitet werden.

      Löschen
    3. muss diese welle 5 teilig werden?
      kb

      Löschen
    4. Nein. Es muss Korrektiv sein.

      Löschen
    5. Hallo zusammen,

      als bisher stiller Mitleser und -lerner möchte ich dann doch gerne mal die eine oder andere Frage stellen. Dann erschließen sich die Dinger hoffentlich schneller. ;-)
      Ganz großen Dank an Robby für den Blog!

      Nun, sorry, Anfängerfragen ... Sehe ich das richtig, dass wenn ein expanding triangle laufen sollte, die a = 9921 ist und die b > 10.164 werden sollte, da die a bei 10.164 gestartet ist?
      Folglich würde die c < 9921 werden.
      Alle Wellen des exp. triangles müssen korrektiv sein, nur EDTs sind dabei nicht zulässig?

      Löschen
    6. Ausgangspunkt des Expanding Triangles ist 10111.
      Bereits abgeschlossen sind die a=9975, b=10164, c=9921.
      Das Mindestziel der d ist oberhalb 10164.
      Das Mindestziel der e ist das 70er RT der d - ein neues Tief ist nicht erforderlich.

      Alle Wellen sind korrektiv; EDTs dürfen nur in Teilwellen auftreten.

      Löschen
    7. Wenn die e ein neues Tief machen würde, könnte das doch die blaue iv sein, oder?

      Löschen
    8. Das wäre die Bedingung. Ansonsten müsste eine b gezählt werden.

      Löschen
    9. Ok, hörte sich so an, als würdest Du nicht mit einem neuen Tief rechnen.

      Warum schließt Du ein laufendes Expanding EDT aus?

      Löschen
    10. Wenn das gerade eine b wird, wo soll dann die iii eines Expanding EDT landen ? Das passt kaum zum DJI.

      Löschen
    11. Nein. Immer noch in der blauen iv. Start 10164. i=9921, ii=10135 oder läuft noch.

      Löschen
    12. Bei der Tiefe der i kann ich mir das nicht vorstellen.

      Löschen
    13. Platz nach unten wäre noch und Zeit ist auch noch genug.

      Ist für die rote C als EDT nicht die untere Eindämmungslinie etwas flach?

      Löschen
    14. Es kann eine lange und zähe ii geben

      Löschen
  8. Das ist doch schon wieder was aus der Rubrik "Buy the rumor, sell the fact" wegen EZB Morgen. Ansonsten ist der steile Anstieg doch überhaupt nicht nachvollziehbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso. Absolut unerklärlich und einfach nach Schema F analog vor der BREXIT Abstimmung.

      Löschen
    2. Das Sentiment ist zu bearisch für ein Tief - deshslb gehts nach oben.

      Löschen
    3. Das Sentiment ist jetzt neutral.

      Löschen
  9. Hallo Robby und Konsorten, ich lese seit ca. 1 Jahr hier im Blog mit und finde die Ananlysen und Kommentare (bis auf die von Profi) äusserst interessant. Macht weiter so.... jetzt ein kleine Frage: wo kann man sehen ob das Sentiment bearish oder bullish ist? Gibt es da spezielle Seiten?
    Danke für eine Antwort
    Grüsse
    Niels

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du findest das Sentiment bei der Zertifikate Börse Frankfurt (ex Scoach) und Börse Stuttgart (EUWAX)

      Löschen
  10. Hi @ all,
    Robby, ich lese seit ca 6 Wochen hier im Blog still mit und finde Deine Analysen ausgezeichnet. Die E-Wellen haben's mir auch angetan. Zwar habe ich noch nicht Deine überarbeitete Version der EW Regeln einsehen können, habe aber durch Lisas langjähriges Training und Booklet einiges Verständnis erlangt und kann Deine Analysen sehr gut nachvollziehen. Ich kann nur sagen: weiter so.
    Noch trade ich nur sehr verhalten, aber das wird sich bald ändern. Ausnehmend gut Deine Tages-Begleitung hier im Blog, das gibt mehr Sicherheit.Fühle mich wohl hier

    AntwortenLöschen
  11. Es fehlt die Power nach oben. Die anderen europäischen Indizes haben schon keine neuen Hochs mehr geschafft.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Robby,

    würde eine potentielle Seitwärtsphase gegen aktuelle EW-Regeln verstoßen?

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=83b8dd-1469030289.png

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind mitten drin in diesr Seitwärtsphase. Die dürfte dann allerdings mit dem nächsten Rücksetzer vorbei sein.

      Löschen
  13. Der Dow ist jetzt seit über 3 Stunden in einer Range von 24(!) Punkten. Bewegung ist was anderes.

    AntwortenLöschen
  14. hi Robby

    Ich glaube auch daran, dass der Dow in nächster Zeit sinkt.
    Deshalb spiele ich mit dem Gedanken Put's auf den Down zu kaufen. Das wäre jetzt aber noch zu früh?

    Kaufst du selber auch puts in solchen Situationen? Worauf achtest du dann genau.
    Ich habe mich auch mit einem Short-ETF auseinander gesetzt, glaube aber, dass man mit dem aber eher schlechter fährt, da dieser jeden Tag neu abgerechnet wird.

    Du siehst, ich habe viele Fragen - ich bin leider auch noch nicht ein Profi, sondern erst hier am lernen. Deshalb THX im Voraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange der DJI noch nicht in seinem laufenden Anstieg seinen Abschluss-Vorboten (der ominöse 23er Rücklauf) ausgesendet hat ist es zum Shorten zu früh. Erst danach sind solche Überlegungen interessant.

      Eine gute Hilfestellung bietet dabei der DAX mit der violetten 0-b-Linie. Der DJI wird kaum fallen, solange der DAX nicht ebenfalls diese Linie erreicht hat.

      Löschen

Anzeige