while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Corona-Virus zwingt DAX in die Korrektur

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 24. Februar 2020

Corona-Virus zwingt DAX in die Korrektur

Die kurze Einschätzung der Lage


Die Ankunft des Corona-Virus in Italien zwingt den DAX in die überfällige Korrektur. Der DAX sollte nun auf dem Weg zur hellblauen 0-b-Linie sein, auch wenn eine letzte Hürde noch bei 12598 zu meistern ist.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX steckt mitten in der blauen 2 aus dem Tageschart mit einem Ziel zwischen der unteren lila Eindämmungslinie und der Marke 8350. Die noch laufende überschiessende orangene B/X der blauen 2 steht ihrerseits in ihrem bis 14696 reichenden Zielbereich. Die orangene B/X befindet sich entweder bereits in der seit dem Tief 10115 in der Weihnachtsindikation 2018 laufenden grünen Y (farbig hinterlegte Beschriftung) oder immer noch in der überschiessenden grünen B/X (farbig umrandete Beschriftung).

Die grüne Y dürfte erst die lila A=13827 und die grüne B/X die lila B=13827 beendet haben. Beide können als Zigzag-X-Flat mit roter W=12452, roter X=11264 sowie roter Y=13827 (blaue a=12495, blaue b=11823 in der L&S-Feiertagsindikation am 3.10., blaue c=13827) gezählt werden. Dabei bildet die blaue c in ihrer orangenen v mit Ausgangspunkt 12598 ein Zigzag als angedeutetes EDT (hellgrüne a=13375, überschiessende hellgrüne b=12884, hellgrüne c=13827), womit oberhalb 12598 jederzeit mit einem nochmaligen Angriff auf die Marke 13827 gerechnet werden muss. Dieses Szenario ist aber eher unwahrscheinlich und deshalb auch nicht im Chart eingezeichnet.

Der Start der lila B bzw. lila C lässt sich impulsiv interpretieren (blaue i=13722, blaue ii=13797, blaue iii=13568, blaue iv=13691, blaue v bisher 12965 mit orangener i=13498, orangener ii=13587, orangener iii bisher 12965). Es fehlt in dieser Interpretation noch eine ausreichend hohe orangene iv (23er Ziel derzeit 13112 – graue Fibos). Das sehr geringe Gefälle der roten 0-b-Linie (nur im 5 Min.-Chart erkennbar) der Abwärtsbewegung unterstützt die impulsive Zählweise und den bisherigen Verlauf einer scharfen Abwärtsbewegung.

Für die lila B lassen sich das 38er Mindestziel 12409 (rote Fibos) nebst Bruch der hellblauen 0-b-Linie (derzeit bei 1219x) als Zielmarken ableiten. Ein Rücklauf unterhalb 11532 (61er RT der lila A) bzw. 11674 (61er Ausdehnung lila C) sollte nicht überraschen und eine impulsive Abwärtsbewegung im Rahmen einer grünen X hätte sogar die braune 0-b-Linie aus dem Tageschart (derzeit bei 1069x) als Ziel (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Erreichen der Marke 27848 seine Pflicht aus Sicht des Big Pictures erfüllt und ist in das Kürprogramm eingestiegen. Die untergeordneten Wellenebenen im DJI lassen vor dem abschliessenden Hoch noch einmal einen deutlichen, aber auf 25074 begrenzten Rücksetzer erwarten. Nach dem abschliessenden Hoch steht im DJI zumindest ein Rücklauf unterhalb 21457 an. Der DAX hat seinem Allzeithoch bei 13827 ebenfalls sein Soll übererfüllt. Im lang- bis mittelfristigen Vergleich zum DJI dürfte aber auch hier nach einem deutlichen Rücksetzer auf der Unterseite noch einmal ein abschliessender Angriff auf ein erneutes Allzeithoch anstehen. Erst danach dürfte der Angriff auf den Bereich 975x bis 8350 erfolgen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hi Robby,

    Was ist die MOB für die orangene iv? Danke dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die 13498 - allerdings ist die Marke ziemlich irrelevant.

      Löschen
    2. Ok, ich gehe derzeit von einem Rücklauf bis ca 13400 aus.

      Löschen
  2. Der DAX könnte bei 12965 die blaue v und damit eine rote A/I beendet haben. Für eine orangene iv dauerte der Anstieg auf 13144 zeitlich zu lange. Das 23er Mindestziel einer roten II bei 13169 wurde aber noch nicht erreicht und das für einen Impuls wichtige 38er Ziel wäre bei 13294. Ein Impuls kommt aber selten allein – nach der roten B/II stehen auf der Unterseite weitere Ziele an. Bis 12598 bleibt weiterhin die Möglichkeit eines fehlenden Hochs oberhalb 11827 bestehen, wozu auch durch die flach verlaufende rote 0-b-Linie aus dem 5 Min.-Chart passen würde.

    Der DJI hat die lila 1 eines normalen EDT als Triplezigzag mit roter W=26400, roter X=25277, roter Y=27314, roter X2=25736 sowie roter Z=29583 beendet, was durch den Rutsch unter die Marke 28121 jetzt auch offiziell ist. Der Start der laufenden lila 2 scheint impulsiv zu sein. Die lila 2 sollte jetzt die untere lila Eindämmungslinie (derzeit 2713x) abarbeiten und oberhalb 26797 bleiben, bevor die lila 3/5 den DJI noch einmal oberhalb 29583 und unterhalb der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit 2967x) führt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem neuen Tief unter 12965 kann der nächtliche Rücklauf keine rote II sondern nur eine untergeordnete Korrektur sein. Es dürfte also erst einmal etwas weiter abwärts gehen.

      Löschen
  3. Hallo Robby, würde der Rückgang im Dow Jones ( ca. 3-4% ) reichen, um den Dax Richtung 12100 zu bringen. Der Dax müsste ja doppelt so stark abgeben. Oder würde evtl bei 12598 die Abwärtsbewegung gestoppt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rücklauf im DJI dürfte kaum ausreichen um den DAX deutlich unterhalb 12000 zu bringen. Entweder dreht der DAX tatsächlich noch einmal vor 12598 mit einem anschliessenden neuen Allzeithoch oder aber der DAX läuft noch einmal sehr weit ohne so ein Hoch nach oben - das kann er auch wenn die 12598 geknackt werden. Nach einem Durchmarsch unter die 12000 sieht das eher nicht aus.

      Löschen
  4. Danke und noch einmal zur Klarheit. Für die nächsten Wochen steht also nicht unbedingt ein Ziel 1219X ( hellblau 0-b Linie) im Dax an ? Das ist also eher längerfristig ( nach weiterer Aufwärtsbewegung in Dow und Dax) zu erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellblaue 0-b-Linie ist ein Mindestziel und es ist unerheblich wann es erreicht wird. Es kann mit einem direkten Rücklauf erreicht werden oder auch nach einem Umweg auf der Oberseite. Die eigentlichen Ziele der Abwärtsbewegung sollten sich deutlich unterhalb der 12k-Marke befinden.

      Löschen
  5. Nochmals danke. Wenn ich richtig verstanden habe, dann wäre selbst ein kurzzeitiger Bruch der 12598 noch kein klares Indiz für den direkten Weg zu den unteren- wesentlich tieferen- Zielen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bruch der 12598 bestätigt den Abschluss bei 13827 und damit auch die tieferen Ziele. Eine starke Erholung kann danach durchaus wieder in die Nähe der 13827 kommen - nur nicht drüber. Ob es so eine starke Erholung gibt steht aber in den Sternen.

      Löschen
  6. Danke. Dann schauen wir erst einmal , ob wir in diesem Rutsch die 12598 überhaupt sehen...

    AntwortenLöschen
  7. Danke noch einmal für die super Analysen hier und ihre Arbeit ! Einfach nur Top!

    AntwortenLöschen
  8. Wenn man den heutigen Verlauf einordnet- wie könnte es denn weitergehen ? Bietet die Stabilisierung die Grundlage für eine kurzzeitige Erholung oder ist der Abwärtsimpuls noch nicht beendet und die 12598 ist das untere Ziel ( vorübergehend...) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Verlauf eines Impulses lässt sich nicht vorhersagen wenn die Welle 5 als gedehnte Welle verläuft. Das Ende kann sich immer wieder neu auffächern. Erst bei einer ausreichenden Gegenbewegung kann von einem Impulsabschluss ausgegangen werden.

      Löschen
    2. Wie sieht es mit der Idee eines grossen Flats seit Anfang 2018 aus ? Dann würde jetzt die grosse C laufen mit einem Mindestziel von 10517 bei einem "normalen" Flat...

      Löschen
    3. Als Umkehrformation dient ein Broadening Top - und es würde meines Erachtens dann die übergeordnete 4 seit 2003 laufen bevor wir einen letzten Anstieg sehen

      Löschen
    4. In EW gibt es kein Broadening Top und der Anstieg seit 8350 Ist definitiv korrektiv. Damit ist die Annahme einer übergeordneten 4 hinfällig.

      Löschen
  9. Danke, im Moment sieht es ja wieder sehr dynamisch aus und der Abwärtsdruck ist vorhanden. Nun kommt es darauf an, ob auf Tagestief geschlossen wird und was die USA im Späthandel machen. Möglicherweise sind wir in einem Sell Off , der noch weiter geht....

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Robby ! Ich lese ja immer mit bei deinen Posts - aber ich habe eine andere Idee: Kann es sein, dass der Dax-Future seit Anfang 2018 in einem riesigen Flat agiert und in den letzten Wochen die B de Flats mit einem Broadening Top beendet hat um nun in der C zu laufen, die den DAX-Future mindestens an die 10517 führt ? Wie siehst du diese Idee ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das farbig umrandete Szenario aus dem Tageschart mit der laufenden lila C. Das Mindestziel einer grünen B ist 11532 und einer grünen X die braune 0-b-Linie derzeit bei 1069x. Die 10517 ist keine relevante Marke.

      Löschen
  11. Der DJI hat jetzt die untere lila Eindämmungslinie geknackt und damit das Mindestziel der lila 2 erreicht.

    AntwortenLöschen
  12. ich trade mit deiner Vorgabe trotzdem gut b läuft die ii noch sollte noch etwas höher bevor es zu neuen tiefs geht

    AntwortenLöschen

Anzeige