while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX wieder im Seitwärtsmodus angekommen ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 6. September 2017

DAX wieder im Seitwärtsmodus angekommen ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der gestern gestartete impulsiv wirkende DAX-Rücklauf hat sich erneut als Korrektur herausgestellt. Der kurze und knackige Abwärtsrutsch mit Ziel 11763 zum Abschluss der gesamten Korrekturbewegung seit dem letzten Allzeithoch wurde damit vorzeitig negiert. Der DAX ist wieder im Seitwärtsmodus angekommen, der in der nächsten Zeit das dominierende Element bleiben könnte. Die Gefahr einer weit deutlicheren Abwärtsbewegung unterhalb der 11867 muss trotzdem auf dem Radar bleiben.

Anzeige





Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Rücksetzers seit dem Hoch 12953 in den letzten vier Wochen. Aufgrund des Bruchs der orangenen 0-b-Linie in der Abwärtsbewegung muss der Rücksetzer eines der Grundmuster Impuls, Flat oder Zigzag sein. Der nicht impulsive Abschluss des Rücksetzers auf 11867 lässt ein laufendes EDT als Abschlussmuster schliessen, wobei mit dem Anstieg oberhalb 12271 jetzt das Flat anstelle des Zigzags als Hauptvariante einzuschätzen ist.

Zigzag (normale Beschriftung, grauer Pfad, Nebenvariante)
Der Rücksetzer kann als Zigzag mit roter A=12085 (blaue i=12707, blaue ii=12841, blaue iii=12311, blaue iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, blaue v=12085), roter B=12338 und der laufenden roten C gezählt werden, die sich nach der blauen i=11916 immer noch in der blauen ii (MOB 12338) als Doppelflat (graue w=12299, graue x=11867, graue y bisher 12281) befindet. In diesem Fall läge das Ziel der roten C deutlich unter 11867 (161er Ausdehnung für eine blaue iii wäre derzeit bei 11581 - graue Fibos).

Flat (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Als Flat lässt sich der Rücklauf mit blauer a=12311, blauer b=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, sowie laufender blauer c (bisher 11867) interpretieren. In der blauen c bildet sich vermutlich ein EDT (orangene Eindämmungslinien), das sich immer noch in der orangenen i (hellgrüne w=11916, hellgrüne x bisher 12281) befindet. Die hellgrüne x kann als Doppelflat mit grauer w=12299, grauer x=11867 als Doppelflat sowie grauer y bisher 12281 (mit a=12212, b=12041, laufender c) gezählt werden. Das Ziel der hellgrünen y liegt unterhalb 11867.

In dem EDT würde nach der orangenen i noch eine orangene ii (Zielbereich derzeit 12059 bis 12369 – hellgrüne Fibos ausgehend von 11867) sowie orangene iii/v unterhalb der orangenen i anstehen.

Impuls (nicht explizit eingezeichnet, blauer Pfad, Nebenvariante)
Impulsiv kann der Rücklauf mit blauer i=12707, blauer ii=12841, blauer iii=12311, blauer iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation sowie laufender blauer v bisher 11867) als EDT (orangene Eindämmungslinien) gezählt werden. Die internen Strukturen der blauen v sind identisch zu den Mustern in der blauen c des Flat-Szenarios, weshalb das Impuls-Szenario zur besseren Übersichtlichkeit nicht explizit im Chart eingezeichnet ist.

Der Abschluss des Rücklaufs wird im blauen Pfad aus dem Tageschart eine lila B, lila 4 oder türkisfarbene X oder im dunkelgrünen Pfad aus dem Tageschart eine lila A/W markieren.

Fazit:
Der DJI bleibt bisher mit seinen Allzeithochs immer noch unterhalb der blauen Eindämmungslinie und steckt vermutlich mitten in einem Aufwärtsimpuls, dessen Ziel die blaue Eindämmungslinie auf der Oberseite sein könnte. Der DJI hat mit seinem Rücksetzer auf 21598 vermutlich noch nicht die Zwischenkorrektur abgearbeitet und auch der DAX hat seinen Rücklauf vom letzten Allzeithoch noch nicht beendet. Sollte sich im DAX das laufende Abschlussmuster bestätigen wäre im Rahmen der zu erwartenden Jahresendrallye ein erneutes Allzeithoch eine logische Konsequenz.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    ich schaue bei Dir schon seit ein paar Tagen wieder rein und kann mich nicht mehr zurück halten. Ich verstehe Deinen Count nicht. Du richtest Deinen kompletten Count seit dem ATH auf den Bruch der 0-b aus. Aber diese 0-b Linie geht ja durch Dein "unsichtbares Hoch" am WE vor dem 17.7. Dann kennst Du ja gar nicht den Verlauf der 0-b Linie. Dann kann man doch nicht seinen Count danach ausrichten. Wenn Du das unsichtbare Hoch nur 2 Punkte höher legst, was ja durchaus möglich ist, wird die 0-b Linie nicht gebrochen und man kann die Bewegung vom ATH bis 11867 fertig zählen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufgrund der Fibo-Verhältnisse kann das unsichtbare Hoch maximal 1-2 Punkte sein - vermutlich ist gerade mal das vorherige Hoch erreicht worden. Damit wird die 0-b-Linie immer noch gebrochen.

      Außerdem kann ich das Tief bei 11867 beim besten Willen nicht fertig zählen.

      PS: Bitte erzähle nicht schon wieder dass Du erst seit ein paar Tagen hier wieder hier auf der Seite reinsiehst wenn Du mehrfach am Tag in den letzten Jahren hier zu Gast bist.

      Löschen
    2. Hä. Naja, wollte nur drauf aufmerksam machen. Aber hatte schon vergessen. Das bringt eh nichts und zum Dank wird man auch noch vorgeführt. Ne, brauche ich nicht.

      Löschen
  2. Hallo Robby,

    Ich lese schon einige Monate sehr interessiert deinen Blog mit und kann Dir nur ein großes Lob aussprechen.
    Jedem muss klar sein, dass es sich um deine persönlichen Einschätzungen der Kursverläufe und den zählbaren Mustern handelt. Dies extrem konsequent jeden Werktag und mit Updates. Allein das ist für einen unentgeltlichen Blog schon klasse.
    Was mir immer auffällt, dass es unterschwellige Kritik gibt , ABER keine eigene Charts postet und sich damit keiner so viel Arbeit macht wie du! Also Mitleser -> zeigt eure Alternativen.
    Vielen Dank Robby.

    AntwortenLöschen
  3. Der DAX dürfte bei 12303 die graue iii der hellgrünen c markiert haben. Der Rücklauf auf 12240 in der Overnight-Indikation war tief genug für die graue iv. Es könnte bereits die graue v laufen. Ein Abschluss der hellgrünen c bei 12303 kann aber auch nicht ausgeschlossen werden. Auch eine Ausweitung des Anstiegs seit 11867 als impulsive orangene c (wäre derzeit in der hellgrünen iii) ist denkbar.

    
Im DJI lässt sich bei 21598 ein Flat-X-Zigzag als graue a fertig zählen. Die graue b wurde vermutlich bei 22038 beendet. Die graue c lässt sich impulsiv zählen (i=21882, ii=21949, iii=21706, iv bisher 21847). Die iii blieb dabei bislang unter der 161er Ausdehnung, was eine gedehnte v erwarten lässt. Ausgehend von 21847 liegt das Ziel der gedehnten grauen v bei 20594. Das 61er Mindestziel der grauen c ist 21679.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Anstieg oberhalb 12338 ist der graue Pfad erledigt

      Löschen

Anzeige