while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Wartet der DAX auf das Ende der Olympiade ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 15. August 2016

Wartet der DAX auf das Ende der Olympiade ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem Anstieg auf 10807 hat der DAX zwar seine Aufwärtsbewegung weiter fortgesetzt, doch wurde das Hoch anscheinend mit einem korrektiven Muster erreicht. Damit könnte seit 10631 bereits ein Abschlussmuster laufen, dass sich zeitlich mit dem erwartet zähen Verlauf noch weiter ausdehnen könnte. Wartet der DAX für den Abschluss des Anstiegs erst das Ende der Olympischen Spiele in Rio ab ?

Anzeige




Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. In der blauen B bzw. grünen B/X könnte die lila B bzw. lila C kurz vor dem Abschluss stehen.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C (bisher 10807) bildet. Die violette 0-b-Linie als Ziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Die internen Strukturen der roten C lassen sich mehrdeutig impulsiv interpretieren.

Impuls mit gedehnter Welle iii (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Die rote C kann mit der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 gezählt werden. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht und ist nach der grauen i=10443, grauen ii=10412, grauen iii=10703 und grauen iv=10631 (als Expanding Triangle) in der grauen v. Diese wird sich noch etwas nach oben ausdehnen und scheint sich in ihrer v korrektiv zu entwickeln, womit sich ein EDT als Abschlussmuster (lila Eindämmungslinien) ausbilden könnte, dass die blaue v/rote C beenden würde. Die lila C bzw. lila D kann unmittelbar nach dem Abschluss starten.

Der zu erwartende Abschluss der grauen v oberhalb 10807 könnte auch erst die orangene Alt: i der blauen v markieren. Der Zielbereich der orangene Alt: ii würde – ausgehend von 10807 - bei 10638 beginnen, zu erwarten wären 10533 (graue Fibos). Es würden in diesem Fall noch zwei Hochs im Rahmen der orangenen iii und orangenen v anstehen, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Impuls mit gedehnter Welle v (farbig umrandete Beschriftung, grauer Pfad, Nebenvariante)
Die blaue i=9718, blaue ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), kurze blaue iii=10164 sowie blaue iv=9921 sind bereits abgeschlossen. Die blaue v wäre in diesem Szenario als gedehnte Welle zu erwarten und steht knapp vor der 161er Ausdehnung als Mindestziel (10832 - lila Fibos).

Die blaue v ist nach der orangenen i=10474, orangenen ii=10092 immer noch in der orangenen iii (bisher 10807). Ausgehend von 10807 läge der Zielbereich der orangenen iv zwischen 10638 (graue Fibos) bis 10474 (MOB). Die orangene v wird die blaue v oberhalb 10807 abschliessen (farbig umrandete Beschriftung, hellgrüner Pfad) und die Voraussetzung für den Start der lila C bzw. lila D schaffen.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – bereits erreicht und kann jederzeit fertig werden. Der DJI ist noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1868x - angekommen und prägt in seinem zähen Anstieg auch den Abschluss im DAX. Zeitlich kann sich der langsame Anstieg durchaus noch etwas ausdehnen. Nachhaltig ist der Anstieg zur violetten 0-b-Linie nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige




Kommentare:

  1. Sicher auf das Ende der Spiele in Tokio 2020 lach mindestens aber bis zum Ende der hier
    https://www.rio2016.com/transparencia/no-comite-organizador

    Aktuelle MEZ 02:13

    LG soko1

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Robby!

    Ich war jetzt mehrere Monate nicht im Handel und möchte aktuell auch nicht einsteigen. Aber eine kurze Frage, ab wann würdest du an der Aussage zweifeln, dass ein heftiger Rücksetzer ansteht? Kommen vorher nicht vielleicht doch neue Hochs im Dax über 11400?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der heftige Rücksetzer steht an - das Tief 8695 im DAX war korrektiv. Aus genau diesem Grund ist ein Anstieg über 10431 auch sehr unwahrscheinlich. Ob der DAX die 11k überhaupt erreichen wird ist noch sehr unsicher.

      Aber:
      es gibt eben die Möglichkeit eines Expanding EDTs mit einem Anstieg über 10431 - das ist aber nur eine Nebenvariante und der heftige Rücksetzer steht dann trotzdem an.

      Löschen
  3. Und ich weiß, du machst keine Anlageberatung, aber wenn man im Tages oder Wochenchart unterwegs ist, könnte man doch jetzt so langsam mal in shorts investieren mit stop 11400 oder? Weil für longs muss der Stop ja ewig weit unten liegen (9300?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Tradingstrategien sage ich im Blog nichts mehr. Aus EW Sicht kann mit dem nächsten Hoch der DAX oben fertig sein.

      Löschen
  4. Die Abwärtsbewegung seit 10807 hat die untere lila Eindämmungslinie gebrochen, was in einem normalen EDT nicht so richtig zu erwarten wäre. Es lässt sich damit aber gut ein Expanding EDT (in der v der grauen v) erklären mit Ausgangspunkt 10625 (iv der grauen v als komplexe Korrektur, nicht als Expanding Triangle). In diesem Fall wäre die i=10741, ii=10631 und iii=10807 bereits abgeschlossen. Das Mindestziel der iv ist 10696, die Mindestlänge der v ist 176 Punkte (d.h. Zielbereich ca. 1087x ausgehend von 1069x).

    Bestätigt sich das EDT als Abschluss der grauen v, so wäre dies entweder bereits die blaue v/rote C und damit das Ende der Aufwärtsbewegung (blauer Pfad) oder erst die orangene iii der blauen v (grauer Pfad).

    Im DJI sind nach wie vor die drei Hochs über 18755 offen, was sowohl zu dem blauen als auch grauen Pfad im DAX passen würde. Sollte sich das skizzierte EDT im DAX bestätigen, dürften die ersten beiden Hochs im DJI im Rahmen der v des EDTs im DAX abgearbeitet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Robby, Moin.

      Zum Dow - warum muß der Abschluß der Z eigentlich als EDT laufen, warum können wir die Z nicht einfach "von A - Z" auch als Z ablaufen / enden lassen?

      Eine Impulsstruktur kann ich in allem was der DOW dzt. als Abschlußgezockel hinlegt, beim besten Willen nicht erkennen....

      Gruß!

      Wahrheitsliebender

      Löschen
    2. Das Thema EDT in der blauen c der roten Z hat sich bereits letzte Woche mit dem Anstieg oberhalb 18635 erledigt. Es läuft in der blauen c zum Abschluss der roten Z tatsächlich ein - wenn auch etwas verschrobener - Impuls (siehe Wochenendanalyse).

      Löschen
    3. Das Mindestziel der iv eines Expanding EDTs wäre erreicht. Damit wäre dieses als mögliches Abschlussmustern aktiviert.

      Löschen
    4. Bleibt es bei den 10680 als iv so wäre das Mindestziel der v bei 10856

      Löschen
    5. gibt es auch eine max-länge der v (vgl minimum 176) nach ew - ohne Auffächerungen, wenn dies dann oben (vorerst) fertig wäre. ano

      Löschen
    6. Nein - es gibt keine Maximalausdehnung der v. Sollte es beim EDT bleiben, dann dürfte die obere lila Eindämmungslinie nur knapp überschossen werden.

      Löschen
    7. Bleibt es bei den 10643 als iv wäre das Mindestziel der v bei 10819

      Löschen
    8. unterhalb von 10631 wäre dann das Exp EDT geschichte oder? die 4 darf ja nicht länger als die 3 sein oder?

      Löschen
    9. Wenn das ein Expanding EDT ist hat DAXi in letzter Sekunde die Kurve gekriegt. Die iv hätte 0,4 Punkte oberhalb der ii abgeschlossen. Das Mindestziel der v ist jetzt 10808.

      Löschen
    10. Klingen hier leichte Zweifel durch?
      TheTick

      Löschen
    11. Das Ding kann alles mögliche sein - klar ist nur das nächste Hoch kann ein Satz- oder Matchball sein.

      Löschen
    12. Also ist ein weiteres Hoch auf jeden Fall Pflicht, da wir uns gerade in der v befinden, richtig?

      Löschen
    13. Pflicht war nur der Bruch der lila 0-b-Linie. Wenn die korrektive Interpretation der Muster stimmt fehlt noch ein Hoch im DAX - ansonsten sind alle Ziele abgearbeitet.

      Löschen
  5. Solange die 0-2 Linie im DAX "einigermaßen" hält, bleibt es für mich die Welle 4...

    Beim Dow kann ich mich nur auf Robby verlassen, weil ich den seit gestern Abend eigentlich als oben fertig zählen würde....

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 0-2-Linie hat - im Gegensatz zur landläufigen Meinung in vielen Publikationen - keinerlei Relevanz und Bedeutung in Impulsen. Vermutlich kommen die regeltechnischen Aussagen aus einer Fehlinterpretation von komplexen Korrekturen und damit der 0-b-Linie.

      Löschen
  6. Morgen Robby im DJ und S&P sieht es Verdächtig nach einem EDT aus. Aber wenn wir weitere Hochs erwarten wie passt das zusammen ??? (ausser es ist keins ^^ )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im DJI kann das meiner Meinung nach kein EDT mehr geben. Für korrektive Strukturen stimmen einfach die 0-b-Linien nicht. Daher gehe ich von einem Impuls aus.

      Löschen
  7. Wie ist denn Dein Szenario, wenn der Dax sein Hoch machen würde, der Dow aber noch mehrere Hochs ausstehen hat und sich das dann mehrere Tage zieht ? Würde der Dax auf hohem Niveau pendeln ohne neues Hoch oder sich schon alleine nach unten aufmachen? Also wieder die ewige Frage: Synchronität Dow-Dax ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Hoch in DAX und DJI muss nicht synchron sein. Ein Hoch im DJI kann mit der 2 eines Abwärtsimpulses im DAX zusammenfallen.

      Löschen
  8. mal ne andere frage. könnte sich da oben evtl ein sks bilden. wenn man sich die kurve etwas zukünftig komplettiert und mal den bruch der grauen ii-iv Linie als bruch heranzieht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedes Abschlussmuster stellt sich aus ausreichender Entfernung betrachtet als SKS dar

      Löschen
    2. Bei EW gibt es keine SKS.
      TheTick

      Löschen
  9. Ich orakle mal mit so wie es augenscheinlich hier gemacht wird.Es kommt Alles ganz anders als es mancher hier wahrhaben will.Vor allem Anders als die Xetra-Fetischisten.
    Und zwar ganz Anders.
    Das Einzige was zählt ist die korrekte Anwendung der Regeln so wie es robby macht.
    Mein Kompliment an den Blog.

    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soko, für mich läuft seit dem heutigen Zwischenhoch ein Abwärts-5er (hoffentlich der letzte), welcher das Ziel = Bruch der 0-2 Linie bei knapp über oder um 10.600 Pkt. bereits direkt vor Augen hat und sich "die Butter nichtmehr vom Brot nehmen lassen wird"....

      Für mich gibts da kein Vertun.... Und ich hoffe das danach der letzte Aufwärtsimpuls im Dax startet...

      Das einzige was mir Sorgen macht / daran Zweifel aufkommen lassen kann, ist der DOW - der guckt einfach "Scheiße" aus und steht wieder direkt an der 0-b-Linie (wie oft das wohl noch gut geht...) - ich hoffe er kriegt den "Arsch" tatsächlich nocheinmal hoch....

      Wahrheitsliebender

      Löschen
    2. Ergänzung:
      Einschränkung/Klarstellung - wobei ich natürlich nicht auf einem Bruch der 0-2-Linie bestehe sondern bis dahin lediglich meine "Erwartungshaltung" reicht....

      Mein Interesse besteht ja schließlich nicht darin, daß der DAX jetzt noch möglichst Tief fällt sondern spätestens nach Bruch der 0-2 Linie nochmal nach oben dreht. Wenn er das schon etwas vorher macht, ist auch alles gut....

      Gruß!

      Löschen
  10. Das kann ja heiter bis wolkig werden - Anstieg im Dax seit dem Tagestief wieder nur korrektiv und im Dow wohl dasselbe....

    Wahrheitsliebender

    Schönen Feierabend allseits!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gibt es einen trick, wie mann einen impuls erkennen kann ? hätte z.B. von 10631 um 10:10 eine 1 mit schöner 3 bis 10739 werden können. normalerweise hätte man beim 23rt rücklauf für eine 5 einsteigen können. Woran kann ich erkennen das dies kein impuls ist (was die 1 zu kurz?)
      Gruss kb

      Löschen
    2. ich bins nochmal. bin im 5min chart.
      kb

      Löschen
    3. Einen Impuls erkennt man nur durch Ausmessen der Fibo-Rückläufe und Ausdehnungen. Eine 2 muss mindestens das 38er RT erreichen (zumindest in der a/w) - außer die Welle 1 ist die gedehnte Welle, eine 4 das 23er RT und die längste Welle ist mindestens 1.618 mal so lang wie die kürzeste Welle.

      Löschen
    4. gibts bei guidants für die länge ein hilfsmittel?

      Löschen
    5. Fibo-Level für die Retracements und Fibo-Projektion für die Ausdehnungen

      Löschen
    6. danke für deine geduld. stand auf dem schlauch. mich hat dein punkt bei 1.618 irritiert. jetzt hab ichs. schönen abend noch.

      Löschen
    7. guidants gehört Godmode Traderplattform, Grüße von Stichwort Kandiporc;

      http://en.kandivehicle.com/InvestorNews.aspx?classid=touzizheguanxi_news

      Investor Newes;

      soko1

      Löschen

Anzeige