while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX-Freudensprung nach EZB-Entscheid

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 26. Oktober 2017

DAX-Freudensprung nach EZB-Entscheid

Die kurze Einschätzung der Lage


Die EZB hat dem DAX noch einmal zu einem Freudensprung verholfen und überdeckt den weiterhin vorhandenen Korrekturbedarf.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Anstiegs seit dem Tief bei 11867 in den letzten vier Wochen. Durch den korrektiven Abschluss des Rücksetzers bei 11867 sowie dem starken impulsiven Folgeanstieg bietet sich aus übergeordneter Sicht die Zählweise einer laufenden türkisfarbenen Y (Szenario C aus Tageschart, normale Beschriftung, blauer Pfad) an. Die Zählweisen einer roten I (Szenario B) und lila 5 (Szenario D) aus der Wochenendanalyse sind dabei analog zur lila A aus Szenario C und deshalb in der folgenden Detailbetrachtung nicht explizit aufgeführt. Allerdings hat die lila Alt: 5 aus Szenario D bereits alle Bedingungen erfüllt und könnte die grüne Alt: C und damit auch die orangene Alt: B/X jederzeit beenden (grauer Pfad).

Die türkisfarbene Y bildet ein Zigzag und befindet sich seit Abschluss der türkisfarbenen X=11867 vermutlich bereits in der lila B (blauer Pfad). Die lila A lässt sich mit roter I=12193, roter II=12041, kurzer roter III=12367, roter IV=12243 sowie gedehnter roter V (bisher 13168; blaue i=12323, blaue ii=12277, blaue iii=12560, blaue iv=12479, orangene i=12567, orangene ii=12551 mit extrem überschiessender grauer x, kurze orangene iii=12684, orangene iv=12644, orangene v/blaue v bisher 13168 mit Expanding EDT in der hellgrünen v – hellgrüne Eindämmungslinien) zählen. Dabei hat die lila A die violette Eindämmungslinie gebrochen, womit diese nur noch für die grossen Wellenebenen im Big Picture relevant ist und für den aktuellen Anstieg ihre Orientierungsfunktion für mögliche Ziele verliert. Die Zählweise der lila A ist jedoch erst bei einem Rücklauf unter 12892 (Ausgangspunkt Expanding EDT) bestätigt. Ohne diese Bestätigung ist ein weiterer Anstieg über 13168 immer in Betracht zu ziehen - auch wenn die Muster seit 12892 hierzu nicht passen.

Im Rahmen der lila B (MOB 11867) ist mit einem deutlichen Rücklauf zu rechnen, bevor die lila C direkt in den Zielbereich oberhalb 13168 führen wird (Szenario C – blauer Pfad). Es kann aber hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Für eine rote II wäre – ausgehend von 13168 als rote I - ein Rücklauf zum 23er RT (12615 – rote Fibos) bzw. 38er RT (12671) ausreichend (Szenario D – orangener Pfad).

Auch eine Interpretation der lila A mit roter I=12193, roter Alt: II=12034, roter Alt: III (bisher 13168) sowie roter Alt: IV mit 23er Mindestziel RT (derzeit bei 12902 - lila Fibos) bzw. Ausgangspunkt des EDT ist jetzt wieder möglich (dunkelgrüner Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit seinem letzten Allzeithoch eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und steckt mitten in einem Aufwärtsimpuls, der sich entlang der blauen Eindämmungslinie nach oben bewegt und diese dann letztendlich auch zum Abschluss mit dem fälligen Jahreshoch brechen sollte. Zeitlich könnte dies im Dezember im Preisbereich um die 23800er Marke geschehen. Analog zum DJI sollte die Jahresendrallye auch den DAX zu einem deutlichen Allzeithoch oberhalb der 13k Marke führen. Die Abarbeitung aller offenen Ziele auf der Oberseite zeigt in beiden Indizes Korrekturbedarf an. Es stehen sowohl im DAX als auch im DJI volatile Korrekturen zur Vorbereitung der Jahresendrallye an.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Servus Robby...
    Einmal angenommen, so ein dynamischer Ausbruch was er auch war kann Anschlusskaeufer finden an weche Fibo Extensionen koennen wir uns noch oben ausdehnen, bevor wir nach unten abtauchen? Hier wurden sehr viele Shorts heute ganz eiskalt erwischt, da kann noch was nach oben nachkommen, daher die Frage.

    Beste Gruesse
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dynamik täuscht. Das war wahrscheinlich ein Zigzag und Zigzags zeigen oft stärkere Anstiege als ein Impuls. Es gibt deshalb auch keine Ziele mehr die sich durch Fibos ableiten lassen. Aktuell ist der DAX bereits knapp vor der hellgrünen Eindämmungslinie womit in dem EDT auf der Oberseite nicht mehr viel fehlen kann. Wenn es dich weiter nach oben ausdehnen sollte würde ich vorher gerne eine x sehen (die sollte auf 13107 gehen).

      Löschen
  2. Im DAX hat der Anstieg auf 13214 in der Overnight-Indikation die hellgrüne Eindämmungslinie deutlich gebrochen. Das EDT ist damit zwar nicht endgültig aus dem Rennen (wenn es jetzt sofort nach unten geht), wahrscheinlicher ist aber ein laufender Impuls und eine Fortsetzung des Anstiegs. Die Korrektur der letzten Woche war insgesamt wieder zu kurz für eine iv'er Welle und muss eine Unter-ii oder Unter-b der orangenen v gewesen sein. Dabei lässt sich diese Korrektur nur mit extrem überschiessenden x-Wellen regelkonform interpretieren (sehr unschön).
    Vermutlich muss die a/i bei 12997 angesetzt werden. Die b/ii wäre dann ein Doppelflat mit w=12907, üx=13095, y=12909. Die c/iii wäre mit i=12994, ii=12913 (w=12923, üx=13072, y=12913), iii bisher 12914 und aktuell dem 23er Mindestziel der iv bei 13143 interpretierbar. Es fehlen damit im Falle einer laufenden iii noch zwei – vermutlich knappe – Hochs in der lila A.

    Im DJI hat mit dem Rücklauf auf 23251 das 23er Mindestziel einer …iv bei 23204 noch nicht erreicht, so dass die 23251 vermutlich erst die a waren und der laufende Anstieg auf 23452 die b ist. Dabei scheint die b noch nicht beendet zu sein. Es fehlt im Anschluss an die b noch eine c in den Zielbereich bei 23204. In der hellgrünen iii kann weiter eine i=21918, ii=21645, .i=22038, .ii=21708, .iii=22428, .iv=22252 (Zigzag-X-Flat) sowie laufende .v (bisher 23486) gezählt werden. Die impulsive .v lässt sich mit maximaler Anzahl Extensions interpretieren (..i=22299, ..ii=22275, …i=22370, …ii=22283, ….i=22394, ….ii=22329, …..i=22377, …..ii=22346, …..iii=22450, …..iv=22416 mit üb, …..v/….iii=22478, ….iv=22442, ….v/…iii bisher 23486, 23er Mindestziel …iv derzeit bei 23204). Es stehen nach wie vor 5 offene iv'er Wellen (alleine zwei in der .v sowie iv, hellgrüne iv, blaue iv) und damit eine volatile Seitwärtsbewegung mit leicht steigender Ausrichtung an.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Robby, warum ist bei dir jeder Chart bearish... Ich vermute es geht direkt erst einmal durch bis 13.500 und später 14.000. Warum glaubst du immer an den Downmove und zeichnest Ihn schon seit 6 Monaten ein, obwohl es permanent up geht. Gruß Nico

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Start der Aufwärtsbewegung im Februar 2016 war eindeutig korrektiv. Danach muss es zwingend den Downmove geben - unabhängig davon wie hoch der DAX zwischendurch steigt. Aus Sicht des Zwischenanstiegs spielt es keine Rolle ob er die 14k erreicht oder nicht. Es ist klar das der DAX oben noch nicht fertig ist. Das ist auch in den Charts so reflektiert.

      Löschen
  4. Hallo. Kommt die 13143 jetzt noch oder geht es gleich bis 330-400

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 13143 haben sich durch das neue Hoch nach oben geschoben und sind jetzt bei 13166. Wegen der zu kürzen Rückläufe ist derzeit der impulsive Count nicht fassbar. Es sollte daher auf der Oberseite noch etwas fehlen.

      Löschen
  5. Mit dem Hoch bei 12251 lässt sich jetzt tatsächlich die lila A als vollständiger Impuls fertig zählen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausgehend von 13251 gelten folgende Ziele:
      Rote Alt: IV=12965 (dunkelgrüner Pfad)
      Rote II= 12924 bzw. 12722 (orangener Pfad)
      Im blauen Pfad ist alles möglich

      Löschen
    2. Hallo

      Also jetzt weiter nach oben. Ich habe schon Angst wenn du sagst...vollständig oder fertig.

      Löschen
    3. Da hilft mitdenken anstelle mitlesen

      Löschen

Anzeige