while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Startschuss zur nächsten DAX-Etappe ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 18. Mai 2017

Startschuss zur nächsten DAX-Etappe ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Das heutige Tagestief bei 12493 könnte der Boden und damit der Startschuss zur nächsten DAX-Etappe auf dem Weg zur Abarbeitung des offenen Ziels bei 13210 sein.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen B/X in den letzten vier Wochen. Die orangenen B/X bildet ein Flat-X-Zigzag mit grüner W=10807, grüner X=9934 sowie grüner Y (bisher 12800). Der Bruch der lila Eindämmungslinie signalisiert dabei eine laufende grüne Y mit Mindestziel 13210 (violette Fibos).

Die grüne Y kann als Zigzag mit lila A=12031, lila B=11914 als Running Triangle sowie der laufenden lila C interpretiert werden. In der impulsiven lila C kann bereits die rote I=12386, rote II=11940 sowie die rote III=12873 bzw. 12913 in der L&S-Wochenendindikation mit blauer i=12052, blauer ii=12036, blauer iii=12268, blauer iv=12213 und blauer v=12913 gezählt werden. Dabei verstecken sich in der hellgrünen i der blauen v die orangene i bis iv inklusiver einer zweiten Wellenebene.

Die rote IV (bisher 12493, MOB 12386) bildet ein Flat (blaue a=12660, blaue b= 12841, blaue c=12493) und ist bereits verhältnismässig tief gelaufen (unterhalb 38er RT – hellgrüne Fibos). Sie kann – muss aber nicht – bereits beendet sein. Die maximale Zeitdauer der roten IV endet am 10.7. Der Anstieg seit 12493 lässt sich impulsiv (blaue i=12564, blaue ii=12520, orangene i=12618, orangene ii=12559, laufende orangene iii) und korrektiv (hellgrüne a/w=12618, hellgrüne b=12559 bzw. laufende hellgrüne x) interpretieren, womit sich der DAX bereits in der roten V mit dem offenen Mindestziel 13210 für die lila C oder aber auch erst in der blauen Alt: b/x (z.B. als Flat oder Triangle) der roten IV befinden könnte.

In der korrektiven Zählweise wäre das Mindestziel einer blauen Alt: x (12592 – graue Fibos) bereits abgearbeitet. Die Mindestziele einer blauen Alt: b wären 12653 für ein Flat bzw. 12703 für ein Triangle.

Das Mindestziel 13210 für die rote V bleibt gültig solange der DAX oberhalb 12386 bleibt.

Fazit:
Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und im DJI – könnte der Rücklauf bereits der Start der Abwärtsbewegung mit dem Ziel 17967 sein. Im DAX ist noch ein Umweg über die Marke 13210 zu erwarten, bevor die anstehende Abwärtsbewegung mit Ziel 10648 startet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Kommentare:

  1. Warum sollte die V rot so ein hohes Mindestziel haben müssen. Sie kann auch unter 13000 enden. Warum schreibst du dann Mindestziel wenn es ain Wunschziel ist oder ein optimales Ziel?

    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das Mindestziel der lila C

      Löschen
    2. Dann ist es eben keine lila C. Dann wird der Count einfach umgelabelt. p. Du weißt doch wie das geht. Wünschen reicht.

      Grit

      Löschen
  2. Der DAX-Anstieg seit Abschluss der vermeintlichen IV bei 12493 lässt sich impulsiv (blaue i=12564, blaue ii=12520, orangene i=12618, laufende orangene ii mit a/w=12599, b/x=12635, c/y bisher 12584) und korrektiv (hellgrüne a/w=12618, laufende hellgrüne b/x=12559 mit a/w=12599, b/x=12635, c/y bisher 12584) zählen. In der korrektiven Variante hätte die c/y der hellgrünen b/x erst das Mindestziel einer x abgearbeitet, das Mindestziel einer b (12570) wäre noch offen.

    Damit könnte sich der DAX sowohl in der roten V (als Impuls oder EDT) mit dem Mindestziel 13210 für die lila C als auch in der blauen Alt: b/x (z.B. als Flat oder Triangle) der roten IV (mit blauer Alt: a/w=12483 befinden.

    Im DJI bildet der Rücksetzer von 21179 auf 20372 ein Zigzag-X-Flat und damit eine blaue a, der Anstieg auf 21073 ist vermutlich erst die (orangene) a der blauen b und der Rücklauf auf 20489 die (orangene) b der blauen b. Wegen des Bruchs der 0-b-Linie 21179-21073 durch den kurzen Zwischenanstieg auf 21064 ist noch einmal ein Anlaufen des Zielbereichs im Rahmen der (orangenen) c der blauen b von 21073 bis 21179 zu erwarten. Hierzu war der Rücklauf auf 20489 ausreichend – es kann aber durchaus im Rahmen der (orangenen) b auch noch ein Stück tiefer gehen (auch unterhalb 20372).

    Der Anstieg seit 20489 scheint korrektiv zu sein (Doppelzigzag mit w=20578, x=20502, y=20756), der Start des Rücklaufs auf 20638 in der Overnight-Indikation kann impulsiv interpretiert werden. Es könnte damit sowohl auf der Unterseite etwas nachkommen als auch bereits die (orangene) c als EDT laufen.

    Ein impulsiver Anstieg seit 20489 mit i=20756 (i=20542, ii=20502, iii=20670, iv=20594, v=20756) und ii mit abgearbeiteten 38er Ziel bisher bei 20638 wäre möglich – dazu müssen aber bei der Interpretation der ii beide Augen zugedrückt werden.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein EW- und kein Tradingblog. Ich werde deshalb keine Informationen zu meinen persönlichen Trades hier im Blog veröffentlichen. Meine persönliche Performance ist meine Privatsache und das soll so bleiben. Ich wäre aber bestimmt nicht über Jahre hinweg an der Börse aktiv wenn sich das nicht für mich persönlich lohnen würde.

      Auf die ständigen Diskussionen über die Leistungsfähigkeit von EW kann ich nur mit Unverständnis den Kopf schütteln. Ich frage mich immer wieder wie man nach einer Methode traden kann ohne das man sich mit der Theorie auseinandergesetzt hat und die Analysen im Detail liest.

      Die Analysen sind immer gleich aufgebaut und die verschiedenen Abschnitte beschreiben immer die gleichen Wellenebenen. An diesem einfachen Grundverständnis scheinen schon viele zu scheitern.

      Ohne dieses Verständnis und entsprechendes eigenständiges Denken lassen sich die Analysen nicht in konkrete Trades übersetzen, zumal das hier ein EW- und eben kein Tradingblog ist wo einem die Trades auf dem Servierteller gereicht werden.

      Löschen
  4. Wenn das heutige Hoch bei 12650 eine überschiessende b/x der orangenen ii (impulsiver Count) bzw. hellgrünen b/x (korrektiver Count ist), so kann das aktuell die c/y sein. Im impulsiven Count hat sie bereits alle Ziele erfüllt, im korrektiven Count sollte mindestens 12589 erreicht werden.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Robby,
    leider wurde meine Anfrage durch einen Bedienfehler entfernt, was nicht sein sollte. Nun zu Deiner Antwort.
    Als Naturwissenschaftler interessieren mich nur knallharte Fakten und nicht irgendwelche allgemeinen Darstellungen.
    Du hattest hier die Chance all die Zweifler und möglicherweise auch die EW-Laien durch eigenen Leistungsnchweis
    von EW zu überzeugen. Denn die meisten Deiner Leser wollen mit EW traden und Geld verdienen und kein
    akademisches EW-Seminar führen. Andere Autoren sind da ehrlicher und legen ihre Performance offen.
    Beste Grüße Peter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist rechtlich gar nicht zulässig in einem öffentlich zugänglichen Blog konkrete Trades zu posten. Das geht nur in einem abgeschotteten Forum, wo jeder Anwender entsprechende Belehrungen im Vorfeld unterschreiben muss. Das gilt auch für alle anderen Analysten die entsprechende Webseiten betreiben.

      Niemand wird deshalb in einem öffentlich zugänglichen Forum seine Trades veröffentlichen.

      Löschen
    2. Hallo Peter,

      lange nichs von dir gehört. Was macht die IT Branche ein Zimmer weiter? Schmunzeln; Cool da steht jetzt korrekt kein Roboter. Ich bin kein Roboter.Perfekt.

      LG Grit

      Löschen
  6. Hallo Robby, auch wenn du auf die Analysen von AT nicht begeistert bist, wie siehst du seine Zählweise als Alternative ? Diese hatte ja recht gut getroffen:
    19.5.17: https://www.godmode-trader.de/analyse/ew-analyse-dax-future-wunder-und-wuensche,5321605
    Liebe Grüsse Hermanos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist einfach nicht regelkonform. Alleine schon das Labeln von neun (!) 1er- und 2er Wellen hintereinander seit 2011 passt nicht (da gib es dann auf der untersten Zeitebene mindestens noch 1-2 solcher Zeitebenen) - mal abgesehen von den nicht eingehaltenen Mindestrückläufen für 2er und 4er Wellen. Für mich ist das deshalb keine Alternative.

      Löschen
  7. Guten Morgen,

    Klar ist nach dem Dax nun der Dow selbst dran. Wir sind ja nicht auf den Kopf gefallen. Wenn der Dax aber mit maximal 13100 fertig ist kann der Dow auch nicht einfach weiter nach oben ziehen. Oder? Er wird wohl dranbleiben müssen. Grins*
    Das muss zwingend heißen; beweise dass DU kein Roboter bist nicht Robot.,

    soko1

    AntwortenLöschen

Anzeige