while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Bodenbildungsprozess in DAX und DJI ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 14. März 2020

Bodenbildungsprozess in DAX und DJI ?


Ausgangslage

Der DAX bildet seit Oktober 2014 als Abschlussmuster ein langjähriges Expanding EDT mit einer Zeitdauer von mehreren Jahren bis wenigen Dekaden. Dieses Expanding EDT (lila Eindämmungslinien) verläuft als gedehnte Welle mit 161er Mindestziel 14845 (lila Fibos aus Big Picture). Es hat im April 2015 die blaue 1=12404 beendet und befindet sich am Ende der sehr bullischen blauen 2.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt im Rahmen der blauen 2 eine sehr bullische Aufwärtskorrektur, die kurz- bis mittelfristig noch einmal ein neues Allzeithoch erreichen wird.

Die blaue 2 befindet sich nach der orangenen A=8695 (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695) und der überschiessenden orangenen B=13827 (grüne W=13600, grüne X=10115, grüne Y=13827 unterhalb Maximalziel 14696 - blaue Fibos) vermutlich noch in der orangenen C (bisher 8819 – MOB 8350).

Dabei hat die blaue 2 bereits mit der Unterschreitung des 61er RTs der blauen 1 bei 9898 (violette Fibos) sowie der Bildung einer neuen unteren lila Eindämmungslinie die an ihr gestellten Erwartungen vollumfänglich erfüllt.

Nach Abschluss der bullischen blauen 2 sollte die blaue 3 zu einem neuen Allzeithoch deutlich oberhalb der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1456x) führen.

Hinweis:
Bei Unterschreitung der MOB 8350 für die blaue 2 wird im Big Picture das Expanding EDT in der lila 5 negiert und die gesamte Aufwärtsbewegung der seit März 2009 laufenden schwarzen 5 korrektiv. Das ändert wenig an einem fehlenden Allzeitzeithoch im DAX - nur wäre es dann keine blaue 3 mehr und nach diesem Allzeithoch könnte bereits ein direkter Abstieg unterhalb 3588 anstehen.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich am Ende der blauen 2 (MOB 8350) aus dem Tageschart und hat mit der Bildung einer neuen unteren lila Eindämmungslinie auch bereits alle seine Vorgaben angearbeitet.

Die orangene C der orangenen B lässt sich impulsiv mit roter I=13721, roter II=13797, roter III=12367, roter IV=12853 und laufender roter V (bisher 9124) interpretieren. Dabei sind die offensichtlichen Wellenbewegungen mit der blauen i=11669, blauen ii=12279, gedehnten blauen iii=8819, blauen iv (bisher 9996) sowie eventuell bereits laufenden blauen v (bisher 9058; Ziel unterhalb 8819) lediglich als Teilwellen der roten V anzusehen. Eine zeitliche Ausdehnung der blauen iv mit einer kleinen Seitwärtsphase wäre als Bodenbildungsprozess zur Abkühlung der Gemüter sicherlich hilfreich.

Die rote V ist mehrdeutig zählbar und kann alternativ auch mit blauer Alt: iii=10287, blauer Alt: iv=11039 sowie blauer Alt: v=8819 bereits fertig gezählt werden (grauer Pfad).

Nach dem Ende der orangenen C/blauen 2 steht ein erneutes Allzeithoch durch die blaue 3 an (blauer Pfad).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Der im März 2009 (schwarze 4=6469) gestartete Aufwärtsimpuls wurde im DJI mit Erreichen der Marke 29583 als lila 1/A der schwarzen 5 bzw. schwarzen Alt: 5 beendet. Dieser Aufwärtsimpuls hat zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind. Die lila 1/A kann mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 sowie blauer 5=29583 (orangene 1=18668, orangene 2=17476, orangene 3=26703, orangene 4=21457, orangene 5=29583 als angedeutetes EDT) gezählt werden.

Der anschliessende Rücklauf durch die lila 2/B (bisher 20396) bestätigt das angedeutete EDT in der orangenen 5 und den Abschluss der lila 1/A. Dabei kann die lila 2/B als Zigzag (rote A=24683, rote B=27093, rote C=20396 mit 161er Maximalziel 19163 – orangene Fibos) fertig gezählt werden und hat auch das wichtige 38er RT (20754 – rote Fibos) abgearbeitet. Allerdings wäre der aus zeitlicher Sicht extrem kurze Rücklauf für eine lila 2 sehr kurz gewesen und würde eher zu einer lila B oder blauen A/W einer lila 2 passen.

Mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung als Doppelzigzag oder Zigzag-X-Flat (lila Alt: W= 20396, lila Alt: X bisher 23160 oberhalb 23er Ziel 22564 – graue Fibos) muss aber weiter gerechnet werden und wäre auch als gesunde Entwicklung in einem Bodenbildungsprozess anzusehen (grauer Pfad).

Nach der lila 2/B ist dann die lila 3/C sehr deutlich oberhalb der 30k Marke zu erwarten. Das Mindestziel der lila 3 liegt derzeit bei 32420, das 61er Mindestziel der lila C bei 35429. Eine Wellenebene tiefer wäre für die lila C aber lediglich ein neues Allzeithoch erforderlich (blauer Pfad).


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls aus dem Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf unterhalb 20396 auch bereits alle Pflichtziele der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Für einen deutlichen Anstieg zu einem neuen Allzeithoch jenseits der 30k-Marke wäre der Weg nun frei.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls sein Soll übererfüllt, wobei der impulsive Rücksetzer auf bisher 8819 erst der zweite von drei Fake-Angriffen auf die Marke 8350 sein dürfte, so dass auch der DAX den Anstieg in Richtung des Pflichtziel 14845 angehen sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Danke für die aktuelle Analyse.

    Für wie groß hältst du die Wahrscheinlichkeit, dass der Dow bis, zum Beispiel, zur lila Linie läuft und dann noch einmal deutlich fällt bis ca 19000?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist 50:50.
      Kann sein, kann auch nicht sein - spielt für die nachfolgende Bewegung auch keine Rolle.

      Löschen
  2. Guten Morgen. Robby ich habe eine Frage zu deiner Zählung im Dija im langfristigen Zeitfenster: Kann sein das beginnend von deiner orangen 3 (2018) bis dato ein Expanding Triangle läuft? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man ausschliessen. Für eine 4 dauert das viel zu lange, in einer x oder x2 darf es kein Expanding Triangle geben und ausserdem passen die oberen Eindämmungslinien nicht.

      Löschen
  3. Mahlzeit robby. Hab noch ne Frage zum dax: wenn deine lila 4, also die mob bricht, wäre dann die orange B aus dem Big picture die lila 5? Und was is der aktuelle Downer dann?

    Werd heut mal ne Spende auf den Weg bringen, dein Regelwerk 4.0 interessiert mich schon ;)
    Und danke für deine Arbeit hier!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bedanke mich schon mal vorab für die Spende.

      Wenn die MOB 8350 bricht, dann sind die 12404 eine W und der aktuelle Abwärtsimpuls die C zum Abschluss der X.

      Löschen
    2. Ok, danke dir. Schau ich mir später mal an

      Löschen
  4. Hallo Robby ! Eigentlich kann man sich im Moment gar nicht vorstellen, dass die Börsen auch wieder steigen so wie von dir prognostiziert und sollte es so eintreffen bin ich der erste der sich mit einer "Spende" bei dir einstellt.
    Was ich aktuell sehe ist unterstützt von den Indikatoren um die iii der 3 gehandelt hat, da der MACD sein Hoch ausbildet und das wir nun einen Anstieg zum letzten Hoch um die 10500/11000 sehen werden. Oder das Hoch bei 10000 war eine unter-2 bereits der V und das Mindestziel für die unter-3 der V wäre dann 8170.
    Was ich generell denke ist, dass wir von Osten eine Erholung sehen werden, wenn in China die Fabriken wieder laufen und die Lieferketten wieder beginnen sich zu stabilisieren, Europa den Peak überschritten hat und die Unternehmen hier wieder in Richtung Normalität laufen dann kann ich mir vorstellen, dass sich die Gleichläufigkeit der Indizes abkoppeln kann - d.h. dass der DJI einen anderen Verlauf nimmt oder verzögert als der DAX - könnte so etwas passieren - was denkst du ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Indizes werden in ihren grossen Bewegungen immer synchron verlaufen. Deshalb wird sich der DJI nur auf tiefen Wellenebenen vom DAX abkoppeln. Das ist aber auch in ruhigeren Marktphasen so.

      Klar ist das der DAX eine sehr deutliche überschiessende orangene B und damit Druck nach oben signalisiert hat und die orangene C die 100er Ausdehnung weit hinter sich gelassen hat. Damit gibt es für mich keine offenen Ziele auf der Unterseite mehr. Ob noch 1 Tick, 100 Punkte oder 1000 Punkte fehlen ist da irrelevant.

      Wir dürfen letztendlich nicht vergessen, das wir an der Börse lediglich einen Preisbildungsprozess sehen. Dieser ist weitgehend unabhängig vom realen Geschehen. Den aktuellen Rücksetzer hätte es auch ohne Corona gegeben - nur nicht so schnell. Das können starre Indikatoren wie der MACD nicht erfassen.

      Löschen
    2. Ich frage mich, ob der Dax oder auch der Dow im regulären Handel noch auf mindestens 8800 bzw 20.000 fallen, da die dieses Preisniveau schon im außerbörslichen Handel erreicht haben.

      Löschen
  5. Der MDAX ist für mich hier z.B. das Indikator im Moment besser - denn der hat wenn ich es richtig interpretiere beginnend mit 2018 eine A von 27500 runter auf 21200, dann eine überschießende B von 21200 auf 29400 (mit ca 125%) also ziemlich genau und nun unter die A in den Bereich zwischen 138&161er Ausdehnung der A. Hier sollte eine Seitwärtsbewegung einsetzen bzw. eine IV die relativ weit nach oben gehen kann um dann noch einmal mit der V einen Rutsch zu präsentieren um die letzten "Optimisten" abzuschütteln und alles vorzubereiten für den folgenden Anstieg.

    AntwortenLöschen
  6. Sollte es doch zur Unterschreitung der MOB 8350 kommen, kann hierfür bereits ein neuer möglicher Zielbereich (gerne mit MOB) ermittelt werden? Besten Dank im Voraus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unterhalb 8350 gibt es leider keine sinnvolle Marke mehr.

      Löschen
  7. Guten Tag zusammen. Ich möchte was anmerken. Grundsätzlich sehr ich es auch so das die Indizes gleichlaufen. Anzumerken ist jedoch der Nikkei, der Mal in den 1980 er bei knapp 40000 stand. Danach hat er sich vom Rest abgekoppelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannend - beim Nikkei könnte es auf eine 2 hinauslaufen betreffend den Anstieg von 2009 bis 2018. Entweder läuft dort eine iv einer 1 oder einer C im übergeordneten Bild.

      Löschen
  8. Sehr spannend zzt. Ich hoffe Robby behält Recht mit seiner Analyse. Jedoch kann ich mir das zzt nicht im geringsten vorstellen bei der ganzen Abschottung die überall stattfindet und wahrscheinlich noch ausgebaut wird. Kennt hier jemand Wickhoff?

    AntwortenLöschen
  9. Sorry..muss natürlich Wyckoff heißen

    AntwortenLöschen
  10. Also für mich sieht das im Moment so aus, als ob wir eine b einer 4 machen ...

    AntwortenLöschen
  11. Der DAX hat sich über das Wochenende wieder in Richtung seines bisherigen Tiefs bei 8819 bewegt und dieses auch knapp unterboten. Ob dies die blaue v oder erst die orangene b/x der blauen iv ist muss der weitere Verlauf zeigen. Der DAX hat mit Erreichen der 8761 so oder so sein Soll übererfüllt und kann auf der Unterseite jederzeit fertig werden bzw. fertig sein.

    Der DJI hat die lila 2/B (bisher 20396) mit dem Bruch der Marke 21457 bestätigt und auch das 38er RT bei 20754 hinter sich gelassen. Dabei kann die lila 2/B als Zigzag mit roter A=24683, roter B=27093 sowie roter C (bisher 20396; 161er Maximalziel 19163) fertig gezählt werden. Der Folgeanstieg scheint impulsiv zu sein (a/i=222512, laufende b/ii bisher 21306 – 38er RT abgearbeitet mit a=21306, b=23160, die c hat bei 21970 den Betrieb eingestellt) und kann bereits den Auftakt zur lila 3/C oder aber erst die lila b/x bilden. Aufgrund der Nichtverfügbarkeit einer brauchbaren Indikation lassen sich auch keine Erkenntnisse ableiten.

    AntwortenLöschen
  12. Morgen zusammen, ich glaube Robby auf der Unterseite ist noch lange nichts fertig gezählt.
    Ich denke es geht gerade erst los abzuschmieren. Die wirtschaftlichen folgen des Corona Virus sind nicht abzusehen. Vielleicht sehen wir den Dax bis zum Sommer bei 4000-5000 Punkten, erst ab dann wird es die nächsten Jahre wieder hoch gehen.
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry - wir machen hier EW und nicht das Spiel "Wer-hat-das-mieseste-Bauchgefühl".
      Dafür gibt es andere Plattformen im Netz.

      Löschen
  13. EW bildet doch Marktstimmung ab. Ist in Form einer einer nicht Zählung der aktuellen Lage nicht konstruktiv. Jedoch gehe ich auch von dem Bereich 6000-7000 aus sollten die 8100 auf Tagesschluss brechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer bietet mehr auf der Unterseite ?
      Noch einmal zur Erinnerung: wir machen hier EW und nicht Bauchgefühl.

      EW bildet übrigens nicht die Marktstimmung sondern den Preisbildungsprozess ab - das ist ein sehr kleiner aber feiner Unterschied.

      Löschen
  14. Der Nikkei ist überigens im plus, also ich werde auf der Unterseite sehr vorsichtig agieren, 0% Zins in USA und Panik allenthalben, das kann jetzt auch drehen so wie es die EW vorhersagen...

    AntwortenLöschen
  15. Hi Robby, für den EURUSD bzw. Gold hast Du auch einen öffentlichen aktuellen Count?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich betreibe EW und den Blog wirklich nur als Hobby neben einem normalen Full-Time Job.
      Ich zähle deshalb öffentlich nur DAX und DJI.

      Für meine privaten Investments schaue ich mir bei Bedarf andere Papiere an. Gold und EURUSD interessiert mich privat nicht. Ich habe deshalb dafür auch keine Counts.

      Löschen
    2. hmm, Gold und USD könnte aber in den nächsten Jahren vielleicht einfacher zu traden sein, da ein impulsives Verhalten zutage treten könnte?

      Löschen
  16. Guten Morgen Robby. Mit interesse habe ich die Analyse gelesen. Der Hinweis, den es bisher nicht gab, hat mich ins Grübeln gebracht. Die MOB 8350 war bisher kein Thema. Muss ich das so deuten, dass es ernste Zweifel am bisherigen Big Picture gibt. Ein wirklich totaler Zusammenbruch unter 4000 Punkte im Dax- nach einem neuen Hoch wohlgemerkt- wäre natürlich der Supergau und würde doch das Big Picture kippen oder ?
    2. Frage. Müssen wir heute den Test dieser 8350 einplanen ? Ist ja schon wieder dynamisch. Oder könnte der Dax auch adhoc drehen, da er ja eigentlich schon fertig ist.

    Danke und einen spannenden Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben im Big Picture drei Zeitebenen überlagert im 2 MOB-Marken die eng bei einander liegen - die 8695 und die 8350. Ein Bruch der MOB-Marken schliesst lediglich ein Muster aus - nicht mehr und nicht weniger.

      Entscheidend war aber das korrektive Allzeithoch im DAX. Damit ist unabhängig vom letztendlichen Muster im Big Picture ein neues Allzeithoch fällig. Es gibt auf der Unterseite einfach keine Ziele mehr - egal ob die 8350 fallen oder nicht.

      Die einzige Konsequenz wenn die 8350 fallen ist, das das Muster im Big Picture eindeutig wird (hat auch Vorteile). Ob der DAX dann im Anschluss 8349, 8340, 8240, 8140, 8040, 7940, 7840 ... erreicht ist aus Sicht des Big Pictures einfach irrelevant.

      Spekulationen über Ziele von 4000 und 5000 sind dagegen hochgradiger Blödsinn.

      Löschen
    2. Lieber Robby, darf ich dich an die Netiquette erinnern? ;)

      Löschen
    3. Das kannst Du, ändert aber nichts an der Aussage ;-)

      Löschen
  17. im Moment läuft'. wieder mal genau nach deinem Plan...

    AntwortenLöschen
  18. Sa die Stimmung hier im Blog immer schlechter wird und immer tiefere Ziele genannt werden glaube ich eher, dass der DAX jederzeit nach oben dreht. Aus EW-Sicht wäre das ja kein Problem.

    AntwortenLöschen
  19. Moin zusammen, sagen wir mal es läuft die v, wo stehen wir im Count etwa. 8.15Uhr die i, 9.11 Uhr ii und 9.36 Uhr die iii, laufende iv? Oder bin ich eine Wellenebene zu klein und es läuft eher ne i der v und mein Count zählt die Unterebene der i?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufgrund der Gaps ist der Count für die blaue v nicht klar. Der bisherige Rücksetzer dürfte die iii oder c der blauen v sein, die Strukturen in der iii bzw. c sind noch nicht greifbar. Sichtbar sind nur untergeordnete Wellen (i=8823, ii=8996, iii=8526, iv=8802, v=8424) und es ist völlig unklar ob die zu einer i, iii oder v der iii bzw. c gehören.

      Löschen
  20. Was für ein Muster bliebe denn übrig wenn die 8350 fällt?

    AntwortenLöschen
  21. Der Bruch der Marke 8350 erzwingt eine Neuauszählung der schwarzen 5. Ich habe das Big Picture für den DAX daher aktualisiert.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, das ist aber heftig . Da sind dann ja Kursziele unter 5000 Punkte im Dax. Diese lägen aber ausserhalb der Betrachtungszeiträume im Trendkompass. Dort ist ja langfristig (noch) der grüne Pfeil zusehen. Gibt es denn noch einen Weg, wie solche Tiefstände vermieden werden könnnen? Falls nicht heißt es ja klar. Nach dem nächsten Hoch auf jeden Fall raus aus Aktien für sehr lange Zeit. Radikale Veränderung zum bisherigen Big Picture. Zumindest für strategische Anlagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 3588 sind so weit in die Zukunft das dies der Trendkompass nicht mehr anzeigen kann

      Löschen
  23. Beim Bigpicture ist für den Dow nach einem neuen Allzeithoch keine grössere Abwärtslinie eingezeichnet. Wenn der Dax bis im 3000 er Bereich sinkt, wo siehts du den Dow?
    Und überhaupt, muss der Dax soweit sinken? Ich dachte auch wenn eine Jahrhundert 5 zu Ende geht und daraus eine 1 wird, korrigiert dann die 2 normalerweise 62% ? Ziel wäre dann ca 6500 oder nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 61er Korrektur einer 2 gehört zu den Mythen und Märchen der EW-Theorie.
      Für eine normale 2'er Welle reicht das 38er RT mehr als genug aus. Wenn aber die 5 korrektiv ist (unabhängig vom EDT-Muster), dann ist zwingend ein Rücklauf unter dem Ausgangspunkt der 4 angesagt.

      Für den DJI kann derzeit keine Aussage über ein Ziel auf der Unterseite getroffen werden.

      Löschen
    2. der Anstieg ist Impulsiv.....

      Löschen
  24. Hallo Robby,
    kann sich Deine im Big Picture dargestellte Einschätzung (korrektives Muster) noch mal ändern, wenn wir kein weiteres Tief sehen sollten? Ich frage das, weil die Unterschreitung der 8350 bislang nur sehr geringfügig und nur sehr kurzfristig war.
    Schon jetzt danke für eine Antwort

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Robby,

    sind wir jetzt wahrscheinlich mit den Tiefs durch? Wie lässt sich die Erholung einordnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob wir durch sind bleibt offen. Zumindest scheint die blaue v korrektiv zu sein - und das wäre ein gutes Zeichen.

      Löschen
  26. Also Rückschläge noch denkbar und wahrscheinlich aber nicht zwingend unter den Tagestiefs von heute, oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist alles offen. Der Anstieg bislang kann auch immer noch eine iv sein.

      Löschen
  27. Hallo Robby, aber die 4000-5000 Punkte im DAX scheinen doch mittlerweile nun wirklich nicht mehr so abwegig zu sein...
    Warum bist Du Dir so sicher das die nicht erreicht werden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX hat ein korrektives Allzeithoch gemacht und Druck nach oben signalisiert. Auf der Unterseite sind alle Ziele mehr als abgearbeitet. Jeder Gedanke an einen DAX-Stand 4000-5000 ist ein Gedanke zuviel und kostet unnötige Lebenszeit und Energie.

      Löschen
    2. Ich habe schon Ziele von 2000 Punkten gelesen. Ja, es kann noch einen Schub nach unten geben, aber ich denke, dass zumindest 2/3 erledigt sein müssten und die Chancen nach oben nicht gering sind.

      Löschen
    3. Robby, oben schreibst Du, der Dax hat Druck nach oben signalisiert. Sorry der Nachfrage, habe nicht ganz verstanden, ob die Aussage generell zu verstehen ist oder Du es anhand der heutigen Bewegung ausmachst. Wenn anhand der heutigen Bewegung, kannst Du das bitte kurz erläutern. Dankeschön

      Löschen
    4. Das ist der Druck aus dem Big Picture mit dem Anstieg über 12404

      Löschen
  28. Guten Abend. Wie weit darf eine x maximal laufen?(aus dem Big Picture) habe noch nichts in der Literatur dazu gefunden. Außer das eine X jede Beliebige Form haben darf.ist das so Richtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine X darf jedes korrektive Muster ausser einem Expanding Triangle annehmen und korrigiert die W um mindestens 23.6%

      Löschen
  29. Das23er hätten wir ja. Und maximal ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann 100% sein - kann aber hier nicht mehr erreicht werden.

      Löschen

Anzeige