Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 2. Januar 2017

Der euphorische DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat den zum Jahresabschluss angedeuteten euphorischen Start wie erwartet auch in die Tat umgesetzt und auch der DJI zeigt noch Interesse an der 20k-Marke .

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Doppelflat oder Flat mit lila W/A=10807, lila X/B=9934 sowie lila Y (bisher 11621, blauer Pfad) bzw. lila C (grauer Pfad) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C (Farbwahl des Pfades ohne Präferenz für eine Zählweise). In beiden Zählweisen sind die Mindestziele bereits abgearbeitet.

Der Start der lila Y/C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/I zu interpretieren. Die rote B/II=10350 wurde als Doppelflat (blaue w=10574, blaue x=10801, blaue y=10350 beendet. Die rote C/III befindet sich bereits oberhalb der 100er Ausdehnung. Der unklare Start der roten C/III durch die fehlende Wochenendindikation verhindert die exakte Bestimmung der blauen i. Eine Zählweise mit blauer i=10490 (im Detail kaum zählbar), blauer ii=10474, blauer iii=10738, blauer iv=10632 sowie gedehnter blauer v (bisher 11621) scheint plausibel zu sein.

In der blauen v ist die orangene i=10701, orangene ii=10666, orangene iii=11362 und orangene iv=11139 bereits beendet. Die orangene v kann mehrdeutig impulsiv mit hellgrüner i=11321, hellgrüner ii=11217, hellgrüner iii=11452, hellgrüner iv=11374 und hellgrüner v (bisher 11621) interpretiert werden. Die hellgrüne v befindet sich als gedehnte Welle mit Mindestziel 11669 nach der grauen i=11480 und grauen ii=11400 in der grauen iii (bisher 11621).

Durch die Mehrdeutigkeit des Verlaufs in der orangenen v sind auch eine ganze Reihe anderer Szenarien möglich. Die orangene v könnte beispielsweise auch mit hellgrüner i?=11186, hellgrüner ii?=11145, hellgrüner iii?=11321, hellgrüner iv?=11217 und laufender hellgrüner v (bisher11621) gezählt werden. In dieser Zählweise hätte die hellgrüne v kein Mindestziel.

Damit steht die rote C/lila Y/orangene E bzw. orangene C weiterhin kurz vor dem Abschluss. Sollte seit 9934 anstelle einer korrektiven lila Y eine impulsive lila C laufen würde es nach Ende der roten III noch eine rote IV (23er Mindestziel 11321 – braune Fibos, ausgehend von 11621) und ein weiteres Hoch als rote V oberhalb 11621 geben (grauer Pfad).

Nach Beendigung der orangene E/orangene C steht zumindest ein Rutsch unterhalb 8695 an.

Fazit:
Seit dem letzten Allzeithoch im DJI sind alle Bedingung im laufenden Anstieg erfüllt, so dass jederzeit im DAX als auch im DJI mit Abschluss der langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite gerechnet werden muss. Es gibt in DAX und DJI keine offenen Ziele mehr – es scheint sowohl im DAX als auch DJI noch ein finales Hoch zu fehlen. Es drohen im DAX und im DJI im sanften Szenario neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16300 - im Falltür-Szenario sind sogar bis zu 3548 bzw. 11845 möglich.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Hallo Robby, der Rücklauf zur 11566 sollte für ein Rücklauf iv reichen oder ?

    die iii hat bei 11415 begonnen und 11620 erreicht, 50 pips

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dürfte die iv der grauen iii sein.

      Löschen
  2. Hallo Robby,
    zählst Du den letzten Anstieg im Dax heute von der 11562 (oder eventuell der 11567) bis 11621 als Impuls? Ich kann da zählen, was ich will, aber ein Impuls kann das eigentlich nicht sein, dann noch eher eine üb/üx in einer Unter-ii oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann den gesamten Anstieg seit 11414 nicht impulsiv zählen. Korrektiv macht das nur Sinn, wenn es sich seit 10402 (dem heutigen Tief) um eine c als EDT handelt.

      Dann würde ich den gesamte Count seit dem Trump-Tief bei 9934 auf ein Triplezigzag umstellen. Das wäre dann entweder eine A (eines Flats) oder eine I (eines EDTs in der lila C). Beides würde Sinn machen.

      Löschen
    2. Das würde ich nicht machen. Ein EDT berücksichtige ich erst im Nachhinein, wenn es bestätigt wurde. Das erhöht die Trefferquote ungemein. Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten. Auch keins Deiner EDTs der letzten Tage ist eingetroffen, die sind einfach zu selten.

      Löschen
    3. Das sehe ich digital:
      Keine Impulsausdehnungen -> Korrektur
      Korrektur -> EDT
      Alles andere ist nicht regelkonform

      Löschen
    4. Kann aber noch regelkonform werden. Muss ja jeder für sich selber entscheiden. War nur ein gut gemeinter Ratschlag.

      Löschen
    5. Mit der impulsiven Zählweise bis 11585 habe ich im übrigen keine Probleme. Nur danach müssten wir uns in einer ii befinden, daher auch meine ursprüngliche Frage.

      http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=b57b18-1483392613.png

      Die gelbe iv ist die einzige Unsicherheit. Die ist 0,04 Punkte zu kurz. Aber ich habe auch nicht so viel Gottvertrauen wie Du in der JFD Indikation. Diese Ungenauigkeit nehme ich lieber in Kauf, als dass ich jetzt anfange, korrektiv zu zählen.

      Löschen
    6. Ohne die gelbe iv geht auch kein korrektiver Count. Aber das was nach der roten iv kommt kann eigentlich nur ein Zigzag sein - und damit wird es für eine impulsive Interpretation seit 10417 bereits sehr eng.

      Löschen
    7. Ja, oder die orangene i und dann die orangene ii mit extrem überschiessender üx. Ich weiss, das sieht total abgedreht aus, aber ich will das Ding nicht korrektiv zählen.

      Löschen
    8. Von vornherein korrektive Varianten auszuschließen macht nach der langen Aufwärtsstrecke aber auch keinen Sinn

      Löschen
    9. Ja, das stimmt. Man muss beides im Blick haben. Es ist aber von Vorteil, wenn man einer Variante eine höhere Wahrscheinlichkeit zuordnen kann.

      Löschen
    10. Habe ich schon oft geschrieben, dass die EDT's niiiie eintreffen und wir oft genug im Nachhinein etwas fertig zählen konnten. Und ich glaube Schuegi wenn er sagt die Trefferquote ist dadurch höher, die mich letztendlich auch nur interessiert. Wir schauen auf deine Analysen Robby und ich persönlich Trade auch viel danach. Kannst du nicht jetzt als Praxis Beispiel das EDT weglassen und alternativen Varianten aufzählen, was er zu erreichen hat, damit es wieder regelkonform wird. Du musst das ja nicht oben in deine veröffentlichte EW Analyse packen, aber hier im Blog fände ich es sehr hilfreich. Ich wette deine alternativen, was er erreichen sollte um regelkonform zu werden (ohne EDT) treffen weitaus oefter zu und wir koennen uns sofort positionieren.

      Oliver

      Oliver

      Löschen
    11. Ich zähle was ich für richtig halte und nicht das was Du hören willst. Dazu gehören in korrektiven Phasen auch die EDTs.

      Löschen
  3. Auf dem ersten Blick scheint alles klar zu sein: der DAX hat in der Overnight-Indikation mit dem Hoch bei 10648 die graue iii abgeschlossen und bei 11582 auch bereits die graue iv beendet und befindet sich in der grauen v. Zu diesem Szenario wollen allerdings in internen Strukturen nicht so recht passen – die weisen eher auf einen Zigzag-Count seit 11414 hin. Dies hätte zwei Konsequenzen:
    1. Es fehlt nach der vermeintlichen grauen v mindestens ein Hoch
    2. Der gesamte Anstieg seit 9934 wäre korrektiv und entweder die A der lila Y oder I der lila C und es würde nach einem stärkeren Rücksetzer (zeitlich und preislich) ein weiteres Hoch fehlen.

    Der DJI hat mit seinem Rücklauf auf 19720 vermutlich die graue ii erledigt und dürfte auf dem Weg zur grauen iii/v mit Ziel oberhalb 19988 sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robby,
      gibt es den Spike von heute Nacht auch in den anderen Indikationen oder könnte das auch ein technischer Fehler sein?

      Löschen
    2. Um die Uhrzeit gibt es nur JFD Brokers und die sind bei diesen Spikes sehr zuverlässig. Außerdem passt es perfekt zum korrektiven Count.

      Löschen
    3. Wie zählst Du denn korrektiv seit 11414?

      Löschen
    4. Ich zähle ein Zigzag mit a=11535, b=11517, c als EDT

      Löschen
    5. Dann verstehe ich nicht, wieso der Spike von heute Nacht perfekt zum korrektiven Count passt.

      Löschen
  4. wie weit sollte dieser stärkere Rücksetzer führen? und wo siehts du danach das Hoch ?merci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der stärkere Rücksetzer würde den Zielbereich zwischen der 0-b-Linie des Anstiegs seit 9934 und der braunen 0-b-Linie haben. Ein weiteres Hoch ist danach nicht Pflicht - das hängt von der Tiefe des Rücklaufs ab.

      Das ist aber alles Zukunftsmusik. Jetzt müssen sich erstmal die laufenden Muster komplettieren.

      Löschen
  5. Neues Hoch nach 6:40 Uhr nun gegen 8:40 Uhr drin - die V
    M.E. sind für den DAX nun vorerst oben keine Ziele offen...

    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war 0,7 Punkte zu kurz - das Hoch wurde nicht erreicht

      Löschen
    2. besteht nicht die Möglichkeit einer "versagenden" V?

      Löschen
    3. In der 24-Stunden-Indikation gibt es keine versagenden 5'er Wellen

      Löschen
  6. Aber auch JFD macht doch von 22:00 bis 0:00 Pause, oder? Das Hoch war zwar um 0:01, aber prinzipiell gibt es doch auch hier noch eine Unsicherheit, oder sehe ich das falsch?

    VG
    Tobias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da das Hoch nach 24 Uhr war spielt das keine Rolle - Hoch ist Hoch

      Löschen
  7. Das heißt, es fehlt mindestens noch ein Hoch?

    Mick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das sollte dann über 669 liegen aufgrund des Mindestziels? Aber passt das noch für die hellgrüne v aktuell?

      Löschen
    2. Das ist offen und wäre nur in dem impulsiven Count aus dem Post relevant

      Löschen
  8. Vorher aber noch eine C runter bis ca. 11.530/11.510...?! Dann erst die 5 hoch.

    Mick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Rücksetzer unter 11517 würde ins Bild passen

      Löschen

Anzeige