while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ein 5-Flat im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 1. Oktober 2016

Ein 5-Flat im DAX

  
Ausgangslage 
 
Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.
 
Anzeige




Aktuelle Entwicklung im DAX 
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur blauen A bzw. grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanding Triangle und lila C=9300 beendet. Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. Die blaue B bzw. grüne B/X ist in ihrer lila B bzw. lila C. 
 
Blaue B als Flat (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante) 
 
Nach der blauen A bei 9300 wurde die grüne A bei 11431 beendet. Es läuft die grüne B mit der lila A=8695 und der laufenden lila B. Diese hat mit dem Bruch der violetten 0-b-Linie ihren Zielbereich (bis maximal 11431) erreicht. Nach Abschluss der lila B steht im Rahmen der grünen B noch die lila C mit Ziel unterhalb 8695 an. Diese wird die grüne B beenden. Es folgt danach eine grüne C zum Abschluss der blauen B sowie die blaue C mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 773x). Der Verlauf im DJI ist ein Indiz zur Einstufung dieser Variante als Hauptvariante. 
 
Grüne B/X als Running Triangle (umrandete Beschriftung, blauer/orangener Pfad, Nebenvariante) 
 
In dem Running Triangle wurde bereits die lila A=11431 und lila B=8695 beendet. Es läuft die lila C, die sich seit dem Bruch der violetten 0-b-Linie im Zielbereich (bis maximal 11431 in einem Running Triangle, oberhalb 11431 in einem Expanding Triangle). Nach Abschluss der lila C steht im Rahmen der grünen B/X noch eine lila D und E an, bevor die grüne C die rote Y und damit auch die lila 2 aus dem Big Picture abschliessen kann – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 773x).
  
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C (bisher 10807) bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.
 
Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W sprechen (Hauptvariante, blauer Pfad). Die türkisfarbene X bzw. deren rote A (bisher 10183) hat mit einem bemerkenswerten 5-Flat-Muster bereits ihr Mindestziel 10308 (violette Fibos) abgearbeitet. Es können drei Aufwärts- und zwei Abwärtsflats gezählt werden:
  • Flat 1 von 10807 nach 10387
  • Flat 2 von 10387 nach 10780
  • Flat 3 von 10780 nach 10245
  • Flat 4 von 10245 nach 10707
  • Flat 5 von 10707 nach 10183
 
In einem Doppelflat können sich aber nur maximal drei Flats in einer Zeitebene als w, x, y befinden, so dass in der türkisfarbenen X bzw. roten A mindestens zwei Zeitebenen gezählt werden müssen – dies lässt viel Raum für Kombinationen und unterschiedliche Interpretationen des Verlaufs – die im Chart dargestellten Pfade repräsentieren lediglich die drei wichtigsten Kombinationen:
 
Flat 1 und Flat 5 auf einer Zeitebene (blauer Pfad, normale Beschriftung)
 
Die türkisfarbene X bzw. rote A wurde als Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 (als Doppelflat mit orangener w=10780, orangener x=10245, orangener y=10707) und blauer y=10183 beendet. Es läuft bereits die türkisfarbene Y bzw. rote B mit Mindestziel lila 0-b-Linie (derzeit 1075x). Der impulsiv interpretierbare Start (graue i=10316, graue ii=10251, laufende graue iii) könnte auf ein Zigzag-Muster hinweisen, so dass ab einem Hoch oberhalb 10807 eine türkisfarbene Y die lila B bzw. lila C auf direktem Weg beenden könnte.
 
Flat 1 und Flat 2 auf einer Zeitebene (grauer Pfad, normale Beschriftung mit Alt:)
 
Die türkisfarbene X bzw. rote A ist noch nicht beendet und befindet sich nach blauer w=10387, blauer Alt: x immer noch in der blauen Alt: y. In der blauen Alt: y wurde bei 10183 die orangene Alt: a als Doppelflat (hellgrüne Alt: w=10245, hellgrüne Alt: x=10707, hellgrüne Alt: y=10183) beendet. Das Mindestziel der orangenen Alt: b ist die grüne 0-b-Linie (derzeit bei 1066x), bevor die orangene Alt: c die blaue Alt: y möglichst unterhalb 10183 (kein Muss) beenden sollte. Erst danach würde die rote B bzw. türkisfarbene Y zur lila 0-b-Linie aufbrechen.
 
Flat 1 und Flat 2 auf einer Zeitebene (orangener/grauer Pfad, farbig umrandete Beschriftung)
 
Die türkisfarbene X bzw. rote A ist noch nicht beendet und befindet sich nach blauer w=10387, blauer Alt: x immer noch in der blauen y. In der blauen y wurde bei 10245 die orangene a beendet. Die orangene b läuft als Flat mit hellgrüner a=10707, hellgrüner b=10183 und der laufenden hellgrünen c mit Ziel unterhalb grüner 0-b-Linie. Die orangene c sollte die blaue y möglichst unterhalb 10183 (kein Muss) abschliessen. Erst danach würde die rote B bzw. türkisfarbene Y zur lila 0-b-Linie aufbrechen.
 
Alternative Zählweisen
  • Ein Abschluss der lila B bzw. lila C bei 10807 lässt sich weder mit dem Verlauf des DJI, noch mit den korrektiven internen Strukturen des Rücklaufs seit 10807 erklären und kann so gut wie ausgeschlossen werden.
  • Bei einer impulsiven Fortsetzung der roten C kann von einem Impuls mit einer gedehnten Welle iii ausgegangen werden, die sich nach der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 in der blauen v befindet. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Rücksetzer auf 10183 um die orangene ii (MOB 10092) handeln könnte. Die Zählweise ist dabei identisch zum blauen Pfad.
    Das Mindestziel der orangenen iii ist 10999 (ausgehend von 10183) und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11339. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Anzeige





Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 die schwarze B einer schwarzen 2 oder schwarzen 4 (siehe Big Picture). Diese bildet ein Flat, das in der Hauptvariante bei 18364 die blaue 3 der lila C und bei 15253 die blaue 4 abgeschlossen hat und sich in der blauen 5 als Expanding EDT befindet. In der Nebenvariante läuft die überschiessende rote B der lila B, in der bei 18364 die lila A und bei 15253 die rote A der lila B markiert wurde. Der Tageschart zeigt den Verlauf seit Abschluss der blauen 3 bzw. lila A.
 
Hauptvariante
 
In der Hauptvariante läuft die blaue 5 der lila C als Expanding EDT (blaue Eindämmungslinien). In dem Expanding EDT kann bereits die orangene 1 (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978), die orangene 2 (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750 und roter Y=15451) sowie die orangene 3 (bisher 18668, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168 und laufender roter X2). Die rote X2 ist nach der blauen a/w=17058 in der blauen b/x, in der eine orangene a=10636 (als Zigzag-X-Flat) und eine orangene b (bisher 17901 – als Doppelflat) gezählt werden kann. Der impulsiv interpretierbare Start könnte bereits die graue i=18359 und graue ii=18049 (mit üb bei 10449) der orangenen c mit dem 61er Mindestziel 18876 (orangene Fibos) sein. Aktuell würde in dieser Zählweise die graue iii laufen. Das Mindestziel der blauen c/y bzw. roten X2 ist unterhalb 17539 (türkisfarbene Fibos). Nach Abschluss der roten X2 folgt noch der Anstieg zur roten Z, die eine neue hellgrüne Trendlinie (derzeit bei 1882x) markieren sollte (blauer Pfad).
 
Ein Abschluss der der roten Alt: Z mit der orangenen c passt nicht zu den internen Strukturen des Anstiegs, kann aber auch nicht final ausgeschlossen werden (grauer Pfad).
 
Nach Beendigung der blauen c/roten Z/orangene 3 steht ein deutlicher Rutsch im Rahmen der orangenen 4 mit Ziel der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1602x) an, bevor die orangene 5 oberhalb der orangenen 3 enden wird.
 
Nebenvariante
 
In der Nebenvariante läuft die rote B der lila B als Flat. In dem Flat kann bereits die orangene A (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978) und in der orangene B die grüne A (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750 und roter Y=15451) sowie grüne B (bisher 18668, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168, roter X2) gezählt werden. Das Ziel der grünen C bzw. orangenen B ist die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1602x), bevor die orangene C oberhalb der grünen B enden wird.
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – abgearbeitet und könnte bei 10807 auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1882x - angekommen ist, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen, der seinerseits auch noch auf der Oberseite offene Ziele zu erledigen hat. Nachhaltig ist der Anstieg seit dem Jahrestief bei 8695 nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16100.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige




Kommentare:

  1. Ist ja lustig, seit Beginn deines Blogs hatten wir so etwas noch nicht.
    Ich schrieb ja vor ein paar Wochen Überraschungen einplanen;;
    Du schreibst, du hast "nur" die 3 warscheinlichsten Verläufe skizziert. Kanns du eigentlich eine Zahl nennen , wieviele Optionen es aktuell gibt, die hier nicht aufgeführt sind, oder kann man das gar nicht bestimmen ( unendlich viele?)

    LG soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An ein Muster mit 5 Flats hintereinander kann ich mich bewusst auch noch nicht erinnern - im 1 Min. Chart kann mir das aber durchaus schon mal über den Weg gelaufen sein. Die Anzahl der möglichen Kombinationen ist sicherlich begrenzt, da das erste Flat wegen des hohem Rücklaufs sich zwingend auf der ersten Wellenebene befinden muss. Es gibt aber sicherlich einige Kombinationsmöglichkeiten und es macht wenig Sinn diese alle aufzulisten (außer man hat Spaß daran ...).

      Löschen
    2. Naja, Eure Begeisterung in allen Ehren, aber es müssen ja nicht zwingend 5 Flats sein (nach Wahrscheinlichkeitsrechnung auch sehr unwahrscheinlich, aber Robby ist ja der Mathematiker ;-)). Es ist halt nur so fertig zählbar. Aber wenn beispielsweise Flat 2 ein Doppelzigzag ist, kann man bei 10183 auch nicht fertig zählen, da in der x des Doppelflats keine üx zulässig wäre.

      Löschen
    3. Ich nehme an Du meinst Flat 4 - das ist die kritische Formation. Flat 2 ist ein klares Flat.

      Das gute an dieser Formation:
      Wenn jetzt ein neues Hoch folgt ist klar das die b eines Running Triangles oberhalb der 161er Ausdehnung der a sein kann. Damit könnte wieder ein Puzzlestein im Regelwerk hinzugefügt werden.

      Löschen
    4. Ne, ich habe Flat 2 gemeint. Man kann es auch als Doppelzigzag zählen. Haben wir ja auch lange so gemacht. Flat 4 ist auch kritisch. Wollte aber nur ein Beispiel nennen.

      Das mit dem Puzzlestein im Regelwerk wäre allerdings wirklich gut :-)

      Löschen
    5. Flat 2 ist eindeutig - es sah lange Zeit als Impuls mit einer Extension aus.

      Löschen
    6. Ja, im blauen Pfad. Im grauen Pfad war es doch damals ein wxy.

      Es kann natürlich als Flat gezählt werden, aber nicht nur. Oder habe ich jetzt nen Knoten in der Optik?

      Löschen
    7. Es kann auch als wxy gezählt werden - aber eben auch absolut regelkonform als Flat. Das ist der große Unterschied zu Flat 4. Hier ist jede der möglichen Zählweisen grenzwertig. Für mich ist das der einzig wackelige Count als Flat. Da aber auch alle anderen Zählweisen die gleichen Probleme wie der Flat-Count haben ist dies eher ein Argument dafür - wenn die b als Running Triangle gezählt werden könnte.

      Löschen
    8. Alles klar, vielen Dank für Deine Ausführungen. Hat mir für meine Sichtweise sehr geholfen.

      Löschen
    9. Hättest du meinen Hinweis mit dem Wörtebuch letztes Jahr mal beherzigt....

      soko1

      Löschen
    10. Du sprichst für mich mal wieder in Rätseln. Oder führst Du wieder mal Selbstgespräche?

      Löschen
    11. @Robby
      Wieso ist Flat 4 eigentlich regelkonform mit einem Running Triangle als b? Die b erreicht so doch nicht das 38er RT der a. Und eine Ausnahmeregel habe ich auch nicht gefunden.

      Löschen
    12. Stimmt - die b wäre zu kurz. Also muss die 10535 die a und 10403 die b sein. Damit muss der folgende Anstieg impulsiv sein - womit die internen Strukturen der c in jeder Zählweise gleich schlecht passen.

      Löschen
    13. Sehr beruhigend für die anderen das ES für dich ein Rätsel bleiben wird!

      Maja

      Löschen
    14. Also doch Selbstgespräche.

      Löschen
    15. @Robby
      Ja, es könnte dann alles Mögliche sein, sogar ein Impuls mit dem Running Triangle in der iv (bei dem müsste man aber in der i bei 10385 ein Auge zudrücken, Fibos passen aber). Dann hätte man schon zwei Zählweisen, die für eine üb/üx bei 10245 sprechen, was die Wahrscheinlichkeit für diesen Count erhöhen würde.

      Löschen
    16. Ja Robby ist der Mathematiker hier !

      Zeile 13 als binäre Zahl nach dem Dualsystem ( Gottfried Wilhelm Leibniz )
      http://www.uwenowak.de/humor/mathewitze.xhtml

      2 Amazonen

      Löschen
    17. *Ironie * an

      https://www.youtube.com/watch?v=VFWQFhf6Dog

      Die Neue;;

      Löschen
    18. Die Neue ist die Alte ?!

      Löschen
    19. Du bist echt verrückt. Aber ich habe herzlich gelacht.

      Löschen
  2. Nun, ich versuche es einmal mit meiner Sichtweise.
    Seit 10707 zähle ich eine c down. Im bisherigen Tief ist für mich die 3 beendet. Demnach hat am Freitag die 4 fast 90% retraced. Ändert nichts an der Tatsache, das ich die 5 der C mit einem Tief bei 10065 erwarte. Im Anschluss daran dann den finalen Anstieg vor dem Fall.
    Ich bin sehr gespannt. Die Gründe für meine Meinung sind nicht schnell erklärbar aber das hatten wir schön öfter. Wer diskutieren will 0962142704. EW Profi sehr erwünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme an, Du meinst die c als Expanding EDT?

      Löschen
  3. das mit dem Expanding ist so eine Sache. Ich zähle seit Mitte August eine 4 einer C up. Diese C up ist für mich die c der B seit dem Allzeithoch. Die folgende c down sollte uns in Richtung 8600 zu einer fertigen A nach dem Allzeithoch führen. Ich glaube, das Ganze ist gar nicht so kompliziert zu sehen. Ich habe da noch einen Ansatz, den ich hier nicht anführen kann aber gerne am Telefon darüber diskutiere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant. Du meinst eine ABC-Korrektur seit dem Allzeithoch mit der C bei ca. 8600? Wie hoch könnte für dich die B noch laufen? Theoretisch reicht ja ein knappes Hoch über 10807, oder? Danke und LG Dave

      Löschen
    2. Der Anstieg seit 8695 ist klar korrektiv und kann damit keine C sein - außer in einem Triangle.

      Löschen
    3. @Bahnfrei
      Wo beginnt die C up?

      Löschen
    4. Und warum sollte es einen Ansatz geben, über den man nur am Telefon diskutieren kann?

      Löschen
    5. Vor allem sollte man eine Nummer angeben die von überall erreichbar sein wird;,
      https://de.wikipedia.org/wiki/Telefonvorwahl

      Für internationale Telefonvorwahlen gibt es eine andere Verkehrsausscheidungsziffer oder (als Erweiterung der Hierarchie) weitere Ziffern. In den meisten Ländern ist dies „00“; die erste Ziffer trägt dann die Bedeutung „aus der Ortsebene hinaus“,

      *grins*

      Till Eulenspiegel

      Löschen
  4. Vielen Dank Robby für deinen Zwischenkommentar. Schönen Sonntag, Dave

    AntwortenLöschen
  5. Den Beginn der C zähle ich seit 24.6. bei 9168

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Benutze bitte den Antworten Button, dann sind zusammenhängende Beiträge übersichtlicher.

      Die C up wäre möglich, aber die 8695 kann keine A seit dem ATH sein.

      Eine Antwort auf Max Frage würde mich auch interessieren.

      Löschen
    2. Hallo zusammen,

      ich beschäftige mich noch nicht so lange mit den Wellen, lese hier aber fleißig mit und glaube bereits Einiges gelernt zu haben. Jetzt hätte ich aber eine Frage:

      Wieso kann die 8.695 keine A sein?

      Noch einen schönen Sonntag!

      Gruß
      Ralph

      Löschen
    3. Es kann keine A vom ATH bis 8695 sein, da die Abwärtsbewegung von 11431 bis 8695 kein Impuls oder EDT ist. Diese Abwärtsbewegung kann allerdings eine A sein (siehe Tageschart).

      Löschen
    4. Hallo Schuegi,

      vielen Dank für deine Antwort.

      Vielleicht kannst du diesbezüglich noch mehr Licht in mein Dunkel bringen, ich würde diese Strecke nämlich als Impuls zählen. Gezählt hätte ich wie folgt:
      1= 11.431,00 - 10.121,30
      2= 10.121,30 - 10.879,10
      3= 10.879,10 - 9.254,8
      4= 9.254,80 - 9.927,5
      5= 9.927,5 - 8.695,80

      Ich sehe dabei keine Regel verletzt aber vielleicht übersehe ich etwas.

      Noch einen schönen Abend!

      Gruß
      Ralph

      Löschen
    5. Weder die internen Strukturen noch die Fibo-Ausdehnungen und -Rückläufe stimmen in der Impulszählung. Es gibt in Deiner Zählung keine gedehnte Welle, zudem muss eine Impulszählung von der tiefsten Zeitebene (1 Min. Chart) bis hin zu der zu zählenden Zeitebene in sich konsistent sein.

      Schau Dir das Tageschart aus diesem Post an, dann siehst Du eine stimmige Zählung.

      Löschen
    6. Es gibt bei diesem Count keine gedehnte Welle. In einem Impuls muss es mindestens eine gedehnte Welle geben, deren Ausdehnung mindestens das 1,61-fache der kürzesten Welle aufweist.

      Löschen
    7. @ DU solltest inzwischen bemerkt haben , dass es nur eine richtige Zählung gibt, die dir allerdings auf immer verborgen bleiben wird.

      AURA

      Löschen
    8. Wie bist Du denn drauf? Wieder mal Selbstgespräche und es läuft nicht so wie gedacht?

      Löschen
  6. ich meinte ja seit 8695 eine b und davon jetzt in der c

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Max, wir sind drei Leute mit unterschiedlichem Ansatz. Wir suchen noch einen fitten EW ler. Ziel ist, bestmögliche Standortbestimmung zu betreiben und natürlich auch den weiteren Werdegang versuchen zu ergründen. Wir haben auch jetzt kein problem, unsere Ergebnisse zu veröffentlichen. Wollen aber in kleinem Kreis vorarbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute ist einiges verwirrend - schreibt bitte deutlicher und nicht in Rätsel

      Löschen
    2. Wenn einem der Schlüssel fehlt benutzt man einen
      https://www.google.de/search?client=firefox-b&biw=1849&bih=880&tbm=shop&q=Dietrich&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwiyuJr0-73PAhVhKsAKHeYzD2gQBQiLASgA

      Inka matschupitschu

      Löschen
    3. @Bahnfrei
      Fitte EW-ler sind von Ihrem Ansatz in der Regel so überzeugt, dass sie sich nicht mit 3 weiteren Ansätzen auseinander setzen wollen.

      Löschen
    4. Schuegi3. Oktober 2016 um 12:27

      @Bahnfrei
      Fitte EW-ler sind von Ihrem Ansatz in der Regel so überzeugt, dass sie sich nicht mit 3 weiteren Ansätzen auseinander setzen wollen.

      Oder nicht MÜSSEN *grins*

      Löschen
  8. Auch nach der Overnight-Indikation bleibt der impulsiv zählbare Anstieg seit dem Freitag-Tief bei 10183 gültig (graue i=10316, graue ii=10251, laufende graue iii). Bislang fehlt eine aussagekräftige iv (23er RT ab 10251, max. Dauer 3,5 Std.) und das Hoch bei 10559 aus der Overnight-Indikation könnte eine üb einer Unter-ii - sein. Dies würde weiterhin sowohl zum blauen als auch orangenen Pfad passen.

    Im DJI hat der Rücklauf seit 18370 erst das 23er RT bei 18301 erledigt, das 38er RT bei 18258 ist immer noch offen. Das würde für eine erneute ii (der iii der iii der grauen iii) ausreichen, sofern die i bei 18370 die gedehnte Welle wäre. Auch hier kann weiterhin von einem impulsiven Anstieg seit 17903 ausgegangen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das 23er liegt bei 481, richtig? Ist das gültig, dass selbst eine unter-iv über das Hoch der iii geht? Falls nicht, wie zählst Du den Verlauf seit dem Hoch bei 552?

      Löschen
    2. Das 23er RT ist bei 10481.
      Ich gehe seit 10552 von einem Doppelflat mit w=10502, x=10559 und laufender y aus

      Löschen
    3. Der DJI hat jetzt auch das 38er RT abgearbeitet

      Löschen
    4. Und der DAX hat sein 23er erledigt.

      Löschen
    5. Wenn der Dow auch noch das 61er RT knackt, kann ich mir die impulsive Zählung wegen der vielen tiefen iier hintereinander nicht mehr vorstellen. Ich rechne dann mit einem weiteren Tief.

      Löschen
  9. Guten Morgen robby,

    eigentlich eine "Frechheit" auf deiner Seite nach einem EW Profi zu suchen. *Grins*
    Da sollte lieber ein Aufruf gestartete werden, wer kann mir EW richtig erklären bzw. deine Beiträge übersetzen..haha;;
    Die neue Übersetzungsoption in andere Sprachen *hust* wer die EW nicht versteht kommt mit google Übersetzung auch nicht weiter. Habe Russisch mal getestet..Ergebnis ..einfach nur grauenvoll. Da wird einfach Frau zu Mann ( falsche Endungen). Verwirrung dann erst recht komplett;;

    LG soko1


    PS:zum Feiertag der deutschen Einheit;; was ich (als ossi )schon immer mal fragen wollte . Bist du eigentlich ein geborener "Altbundesländler" ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - ich gehöre zur Gattung der Rottweiler
      https://de.wikipedia.org/wiki/Rottweiler

      Löschen
    2. Die können angeblich alles. Außer Hochdeutsch.

      Löschen
  10. Robby, interessante Analyse, die ich mir in Gänze erst heute Abend zu Gemüte führen kann...

    Eines kann ich aber schon mal mitteilen, im Dow läuft mit Sicherheit kein Impuls in einer C (kategorisch ausgeschlossen)!

    Ich denke du weißt woher ich das weiß...

    Schönen Nachmittag und Gruß!

    Wahrheitsliebender

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum arbeiten hier manche .Ist doch DER Feiertag *grins*

      Witz des Tages.....

      Warum ist noch nie ein Raumschiff mit einer rein weiblichen Besatzung in den Orbit geflogen?

      AW: Weil ES dann " unbemannt" wäre haha

      Till

      Löschen
  11. Ciao Robby - kann der dax theoretisch schon von der 10544 abschmieren (oranger pfad) oder muss er noch was holen oben auch bei dieser variante?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX kann jederzeit fallen. Allerdings passt das Hoch bei 10559 aus der Overnight-Indikation nicht zu einem korrektiven Abschluss

      Löschen
  12. Hallo Hr.Robby,
    bitte um kurze Erläuterungen zum Text der Ausgangslage vom 08.Oktober.
    1) was ist eine "extrem" überschießende Welle (hier rote X)??
    max.Überschuss darf doch nur bis zum 162er 4 gehen !
    2) Ein EDT (blaue WXY) geht leider auch nicht, da X das 62er der W bricht !

    Eine kurze Aufklärung wäre seh hilfreich !

    Die Ausgangslage mMn stark fehlerbehaftet.
    Der Rest sind x-verschiedene Varianten. Welche können wir uns raussuchen bzw. wie
    soll man sowas handeln, wenn alle Richtungen/Möglichkeiten dargestellt sind ?
    Ich dachte bei EW gibt es nur eine richtige Zählung!
    Es hinterher zu wissen /zu beschriften ist doch kein EW bzw. hilft Niemandem !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu 1:
      Eine B- oder X-Welle darf die 161er Ausdehnung uberschreiten und ist dann eine extrem überschießende Welle
      Zu 2:
      Die WXY wäre ja auch die 1 des EDTs. Die X darf dann natürlich tiefer als das 61er RT gehen.

      Es gibt in laufenden Mustern immer mehrere Möglichkeiten in EW, der korrekte Count kann erst im Nachhinein festgestellt werden. Es geht daher in EW immer um die Beurteilung von Wahrscheinlichkeiten welches Muster zu erwarten ist.

      Löschen
    2. Hallo Hr.Robby,

      bitte nochmal die EW Regeln prüfen:
      1)
      Der max.Überschuss darf nicht mehr als 61,8% betragen, sonst ist es kein EW konformer Überschuss mehr !
      2)
      Die Antriebswellen im EDT sind grundsätzlich Zigzags, Doppel- oder Tripelzigzags, d.h. der jeweilige Rücklauf (egal ob interne 1 etc.) darf nicht das 62er brechen, da es sonst kein ZZ mehr ist !

      Löschen
    3. Tut mir leid - ich nehme an diese Regeln stammen aus der Urzeit von EW (klingt nach Neely). Diese Regeln sind mittlerweile durch viele Arbeiten widerlegt und überholt. Ich basiere grundsätzlich mit den Zählungen auf den neuesten Erkenntnissen. Diese habe ich auch im nicht frei zugänglichen Abschnitt "Regelwerk" auf meiner Seite zusammengefasst.

      Löschen

Anzeige