while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Entfesselter DAX in Hochform

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 12. Juli 2016

Entfesselter DAX in Hochform

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Nach Abarbeitung seiner Mindestziele läuft der DAX wie entfesselt zur Hochform auf. Noch ist das Impulsmuster nicht komplett - die 10015 sind somit nicht das Ende des Anstieges. Nach Abschluss der Aufwärtsbewegung steht im DAX immer noch ein Tief unterhalb 9155 aus, was durch die korrektiv interpretierbaren Bewegungen seit dem Brexit-Rutsch auf 9155 indiziert wird.

 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine grüne B/X als Triangle oder eine grüne Y als Flat. Die grüne B/X bzw. grüne Y ist in ihrer lila C bzw. lila B.
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die sehr wahrscheinlich ein Flat mit roter A bei 10524 und der laufenden roten B bildet. Das Ziel der lila B bzw. C scheint die violette 0-b-Linie (derzeit bei 1077x) zu sein.
 
Die rote B kann als Doppelflat oder Flat mit der blauen w=9732, der blauen x=10468 sowie der laufenden blauen y interpretiert werden. Mit dem Tief 9155 hat die blaue y bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Aufgrund der nicht passenden internen Strukturen könnte bei 9155 erst die orangene a einer blauen y beendet worden sein.
 
Mit dem Anstieg über 9966 (lila Fibos) bleiben noch zwei der bekannten Alternativen für die Zählweise des Tiefs bei 9155 im Rennen:
  • Orangene a der blauen y (Hauptvariante; normale Beschriftung - blauer Pfad)
    Es läuft immer noch der Anstieg zur orangenen b. Diese bildet ein Flat (Maximalziel 10468) und hat mit dem bisherigen Hoch bei 9845 bereits alle ihre Aufgaben erledigt. In der orangenen b kann die hellgrüne a=9718 sowie hellgrüne b=9302 (graue a=9213, graue b=9811, graue c=9302) gezählt werden. Die hellgrüne c befindet sich nach der grauen i=9507, grauen ii=9362, grauen iii=9800 sowie grauen iv=9686 in der grauen v. Die graue v kann mit zwei Extensions gezählt werden, wovon eine bereits bei 10015 abgeschlossen wurde. In dieser Zählweise fehlen noch zwei Hochs in der grauen v. Nach Abschluss der hellgrünen c wird die orangene c vermutlich unterhalb 9155 enden – wobei aber bereits das 61er Mindestziel bei 9200 (orangene Fibos) reichen würde. Das 100er Idealziel befindet sich derzeit bei 8696.
  • Blaue y (Nebenvariante; farbig hinterlegte und umrandete Beschriftung - hellgrüner Pfad)
    Ein Abschluss der blauen y bei 9155 kann zwar final nicht ausgeschlossen werden, doch sollte dieses Szenario aufgrund der internen Strukturen der blauen y sehr unwahrscheinlich und mittlerweile nur noch statistischer Natur sein. Diese Alternative ist deshalb zur Vereinfachung nicht mehr im Chart explizit beschriftet. 
 
Nach Abschluss der blauen c/y und somit der roten B steht die rote C mit Ziel der violetten 0-b-Linie an.
 
Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Diese könnten in den nächsten Tagen und Wochen die Geduld weiter strapazieren. Der Brexit-Rutsch auf 9155 im DAX bzw. 17058 im DJI lässt keine bearischen Wünsche mehr offen – lediglich die internen Strukturen des Rücksetzers im DAX sind ein Indiz für ein zu erwartendes Tief unterhalb 9155.
 
Der DAX hat seit Überwindung der 9811 seine kurzfristigen Ziele auf der Oberseite vollständig erledigt. Sobald der laufende Anstieg komplettiert ist wäre grundsätzlich der Weg zu dem fehlenden Tief unterhalb 9155 im DAX frei. Nach dem Tief könnte der DAX wieder zu seinem Zielbereich oberhalb 10524 drehen. Obwohl es immer noch keine Pflicht ist wäre alles andere als das direkte Anlaufen der violetten 0-b-Linie eine Überraschung. Dieses Szenario wird aber stark von der weiteren Entwicklung im DJI mitgeprägt werden – letztendlich wird es hier auf die interne Struktur des letzten Anstiegs sowie dessen final erreichtem Ziel ankommen.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige



Kommentare:

  1. Hi Robby, nun ist auch bei JFD das ATH geknackt. Was hälst du von der Idee, dass der Dow da übergeordnet ein Expanding Flat baut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist durchaus denkbar. Der Anstieg seit 15253 ist korrektiv und kein Zigzag-Muster.

      Löschen
    2. Gefühlt könnte das auch vom Sync her mit dem alt. Dax-Count passen. Der Dow marschiert in Richtung 20.286, der Dax holt sich gleichzeitig die lila 0-b und dann gibt's 'n ordentlichen downer.

      Löschen
    3. Das ist zwar möglich, wird aber kaum in einem Rutsch gehen. Der DAX muss die violette 0-b-Linie mit einer Unterwelle und nicht mit der grünen B holen. Es muss danach mindestens einen signifikanten Rücksetzer geben.

      Löschen
  2. Die zwei fehlenden Hochs im Dax, ist das Pflicht oder Kür?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mindestens ein Hoch sollte Pflicht sein, da im DJI immer noch eine iv fehlt. Das zweite Hoch könnte durchaus auch ausfallen, falls die zweite i der grauen v eine üb sein sollte.

      Löschen
    2. Wie weit müsste denn der Rücklauf zur 23er gehen?

      Löschen
    3. Das wäre im DJI aktuell die Marke 18240

      Löschen
  3. So, neues ATH im Dow ist da und jetzt muss ich mal eine Lanze für Tiedje brechen, auch wenn ich kein Fan von ihm bin und ich mir dadurch hier vielleicht auch keine Freunde mache. Seine Counts waren aber des öfteren Thema hier:

    Man kann Tiedjes Counts ja finden wie man möchte, aber hätte man seine Prognosen im Dow in diesem Jahr getradet, hätte man sehr viel Geld machen können. ATH hat er auch prognostiziert. Es kann also nicht alles schlecht sein, was er macht. Ich denke, man sollte mit Kritik immer vorsichtig sein und seine Counts nicht immer so abfällig betrachten, wie es hier teilweise gemacht wurde.

    Wie gesagt, ich bin kein Tiedje Anhänger, aber meiner Meinung nach musste das einfach mal gesagt werden, auch wenn nur der Fairness halber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bietet der eigentlich nur ein wöchentliche EW Analyse vom DOW bei Godmodetrader an ?

      Oliver

      Löschen
    2. Ich denke ja. Ich kenne zumindest nur diese.

      Löschen
    3. Ich denke darum geht es auch nicht, meine Counts stimmen auch nicht aber die Richtung passt meistens gepaart mit Chartanalyse ist die Trefferquote auch gut. Er hat für sich ein gut funktionierendes System was jeder auch für sich erarbeiten sollte.

      Löschen
    4. Ja, das stimmt. Man kann auch mit fehlerhaften Counts sehr erfolgreich traden, das ist immer wieder zu beobachten und sehr erstaunlich.

      Löschen
  4. Schuegi, das stimmt schon. Bedenke aber, Tiedje stellt seine Fahne immer gemäß Wintrichtung. D. h. geht es up hat er einen Cout, gehts down hat er einen anderen Cout. Jenachdem präsentiert er dann seine Counts.
    Tiedje ist also mit Vorsicht zu genießen.

    Oscar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber was man sagen muss, immerhin hat er eine Performance von 105% bis jetzt erreicht ! Hab ich irgendwo gelesen !

      Löschen
    2. @Oscar,
      das kann schon sein, so im Detail verfolge ich seine Counts nicht. Ich kenne nur den Dow Count und der wurde hier immer schlecht gemacht, hat aber eine Riesen-Performance. Das finde ich sehr arrogant und deswegen lag es mir am Herzen, mal was Positives über ihn zu schreiben. Das ist schon alles :-).

      Löschen
    3. Es gibt eben zwei Sichten:
      - eine gute Markteinschätzung die zu einer guten Performance führt
      - einen Count der nichts mit EW zu tun hat

      Diese beiden Sichten müssen auseinandergehalten werden.

      Löschen
    4. Dann hat er eine gute Markteinschätzung ;-). So kann man es vielleicht am besten beschreiben.

      Löschen
    5. Schade das es AT (noch)nicht life gibt;;

      MAJA

      Löschen
  5. In der grauen v hat sich die Zwischenkorrektur auch in der Overnight-Indikation weiter fortgesetzt und bislang 9929 erreicht. Damit steht diese iv knapp vor dem 38er RTs bei 9924. Insgesamt kann der Impuls seit 9686 mit zwei Extensions wie folgt (in Stücklistennotation) gezählt werden:
    i=9797, ii=9759 (kurze ii mit üb – bei Extensions zulässig), .i=9845, .ii=9775 (Tief aus der Overnight-Indikation), ..i=9825, ..ii=9797, ..iii=9916, ..iv=9870, ..v/.iii=10015, .iv=9929

    In dieser Zählweise fehlen noch zwei Hochs (Wellen .v/iii und v) sowie ein zwischengeschalteter Rücksetzer (Welle iv).

    Der DJI ist ebenfalls noch nicht oben angekommen. Im Anstieg nach der 17701 kann eine i=17981, ii=17813 und iii=18372 gezählt werden. Es fehlt aber noch eine iv – deren 23er Mindestziel wäre derzeit bei 18240.

    AntwortenLöschen
  6. gehe ich richtig in der annahme das der dax in der laufenden 4 nicht tiefer als 9857 fallen darf ? was denkst du wie hoch die nächste 5 laufen wird (außer das sie bis 10468 laufen kann,was niemand glaubt).
    kb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die .iv dürfte bis 9845 fallen, was aber stark gegen das Labeling einer .iv sprechen würde.

      Über die Höhe der grauen v lässt sich absolut keine Aussage machen. Die gedehnten Wellen sind alle bereits gelaufen und es reichen knappe Hochs.

      Löschen
    2. Also DAX darf bis 9845 fallen, DJI muss bis mindestens 18240 fallen?

      Löschen
    3. Ohne neues Hoch muss der DJI erst einmal das 23er RT abarbeiten - solange das nicht geschieht ist ein Abschluss auf der Oberseite nicht absehbar.

      Löschen
  7. Ich lese hier jeden Tag mit und schaue mir auch Tiedjes Wochenprognose an. Ich bin verwundert das so viele Leute an ein weiteres tief glauben und weiter shorten. Aus meinem Blickwinkel ist das Tief bereites erreicht und wir befinden uns jetzt in einer Rallye und keiner bekommt es mit. Indien kommt demnächst als neue Wachstumslokomotive hinzu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glauben viele Marktteilnehmer - die Wellenmuster sagen etwas anderes.

      Löschen
  8. Ueber 10015 habe ich als next stop 10060

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Robby,
    hast Du schon eine neue Short Posi eröffnet oder wartest Du noch etwas ab ?
    J.B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte erst die fehlenden Hochs ab.

      Löschen
  10. Wenn Das nun eine zähe und flache iv gibt in den Indizes, wäre das dann ein Indiz für eine folgende v mit knappem Hoch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Der Verlauf der Korrektur hat keine Aussagekraft über die zukünftige Entwicklung.

      Löschen
  11. Robby, die iv (38er RT) ist im Dax mit 9922 erreicht worden. Somit wäre der Dax jetzt eigentlich in der v/iii und v. Der DJI hat aber die iv mit 23er RT (18240) noch nicht erreicht. Wenn man nun nach der Annahme geht, dass der Dax dem DJI folgt, passt das doch einfach nicht mehr..!? Oder habe ich da einen grundsätzlichen Gedankenfehler?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die zwei laufen ja nicht synchron!

      Löschen
    2. Das Erreichen des 38er RTs bedeutet nicht das die iv fertig ist. Eine iv kann auch tiefer gehen.

      Der DAX und der DJI sind nicht synchron. Im DAX fehlen noch zwei Hochs, im DJI ein Hoch. Der DAX kann also auch während der laufenden iv im DJI ein Hoch abarbeiten.

      Löschen
    3. @Robby, wäre ex möglich das derzeit auch eine b der iv läuft?

      Löschen
    4. @ Arnold / Robby: danke, Knoten geplatzt ;-)

      Löschen
  12. muß eigenlich die v 5wellig sein?
    kb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einem Impuls muss die v immer fünfwellig sein

      Löschen
  13. Hello... ich bin neu hier und habe mich einmal durch deinen/euren Blog durchgelesen. Ich finde es sehr interessant und möchte mich auch beteiligen an einen netten und vorallem geistreichen Diskussion.

    lg vorersteinmal

    AntwortenLöschen
  14. Hello an alle erstmals... ich bin neu hier und habe mich mal einwenig durch euren Blog gelesen. Sehr interessant wie ich finde...

    Ich freue mich schon an eine tolle Diskussion!

    lg

    AntwortenLöschen
  15. Es ist immer wieder erstaunlich und interessant. Die Privatanleger (mich nicht inbegriffen) stemmen sich seit heute Mittag wieder vehement gegen die Aufwärtsbewegung. Das Sentiment ist mittlerweile wieder sehr bearish, obwohl es heute den ganzen Vormittag bullish war. Es sollte also noch ein Stück nach oben gehen.

    Es könnte gerade ein EDT laufen und wir befinden uns in der ii.

    AntwortenLöschen
  16. Würde in dow ein direktes hoch reichen oder zählt das hoch erst dann als neues Hoch wenn dieser jetzt erstmal konsolidiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DJI benötigt ein neues Hoch nach der Konsolidierung. Ein direktes Hoch zählt nicht.

      Löschen
  17. Das kann ja dann noch Wochen so weiter gehen. Gibt es eine zeitliche Obergrenze für die Ausbildung eines endgültigen Hochs?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die offene iv sollte maximal ca. 22 Stunden dauern. Ausgehend vom gestrigen Hoch hätte sie also heute bis ungefähr 18 Uhr Zeit. Kommt vorher ein neues Hoch beginnt das Spiel von vorne.

      Löschen
  18. Der DJI hat sein Hoch. Das Spiel beginnt von vorne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie tief muss die iv auf Basis des neuen Hochs? Sie scheint ja aktuell zu laufen.

      Löschen
    2. wenn es jetzt bei dem tief bleibt dann ist es ne iv ansonsten....??! Nichts desto trotz würde ich gerne das gap close sehen.

      Löschen
    3. Das Ziel der iv ist jetzt 18253

      Löschen

  19. Kann den Abstieg von oben kaum erwarten.

    LG MAJA

    AntwortenLöschen
  20. Guten Abend Robby, bis wohin wird der Rücklauf gehen? Danke & Grüße Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im DAX ist kein Rücklaufziel offen

      Löschen
    2. ... nur noch ein knappes Hoch.

      Löschen
    3. Mich stört der für eine Unter-iv schon sehr tiefe Rücklauf

      Löschen
    4. kannst du es denn fertig zählen (dax)

      Löschen
    5. Vielleicht ist der Dax Fertig und wartet nur noch auf den Dow ?

      Löschen
    6. ..... und das soll was bedeuten?

      Löschen
    7. Es ist eine iv - geht es jetzt aber tiefer bis 9861 würde ich es eher als graue iv sehen. Dann würde nur ein Hoch fehlen.

      Löschen
    8. kann theoretisch bis 9759 oder ?

      Oliver

      Löschen
    9. beim dow sinds immer noch 100p bis 18240

      Oliver

      Löschen
  21. Sieht gut aus, für das erste im Dow. Darf nur nicht Raketieren nach oben ! (soll sich das 23,6% Retrace holen !)

    AntwortenLöschen
  22. Heute waren kaum Anonyme hier unterwegs :-).

    AntwortenLöschen
  23. Ist das richtig: Dax und Dow noch ein Hoch, beim Dow allerdings vorher erst noch der Rücklauf und dann neues Hoch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Dow ist echt unkaputtbar im Moment, ätzend ;)

      Löschen
    2. Wir nähern uns im Tageschart dem oberen BB, derzeit bei 18476, ohne Beachtung der EW müsste spätestens hier eine Korrektur mindestens bis 17859 drin sein. Ich denke, die wirklich großen Investoren gehen ab da nicht mehr rein und dann fehlt einfach das Volumen.

      Übertragen auf dem DAX, der dem DJ im Moment nur sehr träge nachläuft, wäre der Aufwärtsantrieb bei 10100 an der Grenze und würde bestimmt bei der Abwärtsbewegung von 617 im DJ 900 Punkte fallen, also auf 9025, damit wären wir dann bei Robby's Ziel unter 9155.

      LG
      Felix

      Löschen

Anzeige