while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX als fliegender Holländer

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 16. März 2017

DAX als fliegender Holländer

Die kurze Einschätzung der Lage



Die Niederländer haben mit ihrem Wahlergebnis den DAX noch einmal zur Höchstleistung und einem neuen Höhenflug bei 12179 angespornt. Der scharfe Rücksetzer passt zu den vermeintlich wenig nachhaltigen Mustern des Anstiegs seit 11909 und könnte das heutige Hoch als Fake-Anstieg outen.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E/blauen B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Flat mit lila A=10807, lila B=9934 sowie lila C (bisher 12179) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C.

Die lila C kann als rote I=10798, rote II=10350, rote III=11893, rote IV=11463 (Doppelzigzag; blaue w=10490, blaue x=11682, blaue y=11463) und rote V (bisher 12179) gezählt werden. Der Rücklauf seit dem bisherigen Hoch bei 12179 kann sowohl impulsiv als auch korrektiv interpretiert werden.

Rote V bei 12179 abgeschlossen (normale Beschriftung, blauer Pfad)
Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11546, blauer iii=12031, tiefer blauer iv=11719 und blauer v=12179 fertig gezählt werden. Die blaue v verlief als Impuls mit orangener i=11864, orangener ii=11778, gedehnter orangener iii=12099, orangener iv=11909 und orangener v=12179 als Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinien). Der Rücklauf von 12179 nach 12043 scheint impulsiv zu sein und könnte bei 12043 eine orangene i beendet haben. Das Expanding EDT zum Abschluss der blauen v wäre erst durch einen Rücksetzer unterhalb 11709 bestätigt.

Rote V noch nicht beendet (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad)
Die rote V kann mit blauer Alt: i=12031 und blauer Alt: ii=11719 sowie laufender blauer Alt: iii (bisher 12179) gezählt werden. In dieser Zählweise ist der Rücksetzer von 12179 nach 12043 eine Unter-iv der blauen Alt: iii. Nach der blauen Alt: iii und dem Rücksetzer zur blauen Alt: iv wird die blaue Alt: v die rote Alt: V oberhalb 12179 abschliessen. Die Variante 3 würde bei einem Rücklauf unterhalb 11719 obsolet.

Nach Abschluss der blauen B steht die blaue C mit einem Zielbereich unterhalb 8695 an (blauer Pfad).

Fazit:
Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und der impulsiv interpretierbare Rücklauf könnte in beiden Indizes bereits der Start der Abwärtsbewegung sein. Der Weg zu den Zielen auf der Unterseite ist frei, die im DAX unterhalb 8695 bzw. im DJI unterhalb 17967 liegen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Ausgehend von einem möglichen Abschluss der roten V bei 12179 (blauer Pfad) kann die Abwärtsbewegung bis 12043 impulsiv (i=12135, ii=12155 als flat mit kurzer c), .i=12103, .ii=12145, .iii=12075, .iv=12094, .v/iii=12061, iv=12063, v=12043) gezählt werden. Sofern es sich um einen vollständigen Impuls (z.B. als orangene i) handelt läge das 38er Ziel der orangenen ii bei 12095.

    Die orangene ii scheint ein Zigzag zu bilden mit (hellgrüner) a=12090 und laufender hellgrüner b (bisher 12055 in der Overnight-Indikation).

    Das Expanding EDT als Abschlussmuster bei 12179 wäre allerdings erst mit Bruch der 11909 bestätigt und oberhalb 11719 kann auch immer noch der orangene Pfad laufen.

    Der DJI kann weiterhin impulsiv mit grauer i=20776 (i=20934, ii=20949, iii=20815, iv=20899, v=20776) und grauer ii=20976 (a=207974, b=20783, c=21021) gezählt werden. Der Start der Abwärtsbewegung bei 21021 lässt sich impulsiv interpretieren und könnte bei 20889 die i der iii markiert haben. Es ist aber auch – analog zum DAX – eine korrektive Interpretation des Rücklaufs seit 21171 möglich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby, es könnte doch auch erst die v der 1 laufen?
      Gruß
      EnjoyLife

      Löschen
    2. Das sieht stark danach aus. Für eine orangene ii war der Anstieg zu kurz.

      Löschen
    3. Hallo Robby,
      wie weit kann den jetzt der Rücklauf in der Welle ii gehen?
      38% Retracement liegt bei 12.080. Darf der Rücklauf auch größer sein?
      Gruß
      Todi

      Löschen
    4. Eine Welle ii darf immer bis zum Ausgangspunkt der Welle i zurücklaufen.

      Löschen
  2. Robby, was hältst du von der alternative:

    Abschluss der übergeordnet iii 12031
    Beginn der iv mit a bei 11720
    übergeordnet b= 12178
    laufende c ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür war die übergeordnete iv zu kurz.

      Löschen
  3. Robby, heißt das, Du gehst davon aus, dass das Tagestief nochmal unterschritten wird, solange die 12178 nicht getoppt werden?
    Karsten

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben gerade punktgenau das 61er-fibo der bewegung von 12179 nach 12015 gesehen bei 12116. hier könnte die ii möglicherweise fertig sein und die iii starten.

    100er-ziel der möglichen iii wäre dann die 11953 - 161er-ziel wäre bei 11852 ...

    dann sind wir mal gespannt ;-) ...

    AntwortenLöschen
  5. Robby, kann die Bewegung zur 12015 auch schon eine komplette Korrektur von einem Impuls nach oben gewesen sein ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da die 12003 nicht gebrochen wurden kann es auch eine sehr tiefe Unter-iv sein.

      Löschen
  6. Hy Robby,
    eine Verständnisfrage habe ich - müsste für eine EW Analyse nicht die inflationsbereinigten Charts hergenommen werden? Würde mir irgendwie einleuchten - falls der Kommentar nicht erwünscht einfach löschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus rein mathematischer Sicht funktioniert das EW-Regelwerk trotz der Inflation. Es gibt also keinen Grund auf inflationsbereinigte Charts zu wechseln.

      Löschen
  7. Regeln können richtig sein und bewiesen. Die eigentliche Aufgabe besteht vermutlich darin, sie vor mißbräuchlicher Anwendung zu schützen. Fakten werden ja auch mal schnell zu alternativen Fakten, obwohl es so etwas grundsätzlich nicht gibt.

    Ein schönes Wochenende an den Autor.

    Grit

    AntwortenLöschen

Anzeige