while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX weiter seitwärts

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 25. Juli 2016

DAX weiter seitwärts

Die kurze Einschätzung der Lage



Trotz einem neuen Hoch bei 10265 wirkt der DAX-Anstieg seit 9921 wenig ambitioniert und scheint weiterhin Teil einer Seitwärtsbewegung zu sein. Für den Abschluss des Korrekturmusters wäre noch das Abarbeiten der Mindestziele erforderlich. Auch der DJI hat seine Korrektur fortgesetzt, in der nur noch wenige Punkte zum Erreichen des Mindestziels 18441 fehlen. Für einen einfachen impulsiven Verlauf hat der DJI hierfür zu viel Zeit benötigt, was ein Indiz für eine kompliziertere Fortführung des Anstieges in den nächsten Tagen und Wochen sein könnte.

Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. Die blaue B bzw. grüne B/X ist in ihrer lila B bzw. lila C.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die sehr wahrscheinlich ein Flat mit roter A bei 10524, der roten B bei 9155 und der laufenden roten C bildet. Das Ziel der lila B bzw. C scheint die violette 0-b-Linie (derzeit bei 1073x) zu sein.

Die rote B kann als Doppelflat oder Flat mit der blauen w=9732, der blauen x=10468 sowie der blauen y=9155 interpretiert werden. Mit dem Tief 9155 hat die blaue y bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Aufgrund der nicht passenden internen Strukturen könnte bei 9155 aber auch erst die orangene a einer blauen y beendet worden sein.

Die beiden bekannten Alternativen für die Zählweise des Tiefs bei 9155 sind unverändert gültig:

Blaue y (Hauptvariante; normale Beschriftung - hellgrüner Pfad)
Zu einem Abschluss der blauen y bzw. roten B bei 9155 wollen zwar weder die internen Strukturen der blauen y noch der impulsive Start der blauen i passen, doch kann diese Variante mittlerweile fast als bestätigt angesehen werden. Damit würde eine rote C mit blauer i=9718, blauer ii=9302 (graue a=9213, graue b=9811, graue c=9302) und eventuell auch bereits mit kurzer blauer iii=10111 gezählt werden, da deren 161er Ziel bei 10212 (hellgrüne Fibos) liegen würde. Die blaue iii wäre aber erst nach einer ausreichend tiefen blauen iv (23er Mindestziel 9920 - graue Fibos) bestätigt. Eine aktuell laufende Fortsetzung der blauen iii lässt sich derzeit nicht ausschliessen. In diesem Fall wäre die blaue iii als gedehnte Welle zu werten.

Die vermeintliche blaue iv bildet ein Expanding Triangle (graue Eindämmungslinien) und ist nach der grauen a=9775, grauen b=10164, grauen c=9921 sowie vermutlich der grauen d=10265 in der grauen e mit dem für die blaue iv obligatorischen Ziel unterhalb 9920. Die blaue v wäre in diesem Szenario als gedehnte Welle zu erwarten und sollte mindestens die 161er Ausdehnung erreichen (10832 ausgehend von 9921 - lila Fibos).

Die rote C könnte aber auch korrektiv als EDT (umrandete Beschriftung, braune Eindämmungslinien) verlaufen. In diesem Fall würde sich die rote C immer noch in der blauen i befinden, die ein Doppelzigzag mit orangener w=9718, orangener x=9302 und orangener y bildet. In der orangenen y wäre die hellgrüne a bei 10111 beendet worden und die hellgrüne b bildet ein Expanding Triangle, in dem die graue e auch oberhalb 9920 - bei Einhaltung des 70er Mindestziels (10024) nebst Bruch der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1003x) - enden dürfte.

Die laufende rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie wäre bei Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit 1044x) bestätigt.

Orangene a der blauen y (Nebenvariante; farbig hinterlegte Beschriftung - blauer Pfad)
Der Anstieg zur orangenen b kann als Doppelflat (Maximalziel ist Bruch der hellgrünen 0-b-Linie – derzeit 1044x) interpretiert werden. In der orangenen b lassen sich die hellgrüne w=9718, hellgrüne x=9302 und hellgrüne y zählen (graue a=10111, graue b als Expanding Triangle). Es fehlt in der orangenen b noch die graue c der hellgrünen y. Die anstehende orangene c wird vermutlich unterhalb 9155 enden – wobei aber bereits das 61er Mindestziel bei 9450 (orangene Fibos – ausgehend von 10265) nebst Bruch der braunen 0-b-Linie ausreichen würde. Das 100er Idealziel befindet sich derzeit bei 8946.

Nach Abschluss der blauen y und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Nach der Abarbeitung des Korrektur-Mindestziels im DJI dürfte der DAX den direkten Weg zur violetten 0-b-Linie einschlagen, was auch den DJI noch etwas beflügeln sollte.

Nachhaltig dürfte dieser Anstieg wohl kaum sein - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI empfindliche Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige




Kommentare:

  1. Servus,
    gilt die Marke von 18441 im Dow noch?

    soko1 LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marke bleibt unverändert - es ist aber wohl etwas anderes als eine iv. Anbieten würden sich eine ii oder x2.

      Löschen
    2. Wie das heisst ist ja egal. egaler gehts ja nicht. Marke ist Marke.
      Ne zwei ist ne zwei.
      Müssen wir Leser halt abwarten ,als was es sich genau entpuppt..

      LG soko1

      Löschen
  2. Hey Robby hast du dir das Buch von Rüdiger Maaß auch angesehen? Wie ist es ? grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Buch nicht gelesen, da ich in den mir bekannten Analysen bereits eine ausreichende Qualität vermisse.

      Löschen
  3. In der Overnight-Indikation hat der DAX mit 10158 ein neues Tief in seinem laufenden Rücksetzer seit 10265 gebildet. Bislang kann diese mit einer impulsiven a/i=10165 sowie b/ii=10197 als Flat gezählt werden. Der Rücklauf der b/ii unterhalb dem 38er RT der a/i (10203) würde zu einem laufenden Zigzag passen. Letzteres könnte mit seinen Fibo-Ausdehnungen nicht das 70er Mindestziel (10024) der grauen e erreichen.

    Ansonsten bleibt das Setup und die Marken aus dem Post weiterhin gültig.

    Im DJI wartet ebenfalls die Marke 18441 (23er RT) auf ihre Abarbeitung. Für eine laufende iv dauert die Korrektur mittlerweile zu lange, womit sich die Zählweise einer Unter-ii (in der v der iii der blauen c) oder einer x2 (eines Zigzag in der i der blauen c als EDT) anbieten würde. In beiden Fällen fehlen mindestens zwei weitere Hochs.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Robby,
    welche Wellen könntest du ab 10262 zählen? sind wir in einer b beim DAX ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht verdächtig nach einer b-Welle aus. Vermutlich waren die 10147 eine a.

      Löschen
  5. Wie lange hat denn der Dax Zeit die 9920 zu erreichen? Vor einer Woche war ja schon zu lesen, das eine Konsolidierung jetzt wahrscheinlich wäre? Nun sind wir fast 300 Punkte von der 9920 entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Pflichtprogramm sind lediglich die 10024 - die 9920 wären als Kür anzusehen. Hierfür hat der DAX alle Zeit der Welt. Erst am 2.9. wäre die maximale Zeitdauer der blauen iv überschritten.

      Löschen
    2. wenn daxi unter 10024 aber nicht die blaue iv (9920) erreicht, was heißt das konkret. die blaue iv muss noch warten und es war bisher nur seitwärtsgeschiebe. oder das edt fixt die blaue iv und es läuft ein impuls an?
      DERanonyme

      Löschen
    3. Wenn die blaue iv "ausfällt" läuft die rote C wahrscheinlich als EDT. Dann wird es aber eine ii zur braunen 0-b-Linie geben.

      Löschen
  6. Es sind einfach zu viel Shorties im Markt - bei dem bearischen Sentiment kann der DAX seine Arbeit einfach nicht erledigen.

    AntwortenLöschen
  7. Was meinst du damit? Direkt neue Hochs erstmal? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit meine ich nur das es bei dem Sentiment nicht fällt - unabhängig davon ob es neue Hochs gibt oder nicht.

      Löschen
    2. Guten Tag Robby, ist das Sentiment im DJ eigentlich auch so bearisch wie im Dax?

      Löschen
    3. Das kann ich nicht sagen - in meiner iPhone App habe ich nur das DAX-Sentiment

      Löschen
    4. das Sentiment im Dow ist nicht bearisch sondern bullisch und das seit Wochen
      http://money.cnn.com/data/fear-and-greed/.......irgendwann gibts mal ein kräftiges Pullback ...bloß wann?

      Löschen
  8. Nein, ich meinte die Sache mit der vmtl. A bei 10149. danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nsch einer a folgt eine b und eine c - letztere wäre dann unter der a

      Löschen
    2. Wie weit kann die b über das Hoch bei 10265 hinaus?

      Gruß
      Steffen

      Löschen
    3. Wenn es eine b ist sollte diese unter der 10265 bleiben. Ansonsten wäre es immer noch die graue d oder die Fortsetzung der blauen iii.

      Löschen
    4. bitte, mal kurz ein update von dir Robby: wir sind noch in der laufenden d ? diese oben besagte c könnte die flat zur grauen e des edt sein?

      Löschen
  9. Dann müssten ja die 10149 nochmal unterschritten werden. Sehr schwer vorstellbar. Bei diesem Markt einfach Long mit stop 100 Punkte. Dann kann nichts passieren. Es wird direkt bis mind. 10400 steigen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In welchem Zeitraum meinst du, dass die 10149 nicht unterschritten werden?

      TheTick

      Löschen
  10. Die letzten Worte eines Wavers: ein Tief kommt noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann es sein, dass Du bisher nicht allzu viel verstanden hast ?
      Die Grundrichtung ist long - es gibt Orientierungspunkte in Form von Rücksetzern. Das sind dann Long-Einstiege und keine Short-Ziele.

      Löschen
  11. ?wenn ich Long bin, erwarte ich doch keine Rücksetzer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon mal etwas von Wellen gehört ? Die gehen rauf und runter ...

      Was macht eine ansteigende Welle ?

      Löschen
  12. Wenn ein Rücksetzer zu erwarten ist, bleibe ich aber doch nicht long

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt es so schöne Trading-Instrumente wie Teilverkauf, Wiedereinstieg ...
      Damit handelt man eine Welle eben nicht nur einmal sondern mehrfach.

      Löschen
    2. @Robby das ist das 1x1 in diesem Geschäft, wer das nicht weiß.....muss lernen!

      Löschen
    3. Deswegen habe ich den Kommentar auch nicht im Spam versenkt :-)

      Nomen est omen - wer sich Profi nennt muss sich daran auch messen lassen ...

      Löschen
  13. Wenn du doch von der Elliott Wellen Theorie nichts hältst, warum liest oder schreibst du hier überhaupt?!Kannst doch Robby mit deinen Theorien bzw. deinen Anekdoten verschohnen!

    AntwortenLöschen
  14. Sorry, wenn ich so offtopic reinplatze, aber ich muss doch mal eine Frage loswerden. Ist die 0-b Linie, die hier immer wieder als wichtige Linie erwähnt wird, die Linie zwischen Anfang der a Welle und Ende der b Welle ? Wenn ja, ich habe dazu weder bei Maaß noch bei Tiedje eine Erklärung gefunden, warum die so wichtig ist. Bei Maaß habe ich nur eine Make or Break Linie gefunden, von der aber auch nicht erklärt wird, wie die berechnet wird und warum die nun wiederum so wichtig ist. Sorry für meine Unwissenheit trotz des vielen Bücher wälzens.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erklärung der 0-b-Linie gibt es nur exklusiv in meinem Regelwerk, da die 0-b-Linie ausschließlich in der 24-Stundenindikation funktioniert:

      Die 0-B-Linie einer komplexen Korrektur wird aus dem Ausgangspunkt und dem am weitest vorstehenden Endpunkt einer Zwischenkorrektur (in der Regel ist dies eine Welle B oder Welle 2) gebildet. Nach einer abgeschlossenen komplexen Korrektur in einer Welle eines Standard-Korrekturmusters muss die folgende Gegenbewegung zumindest die 0-B-Linie erreichen bzw. brechen.

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Erklärung Robby.

      Löschen
  15. ^@Robby,könnte ne üb der b gewesen sein, es dürfte jetzt die c laufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann würde es direkt hoch gehen und wir sind vielleicht noch in der blauen iii.

      Löschen
    2. Das Rumgezappel kann doch keine iii sein.

      Löschen
    3. Auch wenn die internen Strukturen eigentlich klar für ein korrektives Hoch sprechen, so lässt sich eine laufende blaue iii aber dennoch nicht ausschließen.

      Löschen
    4. Ok, ausschließen lässt es sich nicht. Für mich steigt aber gerade die Wahrscheinlichkeit für eine der Nebenvarianten, da sich mit dem aktuellen Hoch zur Zeit ja auch das Expanding Triangle nicht mehr zählen lässt. Mal sehen, ob es ein weiteres Hoch gibt oder ob es jetzt zur 0-b Linie runter geht.

      Löschen
  16. Zumindest der DJI hat für Klarheit gesorgt - das 23er RT ist im Kasten.

    AntwortenLöschen

Anzeige