while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit Täuschungsmanöver ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 15. März 2017

DAX mit Täuschungsmanöver ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX zeigt einen grossen Drang die neutrale Zone der letzten Tage auf der Oberseite zu verlassen. Die dabei gezeigten Muster deuten allerdings eine fehlende Nachhaltigkeit an. Ein Täuschungsmanöver sollte daher nicht überraschen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E/blauen B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Flat mit lila A=10807, lila B=9934 sowie lila C (bisher 12099) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C.

Die lila C kann als rote I=10798, rote II=10350, rote III=11893, rote IV=11463 (Doppelzigzag; blaue w=10490, blaue x=11682, blaue y=11463) und rote V (bisher 12099) gezählt werden. Für die rote V lassen sich die bekannten Verlaufsvarianten identifizieren, wobei mittlerweile auch wieder die alte Variante 1 als eigenständiges Szenario wieder ins Spiel gekommen ist. Der Rücklauf seit dem bisherigen Hoch bei 12099 kann impulsiv und korrektiv interpretiert werden.

Variante 1 (normale Beschriftung, orangener/grauer Pfad)
Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11546, blauer iii=12031, tiefer blauer iv=11719 und laufender blauer v (bisher 12099) gezählt werden. Die blaue v hat bereits die orangene i=11864, orangene ii=11778, die gedehnte orangene iii=12099 und orangene iv=11909 beendet. Die orangene v bildet ein Exanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinie) mit hellgrüner i=12019, hellgrüner ii=11917, hellgrüner iii=12068, hellgrüner iv=11927 sowie der laufenden hellgrünen v mit Ziel oberhalb 12099.

Variante 2 (umrandete Beschriftung, blauer Pfad)
Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11576, blauer iii=11719, blauer iv=11642 und blauer v=12099 als Expanding EDT (graue Eindämmungslinien mit orangener i=11811, orangener ii=11692, orangener iii=12031, orangener iv=11719, orangene v=12099) gezählt werden. Der Start der Abwärtsbewegung lässt sich als Abwärtsimpuls mit blauer i=11989 und blauer ii (bisher 12068) zählen. Die blaue ii lässt sich als Flat mit kurzer orangener a=12056, stark überschiessender orangener b=11909 sowie laufender orangener c (bisher 12068) als Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinien) interpretieren. Der Zielbereich der der orangenen c liegt zwischen 12078 (hellgrüne Fibos) und 12099.

Alternativ kann die blaue ii auch ein Zigzag-X-Flat mit kurzer orangener w=12056, stark überschiessender orangener x=11909 sowie laufender orangener y (vermutlich als EDT, braune Eindämmungslinien mit grauer i=12061 und grauer ii zwischen 12030 und 11978 - graue Fibos) mit Ziel unterhalb 12099 bilden.

Die Variante 2 ist bestätigt bei einem Rücksetzer unterhalb des Ausgangspunkts des EDT (11640).

Variante 3 (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad)
Die rote V kann mit blauer Alt: i=12031 und blauer Alt: ii=11719 sowie laufender blauer Alt: iii (bisher 12099, Mindestziel 12127) gezählt werden. Nach der blauen Alt: iii und dem Rücksetzer zur blauen Alt: iv wird die blaue Alt: v die rote Alt: V oberhalb 12127 abschliessen. Die Variante 3 würde bei einem Rücklauf unterhalb 11719 obsolet.

Das Verlassen der „neutralen Zone“ (gelber Bereich) wäre ein starker Hinweis auf die vom DAX bevorzugte Variante. Nach Abschluss der blauen B steht die blaue C mit einem Zielbereich unterhalb 8695 an (blauer Pfad).

Fazit:
Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und der impulsiv interpretierbare Rücklauf könnte in beiden Indizes bereits der Start der Abwärtsbewegung sein. Der Weg zu den Zielen auf der Unterseite ist frei, die im DAX unterhalb 8695 bzw. im DJI unterhalb 17967 liegen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ja eine grüne v habe ich bei mir auch noch offen gehabt.Passt also.

    LG Grit

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem Anstieg auf 12105 in der Overnight-Indikation hat der DAX die neutrale Zone auf der Oberseite verlassen und sich vermutlich für die Variante 1 (orangener/grauer Pfad) entschieden. In dem Expanding EDT als orangene v (Doppelzigzag mit w=12028, x=11977, y bisher 12105) hat die hellgrüne v bereits ihr Mindestziel abgearbeitet und kann jederzeit fertig sein. Auf der anderen Seite ist aber auch noch etwas Potenzial bis zur hellgrünen Eindämmungslinie (derzeit 1215x) vorhanden.

    Der DJI hat sich von der DAX-Euphorie nicht anstecken lassen und kann weiterhin impulsiv mit grauer i=20776 (i=20934, ii=20949, iii=20815, iv=20899, v=20776) und grauer ii=20976 (a=207974, b=20783, c=20976) gezählt werden. Auch hier hat die c der grauen ii alle Bedingungen erfüllt und kann jederzeit fertig werden. Es ist aber auch – analog zum DAX – eine korrektive Interpretation des Rücklaufs seit 21171 möglich.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo an alle,

    wie ich vor einigen Tagen geschrieben habe, steht *Ironie an* der Weltfrieden vor der Tür *Ironie aus*. Ich gehe weiterhin davon aus, dass Robby demnächst seinen Count auflösen wird, da der DAX die 12400 locker überspringen wird. Die meisten hier erwarten seit Wochen, dass es endlich in Richtung short dreht und ich versteh einfach nicht warum. Nun kenn ich mich mit EW nicht so aus, aber sämtliche andere Indikatoren stehen auf LONG. Das kann doch alles nicht so falsch sein.
    Ich für meinen Teil habe schon lange meine Shorts aufgelöst und bin abgesichert Richtung Long unterwegs. Für alle die hier noch auf Short sind, hoffe ich, dass Robby richtig liegt. Sonst könnte es bei einem DAX-Stand von 13000 richtig weh tun.

    Grüße Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Peter

      Robby, seit Monaten liegst du falsch!
      Gruss, Hans

      Löschen
    2. Seit Monaten stehen die falschen Pfade in den Charts und in den Posts

      Löschen
    3. @ Peter
      Ich bin voll und ganz mit dir einverstanden
      Christina

      Löschen
    4. Guten Morgen zusammen,

      heute wird, meiner Meinung nach, der Tag aller Tage sein ;)
      Gestern war der offizielle Trendwendetag! Heute ist der Tag der Aktien. Kleinanleger werden in den Markt gelockt um anschließend völlig auf dem falschen Fuß erwischt zu werden. Ab heute wird es abwärts gehen. Spätestens aber ab morgen!
      Und das würde super mit Robbys Zielen passen!

      Sorry Robby, dass das jetzt nicht so viel mit EW zu tun hatte...


      Viele Grüße

      Löschen
    5. Hallo Mitch,

      bezüglich des Tages der Aktien gebe ich Dir recht. Das war letztes Jahr genauso. Ob es dann nachhaltig nach unten geht, werden wir dann sehen.

      Grüße Peter

      Löschen
  4. Hmm Robby,
    dann wird wohl der Count laufen, dass seit 11700 die v begonnen hat und wir in der iii der iii sind oder siehst du das anders ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss sich jetzt entscheiden. Die hellgrüne Eindämmungslinie ist gebrochen - was eine hellgrüne v auch darf.

      Wenn es jetzt noch höher läuft ist es die iii aus Variante 3. Allerdings würde der Start der Aufwärtsbewegung bei 11909 hierzu nicht so richtig passen.

      Löschen
  5. Hallo Robby,
    Ab welcher Marke werden die Varianten 2 & 3 ausgeschlossen?

    Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Variante 3 ist unter 10719 obsolet, Variante 2 unterhalb 11909 bestätigt.

      Löschen
  6. Sollte der Dax die 12403 überschreiten, wäre der Beweis erbracht, dass EW Analyse für Aktienmärkte ungeeignet ist, da der auf A wie Algorithmen basierte Computerhandel nicht die allgemeine Psychologie der breiten Masse der Menschen abbildet. Geht eigentlich auch nicht.So wie das System derzeit funktioniert, halte ich dies persönlich für ausgeschlossen. Die gewonnen Erkenntnisse über das Regelwerk hingegen stimmen zu 100%.Der Preis dafür im Übrigen auch. Ich hoffe das war klar und deutlich.

    Grit Sokolow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Schlussfolgerung macht keinen Sinn.
      Es wuerde nur der vorgestellte Count falsifiziert, nicht aber die Methode der EW Analyse. Es gibt auch Counts, die den DAX in der Bewegung zu Kursen oberhalb der 15.000 sehen.

      Löschen
    2. Es gibt keinen weiteren regelkonformen Count und da die Algorithmen alle aus einer Hand gesteuert werden ( Alle dem ersten Algo, der sich bewegt folgen, sprich Dominoeffekt, Macht meine Aussage wohl Sinn. Ein Algo der nicht die Psychologie der Allgemeinheit sondern nur die einer einzelnen Person, also nur sich selbst abbildet, der macht keinen Sinn und gehört abgeschaltet.Dann ist nämlich die Programmierung gefakt zum eigenen Vorteil.Persönliche Bereicherung.Macht & Gier.

      Grit

      Löschen
  7. Wenn ich von einem Impuls ausgehe Robby, fehlen mir noch zwei v und eine iv in der iii und anschließend die v

    siehst du das genauso ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es ein Impuls ist wäre das eine mögliche Zählweise

      Löschen
  8. Und wäre die iv nicht viiiel zu lange gelaufen umd von einer beendeten 5 jetzt auszugehen ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man die orangene iv bei 11909 zählt passt das zeitlich zur orangenen ii

      Löschen
  9. Hallo Robby,
    Kann es sein dass wir oben schon fertig sind?
    Danke, Karsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Variante 1 aus dem Post können wir oben fertig sein.

      Löschen
  10. Hmm, die bisherige Abwärtsstruktur kann doch nur ein Impuls oder eine a einer Korrektur sein oder wie siehst du das Robby ?

    AntwortenLöschen

Anzeige