while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Aufwärts-Übertreibung öffnet Abwärts-Potenzial im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 6. Februar 2020

Aufwärts-Übertreibung öffnet Abwärts-Potenzial im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX kann es nicht lassen und versucht sich an einem erneuten Allzeithoch. Im Gegenzug dazu öffnet die Übertreibung auf der Oberseite aber auch zusätzliche Potenziale für die anstehende Abwärtsbewegung.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX steckt mitten in der blauen 2 mit einem Ziel zwischen der unteren lila Eindämmungslinie und der Marke 8350. Die seit dem Tief 10115 in der Weihnachtsindikation 2018 laufende grüne Y der orangenen B/X steht ihrerseits in ihrem bis 14696 reichenden Zielbereich.

Die grüne Y scheint sich bereits in der lila C zu befinden. Diese zeigt ein Abschlussmuster in Form eines EDTs (graue Eindämmungslinien) mit roter I=13639 (blaue w=12495, blaue x=11823 in der L&S-Feiertagsindikation am 3.10., blaue y=13375, blaue x2=12883, blaue z=13639), roter II=12884 (orangene a=13159, orangene b=13280, orangene c=12884) sowie vermutlich laufender roter III/V (graue w=13040, graue x=12980, graue y=13309, graue x2=13222, graue z bisher 13601). Der Zielbereich der roten III liegt oberhalb 13639 und unterhalb der oberen grauen Eindämmungslinie (derzeit bei 1371x).

Unterhalb 13639 bleibt die bisherige Zählweise einer weiterhin laufenden roten II immer noch gültig, was aber kaum mit der verhältnismässig flachen hellgrünen 0-b-Linie kaum zu realisieren sein dürfte.

Die grüne Y ist wahrscheinlich erst ein Zwischenhoch und noch nicht der Abschluss der orangenen B/X. Die übermütige Energie des neuen Allzeithochs setzt aber für die Folgebewegung auf der Unterseite weitere Potenziale frei. Aus dem korrektiven Anstieg lassen sich das 38er Mindestziel (derzeit 12293 - rote Fibos), der Bruch der hellblaue 0-b-Linie (derzeit bei 1211x) sowie der Rücklauf zum Ausgangspunkt des EDTs (11264) als Zielmarken einer Abwärtskorrektur (lila Alt: B) ableiten. Ein impulsiver Rücklauf in einer überschiessenden grünen X wäre sogar unterhalb der braunen 0-b-Linie aus dem Tageschart (derzeit bei 1066x) zu erwarten. Das finale Hoch in der orangenen B/X dürfte erst im Anschluss an diesen Rücklauf auf der Agenda sein.

Die orangene C/Y wird als deutlich spürbarer Rücksetzer die blaue 2 unterhalb der unteren lila Eindämmungslinie aus dem Tageschart beenden.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Erreichen der Marke 27848 seine Pflicht aus Sicht des Big Pictures erfüllt und ist in das Kürprogramm eingestiegen. Die untergeordneten Wellenebenen im DJI lassen vor dem abschliessenden Hoch noch einmal einen deutlichen, aber bis maximal 25074 begrenzten Rücksetzer erwarten. Nach dem abschliessenden Hoch steht im DJI zumindest ein Rücklauf unterhalb 21457 an. Der DAX scheint kurzfristig noch einmal ein Allzeithoch anzustreben und hat ebenfalls bereits seine Pflicht mehr als erfüllt. Im Vergleich zum DJI dürfte aber auch hier nach einem deutlichen Rücksetzer auf der Unterseite noch einmal ein abschliessender Anstieg anstehen. Erst danach wäre der Angriff auf den Bereich 973x bis 8350 zu erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Es sieht so aus als hätte der DAX bei 13639 die rote I und bei 12884 die rote II beendet. Es scheint tatsächlich die rote III/V mit Zielbereich zwischen 13639 und oberer grauer 0-b-Linie (derzeit 1372x) zu laufen. Dort könnte sowohl eine lila A als auch lila C und eventuell sogar die orangene Alt: B/X (sehr unwahrscheinlich) beendet werden (Kombination aus orangenen/grauen Pfad). Der erneute Anstieg hat Folgen für die anstehende Abwärtsbewegung – das Mindestziel einer korrektiven lila B sinkt auf 11264 und ein impulsiver Rücklauf sollte sogar die braune 0-b-Linie (derzeit bei 1066x) erreichen.

    Der DJI befindet sich doch noch in der lila 1 eines normalen EDT oder lila 3 eines Expanding EDT als Triplezigzag mit roter W=26400, roter X=25277, roter Y=27314, roter X2=25736 sowie roter Z bisher 29528. In Verbindung mit dem anstehenden Rücklauf im DAX dürfte es sich um eine lila 3 handeln, die aber hierfür noch einmal eine neue obere blaue Eindämmungslinie (derzeit oberhalb 2962x) bilden müsste. Es läuft immer noch die graue v (a/i=29401, b/ii=28158, c/iii bisher 29528 befindet sich in ihrer iv mit 23er Ziel 29241). Die Ziele auf der Unterseite – insbesondere die untere lila Eindämmungslinie (derzeit 2696x) – für die lila 2 bzw. lila 4 bleiben bestehen, wobei eine lila 4 eher nahe der Marke 25074 zu erwarten wäre.

    AntwortenLöschen
  2. ... vielen Dank, Robby für den Count der aktuellen Lage.
    Ich habe eine Frage, die die Fortsetzung der orangenen B/X betrifft: Oben schreibst Du, dass die grüne Y "erst ein Zwischenhoch" in der B/X ist. Sehe ich es richtig, dass Du nach Abschluss der roten III/V dennoch einen baldigen Abstieg in die Region 12290/12210 (oder tiefer) siehst und erst danach den Abschluss der B/X? Oder ist es so gemeint, dass auf dem jetzigen Niveau auch noch lauter abc und wxy-Korrekturen zum Abschluss der B/X laufen können.
    Ich frage das, weil die Beschriftung des eingezeichneten Tiefs (nach der blauen Route) mit orangener C/Y ja suggeriert, dass die B/X oben schon fertig ist.
    Ich gehe aber vorerst davon aus, dass Du es so meinst: Bald runter in einer lila B, dann hoch in lila C zum Abschluss der orangenen B/X, dann erst runter in orangener C/Y.
    Liege ich ungefähr richtig?
    Grosser Dank für Deine Rückmeldung und viele Grüsse, echekrates

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe davon aus, dass wir uns aktuell noch nicht am Ende der orangenen B/X befinden. Wir können jetzt am Ende der lila A der grünen Y sein und es steht noch die lila B unterhalb 11264 mit anschliessender lila C zum Abschluss der grünen Y/orangenen B/X an.

      Es kann aber auch immer noch die grüne X laufen mit (lila) A=10115, aktuell der Abschluss der (lila) B sowie der impulsive Rücklauf in Richtung 1066x als lila C. Dann würde die grüne Y erst im Anschluss gestartet.

      Die Bewegungen sind auf der höheren Wellenebene sehr ähnlich.

      Löschen
  3. ... alles klar, vielen Dank! Eine Frage habe ich noch: Liesse sich das Ganze noch so oder so ähnlich counten, wenn die aktuelle Bewegung deutlich über die Eindämmungslinie bei 13700 hinausschiessen würde? Oder müsste dann völlig neu gelabelt werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde auf der höheren Zeitebene wenig ändern - nur dass dann vermutlich das Pflichziel die hellblaue 0-b-Linie wäre.

      Löschen
  4. Hallo Robby! Wie lang hat die iv in DAX und DJI Zeit? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im DJI bis zum Handelsstart, im DAX ist es eine b oder x2 und die hat keine zeitliche Begrenzung.

      Löschen
  5. Das dauert jetzt im DJI deutlich zu lange für eine iv - das Hoch sieht jetzt verdächtig nach einer überschiessenden b/x aus. Dann wäre die 61er Ausdehnung der c/y bei 28754.

    Wie auch immer - das dürfte etwas ganz krummes in der grauen v werden.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Robby !
    Ich lese gerade Deine Analysen seit dem letztem Sommer, bin mit dem August und September durch. Es ist schon spannend rückwirkend alle möglichen Szenarien und Abzweigungen zu studieren. Noch vor wenigen Monaten waren es bis zu 5 mögliche Entwicklungen im Dax. Heute jedoch gehst Du von einem blauen Pfad, nämlich ,das der DAX noch bis ca. knapp 13700 steigt und dann um einige Hundert Punkte korrigiert.
    Meine frage ist, wieso bist du Dir so sicher ? Es ist Deine Erfahrung ?
    Danke
    Gru? Pawelino

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anstiege sowohl im DAX als auch im DJI sind korrektiv und bilden komplexe Korrekturmuster. Diese Muster haben zwar etwas anarchisches in ihrem Wesen was die Ausdehnungen der einzelnen Teilwellen betrifft, sind aber auf der übergeordneten Wellenebene dafür gut einschätzbar bei Gegenbewegungen. Da nach einer abgeschlossenen Y-Welle komplexe Korrekturwellen in der Regel beendet werden lassen sich deshalb auch anstehende Rückläufe gut vorab identifizieren.

      Das aktuelle Setup in DAX und DJI ist auf mittelfristiger Zeitebene verhältnismässig klar. Auf der kurzfristigen Zeitebene bleiben Unsicherheiten und es ist nicht zwingend erforderlich das der DAX ein weiteres Allzeithoch markieren wird. Mit dem gestrigen Rücklauf im DJI ist die Wahrscheinlichkeit hierfür sogar stark gesunken.

      Löschen

Anzeige