Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 10. Dezember 2016

Abschluss in DAX und DJI noch vor Weihnachten ?


Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur blauen A bzw. grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanding Triangle und lila C=9300 beendet. Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. Die blaue B bzw. grüne B/X ist in ihrer lila B bzw. lila C.

Blaue B als Flat (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)

Nach der blauen A bei 9300 wurde die grüne A bei 11431 beendet. Es läuft die grüne B mit der lila A=8695 und der laufenden lila B. Diese befindet sich bereits seit dem Bruch der violetten 0-b-Linie in ihren Zielbereich (MOB 11431 – lila Linie) erreicht. Nach Abschluss der lila B steht im Rahmen der grünen B noch die lila C mit Ziel unterhalb 8695 an. Diese wird die grüne B beenden. Es folgt danach eine grüne C zum Abschluss der blauen B (38er Mindestziel 10486 – blaue Fibos) sowie die blaue C mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 784x). Der Verlauf im DJI ist ein Indiz zur Einstufung dieser Variante als Hauptvariante.

Grüne B/X als Running Triangle (umrandete Beschriftung, blauer/orangener Pfad, Nebenvariante)

In dem Running Triangle wurde bereits die lila A=11431 und lila B=8695 beendet. Es läuft die lila C, die sich seit dem Bruch der violetten 0-b-Linie im Zielbereich befindet (bis maximal 11431 in einem Running Triangle, oberhalb 11431 in einem Expanding Triangle). Nach Abschluss der lila C steht im Rahmen der grünen B/X noch eine lila D und E (38er Mindestziel 10486 – blaue Fibos) an, bevor die grüne C die rote Y und damit auch die lila 2 aus dem Big Picture abschliessen kann – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 784x).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die lila B (MOB 11431 – lila Linie) bzw. lila C bildet ein Doppelflat bzw. Flat mit türkisfarbener W/A=10807, türkisfarbener X/B=9934 sowie laufender türkisfarbener Y (blauer Pfad) bzw. türkisfarbener C (grauer Pfad) zum Abschluss der lila B/lila C. In beiden Zählweisen sind alle Mindestziele bereits abgearbeitet.

Der Start der türkisfarbenen Y/C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/1 zu interpretieren. Die rote B/2 wurde unterhalb des 38er Mindestziel (10472 - orangene Fibos) als Doppelflat mit blauer w=10574, blauer x=10801 sowie blauer y=10350 (orangener a=10538, orangener b=10694, orangener c=10350) beendet. Die rote C/3 befindet sich bereits oberhalb der 100er Ausdehnung (11214 – graue Fibos). Der Bruch der lila 0-b-Linie durch die ansteigende Welle zeigt einen laufenden Impuls an. Der unklare Start der roten C/3 durch die fehlende Wochenendindikation verhindert die exakte Bestimmung der blauen i. Im Rahmen einer lila B ist aber nur noch ein geringes Aufwärtspotenzial im laufenden Anstieg verblieben, so dass eine Zählweise mit blauer i=10490 (im Detail kaum zählbar), blauer ii=10474, blauer iii=10738, blauer iv=10632 sowie gedehnter blauer v (bisher 10241) plausibel wäre.

In der blauen v ist die orangene i=10701 und orangene ii=10666 bereits beendet. Die orangene iii kann mit hellgrüner i=10686, hellgrüner ii=10670, hellgrüner iii=10738, hellgrüner iv=10697 und gedehnter hellgrüner v=10241 (gedehnte graue i=11087, graue ii=11987, graue iii=11207, graue iv=11145, graue v=11241) ebenfalls fertig gezählt werden. Es fehlt noch die orangene iv als möglicher Abschluss-Vorbote mit 23er Mindestziel 11105 (braune Fibos). Für die orangene iv kann sich der DAX ca. 3,5 Tage Zeit lassen. In der blauen v bzw. roten C/3 ist nach der orangenen iv noch mindestens ein Hoch oberhalb 11241 als orangene v zu erwarten. Danach könnte die rote C/türkisfarbene Y/lila B beendet sein (blauer Pfad). Wegen des unklaren Starts der roten C/3 ist nach einer weiteren iv auch noch ein zweites Hoch oberhalb der orangenen v im Rahmen der roten C/3 möglich.

Sollte seit 9934 anstelle einer korrektiven türkisfarbenen Y eine impulsive türkisfarbene C laufen würde es nach Abschluss der roten 3 noch eine rote 4 und ein weiteres Hoch als rote 5 geben (grauer Pfad).

Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 973x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Anzeige




Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI läuft seit März 2009 die schwarze B einer schwarzen 2 oder schwarzen 4 (siehe Big Picture). Diese bildet ein Flat, das in der Hauptvariante bei 18364 die blaue 3 der lila C und bei 15253 die blaue 4 abgeschlossen hat und sich in der blauen 5 als Expanding EDT befindet. In der Nebenvariante läuft die überschiessende rote B der lila B, in der bei 18364 die lila A und bei 15253 die rote A der lila B markiert wurde. Der Tageschart zeigt den Verlauf seit Abschluss der blauen 3 bzw. lila A.

Hauptvariante

In der Hauptvariante läuft die blaue 5 der lila C als Expanding EDT (blaue Eindämmungslinien, blauer Pfad). In dem Expanding EDT kann bereits die orangene 1 (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978), die orangene 2 (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750, roter Y=15451) sowie die orangene 3 (bisher 19222, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168, roter X2=17476, roter Z bisher 19770). Die rote Z ist mehrdeutig interpretierbar und hat bereits alle ihre Ziele abgearbeitet. Sie kann mit einer blauen a=18889, einer sehr kurzen blauen b=18823 als Running Triangle und einer blauen c (bisher 19770 mit i=18889, ii=18851, iii=19177, iv=18089 und laufenden v) gezählt werden. In der v scheint nach einer iv als Abschluss-Vorbote (23er Mindestziel 19639 – ausgehend von 19770) noch ein abschliessendes Hoch oberhalb 10770 zu fehlen. Das 61er Mindestziel der blauen c bei 19746 wurde bereits abgearbeitet (orangene Fibos). Sollte in der roten Z noch etwas auf der Oberseite fehlen wäre ein erneuter Bruch der blauen Eindämmungslinie zu erwarten.

Nach Beendigung der roten Z bzw. orangene 3 steht ein deutlicher Rutsch im Rahmen der orangenen 4 mit Mindestziel 17243 (ausgehend von 19770 – türkisfarbene Fibos) bzw. der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1618x) an, bevor die orangene 5 oberhalb der orangenen 3 enden wird.

Nebenvariante

In der Nebenvariante läuft die rote B der lila B als Flat. In dem Flat kann bereits die orangene A (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978) und in der orangene B die grüne A (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750 und roter Y=15451) sowie grüne B (bisher 19770, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168, roter X2=17457, roter Z bisher 19770) gezählt werden. Das Ziel der grünen C bzw. orangenen B ist die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1618x), bevor die orangene C oberhalb der grünen B enden wird.


Wie geht es weiter ?

Auch das heutige Allzeithoch im DJI hat wieder eine neue blaue Eindämmungslinie generiert, so dass jederzeit im DAX als auch im DJI mit Abschluss der langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite gerechnet werden muss. Es gibt keine offenen Ziele mehr und beide Indizes sind in ihrem laufenden Aufwärtsimpuls synchron. In beiden Indizes fehlt immer noch ein kurzer Rücklauf als Abschluss-Vorbote gefolgt von einem weiteren Hoch. Im Anschluss an das Hoch drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16300.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    ich habe da einmal eine generelle Verständnisfrage zu EW und hoffe, dass du sie mir beantworten kannst:

    Auf meinem Verständnis, dass die Kurse des DAX zu einem Teil durch den Kauf/Verkauf der Aktien der 30 DAX-Titel als auch durch den Handel von CFD´s, Zertifikaten, ETF´s etc. auf den DAX ermittelt wird, nehmen wir einmal ein Szenario an, in dem es zu einem massiv fallenden DAX-Kurs um, sagen wir fiktiv, 30% kommt.
    Dies hat sich gemäß der EW-Theorie mit einem vorbildlichen Kursverlauf und einem Abschlußmuster angedeutet und wurde entsprechend abgeschlossen.

    Müssen in diesem Fall dann nicht auch alle 30 DAX-Titel zeitgleich ihr jeweiliges Kursmuster beenden, welches nach meinem Verständnis ebenfalls klar ein jeweiliges Abschlußmuster aufweist oder werden diese DAX-Titel dann abrupt aus ihrem Kursverlauf herausgerissen?
    So, wie ein Impuls-Kursverlauf auf jeder Zeitebene in sich kongruent (sprich: stimmig) sein muss, müsste sich das Abschlußmuster doch gleich 30 x abzeichnen, denn wie sonst ließe sich der Kursverlauf aller 30 DAX-Titel nach EW erklären!?

    Somit müsste doch eigentlich gefühlte z.B. ca. 10 der 30 DAX-Titel ein klar erkennbares Kursmuster fahren, welches Hilfestellung geben sollte bei der Ermittlung des DAX-Kurses nach EW!?!

    Herzlichen Dank für jegliches Feedback von dir oder allen anderen EW-Cracks in diesem Blog!!!

    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 30 Einzelwerte im DAX haben alle ihren individuellen Preisbildungsprozess, die ihrerseits wieder den Regeln eines Massenmarktes und damit der Mathematik der Elliottwellen unterliegen. Die Muster der Einzelwerte sind dabei alle unterschiedlich. Es gibt immer Werte in einer ansteigenden und andere in einer absteigenden Bewegung.
      Die großen Bewegungen im DAX entstehen wenn möglichst viele der Einzelwerte synchron in eine Richtung laufen. Besonders gut lässt sich das in einer gedehnten Impulswelle beobachten.

      Löschen
  2. Guten Abend Robby. Für den Dax schreibts Du weiter oben ...Für die orangene iv kann sich der DAX ca. 3,5 Tage Zeit lassen. ... Ab wann zählst Du die 3,5 Tage? Seit dem letzten Hoch (graue v 11241) nehme ich an? Wie sind diese 3,5 Tage berechnet (exakt 3,5 - also 84 Stunden) und was passiert wenn das 23er RT bis dahin nicht eingetretenist? Läuft dann immer noch die graue v? -- Sorry ziemlich viele Fragen in einem Satz -- schönes Rest-Wochenende noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die orangene ii lief 17,25 Stunden, so dass die orangene iv ca. 78 Stunden Zeit hätte - gezählt ab dem letzten Hoch. Ausgehend von 11241 wäre dies am frühen Donnerstagmorgen. Benötigt die orangene iv länger wäre die orangene iv erneut negiert und vermutlich eine ii.

      Löschen
  3. Hallo Robby,

    sehr schöner Count. Jetzt fehlt (wahrscheinlich) nur noch eine iv in der türkisen Y. So sehe ich das im Moment auch.

    Die Spannung steigt ja in den letzten Tagen, da eine 10-monatige Wartezeit auf den Abschluss der lila B manchmal schon an die Nerven gehen kann und man nach so langer Zeit schon in den Startlöchern steht.

    Jetzt bleibt noch die Variante mit dem Expanding Triangle bei einem Bruch der 11431. Dazu eine Frage. Hast Du schon mal ein Expanding Triangle in dieser Größenordnung gesehen? Hast ja mit EW mehr Erfahrung als ich. Ich habe es noch nicht gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte aus dem Stegreif auch kein Beispiel eines so großen Expanding Triangles in einem Bluechip-Index nennen. Wir hatten zwar seit dem Hoch im April 2015 im DAX mehrere Expanding Triangles auf tieferen Zeitebenen, aber länger als 6 Wochen lief keines von denen. Allerdings zeigt damit die Abwärtsbewegung seit 12404 bereits eine auffällige Häufung an Expanding Triangles, so dass mich ein größeres Triangle jetzt auch nicht überraschen würde.

      Löschen
    2. Verstehe ich dich richtig, dass wir auch in einem Expanding Triangle zuerst noch etwas runter kommen müssen um final bis zur lila C anzusteigen? Oder kann es nach einer kleinen (Seitwärts-)konsolidieung gleich weiter ansteigen? Vielen Dank für die Nachhilfe, LG dave

      Löschen
    3. In einem Expanding Triangle kann es auch direkt über 11431 gehen

      Löschen
  4. Mit dem Anstieg in der Overnight-Indikation auf 10362 hat der DAX die maximale Ausdehnung der orangenen iii ausgenutzt. Damit hat sich erneut das 23er Mindestziel der orangenen iv auf 10198 verschoben. Danach wird es spannend – bleibt der DAX unterhalb 10431 ist von einer lila B auszugehen. Oberhalb 10431 von einer lila C.

    Auch im DJI fehlt im laufenden Impuls nach der i=19250, ii=19217 und iii=10873 noch die iv (23er Mindestziel 19718).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen Robby bestimmt schreibfehler, bleibt der DAX unterhalb 10431 ist von einer lila B auszugehen. Oberhalb 10431 von einer lila C. sollte bestimmt 11431 werden grüße

      Löschen
    2. Stimmt. Ist ein Tippfehler und muss 11431 heissen.

      Löschen
    3. Das Mindestziel der orangenen iv im DAX wäre erreicht. Im DJI noch nicht.

      Löschen
    4. Guten Morgen Robby. Wie ist es Deiner Erfahrung nach in solchen Fällen wenn der DAX und DJI eigentlich synchron laufen, im DAX bereits ein 23er RT erreicht wurde aber im DJI noch nicht: Wie ist nach Deiner Erfahrtung davon auszugehen, ob eine iv im DAX bereits fertig gezählt werden kann, oder sollte man zuerst im DJI ebenfalls auf das 23er RT warten (wenn schon diese beiden Werte miteinander verglichen werden)?

      Löschen
    5. Zeitlich müssen DAX und DJI nicht synchron sein. Es kann daher durchaus sein das der DAX vor dem DJI fertig wird. Außerdem kann sich im DAX auch noch eine türkisfarbene C anstelle einer türkisfarbenen Y entwickeln (das ist 50:50) Dann gebe es ein zusätzliches Hoch nach einer weiteren iv.

      Löschen
  5. Hallo Robby,

    46 Jahre Kurdaten mit auffälligen Mustern

    Legende 1Bars = 3 Monate

    I = 1586 (46Bars) II = 931 (7Bars) III = 2285 (23Bars) IV = 1890 (4Bars) V = 8135 (19Bars)

    a = 3778 (6Bars) b = 5470 (1Bars) c = 2188 3Bars)

    I = 8135 (17Bars) II = 3588 (6Bars) III = 12398 (24Bars) IV = 8695 (3Bars) V = 13490 (143Bars)

    01.1988 II = 931 (7Bars) III = 2285 (23Bars) IV = 1890 (4Bars) das Hoch lag bei 8135
    03.2009 II = 3588 (6Bars) III = 12398 (24Bars) IV = 8695 (3Bars) das Hoch wird liegen bei 13450 ohne unter 8135 zufallen

    alles nur zufall mit den Abständen ?!

    mfg Achrilles

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich schon einmal geschrieben hatte:
      ein EW-Count muss auf allen Zeitebenen in sich konsistent sein und daher kann der Count nicht stimmen (siehe Big Picture).

      Löschen
  6. @Robby, wir werden sehen

    Kostprobe: Der Dax beginnend bei 11,030.00 Punkten und endend bei 11,860.00 Punkten.

    Zu erwarten ist ein weiterer Kursanstieg bis 11,445.00 Punkten.

    Unterstützung befindet sich im Kursbereich bei 11,145.00 Punkten bis 10,930.00 Punkten.

    Die Aufwärtsbewegung ist solange intakt, bis die Marke bei 10,666.00 Punkten per einem 1 Tagesschlusskurs unterboten wird.

    mfg Achrilles

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch mal zur Erinnerung:
      wir machen hier im Blog die regelkonforme EW und keine klassische Charttechnik. Aus Sicht der regelkonformen Anwendung von EW ist seit dem korrektiven Tief bei 8695 die Ausgangslage klar.

      Löschen
    2. @Robby,

      sorry wenn ich dich verägert haben sollte !!!

      Wenn auf jeden Anstieg eine Korrektur folgt, dann sollte auch schnell erkennbar sein, wann, wo und wie sie stattfindet.

      Irrgarten mit Fehlprognosen

      Gerade Korrekturen werden in der Regel zu spät identifiziert.

      Vor allem zu Anfang einer Entwicklung nehmen sich die vielen Möglichkeiten im Wellenmuster meist sehr ähnlich aus und sind kaum voneinander zu unterscheiden.

      Dies führt zu Fehlinterpretation von Korrekturen sowie deren Zeitlauf und somit zu schlicht falschen Prognosen.

      Sie ist mit ihrem ausgefeilten Regelwerk und weitem Auslegungsspielraum derart komplex, dass man sich in der Analyse regelrecht verliert.

      Somit kann eine Zykluswelle in 34 kleinere Wellen unterteilt werden. Aufgrund ihrer Fraktalstruktur sind die verschiedenen Teilwellen alle nach dem gleichen Muster aufgebaut – Fraktale bestehen aus vielen verkleinerten Kopien ihrer selbst. Allerdings: Die Wellenbewegungen sind unterschiedlich lang und überlagern sich auf verschiedenen Ebenen.

      Und genau hierin liegt das Problem. Das System ist im Detail derart komplex, dass die zeitliche Zuordnung bei den unterschiedlichen Wellenlängen eine Herausforderung ist, die ohne in der reinen subjektiven Spekulation endet.

      Welcher Welle lässt sich die jüngste Kursbewegung zurechnen? Gehört sie noch zur bisherigen Korrekturbewegung oder markiert sie schon den Anfang einer neuen Welle?

      Deswegen rechne ich mit 1Bars die Wellen über sehr lange Zeitebenen. Das ist viel sicherer

      mfg Achrilles

      Löschen
    3. Das ist nur scheinbar sicherer weil Du dann aus "sicherer" Entfernung die wesentlichen Erkenntnisse auch gleich entfernst. Dann siehst Du nur noch was Du sehen willst. Wenn Du mit der ISS die Erde umrundest sehen von oben schliesslich auch alle Berge flach aus.

      Bei EW kommt es auf der untersten verfügbaren Zeitebene an. Mit dieser Betrachtung ist klar das das bisherige Tief bei 8695 nur korrektiv sein kann, womit eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung unter 8695 signalisiert ist.

      Löschen
  7. Hallo Robby. Mal angenommen das Exp Triangle kommt irgendwann, also >11431. Würde theoretisch hier auch ein Tick reichen, um danach sofort wieder abzutauchen. Ist so was denkbar. Ich frage daher, da es ja schon juckt, die ganzen Spät-Longies dann richtig zu rasieren und einen long-Fake anzudeuten. gerade auch deshahlb weil ja ab sofort auch eine v läuft. ano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch reicht 1 Tick oberhalb 10431 für eine lila C. Erwarten würde ich dann aber schon ein paar Punkte mehr. Ich würde mir darüber aber nicht allzu viele Gedanken machen solange die lila B noch im Rennen ist.

      Löschen
    2. wie gesagt, rein hypothetisch.. ab mittwoch denk ich wissen wir deutlich mehr, ob lila B oder lila C. Hauptsache lila :-)

      Löschen
    3. ... und wenn es danach richtig zur hellgrünen 0-b-Linie runterläuft kann das dann sogar gerade die lila E eines Expanding Triangles sein.

      Löschen
    4. Darf die BD-Linie die A schneiden in einem Expanding Triangle?

      Löschen
    5. Wo ist da dann Start der lila a usw...Im Chart nicht zu sehen oder? Grad per Handy, daher kann ich dem Chart nicht ganz sehen. ano

      Löschen
    6. Die Frage verstehe ich nicht - wie soll das gehen ?

      Löschen
    7. Ich habe versucht, das Expanding Triangle zu finden, in dem gerade die lila E laufen könnte, die Du erwähnt hast. Da habe ich dann nur eine A=10522, B=9300, C=11431, D=8695, E laufend gefunden, aber da schneidet die BD-Linie die Welle A. Also kann das eigentlich nicht sein, es sei denn, es gäbe da eine Regel ähnlich wie beim Expanding EDT.

      Löschen
    8. Die B-D-Linie schneidet in dem Expanding Triangle nicht die A. Sie muss auch nicht beim Ausgangspunkt des Expanding Triangles bei 9321 beginnen. Wichtig ist nur das es eine saubere B-D- und A-C-Linie gibt und das ist in diesem Expanding Triangle der Fall.

      Löschen
    9. Ja ok, ich meinte die Verlängerung der BD-Linie schneidet Welle A. Aber war ne blöde Frage.

      Löschen
    10. ... da bin ich beruhigt :-)

      Löschen
    11. wäre die zählung (dann) so wie schuegi es 13.22 gecountet hat?? glaub den count hattest schon längers so aufm Radar, oder nicht... ano

      Löschen
    12. Das wäre die Zählung. Ich habe den Count bislang nur als Nebenvariante angesehen. Die Variante wird aber immer plausibler nachdem der DJI doch sehr hoch gelaufen ist und sehr viel zusätzliches Abwärtspotenzial generiert hat.

      Löschen
    13. kann es nicht auch A=9300, B 11431, C 8695, D (lfd), dann der downer zur E sein? wann würdest du dies in deinem text als nebenvariante denn aufnehmen wollen.

      Löschen
    14. Das kann nicht sein da die rote Y aus dem Tageschart/Big Picture ein Flat bilden muss

      Löschen
    15. Robby, ich glaube, Du hast das schon gepostet, aber ich finds nicht mehr. Wielange hat DAX & DJI Zeit für die iv?

      Löschen
    16. Die orangene iv kann bis Donnerstag vormittag laufen.

      Löschen
    17. Gilt das für beide Indizes gleichermaßen?

      Löschen
    18. So gut wie - im DJI ist die Zeit geringfügig kürzer.

      Löschen

Anzeige