while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Das Aufwachen der DAX-Bären

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 9. November 2016

Das Aufwachen der DAX-Bären

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat nach seinem nächtlichen Rutsch – ausgelöst durch den Trump-Schock - noch einmal richtig Gas gegeben und einen fulminanten Anstieg hingelegt. Damit sind alle Zutaten für ein baldiges Ende der fast ein Jahr dauernden Aufwärtskorrekturwelle gegeben. Ab dem nächsten Hoch im DAX sowie dem Erreichen der hellgrünen Trendlinie im DJI ist es für die Bären so langsam an der Zeit aufzuwachen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat als türkisfarbene W/A mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.
 
Hauptvariante: lila B/lila C kurz vor Abschluss
Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W/A sprechen (blauer Pfad). Die türkisfarbene X/B hat mit Erreichen von 9934 das 38er RT abgearbeitet (violette Fibos). Die rote A der türkisfarbenen X/B wurde als Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 und blauer y=10183, die rote B als Zigzag-X-Flat mit blauer w=10647, blauer x=10346 und blauer y=10829 sowie die rote C als Impuls mit blauer i=10629, blauer ii=10743, blauer iii=10201, blauer iv=10618 und blauer v=9934 beendet. Der Start der türkisfarbenen Y/C zum Abschluss der lila B/lila C kann mit blauer a/i=10450 und kurzer blauer b/ii=10301 interpretiert werden - wobei die kurze blaue b/ii wieder ein Warnsignal für einen korrektiven Anstieg ist. Das Maximalziel einer blauen iii wäre 10817, das Maximalziel einer blauen c wäre 11136 (graue Fibos). Das Mindestziel für die türkisfarbene Y als Zigzag oder Flat ist 10829, das Mindestziel für die türkisfarbene C als Impuls oder EDT ist 11239 (hellgrüne Fibos). Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 962x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.
 
Alternative Zählweisen
  • Ein Abschluss der türkisfarbenen Y als Zigzag bei 10829 und damit einer lila Alt: B/lila Alt: C kann nicht final ausgeschlossen werden, obwohl die orangene b der blauen y für eine iv zeitlich etwas zu lang und preislich sehr tief gefallen ist. In diesem Fall wäre nach Abschluss der roten Alt: B/X (Zielbereich zwischen 10697 und 10829) im Rahmen der roten Alt: C/Y zumindest ein Anlaufen der braunen 0-b-Linie (derzeit 962x) zu erwarten (farbig hinterlegte Beschriftung, orangener Pfad).
  • Sollte bereits bei 10183 die türkisfarbene Alt: X markiert worden sein, so könnte die türkisfarbene Alt: Y auch ein Running oder Expanding Triangle mit roter Alt: A=10829, roter Alt: B=9934 laufender roter Alt: C mit Mindestziel 10697 bilden (normale Beschriftung, orangener/hellgrüner Pfad).
 
Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern, die kurz vor Erfüllung ihrer Ziele stehen. Im DAX fehlt noch ein Hoch über 10829, im DJI der Bruch der hellgrünen Trendlinie oberhalb 1892x. Die vermeintliche Jahresendrallye zum Abschluss der US-Wahl könnte sich damit trotz neuer Jahreshochs zum Rohrkrepierer entwickeln - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16200.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige




 

Kommentare:

  1. Vielen Dank Robby, Der blaue Pfad sollte es werden mal sehen. Beim Dow wohl das selbe Spiel neues Hoch, dann Down oder? grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Robby,

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass heute von ganz großer Stelle der Markt stark
    manipuliert wurde. Normalerweise kostet sowas unglaublich viel Kapital, besonders
    in den Währungen an der Forex, aber an einem solchen Tag und mit präzisen Timing
    könnte sich das alles durch die ausgelösten Shorteindeckungen in Grenzen halten.

    Hat jetzt leider nichts, zumindest nicht direkt mit Elliott zu tun, könnte aber
    doch auch Teil der Massenpsychologie sein, wodurch der Markt bewegt wird.

    Robby Du schreibst unter "Börse als Naturphänomen" ( siehe ganz oben ) :

    ... Dabei spielen Emotionen wie Gier, Hoffnung oder Angst jedes einzelnen Individuums
    wie auch der Masse der handelnde Personen eine wichtige Rolle, die für Aussenstehende
    oft zu unerklärlichen Ausschlägen wie Euphorie oder Crash führen. Hierauf beruht auch
    die Beobachtung der von Fundamentaldaten abgekoppelten übertreibenden Börsen ...

    Kannst Du das irgendwie nachvollziehen?

    Heute früh hatte ich kurz geschrieben, dass einige große Marktteilnehmer nur auf die
    Gelegenheit gewartet haben, um in den Markt zu kommen.
    Damit lässt sich aber meiner Meinung nach nicht mehr der starke Rückgang des EURUSD
    erklären, das ist einfach zu viel.

    Und die erwähnten "ganz großen Stellen" kennen sicher auch Elliott und wissen genau
    an welchen Punkten sie nachhelfen müssen, damit es zu ihrem Plan passt.

    lg
    Felix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erklärung ist aus mathematischer Sicht sehr einfach: die heutigen Ausschläge sind schon lange in den Mustern angelegt gewesen und erforderlich um einen Abschluss der Muster einzuleiten. Das hat wenig mit Marktmanipulation zu tun sondern einfach nur mit Mathematik.

      Löschen
    2. Dann wäre das ja auch kein Widerspruch, wie gesagt die "großen Stellen" verfügen
      sicher über das entsprechende Wissen, die überwiegende Masse hat das so aber so
      offensichtlich nicht erkannt.

      Wenn meine Vermutung tatsächlich wahr wäre, geht es dann ja auch genau so weiter,
      wie Du es darstellst: "Das Aufwachen der DAX-Bären". :-)

      Übrigens gab es heute ( jetzt schon gestern ) eine Nachricht, dass die japanische
      Notenbank für alle notwendigen Maßnahmen bereitsteht. Für die gab es allerdings
      heute nicht unbedingt einen Anlass dazu, aber vielleicht für die EZB oder FED ?

      Interessant dazu auch:

      http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/ezb-und-fed-trump-erleichtert-draghi-und-yellen-laengere-geldflut/14816922.html

      lg und gute Nacht
      Felix

      Löschen
    3. Man kann vielleicht sagen, dass die Geschwindigkeit, mit der diese Ausschläge erreicht werden, von Fundamentaldaten beeinflusst werden kann. Ohne US-Wahl hätte der Dow aber auch die 17476 erreicht, nur nicht mit so einem Highspeed Impuls.

      Löschen
    4. Schuegi, Du hattest gestern mal angedeutet, Deinen DJI Count zu posten. Hab ich das übersehen? :-)

      Löschen
    5. Ich hätte gestern dafür den Chart überarbeiten müssen, da einige Varianten rausgefallen sind. Und wenn ich ehrlich bin, hatte ich da gestern Abend keine Lust drauf, da ich im Moment beruflich im Megastress bin. Daher poste ich hier im Moment auch tagsüber kaum. Ich mache es aber am WE.

      Löschen
  3. Lieber Robby

    Wir stehen meines Erachtens vor dem Abschluss einer wirklich lang andauernden Toppingphase.
    Die Brexitbewegung ist für mich bei 10790 zu Ende gegangen...Die Bewegung seit 8700 hätte nach meiner Methodik maximal Platz bis 11k.

    Mehr gebe ich dem Dax nicht. Overnight wurde nun auch mein Ziel dieser Upbewegung bei 10730/50 angelaufen.

    Nun bin ich gespannt was passiert - und auch ich hoffe so wie du, dass es endlich fertiggezählt werden kann und nicht nochmals eine unnötige Schlaufe braucht...

    Gruss
    Noemi

    AntwortenLöschen
  4. Muss eine II in einem Impuls 38 retracen?Da die 10302 dies ja nicht erreicht hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die iii länger als die ii wird muss sie mindestens das 38er RT erreichen. Ist die iii kürzer als die i reicht das 23er RT aus.

      Löschen
    2. Was heisst das dann für diesen laufenden Impuls genau?

      Löschen
    3. Wenn es ohne iv über 10817 geht ist es kein Impuls

      Löschen
    4. sieht wohl so aus! knapp 10800 schon.. und der rest der blauen c wäre dann Bonus- richtig? ano

      Löschen
    5. kann die 798 auch schon die v sein?

      Löschen
  5. In der Overnight-Indikation hat der DAX seinen Anstieg weiter fortgesetzt und bereits 10742 erreicht. Dabei kann der Anstieg weiterhin sowohl impulsiv als auch korrektiv mit blauer a/i=10450 und kurzer blauer b/ii=10301 interpretiert werden. Die kurze blaue b/ii ist erneut ein Warnsignal für einen korrektiven Anstieg, der nach Überschreitung des Maximalziels der blauen iii bei 10817 bestätigt wäre. Das Maximalziel einer blauen c wäre 11136 (graue Fibos). Erreicht der DAX mit der blauen c auf direktem Weg ein neues Hoch, so kann die türkisfarbene Y als Zigzag und damit auch die lila B/lila C sofort beendet sein. In der türkisfarbenen Y ist aber wegen des Rücklaufs unterhalb 10000 auch ein Flat zulässig, so dass es auch noch ein weiteres Hoch oberhalb 10829 geben könnte.

    Im DJI wurde mit der Overnight-Indikation bei 18673 ein neues Allzeithoch erreicht. Auch hier kann der Anstieg immer noch impulsiv (i=10693, ii=10633, iii=18129, iv=17909, laufende v) oder korrektiv (a=18129, kurze b=17909, laufende c) gezählt werden. Mit dem direkten Erreichen der hellgrünen Trendlinie (derzeit 1892x) kann der Anstieg sofort beendet (korrektiver Count) sein. Es könnte aber auch noch ein weiteres Hoch geben (impulsiver Count).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin >Robby ich gehe davon aus das wir im Dow zunächst die 19000 sehen werden,wenn dies allerdings ein Impuls mit welle 1 ist sollte eine 3 zumindest 1200 Punkte laufen, das Problem dabei ist nur das man sich damit nicht richtig anfreunden kann aufgrund der Nachrichten und co.Ich gehe im Dax sogar davon aus das wir die 11800 sehen werden, wenn die 8696 eine A und der Index derzeit in einer B ist, wäre es durchaus möglich!?

      Löschen
    2. Also das Brexit tief zum hoch 10807 als eine 1 der C, gestriges tief eine 2 somit jetzt in einer 3

      Löschen
    3. Die 8695 im DAX waren entweder eine B oder die Unter-A einer B. Sie können wegen der internen Strukturen keine grosse A gewesen sein. Damit halten sich bullische Fantasien im DAX in Grenzen.

      Löschen
    4. Als du gehst davon aus das der Index mit neuem Hoch anschließend Richtung 8000er Marke läuft?!

      Löschen
    5. Jetzt will er das ja mit Tempo beendenm, dann wird es wohl nix mit endjahres Ralley.

      Löschen
    6. Und weiter gehst, let`s Rock. Die Karawane zieht weiter....

      Löschen
    7. @P. Werner
      Die Jahresendrallye wird wohl die 2 der lila C werden ...

      Löschen
    8. @ Robby Im Big Picture meinste,also eher nach unten oder ? ;)

      Löschen
    9. Aber die kann ja nicht höher als zum Ausgangspunkt der 1, daher würde ich das Wort "Jahresendrally" in Anführungszeichen setzen.

      Löschen
    10. @ Robby

      Stimmt, das könnte passen. Im letzten Jahr startete die Jahresendrallye auch erst Mitte Dezember:

      http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=30bca5-1478768453.png

      Löschen
    11. @P. Werner
      Die 2 geht nach oben - das wäre analog zum Vorjahr (siehe Chart von Mitch)

      Löschen
    12. Jop habs dann gesehen. Wir meinen das Selbe ;)

      Löschen
    13. Robby, was ist das Mindestziel der möglicherweise laufenden iv? 679?

      Löschen
    14. Das Mindestziel einer iv ist 10680, einer b ist 10468

      Löschen
    15. könnte dies gerade erst die c der a in der möglichen B sein? oder schon die c der B, wenn man abc unterstellt

      Löschen
    16. Das ist müssig zu überlegen - entweder es kommt ein ausreichender Rücklauf oder nicht.

      Löschen
  6. jetzt müsste ne iv kommen und dann noch ne finale v?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur bei einem Impuls, nicht bei einem korrektiven Verlauf

      Löschen
  7. @Robby Bin gerade verwirrt: Im Fazit schreibst du 10.829 sind notwendig und im Fließtext schreibst du 10.817 würden ausreichen. Ja was denn nun? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Maximalziel einer blauen iii ist 10817 und das Mindestziel der türkisfarbenen Y ist 10829. das sind zwei unterschiedliche Wellenebenen.

      Löschen
    2. Hello..frage an robby bez zur zeitlichen ausdehnung... du schreibst daß das minimalziel der türkisen y 10829 sind... die türkise w und x haben zeitlichen extrem lange gebraucht um sich auszubilden... im vergleich dazu wäre die türkise y dann wenns schnell geht bald fertig? Oder gibt es diesbez keine regeln?
      Lg

      Löschen
    3. Es gibt für komplexe Korrekturen keine zeitlichen Vorgaben. Die einzige relevante zeitliche Abhängigkeit wird durch die 0-b-Linien abgebildet.

      Löschen
  8. Hallo Robby,

    jetzt muss ich doch auch nochmal etwas fragen, um auf Nummer sicher zu gehen:
    Der DAX hat seine Pflichtziele auf der Oberseite mehr als erreicht (ist also fertig). Im Prinzip wartet man nur noch auf der DJI, dass er die hellgrüne Trendlinie bei 1892x erreicht, richtig?
    Wenn diese also in den kommenden Stunden/Tagen erreicht wird, dann sind beide Indizes auf der Oberseite fertig oder?
    Ok, abgesehen davon, ob ein gültiges Abschlussmuster vorliegt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so - im DAX muss der Abschluss aber ein Zigzag oder Flat und im DJI ein Zigzag sein.

      Löschen
  9. Hallo Robby,

    Herr Andre Tiedje hat im Dax auch noch ein bullisches Muster im Big Picture.

    https://www.youtube.com/watch?v=tRB11XAagBg

    Bei Minute 15:26 im Video gut zu sehen.

    Was sagst du dazu?

    Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts - jeder Waver muss selber wissen was er tut.

      Löschen
    2. Es reicht aus wenn hier robby,schuegi,max und arnold posten.!
      Und den Name tiedtje ach...lassen wir das!
      Lg soko1

      Löschen
    3. Aus meiner Sicht kommt das hier etwas falsch rüber. So wie ich die Anlayse verstanden habe, präferiert Tiedtje auch den bearischen Count, der im Ergebnis sogar tiefer geht als der von Robby. Er hat halt noch eine bullische Alternative im Gepäck, was ja so gesehen nie schlecht ist, wenn man weiß, dass es auch anders kommen kann.

      Und in Ergänzung: Ich fand diesen Kommentar 10x interessanter als irgendwelche philosophischen oder nichtssagenden Kommentare, die hier regelmäßig zum Besten gegeben werden. Zumindest ist es fachlich relevant.

      Löschen
  10. @Robby, reichen die 10682 als Bestätigung einer iv und damit eines Impulses aus?

    Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehe Kommentar von Robby:


      Robby10. November 2016 um 11:02

      Das Mindestziel einer iv ist 10680, einer b ist 10468


      Also nicht 10682 ;)

      Löschen
    2. Ich glaube 2-3 punkte fehlen zum 23,6% was heissen soll nein falls es so ist Robby bitte bestätigen ;)

      Löschen
  11. Hallo Robby, im DAX Future scheint die iv mit 10.679 abgearbeitet zu sein. Richtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX Future ist grundsätzlich nicht für EW relevant.
      Mittlerweile sind aber die 10680 abgearbeitet. Damit kann der Anstieg weiterhin impulsiv - und natürlich auch korrektiv - interpretiert werden.

      Löschen
    2. das müsste jetzt die v der c down sein!

      Löschen
  12. Ciao Robby hab den dow nicht so auf dem schirm - wurde die hellgruene trendlinie erreicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - die ist immer noch offen

      Löschen
    2. Kannst du sagen wo diese aktuell verlaueft? Sollte ja in greifbarer Naehe sein!

      Löschen
    3. Die verläuft immer noch bei 1892x

      Löschen
  13. Hmm, also ganz ehrlich: Mittlerweile glaube ich nicht einmal mehr, dass wir großartig über die 10800 hinauskommen. Der NAS100 hat den DAX gerade ganz schön mit nach unten gezogen, den DJI aber verhältnismäßig umberührt belassen. Der DJI benötigt aktuell noch ca. 200 Punkte bis zur 18920. Der DAX benötigt nun immerhin noch ca. 140 Punkte bis zu seinem aktuellen Tageshoch bei 10798 Punkten. Wenn ich nun 1 und 1 zusammenrechne, ist da nicht mehr soviel Luft nach oben. Vor allem, weil wir dann alle Pflichtziele erreicht hätten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein tick reicht - das topping ist bald beendet und da sind alle froh. Fuer mich ist dax mit new high kein muss und wenn wirds nicht mehr als 11k

      Löschen
    2. Ist die Marke 10.817 noch ein Pflichtziel oder nicht? Wäre es theoretisch auch möglich, dass der DJI heute nacht sein Ziel erreicht und schon wieder kehrt macht, ohne dass der DAX die Marke gesehen hat?

      Löschen
    3. Die 10817 wären noch nie ein Pflichtziel sondern nur ein Maximalziel. Die 10829 sind nur im Fall eines Triangles keine Pflicht.

      Löschen
  14. Es reicht aus wenn hier robby,schuegi,max ,posten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. finde Arnold schon ganz gut,
      mit seiner evtl. 5 der C.
      mal sehen
      gruß

      Löschen
    2. Nein, das reicht nicht. Das wäre langweilig.

      Ich finde sogar, dass die Kommentare in letzter Zeit besser geworden sind. Früher lautete jeder dritte Kommentar: "Ist oben jetzt fertig" oder so ähnlich. :-)

      Löschen
    3. Bleibt anonym und will regeln, wer hier posten darf. Lol.

      Löschen
    4. Sind wa oben jetz feddich?!



      Sorry, der musste jetzt sein :D

      Löschen
  15. Robby, gibt es einen Count in dem der DJI seine 1892x abarbeitet, der DAX aber nicht mehr über die 10829 muss und der größere Downer trotzdem startet?

    AntwortenLöschen
  16. ...aber Du hältst ein Triangle als Abschluss für unwahrscheinlich - zumindest nach dem Tagesfazit zu urteilen?!

    AntwortenLöschen

Anzeige