while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Jahresendabstieg im DAX nimmt an Fahrt auf

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Jahresendabstieg im DAX nimmt an Fahrt auf

Die kurze Einschätzung der Lage



Langsam nimmt die Abwärtsbewegung und damit auch der Jahresendabstieg im DAX an Fahrt auf - und das obwohl der DJI immer noch nach seinem Abschluss auf der Oberseite sucht.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die lila B bzw. C bereits bei 10829 als Flat-X-Zigzag mit türkisfarbener W=10807, türkisfarbener X=10183 sowie türkisfarbener Y=10829 beendet wurde (Szenario 1). Es kann aber in dem Flat-X-Zigzag auch noch ein weiteres Hoch fehlen (Szenario 2). Das Maximalziel der lila B ist bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Szenario 1: lila B bzw. C bei 10829 beendet (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad)
Die türkisfarbene Y und somit auch die lila B/lila C wurde als Zigzag bei 10829 beendet. Der Start der lila C/lila D kann mit dem Rücksetzer auf 9934 impulsiv als rote 1/A/W und der folgende Anstieg auf 10801 als rote 2/B/X (MOB 10829 - Zigzag mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301, blauer c=10801) interpretiert werden. Dabei müsste die blaue c der roten 2/B in Form eines EDT (lila Eindämmungslinien) mit orangener i=10798, orangener ii=10585, orangener iii=10801, orangener iv=10762 und orangener v=10801 abgeschlossen worden sein. Dieses EDT ist zwar regelkonform, verletzt aber mit der kurzen y in der orangenen ii eine Richtlinie zum EDT.

Der Rücklauf seit 10801 lässt sich kaum noch impulsiv zählen. Ein möglicher korrektiver Count ist ein Flat mit orangener a=10591 (als Doppelflat), orangener b=10773 und laufender orangener c (bislang 10485) zum Abschluss einer blauen a/w. Die orangene c befindet sich bereits in ihrem Zielbereich mit Maximalziel 10223 (braune Fibos). Ein signifikantes Ziel wäre die 161er Ausdehnung bei 10433 (braune Fibos).

In der orangenen c wurde die hellgrüne i=10539 mit gedehnter grauer i=10602, grauer ii=10659 (a=10719, b=10578, c=10659), kurzer grauer iii=10553 (i=10640, ii=10651, iii=10587, iv=10636, v=10553), grauer iv=10598 sowie grauer v=10539 und die hellgrüne ii=10694 als Flat-X-Zigzag mit grauer w=10588, grauer x=10538, grauer y=10694 (a=10625, b=10603, c=10694) bereits beendet. Das Mindestziel 10491 der laufenden hellgrünen iii (graue i= 10622, grauer ii=10644 als Doppelflat, graue iii=10555, graue iv=10580 mit üb, Ziel der grauen v als gedehnte Welle unterhalb 10464) ist bereits abgearbeitet, das 100er Idealziel ist 10460 und das 161er Ziel (Magische Marke) liegt bei 10315.

Die skizzierte korrektive Zählweise könnte seit 10829 entweder zu einem Doppelflat und zum Start einer roten Y bzw. zu einer laufenden B/X einer roten 2 (mit 10801 als A/W) passen – solange wie sich der DAX unterhalb der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1077x) bewegt.

Hinweis:
Obwohl die Abwärtsbewegung korrektiv ist kann es auch nach Abschluss der orangenen c bzw. blauen w/a rassig abwärtsgehen wenn sich im Anschluss an eine blaue w eine kurze blaue x und ein Zigzag als blaue y anschliesst. Ein Beispiel hierfür ist die orangene 2 im DJI aus dem Vorjahr.

Im Rahmen der roten 3/C/Y ist zumindest ein Anlaufen der braunen 0-b-Linie (derzeit 970x) zu erwarten und das Ziel der lila C liegt unterhalb 8695. Ein Bruch der Marke 10301 wäre ein starkes Indiz für dieses Szenario.

Szenario 2: lila B/lila C kurz vor Abschluss (grauer Pfad)
Nach der türkisfarbenen W/A=10807 wurde die türkisfarbene X/B=9934 (als Flat mit roter A=10183, roter B=10829, roter C=9934) unterhalb des 38er RT (violette Fibos) beendet. Der Start der türkisfarbenen Y/C zum Abschluss der lila B/lila C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/1 zu interpretieren. In der roten B/2 mit 38er Mindestziel 10472 (orangene Fibos) kann bereits eine blaue w=10574, blaue x=10801 sowie blaue y mit orangener a=10591 und orangener b=10773 gezählt werden. Die orangene c befindet sich bereits in ihrem Zielbereich, der bis 10223 reicht. Das 61er Mindestziel der roten C liegt zur Zeit bei 11018 (graue Fibos – ausgehend von 10485). Bei einer impulsiven Auslegung des Anstiegs seit 9934 wäre die rote A/1 ebenfalls bei 10798 markiert worden. Es gäbe aber kein Mindestziel für eine laufende rote B.

Das Mindestziel für die türkisfarbene Y als Zigzag oder Flat ist 10829, das Mindestziel für die türkisfarbene C als Impuls oder EDT ist 11239 (hellgrüne Fibos). Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 970x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Fazit:
Das bisherige Allzeithoch im DJI hat eine neue blaue Eindämmungslinie generiert, so dass sowohl im DAX als auch im DJI die langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite bereits abgeschlossen sein können. Auch wenn im DJI vermutlich immer noch ein knappes Hoch fehlt, so könnte der Jahresendabstieg trotz des offensichtlich korrektiven Verlaufs im DAX seit Erreichen von 10801 bereits im Gange sein - es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16200.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Der DAX hat auch in der Overnight-Indikation weiter an seinem Abwärtsimpuls gebastelt. In der laufenden hellgrünen iii – wenn es überhaupt eine hellgrüne iii und nicht die gesamte orangene c (mit orangener a=10538, orangener b=10694) ist – kann eine graue i=10622, graue ii=10644 als Doppelflat, graue iii=10555, graue iv=10580 mit üb und die graue v gezählt werden. Die graue v hat bereits 10459 und damit das avisierte Ziel unterhalb 10464 abgearbeitet. Das muss noch nicht das Ende der Fahnenstange sein – die graue iii und graue iv könnte auch als Extension und damit als i und ii interpretiert werden, was noch einiges an Abwärtspotenzial insbesondere im Falle einer orangenen c anstelle einer hellgrünen iii beinhalten würde.

    Mit dem Rücklauf auf 10459 wurde zumindest das 38er Mindestziel der roten B/2 im Szenario 2 erledigt, was zu der alternativen Zählweise als Flat mit orangener a=10538, orangener b=10694 nebst orangener c und damit zum nahen Abschluss einer blauen y passen würde,

    Im DJI hat in der v der blauen c zwar ein Hoch bei 19222 generiert und dabei auch eine neue obere blaue Eindämmungslinie gebildet, aber dieses Hoch lässt sich nicht als Abschluss einer v zählen. Es könnte entweder eine Kombination aus zwei i'er Wellen oder aber ein Zigzag sein. Im ersten Fall würden noch mindestens drei Hochs oberhalb 19254 fehlen. In letzterem Fall würde die v ein EDT bilden. Der Rücklauf von 19222 auf 19117 war jedoch zu tief für die ii eines EDTs, so dass die 19222 entweder die w eines normalen EDTs oder die i eines Expanding EDTs sein können. Die 0-b-Linie des Anstiegs passt bislang aber nicht zum EDT-Ansatz – ausser es würde noch einen weiteren Rücklauf unterhalb 19117 im Rahmen einer x bzw. ii geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robby. Wie ist in diesem Zusammenhang der gestrige Peak(knapp 10590) kurz nach 22:00 Uhr bei L&S zu sehen? Der ist ja oben nicht berücksichtigt? Vielen Dank und schon mal vorab ein schönes Wochenende

      Löschen
    2. Das ist ein typischer L&S-Aussetzer. Das ist mit ein Grund warum die L&S-Indikation für EW nicht geeignet ist.

      Löschen
  2. @Robby Guten Morgen! Deinen Ausführungen entnehme ich, dass Du eine abgeschlossene iii favorisierst. Wenn dem so ist - wie weit könnte es jetzt zunächst UP gehen? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist unklar - je nachdem ob es die hellgrüne iii oder die orangene c der blauen a/wo ist. Im blauen Pfad ist das Erholungspotenzial äusserst begrenzt (23er RT der hellgrünen iii oder 23er bzw. 38er RT der blauen a/w). Wenn die gesamte Abwärtsbewegung seit 10801 ein Flat ist, dann kann das locker bis weit unter 9934 gehen und der folgende Rücklauf müsste auch nicht mehr hoch zu irgendeiner 0-b-Linie.

      Löschen
    2. Du redest/schreibst von einer üb in der roten, farblich hinterlegten 2, oder?

      Löschen
    3. Die üb in der roten farblich hinterlegten 2 ist gemeint

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    ich denke am 11.12. 2016 , besser ich habe so ein Gefühl, da könnte irgendetwas Entscheidendes passieren;

    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In welcher Zeitzone und um welche Uhrzeit?

      Löschen
    2. @ Max;;

      habe dir eine BM geschickt.
      Die wird rechtzeitig ankommen.

      Grit

      Löschen
    3. Hi Zusammen, aber so wie es nach den hier vorgestellten Szenarien ausschaut, sind die Chancen schlecht, dass der Dax nach dem Italien-Sonntag erleichtert am Montag startet, oder wie sehr ihr das? Grüße Frank

      Löschen
    4. was soll so entscheidendes am 11.12 sein?

      Löschen
    5. Genau 3. Advent zum entspannen und genießen;
      https://www.youtube.com/watch?v=NNGDj9IeAuI

      Ich würde ja keine Boardmail schreiben, wenn es alle vorher wissen sollten;

      Grit

      Löschen
  4. @Robby Du schriebst mal, dass 10310 eine Art MOB vor dem Durchreichen nach unten wären. Gilt das noch bzw. wie kommt diese Marke zustande?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marke ist die 10301 und wäre die Bestätigung eines EDTs in der blauen c. Es wäre ein starkes Indiz für das Durchreichen nach unten. Es lässt sich aber daraus keine Pflicht ableiten.

      Löschen
    2. Muss der DOW nicht mal langsam eine Marke weiter unten abarbeiten? Oder kann er direkt seine neuen 3 hochs machen? Würde mich wundern wenn ihn die ganze sache mit italien heute kalt lässt....

      Löschen
    3. Wenn der Dow auch nur ansatzweise mal nen satz nach unten macht heute gehts mit dem DAX richtig bergab.... meine Meinung

      Löschen
    4. Zumindest sieht der Anstieg seit 19117 nicht sehr impulsiv aus. Es könnte sein das noch ein Zwischentief zwischen 19070 und 19117 fehlt und der fehlende Anstieg im DJI eine b-Welle im DAX wird.

      Löschen
  5. wohin würde die b-welle im dax dann führen etwa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausgehend von 10402 ist das 10554. Wenn wir heute Abend bei dieser Marke sind sollten in allen Köpfen die Alarmglocken klingen.

      Löschen
    2. warum eine B? Wie lässt sich das zählen??

      Löschen
    3. Wenn das Tief 10402 die blaue a/w sind dann fehlt ein Anstieg zum 38er RT zur blauen b bzw. 23er RT zur blauen x.

      Löschen
    4. ...gleich klingelts....

      Löschen
    5. So wie das aussieht, hat er die gleich im Sack ... Kannst Du einen Start zur roten C (grauer Pfad) ausschliessen?

      Löschen
    6. Dann könnte diese auch bis 10700 laufen!!? Insofern sollte die C die 9966 brechen oder darüber bleiben?

      Löschen
    7. 50:50 das es möglicherweise auch die b seit 9930 ist ? und die die orange C kommt ?

      Löschen
    8. die b kann ja auch zum 61er oder mehr gehen, oder nicht. alarm gen süden bzw was würde denn ein nachhaltigeres up unterstützen? ano

      Löschen
    9. Robby koennte es nicht genauso nach oben gehen ? und die orangene C koennte starten, nachdem man das jetzt als b zu Ende zaehlen kann ?

      Löschen
    10. @Anonym's 16:14 und 16:51
      Ich wunder mich immer wieder über die Long-Phantasien. Es kann nicht oft genug wiederholt werden: der DJI ist in den letzten Zuckungen - woher soll da so ein Anstieg im DAX kommen ?

      Löschen
    11. @ano
      Die blaue b könnte bis zur dunkelgrünen 0-b-Linie hoch

      Löschen
  6. Guten Tag, könnte bis 10595 laufen und dann zurück wenn die 10626 nicht überschritten wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Glaskugel war aber sehr tief blau. Wie wäre es mal mit Anwendung des EW-Regelwerks ?

      Löschen
    2. nach meiner Zählweise ist es die iv und die MOB 10626

      Löschen
    3. Dann würde ich mal neu zählen

      Löschen
    4. Hast recht,bin raus,dein Chart ist nicht mein Chart.

      Löschen
  7. Alarmglocken im Sinne einer rasanten Y down Robby übers WE? grüße ! 528 hatten wir immerhin schon ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre eine C down - denn die benötigt keinen starken Long-Rücklauf. Aber solange der DJI oben nicht fertig ist wird es übers Wochenende kaum zu großen Bewegungen kommen.

      Löschen
  8. Der Anstieg von 10402 nach 10546 ist impulsiv als i/a und ii/b mit üb zählbar:
    i mit i=10440, ii=10414, iii=10480, iv=10455, v=10528
    ii mit a=10497, b=10546, laufende c; 23er RT ist abgearbeitet, 38er RT bei 10480 noch offen

    Bestätigt sich der impulsive Count wird über das Wochenende wohl kaum etwas Entscheidendes passieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie passt das jetzt zu deinem Kommentar von 15:20 zusammen?

      Löschen
    2. soll heißen... vermutlich eine c up Richtung 11000 ??

      Löschen
    3. @kudo
      Die 10554 wurden nicht erreicht. Durchrutschen ohne Umkehr nach oben ist erst oberhalb 10554 möglich - sofern der DJI ebenfalls dazu bereit ist.
      Beide Bedingungen sind nicht gegeben und es ist kaum davon auszugehen das für den Rest des Freitagabends hieran noch etwas ändert.

      Löschen
    4. @Arnold
      Das ist völlig offen. Auch ein Zigzag kann impulsiv starten.

      Im DJI würde nach dem aktuellen Stand bei einem impulsiven Verlauf in der v 19254+X für einen Abschluss genügen. Auch die Divergenzen im MACD sind bereits sehr deutlich.

      Wie bei den ca. 100 (vielleicht auch 200) fehlenden Punkten im DJI der DAX um mehr als 500 Punkte für ein Erreichen der 11000 ansteigen soll ist mir ein Rätsel.

      Löschen
    5. Ich seh das genauso. Der Dow Jones kann (und wird wohl) noch ein paar Punkte nach oben machen, aber das wird auf den DAX keinen großen Einfluss mehr nehmen. Seit Wochen schwächelt der DAX gegenüber dem Dow Jones. Kaum zu glauben, dass sich das umkehrt.

      Löschen
    6. An Indikatoren Glaube ich nicht. Ich habe im Dax schon so einiges gesehen woran keiner gedacht hat! Fakt ist aber das dieser für seine Vola bekannt ist, sollte der Dow/S&P 500 um 10 Punkte steigen, zieht der Dax evtl. mal schnell 40 Punkte. Nach so einem Run in den US-Börsen werden diese auch nicht so schnell fallen; sondern eher pö a pö nachgeben.Gründe lassen sich sicher genug finden, ebenso wäre es mir aber auch ein Rätsel, was den US-Markt jetzt kurz vor Weihnachten einstürzen lassen soll!? Wir werden sehen was die zeit so bringt! Wünsch dir einen schönen Advent, allen anderen natürlich auch.

      Löschen
    7. Vielleicht fällt ja am Montag endlich die Entscheidung. Wird das jetzt ein Aufwärtszigzag und der Dax fällt dann weiter, ist die üb (b) in der roten farbig hinterlegten 2 wahrscheinlich. Wird die 161er Ausdehnung der a erreicht und es wird es ein Aufwärtsimpuls, gibt es ein neues Hoch.

      Löschen
    8. Hallo,
      meines Erachtens solltet ihr den Nasdaq nicht außer achst lassen als Dynamo für den Dax. Siehe heute den Rebound vom day low.
      Die underperformance von S&P und Nasdaq in Relation zum DOW passen zum Schwächeln des DAX besser.
      Der Energie- und Bank-lastige DOW blieb oben.
      Sollte wieder Geld in die Tecs fließen (keine Angst mehr vor Trumps Drohungen an MS, Apple etc..), kann das rasch neuen Auftrieb für den DAX geben.

      Schönes EW - Chris

      Löschen
    9. Schönes EW. :-) Du solltest Dich am WE gut von EW erholen. :-)

      Löschen
    10. Ach na gut. Wenn schon jeder hier etwas schreibt, dann will ich auch noch mal kurz meine Senf dazugeben ;p
      Da ich ja keine DAX 24-Stunden Indikation habe, bekomme ich die nächtlichen Bewegungen nicht mit, bzw. kann nur bis 22 Uhr einen Trade abgeben.
      Ich bin zumindest im DAX short eingestellt bis 9660. Ab da, bzw. ab dem 19.12. beginnt für mich die Jahresendrallye. Den DOW sehe ich zumindest in der kommenden Woche short. Also vom 05.12. - 09.12. Der DOW dürfte im Vergleich zum DAX jedoch recht weit oben das Jahr verlassen.

      Oh mist, ein Kommentar ohne EW Inhalt...

      Moment: Elliott Wellen sind super! ;)

      Schönes Wochenende euch allen!

      Löschen

Anzeige